Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#1

Beitrag von Nordic » Sa 9. Mär 2019, 17:11

Hallo Liebhaber der hängenden „Drähte“,

Ich lese hier seit vielen Tagen alles über Drahtantennen. Habe selbst seit 2007 (!!!) eine SF-Drahtgroundplane im Einsatz und damit schon QSOs von dem norwegischen Polarkreis bis hin zum Belchen im Schwarzwald gehabt.

Ich finde allerhand wertvolle Informationen und Bilder, jedoch keinen einzigen sofort identifizierbaren Thread mit abgeschlossenen Bauberichten.

Daher habt Ihr die Gelegenheit, alle fertiggestellten Drahtantennenprojekte inklusive Daten- und Bildmaterial hier einzustellen.

Bitte denkt daran, alle relevanten Informationen wie zum Beispiel, Daten, Fakten, Erfarungen, Hintergründe, Aufbautipps, Bilder, SWR-Werte auf den Frequenzen etc. anzugeben.

Dies soll ein Drahtantennenkompendium werden und keine Diskussionsrunde.

Da schon so viele verstreute Projekte vorhanden sind, diese jedoch sehr schwer aufzufinden, so könnt Ihr das schlechte Wetter nutzen und schon einmal damit beginnen.

Besten Dank 55 und 73

Stefan.
13RF1262 / QRP /

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2864
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#2

Beitrag von Krampfader » Sa 9. Mär 2019, 21:14

.
.
Ich fang mal an, die "Wimpel-Beam":
.
.
Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Typ: Rundstrahler (T2LT), bei Bedarf Richtwirkung (Wimpel)
Gewicht: 790g
Packmaß: 115cm
Gewinn in Vorzugsrichtung: 2 S-Stufen
Kosten: EUR 50,--

Weitere Infos siehe: viewtopic.php?f=15&t=47058

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#3

Beitrag von Nordic » Sa 9. Mär 2019, 22:12

Hallo Andreas,

Vielen Dank für deine Mühe und den guten Beitrag... :wave:

Das ist ein wirklich würdiger und informativer Beitrag, aus welchem viele Informationen entnommen werden können!

Ich hoffe, dein Beitrag dient den folgenden als Muster.

Nun aber keine weiteren Zeilen...

Bühne frei für die nächsten Postings ... :banane: :tup:
13RF1262 / QRP /

FunkerR

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#4

Beitrag von FunkerR » So 10. Mär 2019, 13:34

Und auch von mir der Bazooka Coax Dipol RG 58.

Bei mir auf allen Kanälen: 1:1,3 SWR

Am besten vertikal aufgehängt mit dem Innenleiter nach oben.

viewtopic.php?f=15&t=47176&p=526131#p526131

FunkerR

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#5

Beitrag von FunkerR » So 10. Mär 2019, 13:34

So sieht es dann später aus:

73!
:sup:

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3994
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#6

Beitrag von KLC » So 10. Mär 2019, 13:51

FunkerR hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 13:34
Und auch von mir der Bazooka Coax Dipol RG 58.
Aber dafür die gezogenen Bilder & Anleitungen nicht ins Deutsche übersetzt, was in einem deutschsprachigem Forum eigentlich ganz sinnig wäre ....
:clue:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

FunkerR

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#7

Beitrag von FunkerR » So 10. Mär 2019, 13:56

Naja ... Anhand der Bilder ist doch zu erkennen, was zu tun ist ...

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 5
Beiträge: 320
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#8

Beitrag von DMA284 » So 10. Mär 2019, 14:28


Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 705
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#9

Beitrag von ultra1 » So 10. Mär 2019, 16:43

B A Z O O K A - D I P O L !!!



viewtopic.php?f=15&t=45122&hilit=bazooka+dipol :tup:




55/73, Ingo.

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

EndFed X1 Bauanleitung

#10

Beitrag von Nordic » Di 6. Aug 2019, 09:22

Nachdem mein Antennenprojekt "EndFed X1" erfolgreich abgeschlossen ist, hier die angekündigte Bauanleitung:

Bild

Bild
Bildquelle: Wie alle anderen Fotos in diesem Thread Eigenmaterial

Im Sinne der Übersichtlichkeit habe ich die relevantesten Informationen in diesem Thread zusammengestellt.

