Mikrofon Vergleich

Antworten
funkytown
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 13:01
Standort in der Userkarte: Hermeskeil, Triererstr. 23

Mikrofon Vergleich

#1

Beitrag von funkytown »

Guten Abend! :D

Ich bin auf der Suche nach einem guten Podcast Mikrofon. Ich habe mir schon ein paar Tests im Internet angesehen, aber da sagt ja auch jede Webseite was anderes :?
Audio-Technica ATR2100x-USB, Rode Mi­cro­pho­nes NT-USB, Shure Motiv MV88 oder doch was ganz anderes?

Tipps und Empfehlungen nehme ich gerne entgegen! :wave:
Mein Weg ist nicht steinig, ich laufe auf Kieselkonfetti. :banane:
funkytown
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 13:01
Standort in der Userkarte: Hermeskeil, Triererstr. 23

Re: Mikrofon Vergleich

#2

Beitrag von funkytown »

Ich weiß leider nicht, ob meine Frage schlecht gestellt war oder mir niemand weiterhelfen kann... auf jeden Fall habe ich mir auf Empfehlung eines Freundes das Rode NT-USB Mini angeschafft. Ich finde es selbst auch super und kann es an alle Interessierten weiterempfehlen. :tup:
https://www.amazon.de/Rode-Microphones- ... 1531017512
Mein Weg ist nicht steinig, ich laufe auf Kieselkonfetti. :banane:
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3499
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Mikrofon Vergleich

#3

Beitrag von Grundig-Fan »

Ich würde behaupten, dass du einfach im falschen Forum gelandet bist.

Gesendet von meinem SM-G981B mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 465/color] Geräten.
zZt. stabo xf 9082, Icom IC7300, Anytone AT-6666, TTI TCB H100, Pace 8155, stabo xm3082, Formac 40, stabo Skyfon 500, stabo Stratofon M12
Antenne:Sirio Gainmaster 5/8

Frank (DFH999)
Benutzeravatar
lonee
Santiago 5
Beiträge: 395
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Mikrofon Vergleich

#4

Beitrag von lonee »

Vielleicht folgt jetzt die Anleitung, wie man so ein Mikrofon an die gängigen Funkgeräte anschließt.

Ich hätte jetzt eigentlich keine Verwendung für so etwas. Funkbetrieb mache ich so selten am Laptop.
Bei einer Remotestation könnte das Teil aber eventuell funktionieren, was mir aber dann zu lästig wäre.
Dann doch lieber mit einem DIY-Headset, weil´s praktischer ist.

Gruß,
André
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 8
Beiträge: 779
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Mikrofon Vergleich

#5

Beitrag von blauescabrio »

Für Podcasts und Zello-Funkerei tut das FiFine K670 prima seinen Dienst. In Kurzform: Sehr viele Details bei Akustikaunahmen (Gesang), Gamer bemängeln eine zu hohe Empfindlichkeit gegenüber Hintergrundgeräuschen, wenn sie auf ihre mechanischen Tastaturen einhacken.
https://www.youtube.com/watch?v=iOCqkldhhRE
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."
Benutzeravatar
lonee
Santiago 5
Beiträge: 395
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Mikrofon Vergleich

#6

Beitrag von lonee »

blauescabrio hat geschrieben: So 9. Mai 2021, 12:16 Für Podcasts und Zello-Funkerei tut das FiFine K670 prima seinen Dienst. In Kurzform: Sehr viele Details bei Akustikaunahmen (Gesang), Gamer bemängeln eine zu hohe Empfindlichkeit gegenüber Hintergrundgeräuschen, wenn sie auf ihre mechanischen Tastaturen einhacken.
Ich fürchte, wie Grundig-Fan schon schrieb, dass Du hier wirklich die falsche Zielgruppe vorfindest.
Gamer und Podkastler finden sich sicher mehr in anderen Foren als hier.
Zudem haben die wenigsten Funkgeräte einen USB-Anschluss für Mikrofone.

Ich will nicht in Frage stellen, dass sich hier auch Gamer und Podkastler herumtreiben, aber offensichtlich nicht viele.
Denn ansonsten hättest Du bereits eine Antwort erhalten.
Da ich weder exhibitionistisch veranlagt bin, anderen Menschen auch schriftlich etwas mitteilen kann und meinen PC als Werkzeug einsetze, bin ich z.B. die falsche Zielgruppe.
Denn wozu brauche ich ein Mike mit bis zu 30.000Hz, wenn ich nur funke? Da brauche ich das Sprachspektrum im Frequenzbereich von 300‐2700Hz.
Auf dem Seitenband wird weniger als die Hälfte der AM-Bandbreite übertragen. Alles was ich mehr an Bandbreite als etwa 2,4-2,5Khz übertrage, belastet meine Endstufe unnötigerweise, weil mein Gegenüber (meistens) nur einen 2,5Khz Filter einsetzt. Ggf. sogar noch schmaler.

Gruß,
André
Antworten

Zurück zu „CB - Mikrofone“