'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#16

Beitrag von Mikado » Mi 22. Feb 2017, 17:57

steff hat geschrieben:...
es wird nur der Mittelleiter an den Drehkondensator angeschlossen
Sicher?
Grüße
Stephan
Der Doppel- Drehko wird da als Split Stator geschaltet.
Paket 1 rein, erstes C Rotor, über Rotorwelle zum zweiten Rotor und übers zweite Stator Paket wieder raus.

Macht halbe Kapazität eines Pakets und doppelte Spannungsfestigkeit.
Nachteil ist dass die Welle und der Metallrahmen auf halbem Dampf liegen.

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

steff

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#17

Beitrag von steff » Mi 22. Feb 2017, 18:33

Gucksch Du Bild auf der von Dir verlinkten Seite.
Rechts neben dem Punkt "Berechnung der Loopschleife" , ganz oben am Schema der Loop.

steff

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#18

Beitrag von steff » Mi 22. Feb 2017, 23:52

@Mikado,
hab Deinen Beitrag gar nicht gesehen,
es ging nicht um die Verschaltung des Kondensators, sondern um die des Koaxkabels.

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#19

Beitrag von Mikado » Do 23. Feb 2017, 07:09

Moin!

Stimmt... ok!

Man könnte den Innenleiter in dem Fall wohl auch unangeschlossen lassen, denn der kann ja nicht strahlen.

Ich denke aber auch drüber nach, ob der Innenleiter nicht auch hier dem Verkürzungsfaktor unterliegt und somit dann Verluste hervorriefe... hat das schon jemand mal ausprobiert, ob sich die Loop anders verhält wenn man den Innenleiter nicht parallel mit nutzt?

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#20

Beitrag von criticalcore5711 » Do 23. Feb 2017, 08:32

Kann ich nachher Mal machen. Ich hab Mal die Loop und etwas Werkzeug mitgenommen.

Ich schaue Mal wie weit ich heute komme mit der Loop.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#21

Beitrag von criticalcore5711 » Do 23. Feb 2017, 08:49

Bilder: http://cbpidyn.spdns.eu/loop/

Der Drehkondensator sieht zwar echt ranzig aus, funktioniert aber.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#22

Beitrag von criticalcore5711 » Do 23. Feb 2017, 09:18

Also... Keine Chance, aus irgendeinem seltsamen Grund.
SWR immer 3 oder mehr.

Form ist OK, koppelschleife ist auch OK... Ich kapier das nicht so ganz.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

Klaus(i)

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#23

Beitrag von Klaus(i) » Do 23. Feb 2017, 09:53

Verändert sich das SWR, wenn Du am Kondensator drehst oder ist es konstant?

Gruß, Klaus

Stargate
Santiago 3
Beiträge: 146
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 09:49

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#24

Beitrag von Stargate » Do 23. Feb 2017, 11:07

Hallo

Mal nach YALO Loop googeln.
Die geht ohne Koppelschleife und hat bei mir ganz gut funktioniert.
Geht mit Rundfunkkondensatoren.
Die wurde hier im Forum auch schon mal behandelt

Wenn man den Berichten über den Wirkungsgrad bei 85 cm Durchmesser glauben darf:

80m- 2%
40m- 19%
20m - 73%
15m - 92%
10m - 96%

Ich denke auf 11m eine brauchbare Alternative, besonders für Antennengeschädigte

Gruß

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#25

Beitrag von criticalcore5711 » Do 23. Feb 2017, 12:24

Klaus(i) hat geschrieben:Verändert sich das SWR, wenn Du am Kondensator drehst oder ist es konstant?

Gruß, Klaus
Konstant, beim Test gestern war es unendlich, heute lag es bei 3 bzw. Knapp darunter.
Stargate hat geschrieben:Hallo

Mal nach YALO Loop googeln.
Die geht ohne Koppelschleife und hat bei mir ganz gut funktioniert.
Geht mit Rundfunkkondensatoren.
Die wurde hier im Forum auch schon mal behandelt

Wenn man den Berichten über den Wirkungsgrad bei 85 cm Durchmesser glauben darf:

80m- 2%
40m- 19%
20m - 73%
15m - 92%
10m - 96%

Ich denke auf 11m eine brauchbare Alternative, besonders für Antennengeschädigte

Gruß
Es geht rein um protabel. Daher die Variante aus Koaxkabel. Einen weiteren Drehkondensator wollte ich daher nicht einsetzen.

