Antennekabel

Benutzeravatar
ThorstenDK
Santiago 8
Beiträge: 844
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 15:19
Standort in der Userkarte: Helgoland (Heligoland)
Wohnort: Helgoland

Antennekabel

#1

Beitrag von ThorstenDK » Do 28. Sep 2017, 19:59

Tach,
Welches Antennenkabel ist als Alternative zum RG213 empfehlenswert?
Da am neuen QTH meine Gainmaster wohl etwas weiter vom Haus entfernt steht und ich eine etwas längere Strecke bis zum Funkgerät (CB) zurücklegen muss, möchte ich ein anderes Antennenkabel benutzen. Welches wäre denn bei einer Länge von 50-60 m empfehlenswert?
73
QTH: Helgoland (Nordsee)
Skip:Kamikaze
DX: 13 AD 011/ Osna Radio 65

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Antennekabel

#2

Beitrag von bwhisky » Do 28. Sep 2017, 20:31

Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Eichhorn

Re: Antennekabel

#3

Beitrag von Eichhorn » Do 28. Sep 2017, 20:41

ThorstenDK hat geschrieben:Welches Antennenkabel ist als Alternative zum RG213 empfehlenswert?
Was stört dich denn am RG213, dass Du nach Alternativen suchst?
- Preis?
- Dämpfung?
- Durchmesser?
- Aussehen / Farbe?
- Flexibilität?
- Material?
- Anderes?

Gruß, Klaus

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Antennekabel

#4

Beitrag von ultra1 » Do 28. Sep 2017, 21:08

HALLO Thorsten !

RG213 ist ein gutes Kabel.
Noch Dickeres und Dämpfung ärmeres Kabel gibt es natürlich.
Meiner Meinung nach ist der Unterschied geringer, als z.Bsp. die Aufbauhöhe deiner Antenne .
Hängt auch von Kabel-Länge und ob es Belastungen im KW-Bereich gibt, bei TX.

Gut abdichten Alles sonst nützt das beste Kabel nix.


55/73, ingo

CbFunk-fan
Santiago 7
Beiträge: 632
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22
Standort in der Userkarte: .

Re: Antennekabel

#5

Beitrag von CbFunk-fan » Do 28. Sep 2017, 22:01

Evtl. kommt auch H2007 in frage.

73,Alex
73 vom Breaker 1.9

atze.peng
Santiago 1
Beiträge: 34
Registriert: Do 3. Mai 2012, 05:47
Standort in der Userkarte: Heideweg 77 12487 Berlin

Re: Antennekabel

#6

Beitrag von atze.peng » Do 28. Sep 2017, 23:17

Hallo,
Ralf Schüler DL4MW hat ein feines Program verfasst, welches dir bestimmt behilflich ist.

http://schueler.ws/?page_id=237

Tranceiver Ausgang 4 Watt, kommen nach 60m RG 213 ca 2.5 Watt an der Antenne an.
Tranceiver Ausgang 4 Watt, kommen nach 60m H2000Flex ca 3 Watt an der Antenne an.
bei ECOflex 15 sind es dann 3.3 Watt.

du siehst der Tipp: lieber die Antenne mal einen Meter höher setzen, bringt sicher den gewünschten Erfolg.

73 de atze.peng

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Antennekabel

#7

Beitrag von ultra1 » Fr 29. Sep 2017, 14:37

Hallo.

Ich ging davon aus, das die Kabel-Frage für den Gebrauch im 11m/CB Band gedacht ist.

Falls nicht ist auch zu bedenken, das bei hohen und noch höheren Frequenzen die Verluste drastisch ansteigen.
Die Leistung Belastungs Grenze, sinkt dabei.


73, ingo

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Antennekabel

#8

Beitrag von Alexander » Fr 29. Sep 2017, 15:02

Natürlich gibt es auch noch andere Koax-Kabel für Sende- und/oder Empfangsanlagen, als die welche hier aufgeführt werden. Wie wäre es z.B. mit einem dass bei 100m Länge bei 30MHz lediglich über eine Dämpfung von sensationellen 0.346 dB verfügt? Der Außendurchmesser des Kabel beträgt allerdings knapp über 51mm also 5,1 cm der Innenleiter alleine ist schon dicker als das RG213, nämlich über 18mm, der Außenleiter 46mm. Der Preis dieses Kabel fängt bei rund 18,- US $ je Meter an. Also wirklich ein Schnäppchen !!! (grinsebacke) Der Name des Kabels: AVA7-50 Heliax. Hersteller ist Andrews, es gibt aber auch welche aus China-Produktion. Über die passenden Stecker weiß ich nichts, dürften aber so um die 100,- Euro kosten.

