Lambda halbe Drahtantenne

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3228
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#61

Beitrag von Krampfader » Sa 8. Sep 2018, 08:04

13STW hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 07:43
es ist doch nicht der Sonnenuntergang sondern eine gewöhnliche Taubildung, die nicht nur die Antenne oder den Mast betrifft, sondern jeden Gegenstand. Hat etwas mit Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu tun
Ja schon klar Stephan. Aber es ist eine Tatsache dass an wolkenlosen Abenden die Temperatur nach Sonnenuntergang schneller abfällt, die Luft aber noch geschwängert ist mit Feuchtigkeit welche dann an Gegenständen mit geringer Wärmespeicherkapazität (z.B. GFK-Mast, Antenne) ausfällt. Hingegen an wolkenverhangenen Abenden fällt der Temperatursturz nicht so abrupt aus, und man hat somit auch weniger (bis gar keine) Taubildung ...

Aber lassen wir das ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

13STW
Santiago 7
Beiträge: 529
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#62

Beitrag von 13STW » Sa 8. Sep 2018, 09:58

Die schlichte Beobachtung reicht ja, um Betauung festzustellen. Die Antenne ist ja nicht unzugänglich auf dem Dach montiert.
Es gibt so viele Möglichkeiten nicht, warum sich das SWR ändern könnte.
Die Feederleitung ein wenig vom Mast weg halten reicht ja. Wer mit festen Haltern glücklich wird, warum nicht.
Oder man baut das Ding einfach so auf, dass die Leitung gar nicht in der Nähe des Masts ist. Das ist gar nicht so schwer. :D

Aber ja, lassen wir das. Jedem sein Paralleluniverum.

Benutzeravatar
wavebreaker
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Di 13. Aug 2019, 22:34
Standort in der Userkarte: Recklinghausen
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#63

Beitrag von wavebreaker » So 25. Aug 2019, 17:34

Hallo,

und sorry, dass ich gleich mit meinem ersten Post einen älteren Thread wieder zum Leben erwecken will, aber durch Recherche bin ich genau auf selbigen gestoßen und er macht mir ein wenig Angst!

Ich bin absoluter Anfänger und Laie, wollte jetzt mit dem CB Funk anfangen ( Hatte lediglich eine Handgurke in meiner Jugend vor ~ 20 Jahren )
und ich habe mir bereits einen GFK Mast bestellt von 10 Metern, den ich beim Nachbarn am Balkon anbringen darf, darauf soll eine Wetterfeste Lambdahalbe Draht-Antenne.
Es liest sich jetzt hier so, als wenn dieses Gespann nur für den vorübergehenden Gebrauch gedacht ist, auf einem Berg etc. aber völlig ungeeignet für einen festen Einsatz an einer Heimstation? Ist dem so, oder könnt ihr mich beruhigen? Ich habe selbst keinen Balkon zur Verfügung, das Dach ist auch Sperrgebiet für uns Mieter, leider und das war jetzt DER Hoffnungsschimmer und Masterplan für mich, nach längerer Recherche.
Bei Bedarf, also Gewitter, Sturm, etc kann ich sie einholen, aber ansonsten habe ich eine hohe Antenne, die übers eigene Hausdach hinausragt, was ansonsten leider nicht möglich wäre für mich!

Danke fürs durchlesen! Hoffe, ihr könnt meine Entscheidung bekräftigen!?
73
Andre

QRV: 27,025 MHz FM

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1309
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#64

Beitrag von Charly Whisky » So 25. Aug 2019, 21:21

Hallo André,

wenn du „Lambda Halbe“ sagst, meinst du dann die von Willi Daubermann?
Nein, die ist nicht für die permanente Montage geeignet, wenn du IMMER Betrieb machen möchtest. Denn wird diese Antenne bzw. der GFK- Mast irgendwie „feucht“, egal ob Betauung oder Regen, die Antenne verstimmt sich deutlich.
Nach meinen Messungen verlagert sich die Resonanzfrequenz im nassen Zustand um 1 MHz (von 27 MHz auf 26 MHz/grössenordnungsmässig).
Die Montage der Antenne in ca. 10 cm Entfernung vom Mast, entschärft das Problem erheblich.

Aber keine Angst, es gibt andere Drahtantennen, die wetterfest sind! und dazu auch noch selbst gebaut werden können.
Falls kaufen ein Thema, dann einfach unter Drahtantennen für 11 m suchen.

Viel Erfolg!
Christian

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 5
Beiträge: 344
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#65

Beitrag von DMA284 » So 25. Aug 2019, 21:32

Hi!

In diesem Unterforum findest du eine menge Bauanleitungen für Drahtantennen. Richtig ausgeführt ist eine Wetterfeste Ausführung denkbar. Solltest du es mit selbst bauen nicht so haben, so gibt es kommerzielle Drahtantennen die diesen Anspruch genügen.

Hier ein paar mögliche Alternativen zu der von dir genannten Antenne.

https://www.dxfreun.de/Antennen/
https://www.ebay.de/sch/scottyc2911/m.html
https://www.ebay.de/sch/hawkins-radio/m.html
https://www.datatechnortheast.co.uk/t2lt-antenna-family

55 & 73

Benutzeravatar
wavebreaker
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Di 13. Aug 2019, 22:34
Standort in der Userkarte: Recklinghausen
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#66

Beitrag von wavebreaker » So 25. Aug 2019, 21:36

Hey Chrisitan, danke für deinen Reply!

Also, ehm, ich hatte jetzt diese hier bestellt.
Sie ist zumindest als wetterfeste angegeben weiter unten in der Beschreibung. Meintest Du zum Beispiel diese, oder hattest Du etwas anderes im Sinn?


