EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3071
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#286

Beitrag von Krampfader » Mo 26. Aug 2019, 21:57

Guten Abend! :P

Hab heute Abend meine SlimFed erstmalig auf unserer Gemeinschaftsterrasse (im 6. Stock) innerhalb meiner 10m-Angelrute (von Wimo) gegen den Himmel gestreckt. Ging funktechnisch mächtig :) , siehe Fotos:

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Nächtes mal nehme ich mir allerdings einen Klappstuhl + ein, zwei Bierchen mit! ;)

Schönen Abend noch! :wave:

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 613
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#287

Beitrag von Nordic » Mo 26. Aug 2019, 22:18

Bei diesen Fakten gehen wir dann mal alle davon aus, dass Du ab heute die Dachterasse bezogen hast :crazy:
Matrazenlager, RigExpert und ein paar Antennen...
Was braucht der Antennenbauer denn mehr ?

Beste Grüße und eine gute Nacht :wave:

Stefan
13RF1262 / QRP /

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 482
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#288

Beitrag von DK3NH » Mo 26. Aug 2019, 22:26

Nordic hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 22:18
Was braucht der Antennenbauer denn mehr ?
Schreibt er doch:
ein, zwei Bierchen
Bei diesem Wetter nur allzugut verständlich.

73, Werner

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3071
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#289

Beitrag von Krampfader » Di 27. Aug 2019, 07:33

Nordic hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 22:18
Bei diesen Fakten gehen wir dann mal alle davon aus, dass Du ab heute die Dachterasse bezogen hast :crazy:
Matrazenlager, RigExpert und ein paar Antennen...
Was braucht der Antennenbauer denn mehr ?
Schönen Guten Morgen :)

Tja, wirklich verwunderlich dass ich unsere Gemeinschaftsterrasse nicht schon früher in Betracht gezogen habe. Liegt sie doch bequem mit dem Lift erreichbar im Haus. Dachte immer dort oben herrscht „dicke Luft“ in Form von PLC, QRM und anderen hausgemachten Störungen. Dem war aber nicht so :)

Zum Thema „Matratzenlager“: irgendein Mitbewohner war so nett und hat dort oben sein altes bequemes Sofa „entsorgt“. Leider war mein Verlängerungskabel zu kurz ;)

Und wie Werner schreibt, bei diesen Temperaturen wäre eine „Erfrischung“ gerade richtig gewesen ;)

Aber nun zum Funktechnischen: wenn man die Messwerte vergleicht dann hat die Umgebung sehr wohl Einfluss auch auf dieses Antennenkonzept, wenn auch geringen, siehe: viewtopic.php?f=15&t=47636&start=270#p537476

Offensichtlich koppelt das Kabel/die Zuleitung innerhalb der Angelrute kapazitiv an die metallische Leiter und liefert dadurch noch bessere Messwerte, sprich auch diese Antennenbauart benötigt also ein „Gegengewicht“.

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 613
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#290

Beitrag von Nordic » Mi 28. Aug 2019, 18:16

Hallo zusammen,

Ich sprach doch von Fakten...
Hier sind neue Fakten zu meiner "EndFed X1" Antenne:

Heute ca. 16.30 ein sehr langes DX-QSO mit Norwegen.

5 Watt QRP / EndFedX1 auf 12m GFK Mast / USB auf 26.xyz MHz.

Bei einem weiteren Test haben wir die Antenne auch mit Langzeit 60W bearbeitet. Sie wurde nirgendwo nicht mal lauwarm.

Derzeit meine Lieblingsantenne :crazy: :heart: :mrgreen:

Bild

Beste Grüße und 73

Stefan

PS: baue gerade an einer L/5/8 und eine Dipol...
Wenn sie fertig sind, dann folgen die Berichte.....
13RF1262 / QRP /

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3071
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#291

Beitrag von Krampfader » Do 29. Aug 2019, 07:59

Nordic hat geschrieben:
Mi 28. Aug 2019, 18:16
Bei einem weiteren Test haben wir die Antenne auch mit Langzeit 60W bearbeitet. Sie wurde nirgendwo nicht mal lauwarm.
Guten Morgen Stefan :)

Vielen Dank für Deinen "Power-Test". Dass die Antenne nirgendwo merklich warm wird zeugt von geringen Verlusten, sprich von hoher Güte (oder anders rum von einem guten Wirkungsgrad). Die gelben original Amidon-Eisenpulver-Ringkerne dürften demnach wirklich hochwertig sein, genauso wie der Kondensator aus verlustarmen Teflon-Koaxialkabel, aber auch das edle versilberte Strahlermaterial.

Schöne, tolle "DX"-Verbindung ist Dir damit gelungen, auf beachtliche 1.500km. Die Abstrahlung dürfte demnach recht flach sein. So macht Antennenbau Spaß! :)

Schönen Tag wünsch! :wave:

Andreas

PS: Bin schon auf Deine weiteren Kreationen gespannt!
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1207
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#292

Beitrag von Charly Whisky » Do 29. Aug 2019, 13:12

Krampfader hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 07:59
auf beachtliche 1.500km.
Hm..
ich war gestern unterwegs auf der "german Autobahn" und habe mit dem Kollegen Tomasz aus Birmingham gefunkt.
4 Watt/FM und das mit einer 60 cm Mobilantenne an die Heckklappe geklemmt.
5/9 war das Signal.

Richtige "DX" gehen auch mit einem nassem Schnürsenkel :sup:

Viele Grüße
Christian

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 613
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: EndFed 1/2 Lambda Drahtantenne Bauanleitung mit Fakten

#293

Beitrag von Nordic » Do 12. Sep 2019, 21:45

Heute Abend habe ich mal wieder einige meiner Antennenkonstruktionen verglichen.

Nun kommt die Überraschung:

Die Endfed X1 ist gar keine reine Monoband Antenne :banane:
Vor lauter Optimierungsdrang in CB band habe ich garnicht mehr auf ihre anderen Werte geachtet... :mrgreen:

Es ist eine astreine Duoband Antenne, welche auch in dem Frequenzbereich 14.000 bis 14.350 wundarbar zu funktionieren scheint.

SWR =
1,65 bei 14.000
1.65 bei 14.250
2.06 bei 14350

Womit sie nicht an meinen Wert von 1.01 Mitte Cb Band kommt, aber genug gute Werte liefert, die einen Betrieb im 20 m Band ermöglichen sollte. :banane:

Mich würde interessieren, ob Andreas @Krampfader, auch auf diese Ergebnisse kommt. :book:

Soviel zum kleinen Nachtrag der Endfed X1

Seid bestens gegrüßt :wave:

Stefan
13RF1262 / QRP /

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“