Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 964
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#166

Beitrag von Krampfader » So 5. Nov 2017, 12:09

Nach meinem bescheidenen Verständnis dient die Spule in erster Line als Begrenzung der Länge der unteren Dipol-Hälfte. Und wie gesagt darf diese Spule angeblich keinen Metallkern besitzen, muss also eine reine "Luftspule" sein. Falls ich da falsch liege bitte um Korrektur ...

Hier gibts eine nette Bildersammlung von derartigen "RF Chokes", siehe: http://www.hamuniverse.com/balun.html

Danke und Grüße

Andreas
Zuletzt geändert von Krampfader am So 5. Nov 2017, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

hf-doktor

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#167

Beitrag von hf-doktor » So 5. Nov 2017, 12:17

KLC hat geschrieben:
Krampfader hat geschrieben:... aufweisen. Aber ACHTUNG: Das Rohr darf angeblich nicht aus leitendem Metall sein! (sondern Kunstoff, Holz, Pappe, was auch immer) [...]
(Färbung durch mich)
Ich melde mich hier mal als Schlaubi-Schlumpf rein , mit unausgegorenem Halbwissen:
[besserwiss]Ich bin immer davon ausgegangen daß diese Wicklung da eine Mantelwellen-Sperre ist , wie sie woanders auch oft empfohlen wird.
Und da darf überall kein elektromagnetisch relevanter Spulenkörper rein. Man müßte dieses Teil (Spule) durch aufbringen von Ferriten auf das Kabel auch ersetzen können [/besserwiss]
Bleib ganz ruhig, Brauner...;)

Die Wicklung erfüllt 2 Aufgaben
1 - natürlich ein(e) MWF oder MWS = in deiner Sprache ausgedrückt: ein "Mantelwellenvernichter", oder auch Strombalun genannt oder man kann Symetrierglied dazu sagen.... von seiner Funktion her

2. - Funktion eines "Trennglieds". Er trennt -elektrisch gesehen- die untere, zweite L1/4 Hälfte des mittengespeissten Dipol -gebildet aus dem Koaxschirm- vom restlichen Koaxschirm deines Zuleitungskabel vom Gerät zur Antenne.
Das verhindert, dass das restliche Kabel nicht selbst zu einem strahlenden Teil deiner Antenne wird... denn das wäre kontraproduktiv und ist somit unerwünscht.
__________________________________
Der Spulenträger soll deswegen nicht aus Metall sein -egal ob aus (ferro)magnetischem Material oder nichtmagnetischem wie z.B. Alu- weil er sonst mit den sowieso schon vorhandenen parasitären Windungskapazitäten einen zusätzlichen Kondensator bildet.
Das ist kontraproduduktiv, weil diese Kapazitäten der Induktivität der Spule entgegenwirkt (Teilkompensation)... veringert daher die gewünschte "Spulenwirkung"

Einigermassen verständlich wieso und warum?
___________________________________________________

Zum Durchmesser 65 mm...woher bekomme ich so ein Rohr???
Folgender Trick: Ich rechne die Windungszahl um auf andere übliche Durchmesser, die ich in jedem popeligen Baumarkt als Abflussrohr bekomme.

-65mm bei 16 Wind hatte Andreas ja für uns ermittelt
-bei 50mm Rohr sind das erbsenzählende 19,5 Wind.
-und bei 100mm Abflussrohr erbsenzählende 11,5 Wind.
wenn wir die original Sirio Werte beibehalten wollen.

Natürlich konnen wir diese Spule/MWS auch anders aufbauen, das hast du richtig erkannt.... aber wir sind ja noch beim 1. Schritt: Original Gähnmeister nachbauen

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 464
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#168

Beitrag von MKB1 » So 5. Nov 2017, 13:40

hf-doktor hat geschrieben:Das verhindert, dass das restliche Kabel nicht selbst zu einem strahlenden Teil deiner Antenne wird...
Die doppelte Verneinung an dieser Stelle war sicherlich unbeabsichtigt?

Ansonsten, weitermachen! :tup:
narf

VictorPapa
Santiago 3
Beiträge: 139
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 19:55
Standort in der Userkarte: .

