Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

Benutzeravatar
MacLefty
Santiago 1
Beiträge: 47
Registriert: Di 9. Aug 2016, 19:24
Standort in der Userkarte: Niebüll
Wohnort: 25899 Niebüll

Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#1

Beitrag von MacLefty » Fr 13. Jul 2018, 11:41

Hallo,

gibt es hier vielleicht jemanden der Ahnung hat von TX/RX Loop Antennen für CB Funk ?
Ich suche alles dazu.
Mein Techniker will sich dann was überlegen.

Meine Loop Drahtlänge beträgt 5,60m, Durchmesser 2,00m.
Matcher wäre ein MFJ 901b.

Danke Euch,

Lefty...
-----------------------------------------------------------------
Das schönste Kleid der Feigheit ist die Klugheit.
----------------- Johannes Gross -------------------------

Jack4300
Santiago 8
Beiträge: 798
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#2

Beitrag von Jack4300 » Fr 13. Jul 2018, 12:08


MacLefty hat geschrieben:Hallo,

Meine Loop Drahtlänge beträgt 5,60m, Durchmesser 2,00m.
Matcher wäre ein MFJ 901b.

Danke Euch,

Lefty...
Hallo,

2 m Durchmesser ist zu groß für eine Mag.-Loop auf 11m. Ein guter Wert wäre ca. 80 cm. Angepasst wird die über die Einkopplung und einen Hochspannungsdreko.

Eine E-Feld-Schleife mit 2m Durchmesser ließe sich aber wahrscheinlich mit deinem Matcher anpassen. Ist aber halt keine Magloop.

73 Jack

Benutzeravatar
MacLefty
Santiago 1
Beiträge: 47
Registriert: Di 9. Aug 2016, 19:24
Standort in der Userkarte: Niebüll
Wohnort: 25899 Niebüll

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#3

Beitrag von MacLefty » Fr 13. Jul 2018, 12:26

Danke Jack.

Die Art der Antenne wäre mir nicht so wichtig. Auch wenn ich die Vorteile einer Mag. Loop zu schätzen weiss.
Mir gehts um den diskreten Aufbau.

Bild mal anbei.
Mit der schrägen DV 27 habe ich ein Stehwellenverhältnis von 1:1,4.
Mit der Braun SE 411.
Dateianhänge
Fenster Loop.jpg
-----------------------------------------------------------------
Das schönste Kleid der Feigheit ist die Klugheit.
----------------- Johannes Gross -------------------------

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#4

Beitrag von 13CT925 » Fr 13. Jul 2018, 12:34

...falls Geld keine Rolex spielt.....

https://www.classicinternational.de/ant ... mfj-1786x/

Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 2
Beiträge: 77
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37
Standort in der Userkarte: Im Süden

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#5

Beitrag von sparkling_water » Fr 13. Jul 2018, 13:00

Servus zusammen,

wenn Du den *Gockel* nach Magnetic Loop und Fahrradfelge frägst, bekommst Du einig, wie es mir scheint, brauchbare Anleitungen.

- gebrauchte (Alu)-Fahrradfelge (ohne Speichen) von Wertstoffhof, 26 oder 28 Zoll. Muss auch nicht mehr perfekt rund sein.
- 1 - 2 m RG58 oder RG213 für die Koppelschleife
- Gestell aus Holz oder Kunststoff
- PL-Buchse. Verteilerdose aus dem Elektozubehör
- (Hoch)-Spannungsfesten Drehkondensator ca. 500pF (Spannungsfestigkeit ist abhängig von Sendeleistung)
- Kleinteil: Schrauben, Litze, Klemmen, Kabelschuhe, etc.
- Zeit zum Basteln

55 & 73
Markus

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4007
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#6

