CB Funk Antennen von Sunker - Erfahrungen?

maggus
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: Di 22. Jan 2013, 09:53

Re: CB Funk Antennen von Sunker - Erfahrungen?

#16

Beitrag von maggus » Di 5. Jun 2018, 14:59

Habe ähnliche, gute Ergebnisse wie Enigma_2000.
Nur nach 2 Jahren war der Gummiboden des Magnetfuß brüchig geworden. Auf der Herstellerseite werden diese Teile zwar angeboten. Die Seite ist aber nur auf polnisch?.. Hab es mit einer freundlichen Emailanfrage auf Englisch probiert...leider keine Antwort erhalten.

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 671
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: CB Funk Antennen von Sunker - Erfahrungen?

#17

Beitrag von Kid_Antrim » Di 5. Jun 2018, 21:47

Ich habe die CB Elite 115 auf dem Auto in der Mitte des Daches, von 26500-27900 swr 1:1,0, ohne einstellen zu müssen. Angeklemmr fertig. Also für den Preis echt super!
Habe die aber mit max 10 Watt belastet.

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: CB Funk Antennen von Sunker - Erfahrungen?

#18

Beitrag von DMA284 » Di 7. Aug 2018, 19:28

Moin!

Hab mir die Sunker Elite CB 115 auch geholt, ich wollte halt einfach wieder Funk im Auto haben und hab eigentlich nur nach nem PL Magnetfuß Ausschau gehalten da ich diverse Antennen noch liegen hatte aber keinen PL Magnetfuß mehr. Als ich dann diese Antenne inkl. Magnetfuß gefunden habe, stand die Wahl fest. Ne Antenne mehr oder weniger schadet ja auch nicht.

Hatte sie jetzt seit Anfang Juni ca 5 Wochen dauerhaft auf dem Auto gehabt. Nach einem kurzen Gewitter Regenguss sammelten sich im inneren der klaren Spulen Körper Abdeckung aber schon die ersten Wassertropfen. Also dicht ist sie nicht. Aber eine Santiago 1200 die ich mal besessen habe ist genauso ab gesoffen. Nach einem zerlegen der Antenne kann man grundsätzliche Designfehler erkennen. Zum einen fehlt die Überlappung der einzelnen Kunststoffteile. Am Spulen Körper herunter laufendes Wasser kann in die Übergänge der Kunststoffteile eindringen, weil das klarsicht Teil innen ins Unterteil eingreift. Zum anderen könnten O-Ringe zwischen den Kunststoff Bauteilen des Spulen Gehäuses das Eindringen von Wasser verhindern. Grundsätzlich wäre es für den Hersteller aber durchaus möglich diese Cent Artikel zusätzlich zu investieren um die Antenne so eventuell langlebiger zu machen. Aber in Zeiten der geplanten Obsoleszenz ist das ja meistens eh nicht gewollt.

Zu den Leistungswerten kann ich leider gar nicht so viel sagen. Mangels Feststationen in meiner Umgebung konnte ich mit dieser Antenne noch kein QSO über Bodenwelle führen und somit die Antenne mit meiner Wilson 5000 vergleichen. Die Wilson 5000 passt übrigens gut auf den Sunker Magnetfuß drauf. Ein DX habe ich jedoch mit der Sunker schon fahren können. Das SWR lies sich bei mir auf 1:1,3 auf Kanal 40/41 und 1:1,1 auf Kanal 3 einstellen. Es reichte das verschieben des Strahlers ins der Aufnahme. Beide Madenschrauben greifen auch nach dem Abstimmen noch am Strahler. Ich vermute das bei komplett eingefahrenem Strahler auch das 10m Band möglich ist. Die angegebenen 600 Watt die sie können sollte, kann sie wenn dann nur einmal. Für nen längeren Durchgang halte ich die Spule für zu schwach ausgelegt.

Auf die Frage um welche Art der Antenne es sich handelt kann ich auch keine genaue Auskunft geben. Der Aufbau der Spule entspricht nicht dem einer normalen 1/4 Wellen Antenne, wie vielfach behauptet wird. Es ist eine Spule mit Mittelanzapfung. Wobei 3 Windungen gegen Masse gehen und 12 zum Strahler. Ob sich darüber hinaus auch noch ein Kondensator dort befindet ist von Außen nicht zu erkennen. Es wäre dann eine 5/8 Parallel Schwingkreis Anpassung die dem Funkgerät den ca. 1,32m abgestimmten langen Edelstahl Strahler vom SWR hübsch aussehen lässt. Dieses Prinzip kenne ich auch so von meiner alten Santiago 1200 oder auch der aktuellen Sirio Performa bzw. Turbo Serie. Nur das bei den beiden Letztgenannten dort die untere Spule im Fuß mit drinne ist. Abgestimmt hat meine Sunker eine Länge von genau 1,50m.

Der Magnetfuß haftet gut. Er sieht in der Verarbeitung weder besser noch schlechter aus als das was unter Italienischen Markennamen angeboten wird. Die Antenne selber würde ich von der Qualität her als Mittelmäßig betrachten, eben weil nach einmal Regen schon Wasser im Spulen Körper ist. Für den "mal eben schnell" Einsatz allerdings würde ich auch auf ihre Länge bezogen sagen, das sie ebenbürtig sein müsste mit Markenantennen gleicher Länge wie z.B. dem Albrecht ML-145 Set. Ich warte noch das ich mal mit einer Feststation mit gutem S-Meter mal direkte Vergleiche zischen meinen vorhandenen Antennen fahren kann. Im Empfang nimmt sich die Antenne nix mit anderen. Ein CB Gateway auf Kanal 80 Empfange ich sowohl mit der Wilson als auch mit der Sunker mit gleichem S-Wert, wobei ich derzeit im Auto nur ein Funkgerät mit Balken S-Meter habe in der Abstufung 1,3,5,7,9,+30.

Ich würde sagen, wer zum Preis eines brauchbaren Magnetfußes auch noch eine relativ lange und optisch ansprechende Antenne möchte, ist mit dem Sunker Elite CB 115 Kit gut bedient. Als Ersatz oder Not Antenne ist sie definitiv ihr Geld wert. Wer sie dauerhaft einsetzen will sollte versuchen sie an den Kunststoff Übergängen abzudichten. Ansonsten verschwindet die Feuchtigkeit auch nach ner Zeit wieder von alleine. Zumindest bei diesen heißen Temperaturen gerade.

Die Antenne wird nicht nur als Sunker angeboten, sondern auch als Blow 740M. Zu finden ebenfalls im großen A Kaufhaus.
https://www.amazon.de/Blow-Antenne-Magn ... B00Y2NLPQE

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“