Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

Scooby
Santiago 2
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Sep 2018, 23:28
Standort in der Userkarte: Bregenz

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#721

Beitrag von Scooby »

sehr interessant, die t2lt nach deinem Plan habe ich heute nachgebaut und an dem SpiderBeam hochgezogen, viel testen konnte ich sie noch nicht, aber hatte immerhin zwei QSO Quer über den Bodensee, die "Gain Master" würde ich gerne als nächstes in Angriff nehmen, gibt es dazu auch schon einen so tollen Bauplan?

Gruß Andreas

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4776
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#722

Beitrag von Krampfader »

Scooby hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 22:51
die "Gain Master" würde ich gerne als nächstes in Angriff nehmen, gibt es dazu auch schon einen so tollen Bauplan?
Hallo Andreas

Freut mich dass Du mit der simplen T2LT bereits erste Erfolge hattest. Experimentiere ruhig noch ein wenig damit herum. Das SWR lässt sich durch Auf- bzw. Abrollen des unteren Abschnittes optimieren, ebenso wie durch Kürzen/Umlegen (bzw. Verlängern) des oberen Teiles.

Zur "Gain-Master", Download Bauplan unter: viewtopic.php?f=15&t=45250&start=555#p506596

Gutes Gelingen und halte uns am Laufenden!

Danke und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4776
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#723

Beitrag von Krampfader »

Servus Lothar! :)

Hier wie versprochen die Daten meiner original Gain-Master-5/8, hab sie heute (u.a. neben meinen diversen Nachbauten) vermessen, siehe folgende Diagramme:

Bild
Bild

Download der Daten hier: https://www.dropbox.com/sh/kc9tpvlvzqj5 ... 5KLPa?dl=0

Anschaulich wird das Ganze wenn Du Dir zuerst "AntScope2" installierst ( https://rigexpert.com/products/antenna- ... downloads/ ) und dann mittels des Buttons "Open" die jeweilige *.asd Datei öffnest. Vorher aber noch rechts oben unter "Limits" den Bereich "Start" und "Stop" zwischen 21000 und 35000 einstellen. Man kann dann auch mehrere *.asd Dateien hintereinander öffnen um sich so die Graphen mehrfarbig übereinander legen zu lassen ... siehe folgendes Beispiel:

Bild

Abschließend kannst Du dann mit der Funktion "Export" auch Deine gewünschten *s1p Dateien erstellen ...

Guck Dir das mal in Ruhe an. Aber auch bitte die Daten meines derzeitigen 6,9m langen Versuchsträgers V3 (laut Bauplan: https://img3.picload.org/image/dliwcdiw ... ter_v3.jpg ). Bei diesem Versuchsträger hab ich heute mittels FME-Verbinder die Länge des Kondensators und/oder die Länge des Stubs variiert und die Messergebnisse festgehalten ... leider kann ich die Daten nur rudimentär interpretieren ...

Herzlichen Dank im Voraus!

Andreas

Bild
Volle Auflösung: https://img2.picload.org/image/dcgaloar/img_9594.jpg
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4776
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#724

Beitrag von Krampfader »

Guten Morgen :)

Nachtrag, hier ein Kurzbericht mit meiner gestern neu eingemessenen "Gain-Master V3" (Gesamtlänge 6.9m, Kondensator 14cm, Stub 70cm ... Längen von Kondensator+Stub jeweils inkl. FME-Steckverbinder)

Bild

Bild

Bild

Bericht und weitere Fotos siehe: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/ ... ml#msg8734

Schönen Sonntag noch!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 6
Beiträge: 438
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#725

Beitrag von Nasa »

Hallo und guten Morgen!

Vielen Dank Andreas für die ausführlichen Messungen! :tup:
Die Original-Gainmaster-Daten sind schon interessant und haben mir als "Referenz" noch gefehlt.

Dein aktueller Nachbau ist ja jetzt auf 27 MHz optimiert und so würde ich es auch lassen.
Wenn Du den Kondensator vergrößerst wirst Du zwar breitbandiger werden .. aber zu was?

Kurz war ich etwas irritiert, warum im Smith-Diagramm die Ellipse im Gegensatz zu meiner Simulation eine andere Ausrichtung hat.
Aber die Erklärung ist einfach: Wie wir vor kurzem festgestellt haben, rotiert ein beliebig langes Stück Koaxialkabel die Impedanz um den
50 Ohm - Punkt. Und da die Drossel ja auch aus Koaxialkabel besteht, misst Du nach der Drossel eben die um die Kabellänge transformierte Impedanz.

