Probleme mit V-Dipol Antenne

MrGrimod
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mär 2018, 16:16
Standort in der Userkarte: nürnberg

Probleme mit V-Dipol Antenne

#1

Beitrag von MrGrimod » Fr 30. Mär 2018, 11:52

Hallo,
ich bin ein Blutiger Anfänger was Antennen angeht und baue grad meine erste V Dipol Antenne um Bilder vom NOAA 19 zu empfangen. Jedoch bekomme kein Signal rein also null nicht einmal nen hauch von nem Carrier oder sonstwas, Radio geht aber und leiten tut das auch alles.
Also muss ich ja irgendwo einen fatalen Fehler gemacht haben. Deswegen wollte ich euch fragen ob ihr den findet :roll: ...
Ich hab alles nach http://lna4all.blogspot.de/2017/02/diy- ... tenna.html diesem Tut nachgebaut eigentlich hab ich alles so übernommen wie im Tut gesagt aber irgendwie funkt es nicht.
Nach mehrmaligen nachdenken bin ich darauf gekommen das es eigentlich nur an der Position der Antenne liegen kann, oder hab ich noch irgendwas vergessen oder falsch gemacht?
Danke im Voraus!

Bilder:
Die Antenne ist auf dem Balkon "installiert".
https://ibb.co/cxQSzn
https://ibb.co/bDfGs7
https://ibb.co/i41pC7
https://ibb.co/d005kS
https://ibb.co/mxrBQS
https://ibb.co/cggpC7
https://ibb.co/gS1NX7
https://ibb.co/jWWpC7
https://ibb.co/icKy5S
https://ibb.co/mWG0Kn

Ich habe die Aluminium Stäbe in die Klemme eingespannt und das Antennenkoax angelötet

https://ibb.co/m7e9C7
https://ibb.co/jyofKn
https://ibb.co/dCC1QS

https://ibb.co/d5LzC7

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 479
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#2

Beitrag von MKB1 » Fr 30. Mär 2018, 12:10

Moin!

Die Antenne ist so simpel aufgebaut, da kann eigentlich nicht viel schiefgehen.

Aber da ist ein metallischer Stab zuviel! Das versaut die ganze Konstruktion bzw. die Anpassung an die gewünschte Frequenz.
Versuche mal, die Lüsterklemme direkt an den nichtleitenden(!) Holzstab anzuschrauben.
Hast Du ungefähr die Nord-Süd Ausrichtung beachtet? Steht das Antennchen frei? Laut Bildern ist sie in eine Richtung, durch das Haus, abgeschattet. Das ist kontraproduktiv, denn Du willst den Sat ja möglichst früh (wenn er am Horizont erscheint) und lange empfangen.

Rein aus Neugier: Welche Software benutzt Du zum Tracking des NOA19

Gruß
Markus
narf

MrGrimod
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mär 2018, 16:16
Standort in der Userkarte: nürnberg

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#3

Beitrag von MrGrimod » Fr 30. Mär 2018, 14:02

Danke für die nette Antwort.

Ich werde den Aluminiumstab durch Holz ersetzen.
Ja, Nord Süd ist beachtet, also die offene Seite nach Süden.
Ich hab jetzt die Antenne auf dem Dach von meinem Opa montiert, sieht so aus:
Zum tracken benutze ich Orbitron und schau dann noch nebenbei auf einer Trackingseite nach, stimmt auch immer überein.
Die ersten zwei Bilder sind jeweils Nord, Süd und das letzte die Antenne auf dem Dach, sollte so besser sein...

https://ibb.co/mzoGQS
https://ibb.co/mxGgs7
https://ibb.co/gKZeen

mfg

DK7IH

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#4

Beitrag von DK7IH » Fr 30. Mär 2018, 14:40

Hi,

hast Du mal gemessen, ob Du zwischen Innenleiter des Koax und dem Abschirmmantel einen Kurzschluss hast? Ich habe mal bei so einer Verlötung von RG-174 die verdrillte Abschirmung zu stark erhitzt so dass sie sich auf den Innenleiter durchgeschmolzen hat.

vy 73 de Peter

MrGrimod
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mär 2018, 16:16
Standort in der Userkarte: nürnberg

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#5

Beitrag von MrGrimod » Fr 30. Mär 2018, 14:57

Werde ich überprüfen! Kann bloß grad nicht zu meinem Opa, mach ich alle heute Abend. Versuch dann auch mal den NOAA 18 abzupassen...

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4962
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#6

Beitrag von wasserbueffel » Fr 30. Mär 2018, 19:30

Von einem stillen Mitleser(Jochen) des Forums(hat mich per Mail angeschrieben)

Sollst mal nachmessen, ob Du vermutlich eloxierte Alustäbe genommen hast !?
Die leiten nicht. Er glaubt auch nicht, dass Du mit der Verschraubung der Lüsterklemme durch die Beschichtung gebrochen bist.

Damit hättest Du dann nur einen Koaxkabelschwanz – ohne Antenne daran.
Du sollst das doch einfach mal mit starken Elektrikerdraht-Stücken ersetzen.

Mal sehen, ob die Antenne dann funktioniert.

