Stabo Optimike X

Antworten
Benutzeravatar
Bondarenco
Santiago 3
Beiträge: 106
Registriert: So 13. Nov 2016, 12:01
Standort in der Userkarte: 53474 Ahrweiler
Wohnort: 53474 Ahrweiler

Stabo Optimike X

#1

Beitrag von Bondarenco » Fr 21. Jul 2017, 23:37

Hallo Forum,
Bei meinem Optimike X befindet sich in der gelben Leitung,welche das Tonsignal zur Mikrofonbuchse des Funkgerätes liefert,ein Widerstand 1 kOhm.
Welche Aufgabe hat dieser?,weis es jemand?
73

hf-doktor

Re: Stabo Optimike X

#2

Beitrag von hf-doktor » Sa 22. Jul 2017, 13:27

Der ist zur Reduzierung des Audiopegels, damit das "X" die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt(e) für folgende Geräte:
(Stabo XM/XF)
-4000
-4012
-4012N
-3500

Benutzeravatar
Bondarenco
Santiago 3
Beiträge: 106
Registriert: So 13. Nov 2016, 12:01
Standort in der Userkarte: 53474 Ahrweiler
Wohnort: 53474 Ahrweiler

Re: Stabo Optimike X

#3

Beitrag von Bondarenco » Sa 22. Jul 2017, 13:47

Also habe ich richtig gehandelt,diesen Widerstand herauszunehmen. :holy:
Danke für die Info. :wink:
73.

hf-doktor

Re: Stabo Optimike X

#4

Beitrag von hf-doktor » Sa 22. Jul 2017, 15:17

Bondarenco hat geschrieben:Also habe ich richtig gehandelt,diesen Widerstand herauszunehmen. :holy:
Danke für die Info. :wink:
73.
Das war doch gar nicht deine Frage... :think:

Wenn du das X in ein normales verwandelt willst, bleib der Widerstand drinnen, nur die Brücke muss wieder geschlossen werden (rot markiert)
stabo X.jpg
stabo X.jpg (30.15 KiB) 658 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bondarenco
Santiago 3
Beiträge: 106
Registriert: So 13. Nov 2016, 12:01
Standort in der Userkarte: 53474 Ahrweiler
Wohnort: 53474 Ahrweiler

Re: Stabo Optimike X

#5

Beitrag von Bondarenco » Sa 22. Jul 2017, 15:34

Der besagte Widerstand befindet sich in dem gelben Kabel eingeschleift,mit einem Schlauch ummantelt,welches dann zum Mikrostecker führt.
Nicht auf der Platine selbst.

Benutzeravatar
Bondarenco
Santiago 3
Beiträge: 106
Registriert: So 13. Nov 2016, 12:01
Standort in der Userkarte: 53474 Ahrweiler
Wohnort: 53474 Ahrweiler

Re: Stabo Optimike X

#6

Beitrag von Bondarenco » So 23. Jul 2017, 10:40

Moin.
Also ohne diesen 1kOhm Widerstand,(quasi überbrückt) kann man mit dem Optimike wohl alles an Tranceivern ansteuern.
Der Schieberegler muss jedenfalls nicht soweit aufgefahren werden,als wenn der besagte Widerstand eingebaut ist.
Die Platinenversion R6 meint hier das selbe.
73.

Antworten

Zurück zu „CB - Mikrofone“