Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

Django001
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 15:57
Standort in der Userkarte: Moosbach

Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#1

Beitrag von Django001 » Fr 9. Aug 2019, 21:24

Wenn jemand CB-Funk im Auto betreiben und kein Loch für eine Antenne bohren will oder kein Kabel für eine Magnetfussantenne nach draussen verlegt, der sollte sich mal mit einer Fensterklemmantenne beschäftigen.
Von der Firma Albrecht hat es da eine Antenne mit Fensterklemmfuss gegeben.
Glaube AF 393 heisst diese Antenne.
Schnell montiert und auch gleich wieder entfernt.
Die Stehwelleneinstellung ist einfach.
Den obrigen Stift raus- oder reinschieben.
Habe diese Antennenart schon 20 Jahre im Einsatz!
Perfekt!
Aber es gibt ein Problem: Diese Antenne wird nicht mehr produziert! Sehr schade! :wall:

Funkenflug
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Do 30. Apr 2015, 22:46
Standort in der Userkarte: Westerstede
Wohnort: Westerstede

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#2

Beitrag von Funkenflug » Fr 9. Aug 2019, 22:20

Perfekt? Wohl kaum, wenn ich die Reichweiten meiner drei KFZ Funkanlagen betrachte! Das Gerät mit der Fensterklemmantenne kann ich in etwa so weit werfen, wie ich damit senden kann!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2855
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#3

Beitrag von Krampfader » Sa 10. Aug 2019, 08:44

Hier gibt es noch eine:

Bild
Quelle: https://shop.mco.at/albrecht-af-393.html

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3993
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#4

Beitrag von KLC » Sa 10. Aug 2019, 09:08

Naja , Funkenflug, das ist relativ ....
Wenn ich eine Karosse mein eigen nennen darf, in denen 9 Leute Platz haben , kann ich mir auch 2 Antennen mit Co-Phaser draufzimmern. :neid:
:tup: :laola: :laola: :laola:

Wenn ich mir aber die Karre vom Chef ausleihen darf/muß und ich zudem mit Magnetfüßen leidliche Erfahrungen gemacht habe, ein gute Option. :tup:
Leider auf Kosten des hochfrequenten Aktionsradius. :(
Von wegen: Besser so 'ne Antenne als ohne Antenne ! :crazy:

Ich dachte eher , das hier wird wieder eine Offerte .... :clue:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
Beiträge: 4801
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Standort in der Userkarte: Dobel
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#5

Beitrag von Romeo Oscar ( 13RO763) » Sa 10. Aug 2019, 09:59

WIMO: http://www.wimo.de/glasklebe-antennen_d.html

Funktionieren passabel, sind in 2 smart´s von uns eingebaut ....

Bild

Bild
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 800 m.ü.N.N. )
QRZ.COM: http://www.qrz.com/db/do8jr

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#6

Beitrag von 13CT925 » Sa 10. Aug 2019, 10:11

Django001 hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 21:24
Schnell montiert und auch gleich wieder entfernt.
Die Stehwelleneinstellung ist einfach.
Den obrigen Stift raus- oder reinschieben.
Wie alles auf der Welt hat alles auch seine Vor- und Nachteile %)
Diese Fensterklemmhalter haben den Nachteil, das sie keinen Kontakt zur Masse haben.
Bestenfalls über das Geräte-Minus, was auch ein Trittbrett für vagabundierende HF sein kann, so es sich um ein Mobilgerät handelt und nicht um kein Handgerät.
Da aber eine Antenne bekanntlich immer auch ein Gegenpol braucht, kann dies hier nur mit dem Anschlußkabel gemacht werden,
das eine bestimmte Mindestlänge haben muss.
Ein kürzen des Kabel oder ein Zusammenrollen weil zu lange läßt den ohnehin schlechten Wirkungsgrad noch weiter in den Keller fallen.
Eine sogenannte "gute Stehwelle" heißt hier lediglich 50 Ohm, aber nicht unbedingt resonant.
Fazit:
Habe diese Antennenart schon 20 Jahre im Einsatz! Perfekt!
Perfekt ist die Stehwelle, aber nicht der Wirkungsgrad.
Romeo Oscar ( 13RO763) hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 09:59
WIMO: http://www.wimo.de/glasklebe-antennen_d.html

Funktionieren passabel, sind in 2 smart´s von uns eingebaut ....
Ich glaub, die Rubrik hier heißt "CB-Antennen", oder?
Zuletzt geändert von 13CT925 am Sa 10. Aug 2019, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2817
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#7

Beitrag von Grundig-Fan » Sa 10. Aug 2019, 10:12

Na ja, Notdurftauto mit Notdurftantenne. Passt doch. Hauptsache es geht was.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 230 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+Uniden P-1000+Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Echo Master Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
Beiträge: 4801
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Standort in der Userkarte: Dobel
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#8

Beitrag von Romeo Oscar ( 13RO763) » Sa 10. Aug 2019, 10:19

Ich glaub, die Rubrik hier heißt "CB-Antennen", oder?
Richtig!