Edit:

auch dir danke, DMA284 ! Das hatte sich jetzt etwas überschnitten mit meinem Post! Vielen Dank für die Links! Mit dem selberbauen werde ich mich bestimmt auch auseinandersetzen, aber vorerst wollte ich etwas solides kaufen, damit Fehler meinerseits ausgeschlossen werden können und es flotter geht! Ich will funken! Danke für die Links! ^_^
73
Andre

QRV: 27,025 MHz FM

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 5
Beiträge: 344
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#67

Beitrag von DMA284 » So 25. Aug 2019, 22:08

wavebreaker hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 21:36

Also, ehm, ich hatte jetzt diese hier bestellt.
Sie ist zumindest als wetterfeste angegeben weiter unten in der Beschreibung. Meintest Du zum Beispiel diese, oder hattest Du etwas anderes im Sinn?
Das ist die selbe wie hier im Thread zu Beginn genannt wird, http://www.lambdahalbe.de/drahtantennen ... index.html

Selbst das Produktbild ist das selbe. Und da steht nur Wetter- und UV-feste Antennenlitze und Die Antenne ist für den Portabelbetrieb ausreichend wetterfest..

Ich selber habe die DRX111 Livewire 5/8 Wave 10/11m von Scotty aus England und kann nicht klagen. SWR wie am ersten Tag und hat schon an Wetter alles mitgemacht. Hitze, Regen, Sturm und Frost. Ich bin zufrieden mit ihr, auch wenn Puristen die Breitbandigkeit der Antenne bemängeln, ich kann damit leben.

55 & 73

Benutzeravatar
wavebreaker
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Di 13. Aug 2019, 22:34
Standort in der Userkarte: Recklinghausen
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#68

Beitrag von wavebreaker » So 25. Aug 2019, 22:11

ui, ja, du hast recht, ich depp.
also, auch bei regenwetter, wenn die Antenne nass ist, kannst Du nicht klagen?
73
Andre

QRV: 27,025 MHz FM

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1309
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#69

Beitrag von Charly Whisky » So 25. Aug 2019, 22:12

wavebreaker hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 21:36
Hey Chrisitan, danke für deinen Reply!

Also, ehm, ich hatte jetzt diese hier bestellt.

Hallo,

ja, die ist von Willi: http://www.lambdahalbe.de/drahtantennen ... index.html

Wenn Sie nicht nass wird, bzw. mit nichts „nasswerdendem“ in Kontakt kommt, sehr brauchbar.

Für deine Konfiguration wahrscheinlich eher nicht geeignet- oder nimm sie als Portabelantenne für Schönwetterexpeditionen

VG
Christian

Benutzeravatar
wavebreaker
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Di 13. Aug 2019, 22:34
Standort in der Userkarte: Recklinghausen
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#70

Beitrag von wavebreaker » So 25. Aug 2019, 22:27

Ja, alles klar, vielen Dank!

Aber welche nehme ich nun für meine Zwecke? Also als feste Stationsantenne, die auch trotz Feuchtigkeit ihren Dienst noch gut ausübt? Die DRX111? Oder habt ihr noch einen anderen konkreten Vorschlag? Der Mast ist 10 Meter lang, davon ragen 7,4 Meter über die Dachrinne.
73
Andre

QRV: 27,025 MHz FM

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 5
Beiträge: 344
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#71

Beitrag von DMA284 » So 25. Aug 2019, 22:47

wavebreaker hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 22:27
Ja, alles klar, vielen Dank!

Aber welche nehme ich nun für meine Zwecke? Also als feste Stationsantenne, die auch trotz Feuchtigkeit ihren Dienst noch gut ausübt? Die DRX111? Oder habt ihr noch einen anderen konkreten Vorschlag? Der Mast ist 10 Meter lang, davon ragen 7,4 Meter über die Dachrinne.
Die Antenne sollte Abstand zur Dachrinne haben. Bei der DRX111 5/8 wären das nur ca. 20 cm. Das könnte sich negativ auswirken. Deswegen würde ich zur Halbwellen Varianten bei dir raten.

https://www.ebay.de/itm/DRX111-Livewire ... 3170647425
https://www.ebay.de/itm/Thunderbolt-SSD ... 3230409668

oder als T2LT

https://www.datatechnortheast.co.uk/pro ... bands-t2lt
https://www.ebay.de/itm/DRX111-T2LT-1-2 ... 3199143561

55 & 73

Benutzeravatar
wavebreaker
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Di 13. Aug 2019, 22:34
Standort in der Userkarte: Recklinghausen
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#72

Beitrag von wavebreaker » So 25. Aug 2019, 23:12

Aye, sir! vielen Dank!

Dann wird die DRX111 Livewire 1/2 bestellt! Danke für deine Hilfe! <3


edit:

ich hoffe, es dauert nicht sooo lange, wie bei ebay angegeben mit der Sendung.
73
Andre

QRV: 27,025 MHz FM

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 5
Beiträge: 344
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#73

Beitrag von DMA284 » So 25. Aug 2019, 23:38

wavebreaker hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 23:12

ich hoffe, es dauert nicht sooo lange, wie bei ebay angegeben mit der Sendung.
Scotty baut die in der Regel erst nach Bestelleingang, testet sie und verschickt erst dann.

55 & 73

Benutzeravatar
wavebreaker
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Di 13. Aug 2019, 22:34
Standort in der Userkarte: Recklinghausen
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lambda halbe Drahtantenne

#74

Beitrag von wavebreaker » So 25. Aug 2019, 23:40

Ach er selbst baut die Dinger, das erklärt auch, wieso ich dieses Modell in keinem deutschen Store finde! Okay, das ist fein! Ich gedulde mich :)
73
Andre

QRV: 27,025 MHz FM

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“