Ich hab das mal nachgebaut in folgender Simulation:

Nachbau_GM_V3_Kondensator15 Stub70.png

Bei der Original-Gainmaster ist die "Ellipse" übrigens deutlich kleiner, da der Kondensator kleiner ist.

Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4776
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#726

Beitrag von Krampfader »

Besten Dank Lothar für Deine Simulation :thup: ... ich wünschte ich könnte diese "SimSmith" Software genauso virtuos bedienen wie Du :tup: ... na ja, was noch nicht ist kann ja noch werden ;)
Nasa hat geschrieben:
So 30. Sep 2018, 12:59
Dein aktueller Nachbau ist ja jetzt auf 27 MHz optimiert und so würde ich es auch lassen.
Wenn Du den Kondensator vergrößerst wirst Du zwar breitbandiger werden .. aber zu was?
Denke auch Lothar, ich belasse die Antenne vorerst mal so. Als CB-Funker bin ich ja ausschließlich auf einem relativ schmalen Band unterwegs, siehe untenstehendes Schaubild. Und für dieses Band ist die Antenne derzeit optimal. Ich werde aber bei Gelegenheit die FME-Steckverbinder wieder entfernen und gucken ob die Längen für Kondensator+ Stub dann auch annähernd gleich bleiben (damit ich den Bauplan V3.0 dann endgültig korrigieren bzw. komplettieren kann)

Trotzdem hab ich mir jetzt noch die Mühe gemacht und die bei Bedarf gegebene Breitbandigkeit dieser Antenne visualisiert, es lesen ja hier nicht nur CB-Funker mit sondern auch Amateure welche die doch recht große Breitbandigkeit nutzen können, siehe folgende Auswertung:

Bild
Volle Auflösung: https://img1.picload.org/image/dcgappar ... ub55cm.png

Wie man sehen kann liefert diese Antenne bei Bedarf eine Bandbreite von 5,6 MHz, sprich in einem Bereich von 23,4 MHz bis 29 MHz ein SWR von unter 2,0.

Eventuell ist dies ja für den einen oder anderen Amateur interessant ...

Nochmals Besten Dank Lothar und halte mich bitte über Deine Experimente mit Deiner GM auf dem Laufenden! :wave:

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4776
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#727

Beitrag von Krampfader »

Und hier im Vergleich die aufs CB-Band hin optimierte "Gain-Master-5/8":

Bild
Volle Auflösung: https://img2.picload.org/image/dcgolcgr ... stub70.png

Diese Antenne liefert über das ganze CB-Band (sprich 40 Kanäle) ein SWR zwischen 1,07 und 1,15 ... ein akzeptabler Wert ... Es ist halt immer noch so dass sich unter uns CB-Funkern keine Antenne mit einem "schlechten" SWR "verkaufen" lässt ;)

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
pömmf
Santiago 3
Beiträge: 163
Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:49
Standort in der Userkarte: Steinfurt

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#728

Beitrag von pömmf »

Hallo!

Hier mein GMClone:

Koaxsegmente hergestellt NUR aus AC5 oder AC7 (beide Versionen haben die gleichen Maße)


Bild

Das leichte Auf und Ab in der Kurve ist der geringen Auflösung (Messpunkte) geschuldet.

Die Antenne spielt nicht besser und nicht schlechtet als andere Antennen vergleichbarer Grösse, nur kann sie auf 12,11,10m(SSB Bereich) ohne Tuner betrieben werden.

73!
pömmf
Der beste Blitzschutz: nicht zu schnell fahren!

Benutzeravatar
hl77
Santiago 8
Beiträge: 781
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#729

Beitrag von hl77 »

Genau so ist es. Es gibt 2 Dinge,die für die Gainmaster sprechen; Keine Radiale und die Breitbandigkeit.Es wurde geschrieben,das die Antenne weniger Störungen aufnimmt.Bestätigen kann ich dies nicht,wahrscheinlich liegt es daran,das ich meine Antennen immer mit Mantelwellensperre betrieben habe. Also wer PLC-Störungen hat,dem hilft auch eine Gainmaster nicht.
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4776
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#730

Beitrag von Krampfader »

hl77 hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 19:12
Genau so ist es. Es gibt 2 Dinge,die für die Gainmaster sprechen; Keine Radiale und die Breitbandigkeit.
Nun ja, ich führe zwei weitere Gründe aufs Schlachtfeld ;)

1.) Laut Antennensimulation hat ein Dipol eine noch flachere Abstrahlung als eine ausgewachsene 5/8 mit ebenfalls 6,9m Länge ... oder irre ich da?