Deshalb der Link! Man muss nur Lesen können, dann sieht man, dass es die Antenne in 4 Ausführungen gibt.
Die auf den Photos dargestellen Ausführungen sind zugegeben die VHF / UHF - Versionen. Die 11-Meter Version ist optisch gleich, aber 75 cm lang. ( VHF / UHF: 70cm )
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 800 m.ü.N.N. )
QRZ.COM: http://www.qrz.com/db/do8jr

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#9

Beitrag von 13CT925 » Sa 10. Aug 2019, 10:32

Romeo Oscar ( 13RO763) hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 10:19
Deshalb der Link! Man muss nur Lesen können, dann sieht man, dass es die Antenne in 4 Ausführungen gibt.
Du hast recht, hab um die Uhrzeit noch nich alle Sinne hochgefahren.....
Ich hatte die Antenne auch, aber nur in UKW-Form und noch nich weiter runter geblättert :lol:

Diese Glasklebeantennen haben auch Nachteile:
- bei aufgedampfter metallischer Wärmeschutzverglasung wird die kapazitive Kopplung durchs Glas verfälscht und funktioniert nicht.
- bei überstehenden Dachspoiler an der Heckscheibe kommt der Klebepunkt evtl. zu dicht an einen Scheibenwischer,
oder Heizdraht, was ebenfalls die Kopplung behindert.
- Wenn man die ein 2. Mal aufkleben will, muss man ein Klebepad nachkaufen/bestellen, weil die Adhäsion speziell an Glas angepasst ist und ein anderer doppelseitiger Kleber meist nicht die notwendige Klebekraft hat, und sich bei einer anderen Dicke der Abstand der Kopplungsplatten ändert und somit auch der kapazitive Wert.

Django001
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 15:57
Standort in der Userkarte: Moosbach

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#10

Beitrag von Django001 » Sa 10. Aug 2019, 11:29

Leute die Antenne ist für mich ideal.
Für Nahbereich super einsetzbar.
Wenn man in Waschanlagen fährt - rausklemmen - Sache erledigt.
20 Jahr Erfahrung damit (das ist meine 4. Antenne / habe mir noch eine auf Reserve geordert!).
Was will man mehr?
Logisch nix für DX!
Und zu den Klebeantennen: Hatte ich auch eine - dieses Dreckzeug bringst ja gar nicht mehr von der Scheibe ab, z.B. wenn man
das Auto verkaufen will!
Und zu Magnetantennen: Hatte ich auch schon. Die machen alle Kratzer in den Lack. Keiner kann mir erzählen, dass es bei der Abnahme des
Magnetfusses keine Kratzer gibt!
Und zu Lochbohrungen am Auto: Wertminderung jedes Fahrzeuges, wenn Loch vorhanden! Blindstopsel fallen dann jeden auf! NIX GUT!!!!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2855
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#11

Beitrag von Krampfader » Sa 10. Aug 2019, 11:37

Grundig-Fan hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 10:12
Na ja, Notdurftauto
Ich würde mich in einem dicken, fetten SUV genieren. In Zeiten wie diesen. Ich finde diese Art von Kraftfahrzeugen gehören exorbitant hoch besteuert, hier ist die Politik gefordert, siehe folgenden Artikel "SUV – in Blech gepresste Rücksichtslosigkeit", ein Kommentar zur Psychologie ihrer Käufer, siehe: https://www.tagesspiegel.de/politik/aut ... 48982.html

Aber zurück zum Thema, hier geht es ja um CB-Funk und Fenster-Antennen. Sicher nur eine Notlösung, aber besser als nichts. Für die Nahbereichs-Kommunikation aber bestimmt ausreichend.

