Stören Bäume den Empfang/Versand?

FunkerR

Stören Bäume den Empfang/Versand?

#1

Beitrag von FunkerR » Di 25. Dez 2018, 21:40

Das ist eibe Frage die mich brennend interessiert. Hab einige Bäume hier im Weg, fast schon einen kleinen Wald. Kann sowas die Antennenleistung stören?

CrazyHorse
Santiago 3
Beiträge: 183
Registriert: Do 4. Okt 2018, 00:00
Standort in der Userkarte: JN58NW Nähe Eichstätt

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#2

Beitrag von CrazyHorse » Mi 26. Dez 2018, 00:08

Ja klar, und wie!

73 de CrazyHorse

FunkerR

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#3

Beitrag von FunkerR » Mi 26. Dez 2018, 00:20

Sicher?

FunkerR

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#4

Beitrag von FunkerR » Mi 26. Dez 2018, 00:22

059310B2-213E-4740-BF15-E7D54D670FCE.jpeg
Sicher?

Hier mal ein Bild von der Antenne im Walde :-)
Steht auf einem 5 m Mast.

Haflinger73
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#5

Beitrag von Haflinger73 » Mi 26. Dez 2018, 08:53

Alles was elektrisch Leitfähig ist, kann die Abstrahlung beeinflussen. Viel Wasser in den Bäumen (Frühling/Sommer), feuchtes Laub, dichte Bewaldung, können die Antenne in ihrem Empfang/Aussendung beschneiden. Leider sind viele QRP Hügel bewaldet. Such dir nach Möglichkeit eine kleine Lichtung, möglichst offen in deine "Sendeachse". Oder beschäftige dich mit dem Thema Baumklettern und setz deine Antenne über die Baumwipfel :king:

Führe viele QSO's, auch Contest direkt von bewaldeten Hügeln. Ein passables Plätzchen findet sich eigentlich immer :tup:

Benutzeravatar
Herbert K.
Santiago 6
Beiträge: 419
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 14:30
Wohnort: Bookwoodmountain

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#6

Beitrag von Herbert K. » Mi 26. Dez 2018, 08:58

FunkerR hat geschrieben:
Mi 26. Dez 2018, 00:22
Sicher?
Ganz sicher. Nach dem Foto würde ich sagen, momentan geht`s noch, mehr oder
weniger, aber wenn das Laub erst wieder da ist, hast Du verloren.

Das ist dann wie eine achtfach gefaltete Wolldecke über dem BT-Lsp., da kommt auch kaum was raus.

FunkerR

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#7

Beitrag von FunkerR » Mi 26. Dez 2018, 09:16

Alles klar, danke für die Info.
Na dann muss ichmir was einfallen lassen.

Das sind die Bäume des Nachbars. Dann ist es so eine Sache mit dem Klettern und abbringen.

Ein höherer Mast würde somit auch nicht viel bringen, es sei denn ich komme über die Bäume oder? Oder lohnt es sich 5m davon entfernt den Mast anzubringen? Das sollte kein Problem darstellen, da hab ich noch Platz. Nur aufs Hausdach wollte ich mit dem Konstrukt nicht.

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1418
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#8

Beitrag von roter-baron » Mi 26. Dez 2018, 11:37

Warum nutzt du den natürlichen Mast nicht :holy:
Bietet sich doch förmlich an ,auf die Fichte deinen 5 m Mast mit Antenne auf die Fichte geschnallt und gut ist es ......sind mit Sicherheit leicht zu besteigen ohne Risiko !!!!!
Ich mache das meistens so :mrgreen: funktioniert super mit einer a 99 oder I max :mrgreen:
Auf DAUER hilft nur OM POWER und RG 214
Wieder QRV auf jeder Frequenz ohne Lizenz :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1418
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#9

Beitrag von roter-baron » Mi 26. Dez 2018, 12:03

Oder einen 18 m GFK Masten mit einer Fuchskreis Antenne würde auch reichen ,oder einen Aluschiebemasten mit den GFK gekoppelt dann kommst auf ca. 30m ......
Also möglichkeiten gibt es viele .....ist nur eine Sache von Bereitwilligkeit und Geldbeutel .
Wünsche dir viel Erfolg beim testen .
Auf DAUER hilft nur OM POWER und RG 214
Wieder QRV auf jeder Frequenz ohne Lizenz :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