Für zuhause habe ich bereits eine funktionierende Loop aus einer Fahrradfelge, koppelschleife aus 5mm Kupferdraht.
Von der habe ich mir auch erst Mal den Drehkondensator genommen. Normalerweise sollte der funktionieren.

Aber ich hab noch einige Drehkondensatoren auf Halde die ich nachher Mal durchprobieren werde.
Vielleicht ist durch den Transport der Loop am Kondensator was kaputt gegangen.

Da mein Lötkolben gerade kein Gas mehr hat und ich vergessen hab welches zum Nachfüllen mit zu nehmen werde ich weitere Tests auf heute Abend Verschieben müssen.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6257
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#26

Beitrag von odo » Do 23. Feb 2017, 16:30

Mikado hat geschrieben: ob sich die Loop anders verhält wenn man den Innenleiter nicht parallel mit nutzt?
Es macht keinen Unterschied.
Wichtig ist nur die "Schirmung" als emittierendes Element.
:wave: :wave:
odo

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#27

Beitrag von criticalcore5711 » Fr 24. Feb 2017, 08:14

So. Gestern Abend hatte ich kaum mehr Lust zu berichten.

Nach dem ich alle meine Drehkondensatoren durchprobiert hatte, die Loop schrittweise gekürzt und alle möglichen koppelschleifen durchprobiert hatte... Kam ich zu dem Entschluss das Projekt erst Mal auf Eis zu legen.

Ich habe noch eine Loop im Keller liegen die ich nun fest auf der Arbeit platzieren werde.
Die ist getestet und funktioniert sicher.
Die Bilder davon müssen hier noch irgendwo im Forum zu finden sein.

Irgendwie bekomme ich mit der Koaxkabel Loop einfach kein SWR hin. SWR-meter ist aber definitiv ganz. (Test mit Dummy load)

Werde also die Tage Mal ein Gehäuse bestellen um die andere Loop wetterfest zu machen und sie dann auf der Arbeit aufzustellen.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

steff

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#28

Beitrag von steff » Fr 24. Feb 2017, 12:46

Hast Du den Schirm des Kabls angeschlossen bzw. Schirm und Innenleiter verbunden?

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#29

Beitrag von criticalcore5711 » Fr 24. Feb 2017, 13:00

Ja. Alles sollte korrekt sein.
Bei der ersten koppelschleife hatte ich noch den Wurm drin, aber auch nach dem ich den Fehler korrigiert hatte wollte es nicht .

Nun, ich werde das sicher nochmals in Angriff nehmen. Nur nicht heute und nicht Morgen.
Morgen schon gar nicht! (Da Feier ich erst Mal das ich geschlüpft bin...)

Ich kann mir nur vorstellen das es tatsächlich an der Form oder an der Länge des kabel liegt. Es können ja nicht alle Drehkondensatoren defekt sein.
Den letzten hatte mir jemand hier aus dem Forum geschickt, der ist neu und würde vorher noch nie benutzt. Und auch mit dem ist das SWR nie unter 3 gewesen.

Die Alu Loop ist zwar weniger protabel (was ja mein Anliegen war) aber immerhin habe ich jetzt wie gewünscht eine externe Antenne auf der Arbeit.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

#30

Beitrag von criticalcore5711 » Fr 24. Feb 2017, 19:19

Also wenn meine Vermutung stimmt, hab ich den dümmsten Fehler aller Zeiten übersehen...

Ich wollte (Gewicht ...) Mit 20m RG174 mit BNC/BNC Speisen.
Adapter BNC/PL alles vorhanden. Und nun hatte die BNC Buchse am Adapter ausgeleiert wie sie war keinen Kontakt zum mittelpin des Stecker.

Aufgefallen ist es weil sich auch meine funktionierende Loop aus dem Keller am gleichen Kabel so verhielt.
Merke: erst Mal durchpiepsen mit dem multimeter, lose Verbindungen enttarnen!

Neuer Versuch.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“