EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

Benutzeravatar
Derby Station
Santiago 5
Beiträge: 343
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 08:36
Standort in der Userkarte: JO43kb

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#301

Beitrag von Derby Station » So 3. Nov 2019, 09:18

Hallo Stefan.

Einen Analyzer habe ich nicht. Müsste mich mit SWR herantasten :roll: .
Dσɳ Jυαɳ ᗪE ᗰᗩᖇᑕO ᗩKᗩ ᗪEᖇᗷY ᔕTᗩTIOᑎ / 13ᗰᔕᕼ / 13ᕼᑎ1999
TTI Tᑕᗷ-770, ᗪIY ᗰᗩG ᒪOOᑭ, ᔕᑌᑎKEᖇ EᒪITE ᑕᗷ115, ᗪIY ᗩᔕKᗩᖇI T2ᒪT
ᖴᖇᑎ: 1ᗩ-ᖴᑌᑎKᖴEᑌEᖇ.ᗪE / ᗷEᖇGᕼüTTE ᗰIT ᑭᗰᖇ *** Iᑕᕼ WEIß: ᗪIE E :D .

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3331
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#302

Beitrag von Krampfader » So 3. Nov 2019, 09:37

Guten Morgen Stefan :)

Das sind wie immer super Werte, selbst bei (Dauer-)Regen. Deine Antenne darf man also getrost als „waterresistent“ bezeichnen :tup:

Allerdings sind diese Werte nicht konstant. Je nach Aufbauort, Höhe über Grund, Bodenbeschaffenheit, Kabelsorte und Länge des verwendeten Zuleitungskabels können die Messwerte (geringfügig) abweichen. Dies ist völlig normal und schmälert die Leistung der Antenne nur unwesentlich ...

Weiter so! :thup:

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 724
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#303

Beitrag von Nordic » So 3. Nov 2019, 10:12

Derby Station hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 09:18
Hallo Stefan.

Einen Analyzer habe ich nicht. Müsste mich mit SWR herantasten :roll: .
Halb so wild.
Ich habe jahrelang mit Swr Metern Drahtantennen gebaut und gute Werte bekommen sowie Qsos bis ca. 2.450 km geführt.
Wobei das natürlich nicht mehr über Bodenwelle ging. :holy:

Und wenn es dich wirklich mal "gepackt" hat, dann kannst du ja noch nachlegen, es gibt ja für jedes Budget und Anwendungsfall das passende Gerät :tup:

Zwei einfache und gute Antennen zum anfangen sind die T2LT- und die Schweißfuss Antenne.
Eine Deltaloop ist elektrisch auch einfach aufzubauen. Dafür aber mechanisch anspruchsvoller. Braucht halt auch viel Raum.

Ich habe schon fast alle durch, meine aber, dass die endgespeisten Vertikalstrahler oder Langdrahtantennen den besten Kompromiss bilden.
Wenn es etwas anspruchsvoller und mit Richtcharakteristik sein darf, dann bin ich ein Freund von der Sypper Beam und der Moxxon, da diese elektrisch sowie mechanisch recht einfach aufzubauen sind.
Ich bediene mich fast immer im Fundus meines Kite Shops, welcher mir eine Riesen Fülle an hochwertigen und stabilen Baumaterialien liefert.
Manche Teile mache ich mir selber und wenn ich keine Lust oder Zeit habe, dann bekommen die Azubis ein neues "Projekt" und freuen sich, wenn es mal eine Abwechslung gibt. :mrgreen:

Und dann gibt es noch die Industrie 3D Drucker und Catia mit dem man tolle Projekte realisieren kann. An anderer Stelle habe ich schon einige Spulenkörper geposted.

Nun ist aber gut, das Essen "Brunch" wartet, das ist unserer Familie am Sonntag heilig und auch ich muss mich dabei einbringen :D

Später gerne wieder an dieser Stelle :tup:

Grüße

Stefan
13RF1262 / QRP /

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 724
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#304

Beitrag von Nordic » Do 7. Nov 2019, 19:03

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte :tup:

Bild

Im Vergleich mit den vorhergehenden Bildern ist ein gewisser und offensichtlich normaler leichter Drift in Richtung 10m Band erkennbar. Vlt. wirkt die Feuchtigkeit hierbei durch eine Art von VK- Effekt auf den Strahlerdraht :clue:
Die Grundwerte bleiben aber immer in dem bereits geposteten Bereich.
73 :wave:
Stefan

Wer hat Vergleichsmessungen mit seinen Drahtantennen über einen längeren Installationszeitraum gemacht ??? :clue:

Diese wären sicher interessant zum Vergleich :book:
13RF1262 / QRP /

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“