Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7590
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#1

Beitrag von PMRFreak » Di 20. Mai 2008, 18:12

Hallo,

ein Kunde von mir fragte mich heute, ob ich technische Daten oder eine Anleitung für seine Sirtel
Isotropic 27 hätte. Leider muß ich passen, ich habe definitiv nichts vorliegen und selbst Google
schweigt sich ziemlich aus.

Hat jemand vielleicht noch was über diese Antenne herumliegen?

73

Markus
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Benutzeravatar
DAS601
Santiago 9+15
Beiträge: 2099
Registriert: Do 21. Nov 2002, 20:20
Standort in der Userkarte: Nordbaden

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#2

Beitrag von DAS601 » Di 20. Mai 2008, 20:59

Hab mal in meinem Archiv gekramt... et voilà:

Bild

Stammt aus einem Sirtel-Katalog. Interessanterweise gab Maas im 1996er Katalog an, daß es sich um eine 1/2 Lambda Antenne
handele und sie mit bis zu 600 W P.E.P. belastbar sei... :rolleyes:

Gruß
Christian
DAS601
O dominus misit sapientiae!

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6214
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#3

Beitrag von odo » Di 20. Mai 2008, 21:39

[quote="72";p="150592"]Hab mal in meinem Archiv gekramt... et voilà:

Bild

Stammt aus einem Sirtel-Katalog. Interessanterweise gab Maas im 1996er Katalog an, daß es sich um eine 1/2 Lambda Antenne
handele und sie mit bis zu 600 W P.E.P. belastbar sei... :rolleyes:
[/quote]

Das mit L/2 ist hier gerade noch nachvollziehbar.
Es handelt sich offenbar um einen Dipol mit 8 (4+4) Strahlern als Wendelstrahler mit elektrischer Länge von 1/4L.
Das erhöht die nutzbare Bandbreite deutlich.

Im Amateurfunk werden Dipole mit jeweils 1/4L- Längen auch als "Halbwellen-Dipol" bezeichnet.

Und die 600 Watt Belastbarkeit verteilen sich ja auf 8 Strahler. Das ist realistisch.

73, odo

Benutzeravatar
DAS601
Santiago 9+15
Beiträge: 2099
Registriert: Do 21. Nov 2002, 20:20
Standort in der Userkarte: Nordbaden

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#4

Beitrag von DAS601 » Di 20. Mai 2008, 21:59

Klingt nachvollziehbar, Odo. Nur hat der Hersteller selbst deutlich abweichende Daten gemacht... wie kommt ein "lediglich" Vertreibender dann auf solche Abweichungen?

Wenn VW sagt, der Golf 1,75 TDCXI mit Diesel habe 109 PS, sagt mir der Vertragshändler auch nicht, es sei ein Benziner mit 140 PS... :wink:

Wie auch immer, vermutlich sind die Herstellerangaben diejenigen, denen eher zu trauen ist.

Gruß
Christian
O dominus misit sapientiae!

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7590
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#5

Beitrag von PMRFreak » Mi 21. Mai 2008, 09:48

Wunderbar, danke für die schnellen Antworten.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Mr.X
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Mär 2006, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#6

Beitrag von Mr.X » Mi 21. Mai 2008, 21:50

Hallo zusammen ,

gibts die Antenne denn überhaubt noch ? Ich habe auch schon nach der gesucht aber noch keine gefunden.

Gruß Torsten

Hubertus1

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#7

Beitrag von Hubertus1 » Mi 21. Mai 2008, 23:59

Hab eine, aber es ist auch nicht Meine.Hatte ich mal zum Test.Sehr flache Abstrahlung, sollte hoch stehen. 73 de Ralf
pg002_1_07.jpg
Isotropic
pg002_1_07.jpg (76.96 KiB) 3281 mal betrachtet

Benutzeravatar
DAS601
Santiago 9+15
Beiträge: 2099
Registriert: Do 21. Nov 2002, 20:20
Standort in der Userkarte: Nordbaden

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#8

Beitrag von DAS601 » Do 22. Mai 2008, 21:29

Nicht zu fassen - kaum ist das Thema auf dem Tisch, bietet schon einer seine Isotropic bei ebay an.
http://cgi.ebay.de/SIRTEL-Isotropic-Ant ... dZViewItem
Wo wohl diese Bildausschnitte her sind? :lol:

Gruß
Christian
O dominus misit sapientiae!

