Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

mkay
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 14:13
Standort in der Userkarte: Neuhausen a.d.F.

Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#1

Beitrag von mkay » Di 5. Jun 2018, 14:08

Hi,
hätte da mal eine kurze Frage.
Bin mit meinen Kumpels kurz vor unserer jährlichen Ausfahrt.
Wir sind zu 6 und haben alle CB Funkgeräte und wollen diese für die Kolonnenfahrt verwenden.

Es gibt jedoch 2 kleine Sorgenkinder. Fall 1: einer der beteiligten ist sich zu fein eine Magnetfußantenne zu verbauen.
Das werden wir aber klären können.

Fall 2: Ich fahre eine Tupperdose, also NULL Gegengewicht. Meine Magnetantenne dich ich auf meinem Alltagsauto fahre funktioniert also nicht und kann so oder so nicht montiert werden.
An dem Auto ist alles aus GFK oder aus Alu.

Dafür hab ich mir schon für die letzte Ausfahrt eine dieser miesen Glasklebeantennen angeschafft und an die Frontscheibe montiert. Da ist der Rahmen wenigstens aus Stahl.

Wie der SWR letzte Jahr war kann ich leider nicht mehr sagen. Jetzt liegt der jedenfalls bei 3-4.

Wenn ich das Teil an der Innenseite der Scheibe fester randrücke wird es deutlich besser - 1.5-2.

Liegt vielleicht daran, dass sich das Klebeband gelöst hatte und ich das ding mit Spiegelklebeband neu befestigt hab und das dicker ist als das Alte.

Ich werde jetzt dünneres Klebeband verwenden, stellt sich aber die Frage ob das dann auch Konstant näher an der Scheibe bleibt und somit der SWR gering.

Mit was für Folgen (außer schlechtere Reichweite) habe ich real zu rechnen?

Verwende eine Albrecht AE 6110...


Noch eine kurze Anmerkung:
- wir wollen kein PMR verwenden, da CB bereits vorhanden ist.
- Ich weiß diese Klebeantennen sind mist, aber ich sehe es nicht ein ein Karosserieteil im wert von 2000€ zu durchlöchern.
- Wir fahren in Sichtweite, ich erwarte keine wunder


Grüße Tobias!

chrwezel
Santiago 3
Beiträge: 111
Registriert: So 7. Nov 2010, 00:47
Standort in der Userkarte: 28777 Bremen

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#2

Beitrag von chrwezel » Di 5. Jun 2018, 14:36

Ein SWR bis 3 ist noch unbedenklich, wenn keine langen Durchgänge gemacht werden.
Für 1km Reichweite sollte auch am Antennenkabelende ein 50 Ohm Widerstand ausreichend als Antenne sein. Damit hast Du ganz sicher SWR 1:1 und bist auf der sicheren Seite.
Fox (Mobil), QTH HB-Farge und umzu
President Lincoln, Comtex CS 1000 DX, COBRA 19DX IV EU, Pan Mini Top
YAESU FRG-8800

Gruß, Christoph

mkay
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 14:13
Standort in der Userkarte: Neuhausen a.d.F.

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#3

Beitrag von mkay » Di 5. Jun 2018, 15:33

Schonmal vielen Dank!
Das stimmt mich schon etwas zuversichtlich...

Die neuen Funkgeräte sollten ja in der regel eh die Leistung drosseln oder hab ich da was falsch verstanden?

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3511
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#4

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 5. Jun 2018, 15:58

mkay hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 14:08
Hi,
hätte da mal eine kurze Frage.
Bin mit meinen Kumpels kurz vor unserer jährlichen Ausfahrt.
Wir sind zu 6 und haben alle CB Funkgeräte und wollen diese für die Kolonnenfahrt verwenden.

Es gibt jedoch 2 kleine Sorgenkinder.

Fall 2: Ich fahre eine Tupperdose, also NULL Gegengewicht. Meine Magnetantenne dich ich auf meinem Alltagsauto fahre funktioniert also nicht und kann so oder so nicht montiert werden.
An dem Auto ist alles aus GFK oder aus Alu.

Grüße Tobias!
Tobias dann sehe dich nach einer Antenne um, die ohne Gegengewicht auf einem Magnetfuss arbeitet.
Oder du setzt deine bisherige Magnetfussantenne ein (am besten auf das Dach deiner Tupperschüssel).
Dann schliesst als "Masse" ein möglichst kurzes Kabel (grün/gelber Leiter, 4mm2) vom Antennenfuss an die Karosserie (deine Batterie braucht doch auch Masse? Oder?). Also an den Massepunkt der Batterie (nicht an den Minuspol der Batterie!).
Dann sollte das SWR sich bessern.