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#169

Beitrag von VictorPapa » So 5. Nov 2017, 13:45

hf-doktor hat geschrieben: Zum Durchmesser 65 mm...woher bekomme ich so ein Rohr???
Folgender Trick: Ich rechne die Windungszahl um auf andere übliche Durchmesser, die ich in jedem popeligen Baumarkt als Abflussrohr bekomme.

-65mm bei 16 Wind hatte Andreas ja für uns ermittelt
-bei 50mm Rohr sind das erbsenzählende 19,5 Wind.
-und bei 100mm Abflussrohr erbsenzählende 11,5 Wind.
wenn wir die original Sirio Werte beibehalten wollen.

Natürlich konnen wir diese Spule/MWS auch anders aufbauen, das hast du richtig erkannt.... aber wir sind ja noch beim 1. Schritt: Original Gähnmeister nachbauen

Die 70mm Rohrmuffe (grau) 100mm lang beidseitig verschließbar passt mit 15 Windungen für RG-58. Sonst aus Holz ein Spulenkörper drechseln.

73 Victor.

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 964
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#170

Beitrag von Krampfader » So 5. Nov 2017, 14:08

So, bevor ich das Teil nun wieder zusammen baue hier noch die exakten Abmessungen des Spulenträgers:

Bild
Bild

Bilder volle Auflösung:
https://img3.picload.org/image/drdliiri/img_3381.jpg
https://img3.picload.org/image/drdliirl/img_3400.jpg

Vielleicht findet sich ja noch ein leicht zu beschaffendes Kunstoff-Teil mit 65mm Außendurchmesser, uns wenns ne etwas stabilere Getränke-Flasche ist ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

hf-doktor

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#171

Beitrag von hf-doktor » So 5. Nov 2017, 14:10

VictorPapa hat geschrieben:
Die 70mm Rohrmuffe (grau) 100mm lang beidseitig verschließbar passt mit 15 Windungen für RG-58. Sonst aus Holz ein Spulenkörper drechseln.
70mm 15 Windungen bei 5mm Koaxkabel ... weil wir nehmen ja kein RG-58, sondern welches mit den Sirio Paramentern ;)

VictorPapa
Santiago 3
Beiträge: 139
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 19:55
Standort in der Userkarte: .

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#172

Beitrag von VictorPapa » So 5. Nov 2017, 14:26

hf-doktor hat geschrieben:
VictorPapa hat geschrieben:
Die 70mm Rohrmuffe (grau) 100mm lang beidseitig verschließbar passt mit 15 Windungen für RG-58. Sonst aus Holz ein Spulenkörper drechseln.
70mm 15 Windungen bei 5mm Koaxkabel ... weil wir nehmen ja kein RG-58, sondern welches mit den Sirio Paramentern ;)
passt doch bei 5mm ... ;-) ... darfst auch gerne rotes Kabel nehmen.

------------

Meinst Du man könnte eine Haarnadel Fein-Abstimmung für den Stub und das C realisieren doktore?

73 Victor.

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 964
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#173

Beitrag von Krampfader » So 5. Nov 2017, 14:27

hf-doktor hat geschrieben:[
70mm 15 Windungen bei 5mm Koaxkabel ... weil wir nehmen ja kein RG-58, sondern welches mit den Sirio Paramentern ;)
Zu den Sirio-Parametern, sprich 55 Ohm, VK = 0,81: hab dazu Überlegungen angestellt: Es könnte ja rein theoretisch sein dass Sirio ein möglichst billiges rotes Kabel geordert hat, ja genau dort bzw. wo denn sonst ;) ... hunderte Meter davon. Aufgrund des enormen Preisdruckes hat der Hersteller die Fertigungstoleranzen nur ungenügend einhalten können oder wollen, sprich aus einem bestellten 50 Ohm Kabel wurde dann ein sagen wir mal 53 Ohm Kabel. Und anhand dieses 53 Ohm Kabels habe ich dann meine ersten Messungen mit einem Antennen-Analyzer durchgeführt und eben diese 55 Ohm erhalten, aufgrund von sagen wir mal 2 Ohm Messfehler ... sprich im ungünstigsten Fall haben sich beiden Fehler addiert ...

Könnte das nicht so sein ???

Falls nicht und meine Messungen stimmen dann hat Sirio vielleicht bewusst ein spezielles 55 Ohm Kabel fertigen lassen, in rot, eben genau aus jenem Grund warum es diesen Thread hier gibt ...

