2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#1

Beitrag von Haflinger73 »

Nachdem ich bei meiner gestockten Super-J-Pole immernoch an der Spannungsumleitung am tüfteln bin, habe ich einen anderen Weg für eine "gestockte" Antenne gesucht. Dabei bin ich über die Idee der Parallelschaltung von Antennen gestossen.

Als Ausgangsprodukt wurden 2 bekannte und bewährte T2LT Antennen mit Lambda 1/2 Zuleitungskabel gebaut. Um dem TRX die geforderten 50 Ohm anbieten zu können, müssen die 2 Antennen über ein Anpassstück mit 2 parallelen Sat75 Kabelstücken (Länge Lambda 1/4 x VK 0.82) angeschlossen werden.
Bild

Bild

Die T2LT haben exakt die selben Abmessungen und einzeln ein SWR minimum von 1:1,17. Zudem muss das Zuleitungskabel nach der MWS ebenfalls exakt genau gleich sein. Das SWR der Gesamtkonstruktion sah dann noch besser aus :banane:

Bild

Im Feld wurde unter Zuhilfenahme eines Web-SDR`s in rund 50km Entfernung die maximale Abstrahlung ermittelt.
Zuerst wurde nur 1 T2LT als Referenz aufgestellt und mit -91dBm notiert. Die maximale Abstrahlung wurde im 90Grad Winkel zur Kontrollstation und im Abstand von 5,5m zwischen den Antennen (Spitze auf 14m) mit -83dBm gemessen, ein satter Gewinn, beziehungsweise Bündelung des Stahlungsdiagrammes :tup:

Bild

Die Antenne hat dementsprechend auch ein sehr "Selektives Hören" (was uns Männern im Haushalt gelegentlich auch gute Dienste leistet :crazy: :wink: ), Stationen "von der Seite" der Antennenkonstruktion werden fast vollständig ausgeblendet >QRM Minimierung :king: . Quer zur Antenne ergibt sich das Strahlungs-Maximum nach hinten und vorne (Bei meinen Standort im Kanton Aargau, konnten so Stationen in der Ostschweiz und gleichzeitig im Elsass, empfangen werden >Antenne Ost/ West). Für Verbindungen in andere Richtungen, muss jeweils ein Sendemast umplatziert werden.

Eine Antenne mit vielen Vorteilen, aber Systembedingt bei QSO Partnern die weit verstreut sind, dementsprechend auch Nachteilen.

Nächste Ausbaustufe, sind 4 T2LT Antennen die im 4-Eck parallel geschaltet werden. Muss mir aber noch Gedanken machen, wie ich dies mit den 2 vorhanden Spyderbeam bewerkstelligen soll :wink: :holy:

73&55 Halfinger73

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+30
Beiträge: 2591
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#2

Beitrag von Charly Whisky »

Hallo,

ich habe den gleichen Test mit 2 GM- Nachbauten gemacht und auch mit zwei L/2.

Funktioniert super und die wichtigste Erkenntnis: Man kann Störungen komplett auslöschen- mit dem Nachteil, dass diese Richtung dann taub ist.

VG
Christian

Hier: viewtopic.php?f=15&t=48932

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#3

Beitrag von Haflinger73 »

Genau :tup: konnte mir die Referenz nur über den Web SRD holen, aber die Ergebnisse decken sich :wave:
Nächste Stufe: 4 T2LT, dann sollten eigentlich Strahlungskeulen in alle 4 Himmelsrichtungen vorhanden sein.
Habe mir schon Gedanken gemacht, 4 GFK Ruten, 90 Grad versetzt am 4 Element der 18m Spyderbeam zu montieren und daran die Antennen anzuhängen. Einspeisung der 4 Strahler lässt sich ja dann wieder mit RG58 bewerkstelligen. Ich bleibe dran :-)
(Luxusvariante währe natürlich mit 4 Draht J-Pole Antennen :heart: :heart: :heart:)

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6839
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#4

Beitrag von Krampfader »

Schönen Guten Morgen Haflinger73 :)

Super! Gratuliere zu Deiner gelungenen Ausführung, gefällt mir :tup:

So ein simpler Halbwellen-Dipol (sprich T2LT) eignet sich hervorragend für derartige Experimente. Auf meiner ToDo-Liste steht noch die "Askari-Beam", siehe Foto: https://i.ibb.co/XXVW55R/Abmessungen-Askari-Yagi.png ... und zwar drehbar nach allen Himmelsrichtungen, auf meinem Auto-Gepäckträger montiert.


