Helixantenne für 11 Meter

Antworten
Charlie-Bravo

Helixantenne für 11 Meter

#1

Beitrag von Charlie-Bravo » Mo 31. Mär 2008, 00:08

Habe heute mal meine alten Unterlagen von 1978 durchgesehen, und bin auf eine leicht zu bauende Richtantenne gestoßen.

Auf eine Papprolle von 20 cm Durchmesser werden 10 Windungen Erdleitungsdraht von 3 mm Durchmesser in gleichem Abstand gewickelt.Das Papprohr ist etwa 160 cm lang. An dessen Ende wird eine Kupferblechscheibe von 90 cm
Durchmesser angebracht. In der Mitte der Scheibe, die als Reflektor wirkt,befindet sich ein Loch zur Durchführung des Speisekabels.
Die Abschirmung des Speisekabels wird an diese Reflektorscheibe gelötet, der Innenleiter mit der Drahtwendel verbunden.
Der Fußpunktwiderstand dieser Antenne beträgt allerdings etwas über 100 Ohm. Um diese Unstimmigkeiten auszugleichen muß über einen Balun angekoppelt, oder die Speiseleitung abstimmen. Die Leitung ist abgestimmt, wenn ihre Länge 2,63 m,
7,89 m, 13,15 m beträgt. Wird die Helixantenne über einen längeren Zeitraum im Freien verwendet, sollte das Papprohr durch ein Kunststoffrohr ersetzt werden. Die Kupferblechscheibe sollte mit Metallack behandelt werden um eine Oxidation zu vermeiden. An der Rückseite der Kupferblechscheibe kann die Halterung der Helix befestigt werden.

Viel Erfolg.

Hubertus1

Re: Helixantenne für 11 Meter

#2

Beitrag von Hubertus1 » Mo 31. Mär 2008, 09:29

Genau, prima für diesen Beitrag.
Sowas hatte ich als junger CBler schon mal gebaut, aber nicht bis zur Plastikrolle weiterentwickelt.
Denn dann hatte mein Vater eine 3-Element-Richtantenne angeschleppt.Aufm Land zwar unauffällig wegen der Ähnlichkeit zu einer VHF-Band 1 Antenne, aber dennoch verboten, habe ich mich zur AFU-Lizenz durchgerungen.
Die Helix-Antenne für 11m geriet in Vergessenheit.

Sollte man mal wieder nachbauen, die Helix.Heutzutage sind die Materialien besser zu bekommen.

73 de Ralf

Benutzeravatar
Max2950
Santiago 9+15
Beiträge: 1709
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 09:25
Standort in der Userkarte: 67350, France
Wohnort: JN38TT
Kontaktdaten:

Re: Helixantenne für 11 Meter

#3

Beitrag von Max2950 » Mo 31. Mär 2008, 09:51

Ich habe öfters solche antenne für WLAN gesehen, aber nie für 11 meter......

Cooles beitrag ! :tup: :thup:

13RC0005

Re: Helixantenne für 11 Meter

#4

Beitrag von 13RC0005 » Mo 31. Mär 2008, 11:58

Moin.

Helixantenne:
http://www.wlan-skynet.de/docs/tuning/a ... elix.shtml

Für 11m umgerechnet wird das aber ein ganz schöner Trümmer :dlol:

73! Jörg

Benutzeravatar
Max2950
Santiago 9+15
Beiträge: 1709
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 09:25
Standort in der Userkarte: 67350, France
Wohnort: JN38TT
Kontaktdaten:

Re: Helixantenne für 11 Meter

#5

Beitrag von Max2950 » Mo 31. Mär 2008, 14:29

13RC0005 hat geschrieben: http://www.wlan-skynet.de/docs/tuning/a ... elix.shtml
Der Abstand zwischen den einzelnen Windungen muß exakt der halben Wellenlänge entsprechen.
Das stimmt nicht mit was in die anleitung unserem kolleg steht........... :rolleyes:

13RC0005

Re: Helixantenne für 11 Meter

#6

Beitrag von 13RC0005 » Mo 31. Mär 2008, 15:39

Moin !

