Wie hoch ist die DV27l belastbar?

Benutzeravatar
13 TANGO KILO 477
Santiago 7
Beiträge: 562
Registriert: So 13. Jul 2003, 13:36
Standort in der Userkarte: -
Kontaktdaten:

Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#1

Beitrag von 13 TANGO KILO 477 » So 21. Mär 2004, 00:27

Bild Bild Bild
Wer von euch kann mir sagen,wie hoch die DV27l(Glasfiber)belastbar ist? Bild
Habe auch eine DV27l aus Alu hier(3-teilig)Würde mich auch intressieren,wie hoch diese Belastbar ist? Bild
Danke Bild

Benutzeravatar
Brock
Santiago 9+30
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 2. Aug 2003, 13:45
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#2

Beitrag von Brock » So 21. Mär 2004, 00:37

Genau die gleichen werden doch auch bei ebay angeboten, guck doch da mal nach
QTH Witten, Ruhrgebiet| JO31QK
http://www.cb-band.de

Ikarus
Santiago 9
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Sep 2003, 09:38
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#3

Beitrag von Ikarus » So 21. Mär 2004, 01:41

Hallo Tango Kilo!

Ich habe eine DV 27l immer bei mir im Auto (wer weiss, welcher Berg von mir bestiegen werden will Bild ) - Sie ist bis max. 100 Watt ohne Probleme belastbar...... Bild

Ach übrigens - in Deutschland sind nur 4 Watt erlaubt Bild Bild Bild
man sagt mir einiges nach - oft nichts gutes - aber da steht man drüber :-))

Benutzeravatar
13 TANGO KILO 477
Santiago 7
Beiträge: 562
Registriert: So 13. Jul 2003, 13:36
Standort in der Userkarte: -
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#4

Beitrag von 13 TANGO KILO 477 » So 21. Mär 2004, 03:14

<hr>Zitat Anfang<hr>
Hallo Tango Kilo!

Ich habe eine DV 27l immer bei mir im Auto (wer weiss, welcher Berg von mir bestiegen werden will Bild ) - Sie ist bis max. 100 Watt ohne Probleme belastbar...... Bild

Ach übrigens - in Deutschland sind nur 4 Watt erlaubt Bild Bild Bild<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>

Das nur 4 watt erlaubt sind weiss ich doch!
mich intressiert das nur,weil die kuriosesten angaben im umlauf sind.

Bild Bild Bild

Ikarus
Santiago 9
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Sep 2003, 09:38
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#5

Beitrag von Ikarus » So 21. Mär 2004, 09:03

War ja auch nur ein kleiner Spass Bild Bild Bild

Aber wie gesagt - 100 Watt hält das Teil schon aus Bild
man sagt mir einiges nach - oft nichts gutes - aber da steht man drüber :-))

Benutzeravatar
schweißfuß
Santiago 9+15
Beiträge: 2438
Registriert: Do 23. Okt 2003, 10:50
Standort in der Userkarte: Groß-Umstadt
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#6

Beitrag von schweißfuß » So 21. Mär 2004, 10:33

Hallo Thomas,
guck mal hier:

http://16805.rapidforum.com/topic=101584255656

Laut Nexus kann man das ALU Teil schon ganz ordentlich belasten.... Bild
vy 73,55
Tom
Zuletzt geändert von schweißfuß am So 21. Mär 2004, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.
Groß-Umstadt ** JN49KU ** ** TH548 ** 13GD007 ** http://www.sofafunker.de

Anonymous

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#7

Beitrag von Anonymous » So 28. Mär 2004, 21:35

<hr>Zitat Anfang<hr>
Bild Bild Bild
Wer von euch kann mir sagen,wie hoch die DV27l(Glasfiber)belastbar ist? Bild
Habe auch eine DV27l aus Alu hier(3-teilig)Würde mich auch intressieren,wie hoch diese Belastbar ist? Bild
Danke Bild<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>


