Zetagi BV 131

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 627
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Zetagi BV 131

#31

Beitrag von Kid_Antrim » Mi 18. Jul 2018, 19:13

S3000 hat geschrieben:@Kid_Antrim

Leider weiss ich nicht welche Version des BV 131 du hast. Wenn deiner einen horizontal eingebauten Widerstand direkt unterhalb des Röhrensockels hat dann den mal einseitig ablöten. Meist ist der auch schon gut warm geworden.
Wenns dann noch nicht so richtig läuft mal das Relais auslöten und die Kontakte säubern (Glasfaserpinsel). Das läst sich ganz gut zerlegen.
Wenn sich dann Leistungstechnisch immernoch nichts getan hat, ist die Röhre schon gut verbraucht.

Ansonsten ist den Ausführungen von Nasa nichts hinzu zu fügen. Mit 10W Eingang im 4W Modus wird die Röhre übersteuert, was ordentlich Oberwellen erzeugt. Besagter Widerstand (R1/330 Ohm) verhindert das Übersteuern eigentlich, wird dabei aber ordentlich heiß und stirbt dann recht bald den Hitzetod. Meist wird er Niederohmig und das HF Eingangssignal wird kurzgeschlossen bevor es an der Katode ankommt. Wird er jedoch Hochohmig bemerkt man das meist nichtmal und produziert ordentlich TVI :) . Manche 131 haben den Widerstand, manche nicht.

73, S3000
Besten Dank, ich gucke daraufhin mal nach. Mehr als 80 Watt konnte ich aus beiden Geräten nicht herauskitzeln, wieviel sollen die überhaupt machen? 2000 Watt laut Anzeige ja wohl kaum oder?

Vielen Dank und Grüße

KID

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 627
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Zetagi BV 131

#32

Beitrag von Kid_Antrim » Mi 18. Jul 2018, 19:19

200 Watt Natürlich

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2280
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Zetagi BV 131

#33

Beitrag von Grundig-Fan » Mi 18. Jul 2018, 19:22

Früher bei 4 Watt auf FM waren es knapp 90 Watt. Darum hatte ich den RMS K100 mit 2 Röhren da war es dann zumindest 3-stellig.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 149 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Lehnert HS-220+stabo xm4000
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 627
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Zetagi BV 131

#34

Beitrag von Kid_Antrim » Mi 18. Jul 2018, 19:36

Danke für die Info, ich hatte früher in den 80zigigern mal nen BV 131, daher habe ich mich mal dem Thema mal wieder zugewandt. Mal sehen ob ich die beiden wieder optimal zum Laufen bekomme :-)

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2280
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Zetagi BV 131

#35

Beitrag von Grundig-Fan » Mi 18. Jul 2018, 19:44

Aber wir funken doch alle nur mit 4 Watt, oder? Ok, der ein oder andere auch mit 12 Watt auf SSB. Meine Team TS-404 schmeisst ja 4,2 Watt auf FM und 1,2 Watt auf AM.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 149 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Lehnert HS-220+stabo xm4000
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 627
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Zetagi BV 131

#36

Beitrag von Kid_Antrim » Mi 18. Jul 2018, 19:57

Grundig-Fan hat geschrieben:Aber wir funken doch alle nur mit 4 Watt, oder? Ok, der ein oder andere auch mit 12 Watt auf SSB. Meine Team TS-404 schmeisst ja 4,2 Watt auf FM und 1,2 Watt auf AM. Bild

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Treffend bemerkt, werter Mitstreiter!
Ich teste die Geräte lediglich an einem Dummyload, daher ist eine Gefahr für die Bevölkerung ausgeschlossen. Bild

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2280
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Zetagi BV 131

#37

Beitrag von Grundig-Fan » Mi 18. Jul 2018, 21:56

Ich fahre damit auch zum Testen ins Ausland. Zumindest in Länder wo es egal ist oder halt erlaubt.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 149 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Lehnert HS-220+stabo xm4000
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1313
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Zetagi BV 131

#38

Beitrag von hotelsierra1 » Mi 18. Jul 2018, 22:36

Kid_Antrim hat geschrieben:
Mi 18. Jul 2018, 19:19
200 Watt Natürlich Bild
Aber nur, wenn man ein paar Teelichter drunter stellt :)
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

Benutzeravatar
Pulsar01
Santiago 6
Beiträge: 425
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 06:59
Standort in der Userkarte: JN47NS / 88662 Überlingen
Wohnort: Bodensee/FN

Re: Zetagi BV 131

#39

Beitrag von Pulsar01 » Di 28. Aug 2018, 11:37

Hallo,

mein Senf auch noch: Das Problem mit allen Leistungsverstärkern ist, ( selber erlebt ) das man irgendwann weiter sendet als man empfängt.
Was bringt es wenn du gehörst wirst, die Leute dir aber nicht antworten können. Mach lieber was mit deiner Antenne, die ist immer noch
der beste Leistungsverstärker.

73/ Michael
Kanal 40 FM ab 18:00 leider nicht mehr täglich Bodenseerunde. Sputnik01 .DX MF69. JN47NS. :joint:

13CT570
Santiago 2
Beiträge: 50
Registriert: Do 4. Sep 2014, 21:39
Standort in der Userkarte: Siegen

Re: Zetagi BV 131

#40

Beitrag von 13CT570 » Mi 29. Aug 2018, 23:04

Pulsar01 hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 11:37
Hallo,

mein Senf auch noch: Das Problem mit allen Leistungsverstärkern ist, ( selber erlebt ) das man irgendwann weiter sendet als man empfängt.
Was bringt es wenn du gehörst wirst, die Leute dir aber nicht antworten können. Mach lieber was mit deiner Antenne, die ist immer noch
der beste Leistungsverstärker.

73/ Michael
Manchmal ist es aber genau anders rum. Du hörst eine Station und die hört dich aber nicht.
Wenn man dann, dass maximale an der Antenne und der Modulation erreicht hat, macht es immer Sinn mit mehr Sendeleistung zu funken, wenn die Gegenstation die man empfängt einem nur mit erhöhter Sendeleistung hört.
Fazit: Sendeleistung auf Reserve zu haben macht schon mal Sinn!

Benutzeravatar
Pulsar01
Santiago 6
Beiträge: 425
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 06:59
Standort in der Userkarte: JN47NS / 88662 Überlingen
Wohnort: Bodensee/FN

Re: Zetagi BV 131

#41

Beitrag von Pulsar01 » Do 30. Aug 2018, 07:48

Hallo,

Wenn das der Fall bei dir ist hast du natürlich Recht.
Ich wollte nicht belehrend rüberkommen. Ich selber schalte einen Gang manchmal höher wenn
meine Gegenstation mich nicht richtig aufnehmen kann. Ich wollte nur sagen das man aus einer gut positionierte
Antenne meißt mehr rausholt. Aber das weißt du sicher selbst. :holy:

73/ Michael
Kanal 40 FM ab 18:00 leider nicht mehr täglich Bodenseerunde. Sputnik01 .DX MF69. JN47NS. :joint:

Antworten

Zurück zu „CB - Zubehör“