Das von Charly Brown eschriebene Dingens ist nix anderes als eine durch Aufrollen des Strahlers verkürzte Viertelwellenantenne.
Das hat in der beschriebenen Grösse nix mit ner Helix zu tun. :sdown:
Vielleicht würde sie ja auf 11cm (cm, nicht m)auf Grund der Abmessungen als Helix funktionieren (bin jetzt
aber zu faul um die Maße nachzurechnen)

Helixantennen werden aufgrund ihres hohen Gewinns und der zirkularen Polarisation gerne im Amateurfunk für den Satellitenfunk
auf den UHF/SHF Bändern verwendet.

Wer mehr Infos haben möchte befragt wie immer Dr. Google oder den Rothammel.... :wave:

73! Jörg

dxantennen
Santiago 3
Beiträge: 113
Registriert: So 17. Okt 2004, 11:05
Standort in der Userkarte: 67549 Worms

Re: Helixantenne für 11 Meter

#7

Beitrag von dxantennen » Mo 31. Mär 2008, 16:37

Die Antenne hat 1977 schon nicht funktioniert.

Gruß Volker dxantennen

Charlie-Bravo

Re: Helixantenne für 11 Meter

#8

Beitrag von Charlie-Bravo » Di 1. Apr 2008, 00:21

Antwort auf 13 RC 0005 Kommentar,
im Dx Verkehr spielt die Polarisation zumindest im KW-Bereich keine Rolle,nur im Nahbereich. Rothammel ist übrigens auch für mich kein Unbekannter. Habe mehrere Bücher von Ihm. Werde aber im laufe des Jahres die von mir beschriebene Antenne selber noch einmal nachbauen.
Charlie-Bravo.

Benutzeravatar
Max2950
Santiago 9+15
Beiträge: 1709
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 09:25
Standort in der Userkarte: 67350, France
Wohnort: JN38TT
Kontaktdaten:

Re: Helixantenne für 11 Meter

#9

Beitrag von Max2950 » Di 1. Apr 2008, 09:55

Charlie-Bravo hat geschrieben:Antwort auf 13 RC 0005 Kommentar,
im Dx Verkehr spielt die Polarisation zumindest im KW-Bereich keine Rolle,nur im Nahbereich. Rothammel ist übrigens auch für mich kein Unbekannter. Habe mehrere Bücher von Ihm. Werde aber im laufe des Jahres die von mir beschriebene Antenne selber noch einmal nachbauen.
Charlie-Bravo.
Ich bin mall auf dem ergebnis gespannt ! :tup:

Benutzeravatar
schweißfuß
Santiago 9+15
Beiträge: 2438
Registriert: Do 23. Okt 2003, 10:50
Standort in der Userkarte: Groß-Umstadt
Kontaktdaten:

Re: Helixantenne für 11 Meter

#10

Beitrag von schweißfuß » Di 1. Apr 2008, 12:54

Ich bin mall auf dem ergebnis gespannt !
Ich nicht, denn Volker und Jörg haben recht.... :rolleyes:
Mit den angegebenen Abmessungen bringt die Antenne nix auf 11m.... :sdown:
Der Reflektor sollte für 11m etwa 16m Durchmesser haben, die Wendel etwa 56m lang sein... :|
Da lob ich mir doch ne handliche 8 Element Quad mit mindestens ähnlichem Gewinn und "handlichem" 17m Boomrohr... :dlol:
10-4
Tom

13sf1508

Re: Helixantenne für 11 Meter

#11

Beitrag von 13sf1508 » Di 1. Apr 2008, 14:51

Helixantenne !!??

Geiles Thema. Wie's der Zufall so will habe ich mir gestern Abend für den TMC-Empfänger meines Navi eine Helixantenne gebaut.

Der Bau gestaltet sich allerdings als extrem schwierig. Das Antennen-Trägermaterial ist nicht einfach zu bekommen und man muss zuerst nach Malle fliegen und am Ballermann einen Eimer dafür aussaufen.

:kotz:

Mit der anderen Hand muß man derweil den ewig trällernden "König von Mallorca" sich vom Leib halten.... :king: Das hält ja kein Mensch aus.


Wie funktioniert die Navi-Helixantenne ??