Haflinger73 hat geschrieben:
So 12. Jul 2020, 22:58
Habe mir schon Gedanken gemacht, 4 GFK Ruten, 90 Grad versetzt am 4 Element der 18m Spyderbeam zu montieren und daran die Antennen anzuhängen.
Du meinst wohl in etwa so, oder?

Bild

Dabei hängen die vier T2LT kopfüber von den Eckpunkten des waagrecht aufgehängten Askari-Kreuzes herab (sollte ja eigentlich egal sein dass sich die Luftspule (sprich der RF-Choke) dann oben befindet). Eventuell aber stört dabei dann das mittig am Mast hochgeführte Zuleitungskabel ??

Weitere Ausführungen:
https://i.ibb.co/r4JvsgH/Askari-Cubical-Quad.png
https://i.ibb.co/XzjbgHL/Askari-Cubical ... aterne.png
https://i.ibb.co/mNVLKzN/Askari-Cubical-Quad-Stern.png

Wie auch immer, Gutes Gelingen! :)

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#5

Beitrag von Haflinger73 »

Hallo Andreas, ja etwa in dieser Art 👍🏻
Werde die T2LT aber von unten Speisen. Zudem habe ich mir überlegt, dass bei 4 Antennen die Leistung je Stahler noch einmal halbiert wird. Ich hätte dann zwar einen "Rundstrahler" aber in jede Richtung nur ca. 3dB "Gewinn" 🤔
Wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich das vorhandene 2 Array System nochmals baue und über einen Antennenumschalter dann jeweils Ost/West oder Nord/Süd schalten kann.
So behalte ich die 6-7dB Gewinn bei. Interessant währe noch zu wissen, wie sich die beiden inaktiven Strahler, als parasitäre Elemente verhalten 🤔🙈
Mit 4 Draht J-Pole's liesse sich natürlich noch mehr rausholen 😍

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+30
Beiträge: 2591
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#6

Beitrag von Charly Whisky »

J-Pole rules :tup:

Die V4k macht sich prima auf ihrem 15 m Mast :holy:

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#7

Beitrag von Haflinger73 »

So heute konnte ich weitere Tests durchführen. Hab mir eine zweite 75 Ohm Anpassung und 2 weitere T2LT gebaut.
Also nun 2x 2 Elemente T2LT Array System am selben Mast :banane:

Bild

Für den Aufbau habe ich mir genügend Zeit genommen und jede Variante ausgemessen:
1 T2LT auf 12m am Mast Rundstrahler SWR K5 1:1,17 WebSDR (50km entfernt) -80dBm
2 T2LT auf 12m am Mast Parallel SWR K5 1:1,24 WebSDR (50km entfernt) -76dBm
4 T2LT auf 12m am Mast 2x Parallel SWR K5 1:1,26 WebSDR (50km entfernt) -76dBm

Die Richtwirkung war heute leicht schwächer, als mit den zwei einzenen 18m Masten, da ich mit den eingesetzten GFK Ruten on Top, nur 5m Distanz zwischen den Parallelen Antennen erzielen konnte ( Ideal ist ja ein Abstand von Lambda 0,5, also 5,5m)

Trotzdem spielte die Antenne super :tup:
Über einen Antennenumschalter konnten die zwei Array-Systeme jeweils zwischen Nord/Süd, oder Ost/West Vorzugsrichtung umgeschalten werden.
Die QRM Ausblendung ist wirklich brauchbar und ich bekam S8/R5 Rapporte von Obergünstigen Stationen aus 150km Entfernung :king:

Der Aufbau gestaltet sich relativ einfach und ist ohne die ganzen WebSDR Messungen in einer 1/4 Stunde erledigt, ist allerdings nicht sehr Windstabil!