Was meint Ihr ?

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

VictorPapa
Santiago 3
Beiträge: 139
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 19:55
Standort in der Userkarte: .

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#174

Beitrag von VictorPapa » So 5. Nov 2017, 14:32

Warum sollte Sirio ein besonderes Kabel nehmen? Macht eigentlich keinen Sinn.

73 Victor.

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 964
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#175

Beitrag von Krampfader » So 5. Nov 2017, 14:36

VictorPapa hat geschrieben:Warum sollte Sirio ein besonderes Kabel nehmen? Macht eigentlich keinen Sinn.

73 Victor.
Also, aus Sicht des Herstellers macht das sehr wohl Sinn. Wenn ich Sirio wäre würde ich auf jeden Fall extra dafür ein spezielles Kabel fertigen lassen. Ansonsten könnte ja Sirio gleich den Bauplan mit ausliefern ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

VictorPapa
Santiago 3
Beiträge: 139
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 19:55
Standort in der Userkarte: .

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#176

Beitrag von VictorPapa » So 5. Nov 2017, 14:48

Lass uns doch erstmal einige Antennen mit dem Parametern die wir jetzt haben bauen und testen.

--------

Als Rohr habe ich rundes dickes Kabelkanalrohr genommen und verklebt. Drin habe ich aus Konstruktionsholz eine runde Führungsschiene mit Nut gefräst, in der das Kabel verläuft.

73 Victor.

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 964
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#177

Beitrag von Krampfader » So 5. Nov 2017, 14:58

VictorPapa hat geschrieben:Lass uns doch erstmal einige Antennen mit dem Parametern die wir jetzt haben bauen und testen.

--------

Als Rohr habe ich rundes dickes Kabelkanalrohr genommen und verklebt. Drin habe ich aus Konstruktionsholz eine runde Führungsschiene mit Nut gefräst, in der das Kabel verläuft.

73 Victor.
Klar, bin dafür. Bitte die Ergebnisse dann aber hier bekannt geben. Am besten im direkten Vergleich zu einer Original-"5/8"-Gain-Master ... Danke!

Noch was zu dem 65mm-Spulenkörper: bin überzeugt irgendwo im (Lebensmittel-)Handel steht eine PET-Flasche die genau 65mm hat, es gibt sie ... so wie diese hier: https://www.packari.com/Produkte/Verpac ... gruen.html

Danke und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

hf-doktor

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#178

Beitrag von hf-doktor » So 5. Nov 2017, 15:35

VictorPapa hat geschrieben:Warum sollte Sirio ein besonderes Kabel nehmen? Macht eigentlich keinen Sinn.

73 Victor.
Du hast die Funktionsweise immer noch nicht verstanden !

Nimmst du RG 58 kannst du alle Masse, die Andreas ermittelt hat, vergessen!!!

Z.B. die Masse vom Speisepunkt in der Mitte bis zur Impedanzkorrekturleitung können doch z.B. garnicht mehr stimmen !!! nur so als Beispiel.

Warum wohl wurde hier mit Kabel VK 0,8 gearbeitet und nicht mit RG-58 = 0,66 ???

Wenn du schon hier über "viertelwellenanpassung" geredet hast... sollte doch dir auch klar sein, das grundsätzlich Kabellängen wichtig sind... :wall:

Eichhorn

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#179

Beitrag von Eichhorn » So 5. Nov 2017, 15:45

Krampfader hat geschrieben:irgendwo im (Lebensmittel-)Handel steht eine PET-Flasche die genau 65mm hat, es gibt sie ...
z.B. bei Edeka.
65.jpg
Schön mit Bauschaum ausschäumen.

Gruß, Eichhorn
Spoiler: anzeigen
P.S. Sorry für miese Qualität.

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 964
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

#180

Beitrag von Krampfader » So 5. Nov 2017, 16:03

Eichhorn hat geschrieben:
Krampfader hat geschrieben:irgendwo im (Lebensmittel-)Handel steht eine PET-Flasche die genau 65mm hat, es gibt sie ...
z.B. bei Edeka.

Bild

Schön mit Bauschaum ausschäumen.

Gruß, Eichhorn
Spoiler: anzeigen
P.S. Sorry für miese Qualität.
Ich wusste es! :thup:

Danke!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“