Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

Antworten
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

#1

Beitrag von KLC » Fr 21. Apr 2017, 23:52

Hallo Leute
ich suche einen Bauvorschlag für eine Antenne. Ich hätte als erstes an eine Beverage-Antenne gedacht.
Situationsbedingt würde am Besten ein endgespeister Langdraht verwendet werden, optimal mit tollem Vor-Rück-Verhältnis .
Es ist keine Erde nutzbar , sollte das wichtig sein , müßte die Antenne anders gebaut werden.
Weil im Net über die Beverage von diesem 600Ω-"Abschluß"-Widerstand berichtet wird, könnte ich auf die Idee kommen, eine Zwillingsleitung/Paralleldraht , wenn das wichtig ist.
Sollte es nicht so einfach sein oder die Vorgaben die Möglichkeiten einschränken, kann diese Antenne auch nur als Empfangsantenne genutzt werden.


Das scheint aber nicht der Weisheit letzter Schluß sein ... :wave:
und da wollte ich euch fragen ob jemand von euch Erfahrung mit der Beverage hat. Ich würde sie auf 11m anwenden müssen, 3λ wäre wohl ohne Probleme möglich.
Sinnvolles Vor-Rück-Verhältnis wäre von Vorteil, zur Not mit leichten schlanken zusätzlichen Baumaßnahnmen verwirklicht, Öffnungswinkel in Richtung Drahtende vielleicht mit 30-60° ideal, wenn es 90° sind , wird auch keiner sterben.

Bin im Moment selbst noch am Suchen, bis 2018 ist aber auch nicht so lang hin ...
:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
13 GD 44
Santiago 3
Beiträge: 194
Registriert: Sa 29. Jan 2011, 23:41
Standort in der Userkarte: Muenster

Re: Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

#2

Beitrag von 13 GD 44 » Sa 22. Apr 2017, 01:55

Hallo Rolf,
erstmal eine Frage: was willstdu mit der Antenne :clue: . Super Empfang? Wenn ja DX oder DL. :?: Oder willst du mit der ANT auch senden (mich eventuell stören). :dlol: Du musst schon erklären was du machen willst. :!:

73 de Harald :wave:
Harald - Yankee-Hotel - 13GD44 - www.n44.de

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

#3

Beitrag von KLC » Sa 22. Apr 2017, 02:12

Nee nur einen Empfang von etwa 1/2Watt schwachen Stationen , vielleicht bis zu 10 max 15km in Richtung Drahtende entfernt sind.
Deswegen auch der Öffnungswinkel.
Damit findet auch eine Art Selektierung (der zu Empfangenen Stationen statt. Wenn man damit noch senden könnte , wäe es gut, nur Empfang ist aber schon ein guter Kompromiß. Bei Wiki wird der Beverage eher wenig Gewinn zugesprochen , aber die Bauform Langer Draht/Empfangsrichtung=Drahtende ist für mich das Ausschlaggebende.

Eine Antenne die definitiv zum senden ist , soll als ( :thup: Favorisiere ich im Moment) als Feedline-Dipol oder invertet V :sdown: "hinter" ( den Speisepunkt ) die Beverage (oder die , die Besser ist) sollte dann zum Feedline-Dipol in der Polarität um 90° verdreht sein , um auf die 20dB Polaritätsverluste (als Dämpfung zwischen Empfangs- und Sende-Antenne) zu kommen !!
Zuletzt geändert von KLC am Sa 22. Apr 2017, 02:43, insgesamt 2-mal geändert.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

#4

Beitrag von KLC » Sa 22. Apr 2017, 02:36

So soll das.jpg
Ich hoffe man kann es erkennen.
Die komischen Hyroglyphen hinter1/2 sollen jeweils ein λ (Lambda) darstellen.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

#5

Beitrag von KLC » Sa 22. Apr 2017, 14:00

Peter, ich nehme auch eine Halbwelle.
Ich hatte nur gedacht/gehofft, die Beverage kann ich als einfachen endgespeisten Draht verwirklichen, der in Richtung der zu empfangenden Stationenen zeigt. Siehe Bild !
Wenn ich da was mache. Ich wollte mir das hier bestätigen lassen, weil ich das nicht sicher weiß, mit der Richtwirkung zum Strahlerende.

Also Richtung Drahtende.
Bei Halbwellen , Marconis & Dipolen bin ich mal pauschal von ausgegangen, daß sie zur "Seite des Strahlers" strahlen. Wie man das halt so lernt ...
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6248
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

#6

Beitrag von odo » Sa 22. Apr 2017, 14:20

KLC hat geschrieben:... aber die Bauform Langer Draht/Empfangsrichtung=Drahtende ist für mich das Ausschlaggebende.
Für welchen Frequenzbereich soll die Antenne sein?
Länge mit vielfachem von Lambda sind angesagt.

Für Nahbereich ist die Antenne eher ungeeignet, da eigentlich[tm] sehr bodennah montiert nur für Raumwelle geeignet.
Die Kombination von vertikal polarisiert Senden mit horizontal polarisiert Empfangen lässt alleine schon praktisch nichts anderes zu.
Optimal für Mittelwelle bis Langwelle mit mehreren Kilometern(!) Drahtlänge.

Im Übrigen halte ich diese Idee wieder mal für eine deiner nie zur Ausführung gelangenden "theoretischen Möglichkeiten". :crazy:
:wave: :wave:
odo

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2393
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

#7

Beitrag von DK5VQ » Sa 22. Apr 2017, 18:47

Du könntest ja auch eine Halbwelle nehmen, am besten aus Draht. Vorne dran einen Direktor, hinten dran einen Reflektor aus Draht. Das ganze Gebilde ließe sich an einem Spanndraht aufhängen und mit Schnur am Boden fixieren....Oder ne Deltaloop mit Parasitärelementen nach dem gleichen Schema. Das bumst dann richtig...

...via Tapatalk
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2393
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Suche Bauform-Vorschläge für Antenne

#8

Beitrag von DK5VQ » Sa 29. Apr 2017, 08:50

Un nu ? Projekt verworfen?

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“