A99 vs. I-MAX 2000

Benutzeravatar
RadioUckermark
Santiago 3
Beiträge: 117
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 12:59
Standort in der Userkarte: Templin

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#16

Beitrag von RadioUckermark » Mo 21. Jul 2014, 17:45

@ 13PL

Sowas kann man nicht erkläre!
Meine Erfahrungen A99 zu Blizzard sind da nahezu identisch. Ich hab mich nur nicht getraut das so in Zahlen zu fassen weil ich keinen :think: ernten wollte.
Station: RadioUckermark / 13 RC 32
Operator: Jens
QRV: 26.985.00Mhz - Kanal 3 FM / 27.765.00Mhz - DW USB

DL6SEX
Santiago 4
Beiträge: 284
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Standort in der Userkarte: 65931 Frankfurt-Zeilsheim
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#17

Beitrag von DL6SEX » Mo 21. Jul 2014, 17:46

Hallo Alex,

ich glaube auch, dass die Blizzard zu schwer ist. Deshalb wollte ich mich bewußt zwischen den beiden Fiberglasantennen entscheiden.

Ansonsten habe ich jetzt nur gutes von denen gelesen. Ich werde wohl die I-MAX 2000 nehmen, einfach weil sie länger ist . :tup:

73 de Stefan aus Frankfurt
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM

Benutzeravatar
13DK47
Santiago 2
Beiträge: 51
Registriert: Do 9. Aug 2012, 21:35
Standort in der Userkarte: Oldenburg, 26122
Wohnort: OL

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#18

Beitrag von 13DK47 » Mo 21. Jul 2014, 17:46

DL6SEX hat geschrieben: Wir haben hier in Frankfurt keine besonders starken Winde, aber etwas sollte die Antenne schon aushalten können.
Bei mir war glaub ich eher die Sonneneinstrahlung und dann nach Jahren irgendwann der Wind dafür verantwortlich, dass die Fasern splittern. Ein bekannter hat das Ding damals vor dem Aufbau mit Vaseline eingeschmiert :lol: ich bezweifle aber, dass diese Variante das Altern verhindert :-D

deltasierra08
Santiago 3
Beiträge: 178
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 01:48
Kontaktdaten:

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#19

Beitrag von deltasierra08 » Mo 21. Jul 2014, 18:15

Hallo Stefan,

ich hatte die von Dir geplante Konstruktion selbst schon mehrmals in Betrieb.

Wer kein Platz für Radiale hat, ist auf dem Balkon mit Teleskopmast und Imax 2000 bestens dabei !!!

Klare Empfehlung für die Imax !!!

Schau mal in meinen Bericht vom Testaufbau siehe Link, auf der 2. Seite gibt es dazu ein paar Bilder.

http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=11&t=25699

Viel Spaß und gute Verbindungen !!!

73 aus Berlin
Daniel
Balkonstation

DD1GG

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#20

Beitrag von DD1GG » Mo 21. Jul 2014, 18:36

DL6SEX hat geschrieben:Liebe Funkfreunde,

ich plane die Anschaffung einer neuen Antenne mit der ich hauptsächlich auf 11-Meter arbeiten will, aber gelegentlich auch (mit dem integrierten Tuner des Kenwood TS-570 D) auf den Bändern von 10m-20m. Ein benachbarter OM macht dies mit einer Solarcon A99 und erzielt damit sehr gute Ergebnisse.

Meine Frage ist nun, sollte ich mir auch die A99 anschaffen oder wäre die I-MAX 2000 doch besser. Die I-MAX 2000 ist zwar etwas teurer, aber dafür auch etwas länger.

Auf eure geschätzten Antworten freue ich mich. :banane:

73 von Stefan aus Frankfurt
Beide gehen wohl. Ich kenne den Tuner intern nicht, mein 1200 DX verpackt die Gainmaster auf 15 m nicht, ich stelle mir auch die Frage, ob es die IMAX werden soll, wobei ich mich mit dem 1200 er Tuner nicht wirklich beschäftigt habe. Wenn der alte 950 er intern das gepackt hat, sollte der neue 1200 er dass auch packen. Also ein vorsichtiges "ja". Eher die IMAX.

DD1GG

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#21

Beitrag von DD1GG » Mo 21. Jul 2014, 18:39

Flunder hat geschrieben:Ich habe meine I-Max 2000 8 Jahre auf dem Mast. Beim jetzigen Umzug auch wieder aufgestellt nix splittern. Nimm die I-Max... :tup:
Für 11 m..ich meine, für DICH für 11 m. Bin ich bei Dir :dlol:

Benutzeravatar
DAS601
Santiago 9+15
Beiträge: 2100
Registriert: Do 21. Nov 2002, 20:20
Standort in der Userkarte: Nordbaden

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#22

Beitrag von DAS601 » Mo 21. Jul 2014, 21:23

Ich kenne beide Antennen. Dia A99 ist eine ordentliche Halbwelle. Größter Vorteil: Sehr handlich, da mit wenigen Handgriffen in 3 Teile zerlegbar noch einigermaßen gut zu transportieren.
Die Imax2000 ist anders konstruiert, die einzelnen Elemente länger und HF-technisch sehr breitbandig. Bei meinem Ex-Nachbarn hat der Wechsel ca. 1 S-Stufe empfangs-wie sendeseitig gebracht.

Ansonsten:
Lesen
Auch Lesen

Gruß
Christian (DAS601)
O dominus misit sapientiae!

hotel-golf
Santiago 6
Beiträge: 498
Registriert: So 30. Mai 2004, 21:13

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#23

Beitrag von hotel-golf » Mo 21. Jul 2014, 22:11

Hallo.