Benötigte Teile:

1x Amidon Toroid T130-6, Kennfarbe gelb
1x 5.5 m Strahlerlitze (1,5mm2)
1x 20 cm RG174
1x ca. 2m Kupferlackdraht 1,5mm2
1x ausreichend großes und vorzugsweise waaserfestes Gehäuse
1x Kabeldurchführung für das RG Zuleitungskabel, ebenfalls wasserdicht
1x hochwertige Buchse für den Strahlerausgang, z.B. eine Buchse für Bananenstecker. Somit kann man die Litze über einen Stecker oder die kleine Bohrung verschrauben
1x ca. 1m RG58 in Richtung TX
1x Stecker oder eine Buchse zum Anschluß an das Antennenkabel in Richtung TX
2-4 kleine Kabelbinder für das Innenleben. Der Einsatz erschließt sich ganz von alleine
+ diverse Durchmesser und Längen an Schrumpfschläuchen
1x 3k3 (3300 Ohm) Abgleichwiderstand zum Abgleichen des Kondensatorstubs.

Die Anleitung und Vorgehensweise findet Ihr in diesem Thread, das Bildmaterial sollte Euch ans Ziel bringen !!!

Mein Teilelieferant ist u.a. die Fa. www.reichelt.de, bei der man eigentlich alles nötige bekommen sollte.
Der sehr hochwertige Strahlerdraht stammt von www.dx-wire.de

Und hier nochmals die verlinkten Bilder aus der Bau- und Experimentierphase: Alle Bilder sind Eigenmaterial !!!

https://i.ibb.co/CtmZtP4/IMG-20190727-1541148-01.jpg

https://ibb.co/KGwQY5x

https://ibb.co/Fn0rntn

https://ibb.co/187hVr0

https://ibb.co/vLSjNN4

https://ibb.co/YLjXJ8R

https://i.ibb.co/6YZMPzc/7827d98b-f5a8- ... 830002.jpg

https://i.ibb.co/MgHMnWR/EndFed1.jpg

https://i.ibb.co/YZnLfwB/EndFed2.jpg


Die oben aufgeführte Teileliste sollte ausreichend genau sein, um sich an den (Nach-) Bau einer End Fed Antenne für das 11m Band machen zu können.

Inzwischen habe ich drei dieser Antennen gebaut, vermessen, abgeglichen, mit ihnen experimentiert und auch in bekannten Ortsrunden Test-QSOs und auch DX-QSOs (Schottland, UK, Wales, Irland etc.) geführt. Alle Antennen ließen sich auf ein SWR = 1.01 abstimmen.

Ob man einen Knickschutz an seinem Stecker, hochwertiges, d.h. auch meistens teureres Material an anderen Stellen haben oder gar eine „Light-End Fed“ bauen möchte, das bleibt jedem selbst überlassen. Bei der Ausarbeitung bleibt ein großer Freiraum für die Phantasie, Wünsche und Geldbeutel des Erbauers.

Alle diese Antennen haben tendenziell in die selbe Richtung geführt und waren in ihren RX- und TX Eigenschaften sehr gut und insgesamt sehr gutmütig. Es sind sicherlich keine Antennen, die man sich im Husch-Husch Verfahren zusammenpfuschen sollte und von ihnen dann auch noch Wunder erwarten kann.
Wenn es etwas gutes werden soll, dann bedarf es einer sauberen und ordentlichen Arbeitsweise und guter Lötkenntnisse.
Wer in aller Eile mal schnell eine Drahtantenne bauen möchte, der ist mit anderen Typen wie einer (Koax-) Dipol oder T2LT mit Sicherheit besser dran. Wer allerdings etwas mehr Zeit investiert und ein sauberes Arbeitsvermögen sein Eigen nennt, der bekommt auf alle Fälle eine dementsprechend gute Antenne und viele viele Jahre technisch gute QSOs.
Je nach Auswahl und Qualitätsanspruch des Erbauers, liegt der Materialeinsatz bei ca. 15.-- / 30.-- Euro/Antenne.

Die erreichbare Qualität und auch die technischen Daten liegen bei sauberer Arbeitsweise und guter Materialwahl teilweise erheblich über denen, die in den Niederlanden gewerblich produziert werden. Wer vergleichen möchte, der wird im Internet bestimmt fündig :wink:

Ein paar Fakten:
EndFedX1: 27MHz, 11m Band
Bandbreite: +- 1000KHz
SWR Wert auf Bandmitte 1.01
SWR Wert: < 1.47 zwischen ca.26.500 und 27.500 MHz

Aufgrund der Materialien und Werkstoffe gehe ich von guten ungetesteten (Ich bin QRP Freund) 200 Watt Belastbarkeit aus.
Getestet wurde diese Antenne mit 50-60 Watt FM-Dauerbefeuerung, was nicht einmal zu einer geringen Erwärmung der Komponenten geführt hat :thup:

Hier nun die mehr oder weniger chronologische Vorgehensweise bei dem Aufbau der „EndFedX1“:

1). Das Bewickeln des Amidon T130-6 mit 13+3 Wicklungen Kupferlackdraht 1,5 mm²
2). Die Buchse bzw. das RG58 mit Stecker vorbereiten und sauber verlöten
3). Die Bohrungen und erforderlichen Änderungen an dem Gehäuse vornehmen
4). einen groben Aufbau vornehmen, dabei schon einmal die Drähte, Kabel etc. grob ablängen
5). Diesen Grobaufbau funktionstüchtig aber noch nicht endgültig zusammenlöten oder mit Klemmen verbinden
6). Nun kommt der „3k3“ ins Spiel. Er dient zum strahlerlosen Abgleich des Kondensator Stubs. Ein Bein wird mit dem oberen Ausgang verlötet, an welchen später der Strahlerdraht kommt. Das andere Bein wird mit der Masse (Geflecht) an der Eingangsseite des Amidons verlötet.
6a). Ab hier kann alles theoretisch schon in das Gehäuse eingebaut werden.
7). Nun nehmen wir ca. 12-15 cm des RG174 und löten das Kabel parallel zu dem Abgleichwiderstand
7a). ACHTUNG : der Innenleiter des RG174 kommt an den Antennenausgang (Strahlerseite), die Abschirmung an den Masseanschluß unten an der Eingangsseite.
7b). Aber Obacht :lol: Wer hierbei die Anschlüsse verwechselt, der kommt nicht weit !!!
8). Nun müssen wir den SWR Wert auf ein Minimum bringen. Dies erreichen wir durch die Kürzung des RG174 jeweils nur um 1-2 mm Millimeter (!!!)
9). Haben wir den geringstmöglichen SWR Wert erreicht, können wir eigentlich nochmal alles kontrollieren, den inzwischen nicht mehr benötigten 3k3 mit einer feinen Zange raustrennen (Auslöten empfehle ich nicht, da sich dadurch Lötverbindungen verschieben und sich daraus Abweichungen ergeben könnten !!!)
10). Nachdem alles sauber an seinem Platz ist, schließen wir das Gehäuse und kommen zum letzten Punkt, dem Aufbau der Antenne und dem Ablängen des Strahlerdrahtes auf den niedrigstmöglichen SWR Wert.

Die oben genannten Abgleicharbeiten sollten mit einem guten SWR Meter zufriedenstellend erledigt werden können. Ich habe mir den Luxus eines „RigExpert AA 35 Zoom“ gegönnt, da ich nonstop an irgendwelchen Drahtantennen baue, optimiere und experimentiere und mit diesem Analyzer weitere wichtige Daten und Erkenntnisse erhalte.

Und nun viel Spass beim Nachbauen...

Beste Grüße / 73 :wave:

Stefan
13RF1262 / QRP /

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 5
Beiträge: 373
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#11

Beitrag von Alpha_82 » Di 6. Aug 2019, 16:49

Hier noch die T2LT Bauanleitung.

viewtopic.php?f=15&t=47070

Gruß Chris

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2864
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#12

Beitrag von Krampfader » Mi 7. Aug 2019, 08:44

Hier ein weiterer Bauvorschlag für diesen Halbwellen-Dipol:

Bild

Gutes Gelingen!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2864
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#13

Beitrag von Krampfader » Mo 16. Sep 2019, 06:27

.
.
SlimCoil: (LC-Schwingkreis, endgespeiste inline-Halbwelle für 11m)
.
.
Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild

Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild

Nähere Infos dazu unter: viewtopic.php?f=15&t=47844&start=15

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2864
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#14

Beitrag von Krampfader » Mo 16. Sep 2019, 06:44

.
.
SlimFed: (Transformator Amidon-Ringkerne, endgespeiste inline-Halbwelle für 11m)
.
.
Bild Bild Bild

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild BildBild

Bild Bild Bild Bild

Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild

Bild Bild

Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Nähere Infos siehe unter: viewtopic.php?f=15&t=47636&start=120

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2864
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Drahtantennen Sammelthread für fertige Projekte.....

#15

Beitrag von Krampfader » Mo 16. Sep 2019, 06:49

.
.
Triple-Schweißfuß: (Triple-Leg, Groundplane, Viertelwelle für 11m)
.
.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Nähere Infos unter: viewtopic.php?f=15&t=47166

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“