Beitrag von DocEmmettBrown » Fr 13. Jul 2018, 16:05

Denk dran, Du wirst zwei Motoren benötigen: Einmal zum Drehen der Schleife und einmal zur Abstimmung des Drehkos, weil die Loop so schmalbandig ist, daß Du sie bei jedem Kanalwechsel nachstimmen mußt! ;)
Möglicherweise könnte man die Abstimmung einem Schrittmotor und einem µC oder RasPI überlassen. Soll sie später draußen stehen, muß sie unbedingt sauwetterfest (also starkregenfest) sein.
sparkling_water hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 13:00
- (Hoch)-Spannungsfesten Drehkondensator ca. 500pF (Spannungsfestigkeit ist abhängig von Sendeleistung)
So ist es und das Berühren der Loop bei TX kann für denjenigen ein elektrisierendes Erlebnis sein. ;)

73 de Daniel

Benutzeravatar
MacLefty
Santiago 1
Beiträge: 47
Registriert: Di 9. Aug 2016, 19:24
Standort in der Userkarte: Niebüll
Wohnort: 25899 Niebüll

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#7

Beitrag von MacLefty » Fr 13. Jul 2018, 16:41

Danke Daniel.

Soweit alles bekannt.
Bin mal gespannt was mein Techniker ausbaldowert. :)
-----------------------------------------------------------------
Das schönste Kleid der Feigheit ist die Klugheit.
----------------- Johannes Gross -------------------------

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1039
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#8

Beitrag von Charly Alfa » Fr 13. Jul 2018, 16:51

Meine Meinung zu Loop Antennen :
Wären die so gut, dann hätte jeder eine . :dlol:
Man ist angewiesen das der "gegenüber" KEINE Loop betreibt .

Für 11m Funk bzw Bodenwelle zählt, hoch und frei.
Eine CB Antenne im Zimmer mit 1 Radial (Draht) von 1/4 Lambda ca 2,75m wird besser funktionieren
wie eine Loop an der gleichen Stelle.

73 de Charly

Benutzeravatar
Mamagei
Santiago 2
Beiträge: 50
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 20:50
Standort in der Userkarte: Mond
Wohnort: Moon
Kontaktdaten:

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#9

Beitrag von Mamagei » Fr 13. Jul 2018, 18:22

sparkling_water hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 13:00
- (Hoch)-Spannungsfesten Drehkondensator ca. 500pF (Spannungsfestigkeit ist abhängig von Sendeleistung)
Wenn es nur für 11m sein soll, reichen 50pF.

Gruß, Mamagei

Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 2
Beiträge: 77
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37
Standort in der Userkarte: Im Süden

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#10

Beitrag von sparkling_water » Fr 13. Jul 2018, 18:35

Mamagei hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 18:22
sparkling_water hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 13:00
- (Hoch)-Spannungsfesten Drehkondensator ca. 500pF (Spannungsfestigkeit ist abhängig von Sendeleistung)
Wenn es nur für 11m sein soll, reichen 50pF.

Gruß, Mamagei
... stimmt - ... 5500ppFF wwüürrddenn rreeiicchheenn ... - scheiß Doppelanschlag ... :grrr:

55 & 73
Markus

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4007
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#11

Beitrag von DocEmmettBrown » Fr 13. Jul 2018, 23:14

Charly Alfa hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 16:51
Wären die so gut, dann hätte jeder eine . :dlol:
Sind gut, machen aber erst bei mehr oder weniger automatischer Steuerung Laune. Und für den SDR mit Wasserfall ungeeignet.
Charly Alfa hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 16:51
Man ist angewiesen das der "gegenüber" KEINE Loop betreibt .
:?: :shock: :?:

73 de Daniel

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#12

Beitrag von Krampfader » Sa 14. Jul 2018, 09:40

MacLefty hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 18:12
Mir bleibt nur die Fensterbank oder nichts.
Antennen die auf dem Boden stehen haut mir meine Frau um die Ohren...
Quelle: https://funkbasis.de/viewtopic.php?f=47&t=46216
.
.
.
Kann Deine Frau verstehen, ich würde so ein Drahtgeraffel ebenfalls nur ungern im Wohnzimmer stehen haben wollen ...