Benutzeravatar
Eger1
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 23:32
Standort in der Userkarte: JO60AD

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#10

Beitrag von Eger1 » Mi 26. Dez 2018, 12:18

roter-baron hat geschrieben:
Mi 26. Dez 2018, 12:03
Also möglichkeiten gibt es viele .....ist nur eine Sache von Bereitwilligkeit und Geldbeutel .
Stimmt! :D
Siehe Link -> http://www.panzer-modell.de/referenz/in ... m/003g.jpg
73 & 55 von Eger1 (Armin)
DX-Call: 13FR013 und 13HN566
Locator: JO60AD
President Grant II Premium, Sirio Blizzard 2700

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2856
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#11

Beitrag von Krampfader » Mi 26. Dez 2018, 12:41

Wozu raufklettern ins Geäst? ... ich mach’s mit einer Schleuder ;)

Bild
Bild

Und mir wäre im Baum hängend mit meinem Draht-Dipol (5/8-Gain-Master) auch keine nennenswerte Abschwächung aufgefallen. Klar, frei stehend bzw. hängend ist natürlich immer besser ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

FunkerR

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#12

Beitrag von FunkerR » Mi 26. Dez 2018, 15:06

Danke schon mal für die Ideen.

Gibt es den einen Unterschied, wenn ich die Antenne sagen wir mal 5-10 Meter weg von den Bäumen aufstelle?
Links und rechts sind zum Glück keine Bäume vorhanden nur kleine Reihenhäuser. Da guckt der Mast aber auch nicht drüber...

Ich hätte noch eine T2LT Antenne hier herumliegen, könnte diese evtl über den Baum spannen. Ist zwar ein Baum vom Nachbarn aber der guckt da eh nicht drauf.
Aber damit wäre ich doch nicht besser bedient, denn die T2LT würde noch näher an den Bäumen hängen...

Haflinger73
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#13

Beitrag von Haflinger73 » Mi 26. Dez 2018, 19:47

Hallo Funker, wie gesagt, je höher desto besser, mach dir um die Bäume (momentan ohne Laub und wenn möglich nicht bei Regen) keine Sorgen.
Die Idee von Krampfader wende ich bei meinen "Bergwanderungen" auch so an um QRV zu sein. Brauchst aber nicht zwingend eine Schleuder.
Ein Wurfbeutel, oder Tennisball mit einer passenden Schlossschraube, an einer 3mm Mauererschnurr, bringst du mit der richtigen Technik auch auf 25-30m. Deine erwähnte T2LT würde ich dabei ruhig mal ausprobieren. Frag aber besser beim Nachbar an, bevor du zugange bist. Fragen kostet nichts und erspart dir eine Menge Ärger :tup:

FunkerR

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#14

Beitrag von FunkerR » Mi 26. Dez 2018, 20:03

Danke für die vielen Antworten. :banane:

Ich glaub ich werde, wenn das schiet Wetter mal aufhört den Mast um 2,5m zu erhöhen. Dann komm ich über die Häuser der Siedlung. Mal sehen ob es dann besser geht.
Danach probiere ich mal die T2LT auf dem Baum, nach Rücksprache mit dem Nachbarn.

Zudem macht mir auch noch dieser S5-S7 PLC mist Ärger. :grrr: Das ist neben den Bäumen ein weiteres Problem, aber da sind die Nachbarn kooperativ. Das PLC Thema wollen wir nächste Woche gemeinsam angehen...

Will endlich mal zu Hause QRV sein. Garnicht so leicht ...
Mobil ist alles bestens. Mit der Kleinen 1,30m Antenne auf dem Dach während der Fahrt. Mit der 7,5m Fieberglasmast im Stand mit T2LT.

Alles mit 4W versteht sich ...

13STW
Santiago 6
Beiträge: 427
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Stören Bäume den Empfang/Versand?

#15

Beitrag von 13STW » Mi 26. Dez 2018, 20:53

Da Du ja vermutlich über Bodenausbreitung arbeiten willst, hilft im Grunde nur Höhe.
Bäume im Nahbereich der Antenne stören erst mal immer. Ich denke, auch ohne Bäume solltest Du versuchen, höher als die Häuser in der Umgebung zu montieren. Das dürfte erst Mal wesentlicher sein als die Bäume selbst.
Sonst gilt:
http://funkperlen.blogspot.com/2017/11/ ... tehen.html

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“