2.) Welche ausgewachsene 5/8 ist draußen am freien Feld derart schnell und unkompliziert aufzubauen wie diese Nachbau-Drahtantenne?

Danke und Grüße

Andreas

PS: @pömmf: sieht wirklich gut aus! :thup: ... vielleicht rückst Du auch noch die genauen Abmessungen heraus? - Besten Dank! :)
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
hl77
Santiago 8
Beiträge: 781
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#731

Beitrag von hl77 »

Für mobile Outdoor Anwendungen ist deine Eigenbau Gainmaster top. :tup:
Zur Abstrahlung 5/8:TH108 Bei welcher Länge hat eine Vertikalantenne die günstigsten Strahlungseigenschaften?
3 λ/4
λ/4
λ/2
5 λ/8
Rate mal :D
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4776
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#732

Beitrag von Krampfader »

Guten Morgen Harry :)

Da brauche ich nicht lange herumzuraten, es steht ja geschrieben: http://www.dl9hcg.a36.de/loesungenE/TH108.pdf ;)

Sirio widerspricht dem allerdings. Laut Sirio liefert dieser Dipol ein stärkeres Signal, im Vergleich zur einer konventionellen 5/8-Antenne, siehe folgende Angaben im Prospekt:

Bild
Quelle: http://www.gain-master.it/vsconventional.php
.
.
.
Nun gut, soviel zur grauen Theorie, sprich Simulation, kommen wir aber nun zur "Praxis". Nachfolgend ein vergleichendes Feldstärkediagramm einer Freifeld- bzw. Fernfeld-Messung mit dem Spektrum-Analyzer FSL6 (siehe: https://shop.rohde-schwarz.com/bargain/ ... 6-5-2.html )

Bild
Quelle: http://www.gain-master.it/vsconventional.php

Prinzipiell könnte nun jeder diese Angaben verifizieren und unter großem Aufschrei widerlegen. Ich nehme daher an dass diese Messwerte eine gewisse Seriosität beinhalten ... Wie auch immer, zumindest schlechter als eine konventionelle 5/8 dürfte dieses Drahtkonstrukt nicht sein, nur eben mit den oben erwähnten Vorteilen.

Schönen Tag wünsch! :wave:

Andreas

PS: Die Gain-Master bietet natürlich (wie alles im Leben) nicht nur Vorteile, bezüglich mechanischer Dauerhaltbarkeit gibt es vermutlich sturmfestere Antennen, siehe: viewtopic.php?f=47&t=46357&start=45#p515545
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
hl77
Santiago 8
Beiträge: 781
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#733

Beitrag von hl77 »

Hallo Andreas
Die Gainmaster kann mit jeder 5/8 mithalten und das ist mehr als ich erwartet habe. Zum Thema Windempfindlichkeit,mir ist noch nie in über 30 Jahren eine Antenne abgebrochen.Auch keine I-Max oder A 99. ich habe meine Antennen nie abgespannt.Sie konnten immer schön zusammen mit dem Mast flexen Im Prinzip wie beim Windsurfen.
73 aus dem Havelland Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4776
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#734

Beitrag von Krampfader »

Krampfader hat geschrieben:
Fr 5. Okt 2018, 08:19
Guten Morgen Harry :)

Da brauche ich nicht lange herumzuraten, es steht ja geschrieben: http://www.dl9hcg.a36.de/loesungenE/TH108.pdf ;)

Sirio widerspricht dem allerdings. Laut Sirio liefert dieser Dipol ein stärkeres Signal, im Vergleich zur einer konventionellen 5/8-Antenne, siehe folgende Angaben im Prospekt:

Bild
Quelle: http://www.gain-master.it/vsconventional.php
.
.
.
Nun gut, soviel zur grauen Theorie, sprich Simulation, kommen wir aber nun zur "Praxis". Nachfolgend ein vergleichendes Feldstärkediagramm einer Freifeld- bzw. Fernfeld-Messung mit dem Spektrum-Analyzer FSL6 (siehe: https://shop.rohde-schwarz.com/bargain/ ... 6-5-2.html )

Bild
Quelle: http://www.gain-master.it/vsconventional.php

Prinzipiell könnte nun jeder diese Angaben verifizieren und unter großem Aufschrei widerlegen. Ich nehme daher an dass diese Messwerte eine gewisse Seriosität beinhalten ... Wie auch immer, zumindest schlechter als eine konventionelle 5/8 dürfte dieses Drahtkonstrukt nicht sein, nur eben mit den oben erwähnten Vorteilen.

