Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1728
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

#31

Beitrag von Maulwurf » So 3. Jan 2010, 19:42

Sollte die Treiberröhre nicht gleich zu den anderen dazu geschalten werden? Ist aber noch zu klären ob der Trafo die Mehrbelastung abkann oder nicht bzw. ob ein umwickeln sinnvoll wäre.
Ist aber nur so eine Idee von mir, kann ja von jemandem mit aller Ahnung bestätigt oder dementiert werden.
73 Stefan

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6212
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

#32

Beitrag von odo » So 3. Jan 2010, 19:51

[quote="3587";p="205987"]Sollte die Treiberröhre nicht gleich zu den anderen dazu geschalten werden? Ist aber noch zu klären ob der Trafo die Mehrbelastung abkann oder nicht bzw. ob ein umwickeln sinnvoll wäre.
Ist aber nur so eine Idee von mir, kann ja von jemandem mit aller Ahnung bestätigt oder dementiert werden.[/quote]


Mehrbelastung?
Wenn die Leistung für die Treiberröhre nicht angefordert wird steht die ja für die Ausgangsstufe zur Verfügung :mrgreen:

Insgesamt sollte man aber evtl, die Leistungsgrenzen der Röhren nicht ganz so weit ausreizen und dafür ein saubereres Signal produzieren bei gleichzeitig verlängerter Lebensdauer der Röhren. :holy:
:wave: :wave:
odo

Benutzeravatar
CBHam
Santiago 2
Beiträge: 89
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 07:57
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

#33

Beitrag von CBHam » So 3. Jan 2010, 20:02

Daran hatte ich auch schon gedacht! :D

Wenn man sich das Bord anschaut, wäre es auch ein leichtes die V5 noch parallel zu den Anderen zu setzen. (Natürlich mit der gleichen Beschaltung...Koppeldondensatoren ect.)

Aber muss da nicht eine Menge angepasst werden???


Aber jetzt mal im Ernst... das Ding hat mich "nur" 190 Euro gekostet! Learning by doing würde ich sagen !
Wozu heisst das denn sonst EXPERIMENTIERFUNK? (Natürlich unter berücksichtigung der Sicherheitsregeln im Umgang mit hohen Spannungen)

Benutzeravatar
13EL001
Santiago 2
Beiträge: 95
Registriert: Mo 4. Apr 2005, 20:25
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

#34

Beitrag von 13EL001 » So 6. Nov 2016, 19:30

Hallo Kollegen,

was ist denn der Unterschied zwischen einem KLV 1000 und dem KLV 1000 P?
Steht das 'P' für (noch mehr) Power oder wie?

Habe einen KLV 1000 hier (schön verpackt) rumstehen und möchte ihn verkaufen. Bei eBay ist vorhin
solch ein Teil für 461,20 Euro versteigert worden. War aber die Version ohne das 'P'.

vy 73 aus Lippstadt
Markus, 13EL001
Präsident der Eagle's Lads DX-Gruppe • Postfach 300101 • D-59543 Lippstadt

Benutzeravatar
Rossi
Santiago 9+30
Beiträge: 2623
Registriert: So 16. Feb 2003, 19:03
Standort in der Userkarte: Jügesheim

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

#35

Beitrag von Rossi » So 6. Nov 2016, 19:42

Der KLV 1000 P ist nur mit 4 Röhren ausgestattet und man kann ihn mit mehr Leistung ansteuern.
Das liegt daran, das ihm die 5. Treiberröhre fehlt die im KLV 1000 vorhanden ist.
Im Amateurfunkbereich ist das brauchbar, da das Gerät meistens schon 100Watt Ausgangsleistung macht, da kann man dann ruhig mit 60 Watt auf die Röhren hämmern.
Beim normalen KLV 1000 sollte man das nicht tun, die Treiberröhre würde es euch nicht lange Danken.........
Vorsitz der Jackson Dynasty 13JD 15/Rossi Rodgau locator JO40KA http://rossi.hat-gar-keine-homepage.de/

Benutzeravatar
13EL001
Santiago 2
Beiträge: 95
Registriert: Mo 4. Apr 2005, 20:25
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

#36

Beitrag von 13EL001 » So 6. Nov 2016, 19:52

Danke Dir für die gute Antwort Rossi. 73, Markus
Präsident der Eagle's Lads DX-Gruppe • Postfach 300101 • D-59543 Lippstadt

13 Zulu14

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

#37

Beitrag von 13 Zulu14 » Mo 26. Jun 2017, 09:14

https://www.youtube.com/watch?v=90gL4FJ ... re=related

alles andere sind doch nur so 12-18 db.....

Antworten

Zurück zu „CB - Zubehör“