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#12

Beitrag von 13CT925 » Sa 10. Aug 2019, 11:54

Django001 hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 11:29
Und zu den Klebeantennen: Hatte ich auch eine - dieses Dreckzeug bringst ja gar nicht mehr von der Scheibe ab, z.B. wenn man
das Auto verkaufen will!
Da nimmt man einen Ceran-Kochfeld-Schaber mit jungfräulicher Klinge, danach Isopropanol und/oder Aceton aus der Apotheke.
Keiner kann mir erzählen, dass es bei der Abnahme des
Magnetfusses keine Kratzer gibt!
Doch ich.
Ich habe einen 3fach Magnetfuß und auf jedem der drei Magnete ist eine Gummikappe.
Und zu Lochbohrungen am Auto: Wertminderung jedes Fahrzeuges, wenn Loch vorhanden! Blindstopsel fallen dann jeden auf! NIX GUT!!!!
Dann macht man eine 16V-Antenne ans hinteren Ende des Daches, wenn man die nicht mehr braucht, kommt eine Haifischantennen-Attrappe drauf, am Besten in Wagenfarbe.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4007
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#13

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 10. Aug 2019, 16:13

Krampfader hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 11:37
Ich würde mich in einem dicken, fetten SUV genieren. In Zeiten wie diesen. Ich finde diese Art von Kraftfahrzeugen gehören exorbitant hoch besteuert, hier ist die Politik gefordert, siehe folgenden Artikel "SUV – in Blech gepresste Rücksichtslosigkeit", ein Kommentar zur Psychologie ihrer Käufer, siehe: https://www.tagesspiegel.de/politik/aut ... 48982.html
Und was hat das mit den Klemm-, Klebe- und Magnetantennen zu tun?

Abgesehen davon: Wenn schon mehrere versucht hätten, Deine Frau im Smart von der Autobahn abzudrängen (Du liest richtig!) und Deine Frau aus lauter Angst über den Kauf eines SUVs nachdenkt, dann kannst Du das vielleicht nicht verstehen, aber ich schon.

Zurück zu den Antennen: Ich persönlich hätte vor allem Angst, daß bei einem Loch im Blech der Rost kommt. Ansonsten hätte ich speziell beim lizenzfreien Funk eine unglaublich einfache Lösung: Antenne einfach montiert lassen und die Büchse innen drin auch. Das Autoradio baut man ja auch nicht aus, also könnte man auch die Möhre eingebaut lassen. Erst recht, wenn's ein Billigheimer im zweistelligen Eurobereich ist.

73 de Daniel

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 546
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#14

Beitrag von Nordic » Sa 10. Aug 2019, 16:59

Ich fahre seit 1993 Range Rover, Defender, Discovery Mercedes ML, Suzuki, Daihatsu, Isuzu etc
Niemals hatte ich deshalb ein schlechtes Gewissen.
Manch einen habe ich 7 Jahre gefahren, manch einen über 11 Jahre. Ich habe niemals damit einen Unfall gehabt, fahre nicht wie ein Berserker, helfe jedem, der meine Hilfe braucht, habe im Auftrag der Polizei Fahrzeuge geborgen, nutze alle KFZ mit 3,5 t AHK ( die auch auch brauche).
An nahezu allen hatte ich Funkantennen verbaut und sogut wie niemals Probleme mit dem SWR.
Teilweise Hobby bedingt, teilweise aus beruflichen Gründen fahre ich diese 4x4. Ich nutze die 3,5 t AHK sehr oft. Erst wieder die letzten 4 Tage.
Alle sind bezahlt und fressen außer den laufenden Kosten kein Brot.
Sie halten ewig und bringen mich in die tunesische Sahara, an den Polarkreis und danach in das letzte Dorf in der Toskana.
Und das vollbeladen mit 4 Personen.
Das hat mit Prunk und Protz, verlängerten Würstchen und Angeberei nichts zu tun.
Es ist für mich eine Notwendigkeit.

Und man hat viel Platz, seine Funkerkisten und Zubehör einzupacken :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Alle gebohrten Antennenlöcher führten auch niemals zu einem Wertverlust.
13RF1262 / QRP /

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4007
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mobilantenne ohne Lochbohrung! Super Sache!

#15

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 10. Aug 2019, 20:12

Nordic hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 16:59
Ich fahre seit 1993 Range Rover, Defender, Discovery Mercedes ML, Suzuki, Daihatsu, Isuzu etc
Ich bin jetzt nicht sooo der Autospezialist, aber ein Teil davon sind SUVs, andere Geländewagen.
Das KBA unterscheidet zwischen den Segmenten SUV und Geländewagen, dies hat mit optischen und technischen Merkmalen zu tun.
Quelle: https://www.welt.de/article198044901
Nordic hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 16:59
Alle gebohrten Antennenlöcher führten auch niemals zu einem Wertverlust.
Läßt Du die Antennenfüße gleich drin oder verstopfst Du die Löcher?

73 de Daniel

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“