Für diese Kolonnenfahrt über 1-2 Km sollte das eh reichen.
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
hl77
Santiago 7
Beiträge: 693
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#5

Beitrag von hl77 » Di 5. Jun 2018, 19:16

Soll er den Magnetfuß ankleben? Alu oder GFK- Magneten gibt es nicht. :dlol:
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3511
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#6

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 5. Jun 2018, 19:54

Ach nee...
Ich gehe davon aus, dass man weiss
a. es gibt Lastenträger die quer über das Dach angebracht werden können und dann einen richtigen Antennenfuss (PL oder DV) da dran...
b. Magnetfüsse es gibt, die über kreuz angebracht werden und mit 2 Spanngurten auf dem Dach angepresst werden können....

https://www.bensons-funktechnik.de/zube ... tfuss.html
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 741
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#7

Beitrag von Toni » Di 5. Jun 2018, 19:56

chrwezel hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 14:36
Ein SWR bis 3 ist noch unbedenklich, wenn keine langen Durchgänge gemacht werden.
Für 1km Reichweite sollte auch am Antennenkabelende ein 50 Ohm Widerstand ausreichend als Antenne sein. Damit hast Du ganz sicher SWR 1:1 und bist auf der sicheren Seite.

Das sehe ich etwas anders, ein SWR von 1,7 ist noch unbedenklich.

Bei SWR 3 kann der Sender irgendwann Schaden nehmen, wie willst Du denn die Zeit für die unbedenklichen Durchgänge ermitteln?
Wenn SWR 3 unbedenklich wäre frage ich mich welchen Sinn denn die ganzen eingebauten AT's bei KW-Geräten haben, Marketing-Gag?

Mal ganz davon abgesehen das es sich hier um CB-Geräte handelt, welchen man eventuell nicht erzählt hat das sie bei schlechtem SWR die Sendeleistung reduzieren sollten.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

chrwezel
Santiago 3
Beiträge: 111
Registriert: So 7. Nov 2010, 00:47
Standort in der Userkarte: 28777 Bremen

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#8

Beitrag von chrwezel » Di 5. Jun 2018, 20:48

Das Du 20Watt aufwärts meinst kann hier auch keiner zwischen den Zeilen herauslesen.
Da es sich ein Thema im CB- Funkbereich handelt, sollte man von 4Watt ausgehen und bisher habe ich es nicht gehabt das mir eine Kiste mit 4Watt trotz schlechten SWR abgeraucht ist.
Fox (Mobil), QTH HB-Farge und umzu
President Lincoln, Comtex CS 1000 DX, COBRA 19DX IV EU, Pan Mini Top
YAESU FRG-8800

Gruß, Christoph

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 741
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#9

Beitrag von Toni » Di 5. Jun 2018, 20:53

Dann funkst Du noch nicht all zu lang. 8)
Auch bei 4 Watt stirbt ein Cb-Gerät bei SWR 3.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

Benutzeravatar
Mamagei
Santiago 1
Beiträge: 38
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 20:50
Standort in der Userkarte: Mond
Wohnort: Moon
Kontaktdaten:

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#10

Beitrag von Mamagei » Di 5. Jun 2018, 20:58

Bei der AE 6110 ist ein SWR von 3 völlig unbedenklich.
Bei einem SWR von 3 wird bei 4W Sendeleistung 1W reflektiert. Wenn man bedenkt, dass die AE 6110 für das 10m AFU-Band modifiziert 8W macht, dann lacht die Endstufe über das zusätzliche Watt im CB-Betrieb bei dem SWR von 3.
Es werden auch von 25W-Modifikationen berichtet. Das heißt, die HF-Endstufe der 6110 hat Reserven.

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 741
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#11

Beitrag von Toni » Di 5. Jun 2018, 21:07

Da geb ich Dir ja eingeschränkt Recht aber, vom Gerät war bisher keine Rede, fakt ist das solch SWR von 3 viele Geräte auf Dauer nicht abkönnen. 8)

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

Benutzeravatar
Mamagei
Santiago 1
Beiträge: 38
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 20:50
Standort in der Userkarte: Mond
Wohnort: Moon
Kontaktdaten:

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#12

Beitrag von Mamagei » Di 5. Jun 2018, 21:10

mkay hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 14:08
Mit was für Folgen (außer schlechtere Reichweite) habe ich real zu rechnen?
Verwende eine Albrecht AE 6110...
Post No 1

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 741
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#13

Beitrag von Toni » Di 5. Jun 2018, 21:16

Stimmt, hab ich wohl überlesen aber, ich habe keine Erfahrung ob die Endstufe der kleinen Albrecht solch SWR auf Zeit abkann.

Trotzdem ist ein SWR von 3 Gift für jedes Gerät.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

13DS29
Santiago 4
Beiträge: 276
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 09:56
Standort in der Userkarte: Allgäu

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#14

Beitrag von 13DS29 » Di 5. Jun 2018, 22:20

Warum nur geht der rote Bereich bei jedem SWR-Meter (, das mir bisher untergekommen ist,) bei 3 los?
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.

chrwezel
Santiago 3
Beiträge: 111
Registriert: So 7. Nov 2010, 00:47
Standort in der Userkarte: 28777 Bremen

Re: Schlechter SWR - Welcher mögliche Folgeschaden

#15

Beitrag von chrwezel » Di 5. Jun 2018, 23:05

Weil ein SWR bis 3 unbedeklich ist?
Fox (Mobil), QTH HB-Farge und umzu
President Lincoln, Comtex CS 1000 DX, COBRA 19DX IV EU, Pan Mini Top
YAESU FRG-8800

Gruß, Christoph

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“