Die DV27L kannst du bis 6KW belasten, da der Stromverlauf gleichmässig ist ( keine Spule usw)
Der DV27 Sockel jedoch erträgt nur um die 700 Watt.
Die DV27L aus Stahl, kannst du bis zu 20KW belasten.
, das sind Daten die von Keydown Clowns erarbeitet wurden.
Sonst musst du ne Predator nehmen , die erträgt bis 40KW

moeppikf
Santiago 9
Beiträge: 1268
Registriert: So 6. Jul 2003, 01:06
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#8

Beitrag von moeppikf » Mo 29. Mär 2004, 01:17

<hr>Zitat Anfang<hr>

Die DV27L kannst du bis 6KW belasten, da der Stromverlauf gleichmässig ist ( keine Spule usw)
Der DV27 Sockel jedoch erträgt nur um die 700 Watt.
Die DV27L aus Stahl, kannst du bis zu 20KW belasten.
, das sind Daten die von Keydown Clowns erarbeitet wurden.
Sonst musst du ne Predator nehmen , die erträgt bis 40KW

<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>

Woher hast du denn diese Daten Bild

Hab grad mal in meinen Unterlagen gestöbert. In einem früheren Lührmann-Katalog ist die DV 27 L mit einer Belastbarkeit von 150 Watt angegeben. Wobei dort leider nicht steht ob FM-Dauerleistung oder 150 Watt SSB-PEP Bild

Vielleicht hat ja schon jemand einen Belastungstest mit der DV 27 Lang durchgeführt Bild

Aber 6 KW sind wohl doch eher utopisch Bild Bild Bild Bild
Keep it Country & 55 / 73 ; Thomas ;13 FC 001/13 TH 559/13 GD 724 ; QRV 9 AM / 15 USB / 1 FM , jo40bt

Anonymous

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#9

Beitrag von Anonymous » Mo 29. Mär 2004, 19:47

<hr>Zitat Anfang<hr>
<hr>Zitat Anfang<hr>

Die DV27L kannst du bis 6KW belasten, da der Stromverlauf gleichmässig ist ( keine Spule usw)
Der DV27 Sockel jedoch erträgt nur um die 700 Watt.
Die DV27L aus Stahl, kannst du bis zu 20KW belasten.
, das sind Daten die von Keydown Clowns erarbeitet wurden.
Sonst musst du ne Predator nehmen , die erträgt bis 40KW

<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>

Woher hast du denn diese Daten Bild

Hab grad mal in meinen Unterlagen gestöbert. In einem früheren Lührmann-Katalog ist die DV 27 L mit einer Belastbarkeit von 150 Watt angegeben. Wobei dort leider nicht steht ob FM-Dauerleistung oder 150 Watt SSB-PEP Bild

Vielleicht hat ja schon jemand einen Belastungstest mit der DV 27 Lang durchgeführt Bild

Aber 6 KW sind wohl doch eher utopisch Bild Bild Bild Bild<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>

Naja , in USA finden regelmässig Keydown events statt / Supabowl, die Senden dann für etwa 10 Sekunden mit bis zu 150KW , oder mehr. in diversen foren werden dann erfahrungen ausgetauscht.
Bevor die Antenne anfängt zu schmoren, gibt das Kabel meistens früher nach.

moeppikf
Santiago 9
Beiträge: 1268
Registriert: So 6. Jul 2003, 01:06
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#10

Beitrag von moeppikf » Di 30. Mär 2004, 08:07

<hr>Zitat Anfang<hr>
Naja , in USA finden regelmässig Keydown events statt / Supabowl, die Senden dann für etwa 10 Sekunden mit bis zu 150KW , oder mehr. in diversen foren werden dann erfahrungen ausgetauscht.
Bevor die Antenne anfängt zu schmoren, gibt das Kabel meistens früher nach.
<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>

Ích sag´s ja immer :

Die spinnen die Ami´s Bild Bild Bild

Aber bei der Frage ging es ja eher um die mögliche Dauerbelastung im normalen Funkbetrieb und nicht um solch, wohl eher, unsinnigen Belastungstest´s.