Schönen Tag wünsch! :wave:

Andreas

PS: Die Gain-Master bietet natürlich (wie alles im Leben) nicht nur Vorteile, bezüglich mechanischer Dauerhaltbarkeit gibt es vermutlich sturmfestere Antennen, siehe: viewtopic.php?f=47&t=46357&start=45#p515545
.
.
.
hl77 hat geschrieben:
Fr 5. Okt 2018, 10:40
Hallo Andreas
Die Gainmaster kann mit jeder 5/8 mithalten und das ist mehr als ich erwartet habe. Zum Thema Windempfindlichkeit,mir ist noch nie in über 30 Jahren eine Antenne abgebrochen.Auch keine I-Max oder A 99. ich habe meine Antennen nie abgespannt.Sie konnten immer schön zusammen mit dem Mast flexen Im Prinzip wie beim Windsurfen.
73 aus dem Havelland Harry :wave:
Perfekt Harry. Dann hast Du offensichtlich bis jetzt immer alles richtig gemacht! :thup: :)

Hier einige Videos wo man sehen kann wie der Mast so richtig schön "mitflexen" kann ;)

https://www.youtube.com/watch?v=LAqTt-GbG3I
https://www.youtube.com/watch?v=HkMsrk18wsA
https://www.youtube.com/watch?v=bNlnWQY7WkU
https://www.youtube.com/watch?v=SHWnNHNHZhI
https://www.youtube.com/watch?v=e_dPMHC43_I

:wave:

Andreas

PS: hier kann man sich ebenfalls ein Bild machen, die einen lieben sie, die anderen hassen sie ;) ... siehe:
https://translate.googleusercontent.com ... jaOMyB5JdQ
https://translate.googleusercontent.com ... MQhc_YDFsA

Quelle: https://www.eham.net/reviews/detail/10122
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 6
Beiträge: 438
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

#735

Beitrag von Nasa »

Ahja .. das Strahlungsdiagramm.

Das von Gain-Master aus Marketingzwecken gern verwendete Strahlungsdiagramm hat mich schon lange gestört.
Eine Simulation mit EZNEC ergibt für die Original Gain-Master im Freiraum folgendes Strahlungsdiagramm:
Gain-Master Free Space.png
Gain-Master Free Space.png (67.19 KiB) 2108 mal betrachtet

Das ist eine rein theoretische Betrachtung für eine Antenne im freien Raum, also z.B. weit weit im Weltraum!
In Wirklichkeit befindet sich eine CB-Antenne aber meist in maximal 1 - 2 Lambda über dem nicht idealen Erdboden.
Dann sieht die Sache (z.B. in 10m Höhe) wie folgt aus:
Gain-Master Real Ground 10m.png
Gain-Master Real Ground 10m.png (67.86 KiB) 2108 mal betrachtet
Zum Vergleich die Strahlungsdiagramme einer 1/2-Lambda und 5/8-Lambda.
Bitte draufklicken, für volle Größe:
1_2 vs 5_8 Lambda Real Ground 10m.png
Fazit: Der Gewinn einer Gain-Master ist, wenn sie entsprechend hoch aufgebaut ist, in der Tat "etwas" besser als bei anderen Antennen.
Dieses "etwas" ist aber sehr gering und natürlich sehr von den Aufbaumöglichkeiten, Bodenqualität etc. abhängig.

Was mir allerdings persönlich (an der Selbstbauvariante) sehr gefällt ist die schnelle Aufbaumöglichkeit am GFK-Mast im Portabelbetrieb...da finde ich sie unschlagbar.

Vielleicht sollte Gain-Master eine eigene Portabel-Variante anbieten? Als Komplett-Set mit GFK-Mast? Vielleich lesen sie ja mit :mrgreen:

Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“