73 de Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
Beiträge: 834
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: Aachen JO30CS
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Antennekabel

#9

Beitrag von Charly Alfa » Fr 29. Sep 2017, 15:40

Hatte für UKW Funk NUR Aircell 7 im Gebrauch und das bei einer Länge von 50m !
Relative flexibel fast so gut zu verlegen wie RG 58 .
Genau so teuer wie RG 213 aber viel weniger Dämpfung !

http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/Air ... CELL-7.htm

http://www.kabel-kusch.de/Preisliste/pr ... -kabel.htm

73 de Charly

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Antennekabel

#10

Beitrag von Alexander » Fr 29. Sep 2017, 16:07

Es gibt noch en anderes wirklich interesanntes Kabel, mit ähnlichen Dämpfungswerten, wie das von mir vorher genannte AVA 7-50 und mit ähnlichem Durchmesser, der Preis liegt jedoch deutlich niedriger bei rund 8.70 US-$. Es ist das EC7-50A . Hier ist das Darenblatt: https://www.rfparts.com/fileuploader/do ... 679366.pdf
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
Beiträge: 834
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: Aachen JO30CS
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Antennekabel

#11

Beitrag von Charly Alfa » Fr 29. Sep 2017, 16:39

8.70 US-$ = 7 € bei 50m = 350 € plus Porto und 19% Steuer = ca 430 € (um´s Kleingeld zanken wir uns nicht )
Das bei 4 Watt Input noch 3,7 Watt an der Antenne an kommt :think:
Sie nehmen 100m RG 58 plus Meinungsverstärker dann ist man noch im "Rahmen" Strahlungsleistung 10 W EIRP :dlol:

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Antennekabel

#12

Beitrag von Alexander » Fr 29. Sep 2017, 16:48

Charly Alfa hat geschrieben:8.70 US-$ = 7 € bei 50m = 350 € plus Porto und 19% Steuer = ca 430 € (um´s Kleingeld zanken wir uns nicht )
Das bei 4 Watt Input noch 3,7 Watt an der Antenne an kommt :think:
Sie nehmen 100m RG 58 plus Meinungsverstärker dann ist man noch im "Rahmen" Strahlungsleistung 10 W EIRP :dlol:
Gut gekontert.. hihih Allerdings ein sensationelles Empfangssignal
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
der_Kölner
Santiago 6
Beiträge: 455
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 01:07
Standort in der Userkarte: Köln

Re: Antennekabel

#13

Beitrag von der_Kölner » Fr 29. Sep 2017, 23:20

Charly Alfa hat geschrieben:8.70 US-$ = 7 € bei 50m = 350 € plus Porto und 19% Steuer = ca 430 € (um´s Kleingeld zanken wir uns nicht )
Das bei 4 Watt Input noch 3,7 Watt an der Antenne an kommt :think:
Sie nehmen 100m RG 58 plus Meinungsverstärker dann ist man noch im "Rahmen" Strahlungsleistung 10 W EIRP :dlol:
Und taub wie ein Maulwurf.
Genau das sind die allseits beliebten "Krokodile":
Große Klappe, kleine Ohren.
Wird ja nämlich gern vergessen daß die Kabeldämpfung auch beim Empfang zuschlägt.
Man könnte ja auch eine 20 cm lange Gummiwurst von einem Handfunkgerät auf eine Blechplatte schrauben, ins Fenster stellen und mit 500W-Endstufe ansaften. Bringt bei anderen Stationen bestimmt auch ein gutes Signal.

Benutzeravatar
ThorstenDK
Santiago 8
Beiträge: 844
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 15:19
Standort in der Userkarte: Helgoland (Heligoland)
Wohnort: Helgoland

Re: Antennekabel

#14

Beitrag von ThorstenDK » Mi 4. Okt 2017, 19:49

Mir geht's eigentlich in erster Linie um die Dämpfung und das Gewicht/Flexibilität. Muss so um die 30 m verlegen und das Kabel hängt an mehreren Stellen praktisch in der Luft, darum ist mir das 213er zu schwer. Nicht, das sich das Innenleben durch die Zugkraft auflöst.
QTH: Helgoland (Nordsee)
Skip:Kamikaze
DX: 13 AD 011/ Osna Radio 65

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Antennekabel

#15

Beitrag von ultra1 » Mi 4. Okt 2017, 20:56

Hallo Thorsten .

Ich benutze das - HyperFlex 5 - .
Die geringe Dämpfung kommt dicht an das RG 213 ran und ist nur 5mm dick.
Somit leicht und paßt für mich gut bei portable.
Preis etwa 1,40 / m .


73, ingo

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“