Bild

Hier noch ein Bild der 75Ohm Anpassung zwischen den 2 Array Systemen, die über den Antennenumschalter jeweils in Vorzugsrichtung angesteuert werden:

Bild

Die 2 Sat75 Kabel lassen sich gut in einem PL-Schraubstecker für RG213 verbinden:

Bild

Fazit:
Eine wirklich brauchbare "Richtantenne" mit 4 Vorzugsrichtungen. Die passiven Elemente beeinflussen die Aktiven Strahler scheinbar nicht.
Die GFK Ruten müssen noch auf 5,5m verlängert werden und evtl. ein zweiter Satz auf der Höhe der MWS der T2LT für die Windstabilität angebracht werden.
Bin zufrieden mit dem Versuch :wave:

Bild

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6839
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#8

Beitrag von Krampfader »

Hallo Haflinger73 :)

Interessante, räumliche Konstruktion! :tup:

Ich sehe Du bist ebenfalls ein "Askari-Virtuose", verstehst das Handwerk. Derart günstige Angelruten eigenen sich eben perfekt für derartige Experimente, leider sind sie immer sehr schnell vergriffen, siehe: https://www.askari.at/silverman-stigma- ... 74974.html

Das mit dem Antennen-Umschalter finde ich elegant, ich hingegen muss aus dem Auto aussteigen um meinen "Wimpel" bzw. "Staffel" neu auszurichten ;)

Weiter so!

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/

Benutzeravatar
pömmf
Santiago 4
Beiträge: 212
Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:49
Standort in der Userkarte: Steinfurt

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#9

Beitrag von pömmf »

4 Antenne speist man über Phasenleitungen oder mit 4 Endstufen plus Phasenschieber.
Damit bekommt man ein Foursquare / Phase Array.

Eine Richtantenne die man ohne drehen ausrichten kann.

Gibts genug Abhandlungen im Inet dazu.


73,

pömmf
Der beste Blitzschutz: nicht zu schnell fahren!

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#10

Beitrag von Haflinger73 »

Hallo Pömmf
Ich brauche die Antenne ja auch nicht zu drehen? :clue:
Die 2 Vorzugsrichtungen (jeweils nach hinten/vorne) lassen sich über eine einfache Antennenweiche umschalten. Auch die Zwischenräume werden gut abgedeckt. Die einzigen Speziellen Materialien, sind die zwei 75Ohm Anpassleitungen.
Wiso sollte ich hier mit verschienen Endstufen und was weiss ich noch alles Arbeiten, denke nach all den Geräten kommt von den 4 Watt nicht mehr viel bei der Antenne an :mrgreen:
KISS Keep it simpel and stupid.
Bin mit den Ergebnissen zufrieden.
Du darfst natürlich gerne deine Installation für 11m hier mal vorführen, bin gespannt :tup:

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#11

Beitrag von Haflinger73 »

Heute habe ich das Thema Antennenarray nochmals aufgegriffen und mit 2 Eigenbau Draht J-Pole, den Versuch wiederholt.
Bild
Am Anfang war ich etwas ernüchtert, da sich die Verstärkung über ein webSDR nicht so richtig Messen/ Reproduzieren lies.
Ein QSO mit 2 Kollegen in der Ostschweiz (102km und 81km) brachte dann die Erleuchtung :tup:
Die Sendekeule hat eine extrem schmale Spitze von max 10-15° wo eine Verstärkung von 2 S-Stufen messbar ist :think: :shock:
Bild
Nach diesem QSO bin ich nochmals mit Kompass und Karte auf die webSRD Jagd gegangen :holy: und konnte eine Verstärkung von 7dBm auf 55km Distanz erreichen (-71dBM solo J-Pole -64dBm parallel, etwas über 1 S-Stufe)
Bild
Bei einem QSO mit Tobias auf dem "Höchsten" bei Heiligenberg war der Unterschied sogar S4/R4 zu S1/R2 :king:
Bin zufrieden, wenn auch die Richtwirkung sehr schmal ausfällt :wink:
Bild