Ganz einfach. Die hochgewinnmäßige und extrem stark bündelnde TMC-Helixantenne muß exakt in Richtung des Staus ausgerichtet werden. Dann zeigt's dessen Richtung im Navi an !!!

Toll ! Oder ???


vy 73 + schönen 1. April
Jochen


(P.S.: Ist wirklich eine leichte, aus einem Trinkhalm gestern selbstgebaute TMC-Kurzwendelantenne !! Wenn man mal die unmöglich aussehende Drahtantenne mit den 2 Saugnäpfen nicht ans Fenster machen will und man auch keine 35 EUR für eine kommerzielle -- und ebenso schlecht funktionierende -- TMC-Kurzantenne ausgeben will. Und man darüberhinaus feststellt, daß der zuvor gekaufte Y-Adapter für die KFZ-Radioantenne beim neuen PKW nicht paßt, weil hier wieder andere Steckertypen verwendet wurden.)

:thup: :mrgreen:
Dateianhänge
20080331-225552-PICT0059.JPG
TMC-Helix-Richtantenne
20080331-225552-PICT0059.JPG (73.02 KiB) 1310 mal betrachtet

Benutzeravatar
schweißfuß
Santiago 9+15
Beiträge: 2438
Registriert: Do 23. Okt 2003, 10:50
Standort in der Userkarte: Groß-Umstadt
Kontaktdaten:

Re: Helixantenne für 11 Meter

#12

Beitrag von schweißfuß » Di 1. Apr 2008, 23:03

Nur mal so zur Verdeutlichung der Größenverhältnisse, so sieht eine 868 MHz Helix Antenne der Firma Winkler
mit 11 dB Gewinn aus...

Bild

das Trumm ist schon 70 cm lang.... :rolleyes:

10-4
Tom

DL6SEX
Santiago 4
Beiträge: 275
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Standort in der Userkarte: 65931 Frankfurt-Zeilsheim
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Helixantenne für 11 Meter

#13

Beitrag von DL6SEX » Do 10. Jun 2010, 14:06

Hallo zusammen,

genau wegen dieser Helixantenne für 11-Meter habe ich mir so einige Gedanken gemacht. Mit diesen, in der Funkfibel genannten, Abmessungen kann das Teil ja eigentlich nicht funktionieren. Da die Hochfrequenz aber bekanntlich seltsame Wege geht, habe ich nun versucht den Autor des Werkes zu kontaktieren. Dies war schon deshalb nicht einfach, weil das Buch aus dem Jahr 1977 ist und der Verlag nicht mehr existiert. Mit viel hin und her ist es mir dann doch gelungen. Hier also die Rückmeldung von OM Rainer Gölz:

Helix = Schrott

Die Helixantenne kannst Du vergessen, sie funzt nicht ordentlich. Ich hatte diesen Hoax von einem Amerikaner und konnte nicht nachprüfen, da ich die Funkfibel unter Zeitdruck schrieb, da wir den Hype mitnehmen wollten. Ich wollte dieses Kapitel später ändern, doch Philler (der Verlag) wollte ncht erneut Satzkosten ausgeben und neu andrucken,.....

Wie man also unschwer erkennen kann, ist die Physik nicht zu überlisten, weder durch Geld noch durch gute Worte.

73 de DL6SEX, Stefan

Rauschediode

Re: Helixantenne für 11 Meter

#14

Beitrag von Rauschediode » Do 10. Jun 2010, 18:52

Eine echte Helix-Antenne für 27MHz ? Sportlich.

Mal z.B. VHF - Helix, 4m lang, Durchmesser ca. 0,6m usw...12dB Gewinn...ein echter Brummer. 3dB-Bandbreite bei 37°.

Ob diese Antenne für KW sinnvoll ist..naja.


Für den Funkbetrieb in Richtung Weltraum bzw. aus dem Weltraum in Richtung Erde schon.

noone
Santiago 9+15
Beiträge: 1505
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Helixantenne für 11 Meter

#15

Beitrag von noone » Do 10. Jun 2010, 20:26

das Teil war eine TV-Antenne für UKW-4 Betriebsfunk-TV

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“