Walter

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 479
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#7

Beitrag von MKB1 » Fr 30. Mär 2018, 19:50

wasserbueffel hat geschrieben: eloxierte Alustäbe genommen hast !?
Die leiten nicht. Er glaubt auch nicht, dass Du mit der Verschraubung der Lüsterklemme durch die Beschichtung gebrochen bist.
Klingt schlüssig.

Zur Not lässt sich das mit anschleifen und im erhitzten Zustand (Gaskocher o.ä.) unter beständigem Kratzen verzinnen und dann direkt löten.

Gruß
Markus
narf

MrGrimod
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mär 2018, 16:16
Standort in der Userkarte: nürnberg

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#8

Beitrag von MrGrimod » Fr 30. Mär 2018, 21:09

Also, ich saß netzt den Abend auf dem Dach.
Aber hab leider nichts empfangen also wirklich nichts nichts nichts, Video: https://streamable.com/6abwj, der LapTop stand direkt unter der Antenne um die Kabellänge kurz zu halten, ist das schlimm oder soll ich einfach das 2m Verlängerungskabel nehmen?
Kann es sein das es an meinem SDR Stick liegt, habe den hier genommen: https://www.amazon.de/NooElec-NESDR-SMA ... ds=rtl+sdr?

Ich hab so nen Typen auf YT gefunden, der auch ne V-Dipol gebaut hat: https://youtu.be/mGPpEhBBoAs?t=35
Und der hat diese: https://www.ebay.de/itm/Aluminium-WIG-S ... w9-POO8WKQ
Aluminium Schweißstäbe genommen, soll ich die auch kaufen? Bei ihm hats ja anscheinend funktioniert.

Danke an alle die geantwortet haben!

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4962
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#9

Beitrag von wasserbueffel » Fr 30. Mär 2018, 21:27

Nicht das sowas akut ist.
Scheint ja öfters passiert zu sein.

https://www.amazon.de/NooElec-NESDR-SMA ... CTR63EW749

Walter

MrGrimod
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mär 2018, 16:16
Standort in der Userkarte: nürnberg

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#10

Beitrag von MrGrimod » Fr 30. Mär 2018, 22:12

Ja, aber Radio geht ja noch...
Ps: Ja, die Aluminiumstäbe sind Eloxiert danke! Vielen dank!
Hab die hier genommen: https://www.hornbach.de/shop/Rundstange ... tikel.html
steht sogar dran :wall:

MrGrimod
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mär 2018, 16:16
Standort in der Userkarte: nürnberg

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#11

Beitrag von MrGrimod » Sa 31. Mär 2018, 12:20

Ich kauf jetzt mal 0,5 kg von denen: https://www.ebay.de/itm/Aluminium-WIG-S ... w9-POO8WKQ
Sollte passe oder? *hilfe* :seufz:

Benutzeravatar
Bobby1
Santiago 8
Beiträge: 834
Registriert: Do 29. Sep 2005, 01:03
Standort in der Userkarte: Bornum am Harz
Wohnort: JO51BX

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#12

Beitrag von Bobby1 » Sa 31. Mär 2018, 13:55

Wie lang ist das Kabel?
Mir scheint es handelt sich um RG174. Das hat einen Kabeldämpfung bei 100MHz von 30dB/100m.
Bei etwa 20m Kabellänge und 137MHz wäre eine Dämpfung von 8 bis 9 dB zu erwarten, zuzüglich Steckerverluste.
Damit wäre das Ganze mehr ein Dummy als eine Antenne, auch wenn die Antenne selbst funktionieren würde.
73, Carsten

MrGrimod
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mär 2018, 16:16
Standort in der Userkarte: nürnberg

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#13

Beitrag von MrGrimod » Sa 31. Mär 2018, 14:48

Wo hast du 20m her? Kabel ist momentan 2m lang
Was denkst du von dem Metal für die Antenne kann ich das nehmen?

mfg Luick

Benutzeravatar
Bobby1
Santiago 8
Beiträge: 834
Registriert: Do 29. Sep 2005, 01:03
Standort in der Userkarte: Bornum am Harz
Wohnort: JO51BX

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#14

Beitrag von Bobby1 » Sa 31. Mär 2018, 16:42

20m hatte ich nur geraten. Bei nur 2m Länge ist das Kabel in Ordnung.
Schweißelektroden als Dipolhälften sollten auch i.O. sein.
Eigentlich kann man bei einem Dipol kaum etwas falsch machen.
Außer zuviel Kabeldämpfung an der es bei 2m Länge offensichtlich nicht liegt fällt mir höchstens noch ein Kurzschluß im Stecker ein.
Ansosnsten muß die Antenne funktionieren.
73, Carsten

MrGrimod
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mär 2018, 16:16
Standort in der Userkarte: nürnberg

Re: Probleme mit V-Dipol Antenne

#15

Beitrag von MrGrimod » Sa 7. Apr 2018, 13:45

Also, nachdem die neuen Stäbe angekommen sind und ich sie angeschraubt hatte und alles, hat es funktioniert!
Danke!
https://cdn.discordapp.com/attachments/ ... /video.mp4
Zuletzt geändert von MrGrimod am Sa 7. Apr 2018, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“