Ich habe eine I-Max 2000 auf 40m Höhe aufgebaut und die steht dort seit einigen Jahren ohne Probleme.
Sie ist dort jedem Wind und Wetter ausgesetzt. Die Antenne ist einfach aufzubauen und spielt richtig gut.
Kann das Teil nur empfehlen.

128 vom Dieter aus der Fränkischen Schweiz.

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 523
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#24

Beitrag von 13-TH-2080 » Mo 21. Jul 2014, 22:18

Guten Abend,

ich habe seit einiger Zeit die I-Max 2000 auf dem Dach und bin sehr zufrieden.
Ich kann die Antenne auf 11- und 10 Meter verwenden ( ohne Tuner).


Mein Nachbar hat seine I-Max nun über 15 Jahre auf seinem Mast stehen.
Sie trotzt jeden Sturm.

73"
QRV AFU: DM0RH, 145.262,5MHz, CB Kanal 8
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de DO6KP / WEST 03

DL6SEX
Santiago 4
Beiträge: 284
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Standort in der Userkarte: 65931 Frankfurt-Zeilsheim
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#25

Beitrag von DL6SEX » Mo 21. Jul 2014, 22:33

Vielen, vielen Dank an alle angeschlossenen Funkhäuser. :banane:

Eure Tipps haben mir wirklich geholfen. :tup:

Ich habe mich für die I-MAX entschieden und werde sie auf einem 8m-ALU-Schiebemast von WIMO aufbauen. Wenn ich Betrieb mache dann fahre ich sie aus, ansonsten bleibt sie unten und ist dann dem Wind kaum mehr ausgesetzt.

Ich freue mich auch besonders darüber, dass alle (!) Antworten sachlich und freundlich waren und so ein Beispiel für wahren HAM-Spirit gewesen sind. :banane:

Keinerlei dumme Bemerkungen oder gar Schlimmeres. Leider ist dies hier im Forum nicht immer so...... :think:

Also nochmals: Vielen Dank :D

73 de DJ1SAM, Stefan aus Frankfurt
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM

Gorch Fock

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#26

Beitrag von Gorch Fock » Mo 21. Jul 2014, 22:53

Gute Wahl,

kann die IMAX 2000 auf 15 m ohne Tuner mit einer guten Stehwelle betreiben. Da arbeitet sie als 1/2 Strahler. Je nach Bedingungen habe ich Nordamerika und Japan gearbeitet.
Good DX & 73

DL6SEX
Santiago 4
Beiträge: 284
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Standort in der Userkarte: 65931 Frankfurt-Zeilsheim
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#27

Beitrag von DL6SEX » Di 22. Jul 2014, 00:36

Hallo Andreas,

wenn die Antenne und der Mast besorgt und aufgebaut sind, dann werde ich gerne mit dir einen Sked machen.

Von Frankfurt-Zeilsheim nach Gelnhausen müsste es kein allzu großes Problem sein :D

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2185
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#28

Beitrag von Lattenzaun » Di 22. Jul 2014, 03:05

..versuche diese Antenne :

http://www.shopping.com/shakespeare-sha ... /info?sb=1

irgendwo noch aufzutreiben. Glaube mir, Du musst Dir niemals mehr im Leben Gedanken über faserndes Fiberglas, noch Orkane oder irgendwelche Defekte machen. Da Beste, was jemals mit einer Fiberglas Sektion gebaut wurde seit der alten 5/8 HMP.

f Resonanz am Spulenabgriff auf Wunsch mit einstellbar, SWR über Länge. Über nen Kilo am PL Stecker lächelt das Teil müde....

Wenn Du die Antenne kaputt kriegen willst, dann musst Du sie nach 25 Jahren noch mit der Stihl absägen :banane:
Das Teil wurde für die US Marine als 10 m Peitsche entwickelt und besitzt eine unglaubliche Festigkeit.

73
Bernhard
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
genesis91
Santiago 9+15
Beiträge: 2010
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 20:41
Standort in der Userkarte: Ditzingen

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#29

Beitrag von genesis91 » Di 22. Jul 2014, 05:55

Vielleicht hilft Dir die Seite weiter mit Lattenzauns stabiler Antenne:

http://vtronix-antennas.com/dealers

http://vtronix-antennas.com/productlist ... ategory=18
Gruß, Martin

Skip: Kaffee / DX: Triple 9
23FM /38LSB@home.... 9AM mobil

DH/13-Funker
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Di 22. Jul 2014, 16:35
Standort in der Userkarte: 37181

Re: A99 vs. I-MAX 2000

#30

Beitrag von DH/13-Funker » Di 22. Jul 2014, 20:56

Huhuuu!

Ich hab in diesem thread mehrmals gelesen, das die Fiberglas-Antennen brechen oder das GFK splittert. Ich habe 2 GFK Antennen für 145/435MHz in Betrieb, eine davon seid mehr als 10 Jahren. Die sind beide noch wie neu. Ich habe die eine mit weißem Lack aus der Sprhdose vorm Aufbau eingespruht, die andere mit einfacher grauer Grundierung. Das hält die UV Strahlung soweit vom GFK fern, das die dem Material nix mehr anhaben kann. Bei einem Kollegen haben wir vor zig jahren die GFK Teile bei der K46 Spezial mt Klarlack besprüht, da sieht das GFK auch noch aus wie neu. Scheint also definitiv zu helfen ;-)

Übrigens sind die GFK Masten der diversen Hersteller auch meist grau oder schwarz lackiert......



Grüße

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“