Alphacharlie1987
Santiago 9+15
Beiträge: 1690
Registriert: So 25. Sep 2005, 15:35
Wohnort: Hamm/Sieg
Kontaktdaten:

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#9

Beitrag von Alphacharlie1987 » Do 22. Mai 2008, 21:33

Und dann die Erklärung, dass die Bandbreite sehr hoch ist und sich die Belastbarkeit auf alle 8 Strahler verteilt.....genau wie Odo schrieb... :banane:

Benutzeravatar
13DT229
Santiago 7
Beiträge: 622
Registriert: Di 6. Apr 2004, 18:00
Kontaktdaten:

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#10

Beitrag von 13DT229 » Do 22. Mai 2008, 23:23

mir selbst hat die Antenne 250,- EURO gekostet. :dlol: :dlol: :think: :dlol: :think:

Hubertus1

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#11

Beitrag von Hubertus1 » Do 22. Mai 2008, 23:48

Meine ist es nicht, die fahre ich noch im Auto spazieren, da mein Kollege noch keine Zeit hatte zur Rückübergabe.
Aber ein Funkladen östlich von Nürnberg z.B. hat eine zum Verkauf in seinem Laden stehen.

73 de Ralf

Hubertus1

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#12

Beitrag von Hubertus1 » Do 22. Mai 2008, 23:54

600khz ist keine hohe Bandbreite , die Antenne wurde in den Jahren der normalen 40 Kanäle gebaut und hat gegen 27,135hz ein SWR Minimum.
Die Belastbarkeit verteilt sich nicht auf die einzelnen Strahler , sondern auf das verwendete Kupfermaterial der Wicklungen.
600 W PEP ist die Bezeichnung beim SSB-Betrieb, da hier nur kurzzeitig Spitzen bis 600 Watt ausgehalten werden können.
Dauer-FM 300 Watt bis kurz vorm Abrauchen.
Aus Platzgründen wurde diese Antenne bei Funkamateuren mit auf den Rotor der UKW-Antennen gesetzt und zwar horizontal .

Als ich die Antenne bei einem Funkevent mal dabei hatte, hat sich die Stehwelle bei 100 Watt durch Erwärmung der Wendeln schon verändert.

73 de Ralf
DCP_6172.JPG
DCP_6172.JPG (37.96 KiB) 3098 mal betrachtet

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6214
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#13

Beitrag von odo » Fr 23. Mai 2008, 09:54

[quote="607";p="150778"]600khz ist keine hohe Bandbreite , die Antenne wurde in den Jahren der normalen 40 Kanäle gebaut und hat gegen 27,135hz ein SWR Minimum.[/quote]

Die Frage ist nur, wie die Baandbreite definiert ist. SWR beser 1,2 oder 2,0....
Durch die "Aufspreizung" des Strahlers gewinnt man deuitlich an nutzbarer Bandbreite.
Die Belastbarkeit verteilt sich nicht auf die einzelnen Strahler , sondern auf das verwendete Kupfermaterial der Wicklungen.
...und natürlich auf die einzelnen Strahler.
Wobei ich mich evtl. vertan habe, und es nur die 4 "heissen" Strahler sind auf die sich die Sendeleistung verteilt.
Als ich die Antenne bei einem Funkevent mal dabei hatte, hat sich die Stehwelle bei 100 Watt durch Erwärmung der Wendeln schon verändert.
...was für eine lausige Qualität spricht.
Das wären dann ja keine 25 Watt Dauerstrich je Strahler.
Da ist jede billige DV27-S um Längen besser.
Aus 8 Stück eben Dieser liesse sich so eine Antenne preiswert nachbauen.

Auch wird diese Antenne völlig Widersinnig als 5/8 angepriesen.
Das kann die gar nicht sein. Weder die mechanische noch die elektrische Länge hat irggendwas mit 5/8 zu tun....
Da hatten sich mal wieder die Marketingleute durchgesetzt die den "doofen CB-Funkern" alles unterjubeln können.

73, odo

Hubertus1

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#14

Beitrag von Hubertus1 » So 25. Mai 2008, 16:53

Genau @odo:
Die vielen Hochantennen mit ihren 11db Gewinn sind nur da, um die dummen CBler zum Kauf zu bewegen.
Die EH-Antennen sind z.B. nur Spulen und ein Stab, die irgendwie strahlen.

Wie stehts schon im alten "rothammel", jede Spule oder Windung ist ein Verlust.

Aber wie soll man seine Erfindung denn je verkaufen, wenn man nicht ein bischen übertreibt?

Die Isotropic ist einen Behelfsantenne bei Platzproblemen und damit kann man im Sonnenfleckenmaximum auch Brasilien erreichen, denn da funktioniert jede Kaffeedose :P .

73 de Ralf

Benutzeravatar
13OT057
Santiago 9+30
Beiträge: 3147
Registriert: Di 29. Jul 2003, 11:50
Standort in der Userkarte: Aachen
Wohnort: Aachen

Re: Informationen/Anleitung zur Sirtel Isotropic 27?

#15

Beitrag von 13OT057 » Sa 1. Apr 2017, 17:53

Hallo zusammen, hat noch jemand das Bild, welches hier mal angehängt wurde? In meinen Katalogen finde ich die Antenne leider nicht :(
Name: Matthäus | Call: 13OT057 | QTH: Aachen | QRV: DB0WA: 145.7875 CTCSS: 94.8 Hz / DB0WA DMR TS2 Ref:4045 / CB: 12 USB

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“