Bild
Quelle: https://www.dk9jc.de/blog/equipment/131 ... lber-bauen
.
.
.
Fensterbrett wird auch schwer möglich sein. Eine Loop hat Richwirkung, drehen auf der Fensterbank spielt es demnach auch nicht. Wie auch immer, hier einige Infos zur Antenne, von einem geprüften Amateur:
.
.
.
Bild
Quelle: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/ ... tml#msg899
.
.
.
Also genügend Abstand halten zu dem Teil, speziell bei höheren Leistungen kann Dir und/oder Deiner besseren Hälfte das Kotzen kommen, siehe obigen Bericht ... ich würds dann aber den Listerien in die Schuhe schieben ;)

Bild
Quelle: http://www.heute.at/life/gesundheit/sto ... n-50879281

So oder so, Du machst das schon! :)

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Zintus
Santiago 9
Beiträge: 1232
Registriert: So 17. Jul 2005, 11:30
Standort in der Userkarte: Haren (Ems)

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#13

Beitrag von Zintus » Sa 14. Jul 2018, 12:47

Eine 28 Zoll Fahrradfelge aus Aluminium funktioniert sehr gut für 11 Meter. Allerdings ist es wichtig, dass du einen Drehkondensator ohne Schleifkontakte nimmst. Also entweder einen Schmetterlingsdrehko (teuer) oder einen Drehko mit zwei Rotorpaketen auf der Achse. Mit einer solchen Antenne habe ich vor ca. 9 Jahren aus meiner damaligen Wohnung zahlreiche QSOs geführt mit England, Frankreich, Irland, Spanien, Italien usw. Mitte der Neunziger hatte ich in der Wohnung meiner damaligen Freundin auch eine ähnliche Antenne auf dem Dachboden aufgebaut. QSOs gefahren mit o.g. Ländern, außerdem Bulgarien und andere Balkanländer. Bodenwelle ging über 50 km im Flachland (Emsland) damals zwischen Haselünne und Papenburg. Sendeleistung war jeweils 10 Watt.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#14

Beitrag von Krampfader » So 15. Jul 2018, 12:56

Mamagei hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 18:22
Wenn es nur für 11m sein soll, reichen 50pF.
Hier ein netter Rechner für Loop-Antennen. Eine Antenne für 11m hätte demnach einen Durchmesser von 80cm. Siehe folgendes Bild:

Bild
Quelle: http://www.66pacific.com/calculators/sm ... lator.aspx

Wenn ich die Daten richtig interpretiere dann sollte der Abstimmung-Drehkondensator einen Wert um die 25 pF aufweisen. Hmmm, hat schon mal jemand versucht (den oft schwer zu beschaffenden und auch meist recht teuren) Schmetterlings-Drehkondensator durch einen simplem Koaxialkabel-"Schiebekondensator" zu ersetzen ?? ... dafür würden rund 30cm RG-213 reichen ... und zum Variieren der Kapazität könnte man ja versuchen das Abschirmgeflecht am Ende dieses Kabelstummels geringfügig zu dehnen bzw. zusammenschieben ...

Könnte das klappen ?? ... was meint Ihr ??

Danke und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Magnetische TX/RX Loop für cb Funk.

#15

Beitrag von Krampfader » So 15. Jul 2018, 16:31

Nachtrag:

Offensichtlich hatte da schon wer vor mir diese Idee statt dem Drehkondensator einen Coax-Kondensator zu verwenden :thup: , siehe nachfolgendes Bild:

Bild
Quelle: http://www.dj0ip.de/my-favorite-antenna ... s-antenna/#

Soweit ich das Bild verstehe gibt es da einen Hauptkondensator welcher auf die Wunschmittenfrequenz getrimmt wurde. Und für das Feintuning dann einen "Nebenkondensator" (welcher offensichtlich nur aus zwei blanken parallelen Drähten besteht).

Vielleicht aber genügt es wirklich die letzten 10cm am Ende des 30cm langen Stummels vom Kunstoffmantel zu befreien und das Geflecht zusammenzuschieben bzw. langzustrecken ... wäre mal einen Versuch wert und lässt sich ggf. sogar mittels Multimeter testweise mal überprüfen ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“