73&55 Haflinger73

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6839
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#12

Beitrag von Krampfader »

Super!, Gratuliere Haflinger73 :tup:
Haflinger73 hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 23:35
Die Sendekeule hat eine extrem schmale Spitze von max 10-15° wo eine Verstärkung von 2 S-Stufen messbar ist
Bei einem QSO mit Tobias auf dem "Höchsten" bei Heiligenberg war der Unterschied sogar S4/R4 zu S1/R2
Pass aber ja nur auf mit Deinen S-Wert-Angaben, ansonsten wirst Du gleich ins Eck "unseriös" gestellt, so wie ich ;) ... ich glaube Dir aber diese Werte glatt!

Ich werde das bei Gelegenheit auch mal probieren, allerdings so wie Du ursprünglich mit simplen T2LT´s ... werde einige davon anfertigen, geht ja schnell, Material hab ich bereits daheim, siehe Foto unter: viewtopic.php?p=568439#p568439

Angelruten besitze ich mittlerweile auch mehrere, der Trend geht ja zur Zweit- und Drittrute ;) ... apropos Angelruten, bei https://www.askari.at/silverman-stigma- ... 74974.html ist die 9m GFK-Rute aktuell wieder erhältlich, schnell zugreifen bevor sie wieder monatelang ausverkauft ist.

Aktuell führe ich seit Wochen noch meine "Holzstaffel-Yagi" spazieren, in meiner Dachbox, der Aufbau dauert rund 40 Minuten, allerdings kann ich sie dann in alle Richtungen drehen, siehe Fotos: viewtopic.php?p=566101#p566101 (S-Werte verrate ich nicht ;) ... sind aber ähnlich wie bei meiner WImpel-Beam, siehe: viewtopic.php?f=15&t=47058 )

Abschließende Frage: Wie spielt die J-Pole im Vergleich zur T2LT ?? ... lohnt sich der Mehraufwand ??

Danke und Grüße

Andreas :wave:

PS: Solch experimentierfreudige CB-Funker (wie Du einer bist) braucht das Land! :thup:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#13

Beitrag von Haflinger73 »

@Krampfader: „PS: Solch experimentierfreudige CB-Funker (wie Du einer bist) braucht das Land!“ Spiele nicht für das selbe Land wie du, unsere Rot/Weisse Flage ist im Gegensatz zu euch Positiv eingestellt :dlol: :dlol: :dlol:

Vergleich T2LT > J-Pole: Bei Vergleichstestes über webSDR kam die J immer 4-6dBm besser an, also um 1 S-Stufe. Die Tripel Leg und die J-Pole nehmen sich hingegen nichts weg. Je nach Distanz/Höhe der Gegenstation mal die, mal die andere.
Wie schon geschrieben, hatte die T2LT Parallel Schaltung eine viel breitere Sendekeule. Konnte vor ein paar Wochen Stationen in 60-100km im 30-40 Grad Winkel verteilt, alle mit S7 bedienen.
Eigentlich sollte dies gestern der Abschliessende Test für den Herbstcontest vom 12. September sein (übrigens alle Herzlich eingeladen mitzumachen. Wertung in AM, FM und SSB von 15:00 - 24:00 diesen Samstag)
Nun habe ich das „Luxus-Problem“ welche Antennen ich auf den Chasseral 1600müM mitnehme. Die Wimpelbeam währe natürlich auch eine Option mit einer J-Pole am 2. Spyderbeam :tup:

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+30
Beiträge: 2591
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#14

Beitrag von Charly Whisky »

Denk an den möglichen Wind dort oben.

Ich höre mal rein, vielleicht klappts nach Karlsruhe- sind nur230 km

73
Christian

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: 2 Elemente Array T2LT Antenne (Field Goal Antenne)

#15

Beitrag von Haflinger73 »

Bis jetzt siehr das Wetter gut aus und mit 15-10°C auch angehnem. Für die Spyderbeam Stative habe ich gute Erdnägel und ich hänge ja keine 10 Elemente Yagi auf 😉 Ja Christian würde mich freuen wenn das klappen würde 👍🏻😀

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“