Wenn die bei den Test´s "nur" RG 58 verwenden ist es logisch das da ein wenig "Smoke in the room" ist..
Keep it Country & 55 / 73 ; Thomas ;13 FC 001/13 TH 559/13 GD 724 ; QRV 9 AM / 15 USB / 1 FM , jo40bt

Benutzeravatar
Brock
Santiago 9+30
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 2. Aug 2003, 13:45
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#11

Beitrag von Brock » Di 30. Mär 2004, 09:28

Gleich einige KW auf ne DV-Lang, ich glaub jetzt gehts los, hm? Bild
Das ist für den normalen Funkbetrieb doch ABSOLUTER Schwachsinn!
Denkt ihr beim posten auch mal daran, dass sich hier nicht nur erfahrene Funker befinden, sondern auch Anfänger, die sowas wie bei einem trockenen Schwamm aufsaugen, und sich evtl von ihren letzten Geld alles zerschiessen? Und dann ist woanders wieder zu lesen: "Das Forum xy ist scheisse, die geben da absichtlich falsche Tips!" Bild Bild Bild
QTH Witten, Ruhrgebiet| JO31QK
http://www.cb-band.de

Anonymous

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#12

Beitrag von Anonymous » Mi 31. Mär 2004, 01:25

<hr>Zitat Anfang<hr>
<hr>Zitat Anfang<hr>
Naja , in USA finden regelmässig Keydown events statt / Supabowl, die Senden dann für etwa 10 Sekunden mit bis zu 150KW , oder mehr. in diversen foren werden dann erfahrungen ausgetauscht.
Bevor die Antenne anfängt zu schmoren, gibt das Kabel meistens früher nach.
<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>

Ích sag´s ja immer :

Die spinnen die Ami´s Bild Bild Bild

Aber bei der Frage ging es ja eher um die mögliche Dauerbelastung im normalen Funkbetrieb und nicht um solch, wohl eher, unsinnigen Belastungstest´s.

Wenn die bei den Test´s "nur" RG 58 verwenden ist es logisch das da ein wenig "Smoke in the room" ist..<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>


Naja so oder so ähnlich werden billig Lautsprecher ja auch gemessen,
Aber eben, um den Stahl zum schmelzen zu bringen, brauchts schon sehr viel Leistung.
mit dem Materialdurchmesser und der Frequenz, kann man die Spannungs, und Stromverteilung sehr genau
berechnen.
Aber frag mich nicht nach der Formel.
MF G

Benutzeravatar
Brock
Santiago 9+30
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 2. Aug 2003, 13:45
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#13

Beitrag von Brock » Mi 31. Mär 2004, 01:30

Bei einer "normalen" DV-Lang ist ja genau dieser Stahldurchmesser sehr gering, weil von Fiberglas ummantelt. Jeder, der schon mal einen Blick ins innere einer DV-Lang werfen konnte, weiß was ich meine, da wundert es einen, wenn das Teil nicht schon bei 100W zu glühen anfängt! Bild
QTH Witten, Ruhrgebiet| JO31QK
http://www.cb-band.de

Anonymous

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#14

Beitrag von Anonymous » Do 1. Apr 2004, 14:09

<hr>Zitat Anfang<hr>
Bei einer "normalen" DV-Lang ist ja genau dieser Stahldurchmesser sehr gering, weil von Fiberglas ummantelt. Jeder, der schon mal einen Blick ins innere einer DV-Lang werfen konnte, weiß was ich meine, da wundert es einen, wenn das Teil nicht schon bei 100W zu glühen anfängt! Bild<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>

Ich Sprach jedoch von der DV27 aus Stahl.
MFG

Benutzeravatar
Powerplay
Santiago 5
Beiträge: 342
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 18:25
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist die DV27l belastbar?

#15

Beitrag von Powerplay » Di 28. Dez 2004, 20:15

Die Leistung Die die DV27L Verträgt bringt von uns bestimmt keiner auf..................
Bevor diese antenne aufgibt.....ist dein kabel ,fuß,stecker und alles was es da so gibt schon ein haufen
schrott.
Wer andern eine Bratwurstbrät der braucht ein Bratwurstbratgerät!

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“