Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

Seppy2002
Santiago 1
Beiträge: 39
Registriert: Sa 7. Aug 2021, 10:33
Standort in der Userkarte: Borchen

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#136

Beitrag von Seppy2002 »

Hallo Andreas

Ich werde die Koppelschleife noch mal neu machen.
Am Kondensator liegt es glaube ich nicht, weil man den schön auf die Frequenz schieben kann. Zeigt auch das Rig.
Der abstand oben am Alu ist genau 2 cm und die Seele und die Abschirmung sind richtig an geknallt

Hat Deine Koppelschleife wirklich 17cm Außendurchmesser?, und hast Du sie aus HIGHFLEXX_7 gemacht?,

Ja, die ist aus HIGHFLEXX_7 und hat 17cm Außendurchmesser und ist nach deinem Bild gemacht.

Ich glaube mittlerweile auch das es an der Koppelschleife liegt.
Also einmal neu und weiter schauen.

Die länge vom anlöten der Koppelschleife bis zum Stecker ist das noch relevant?

LG
Martin
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8455
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#137

Beitrag von Krampfader »

Seppy2002 hat geschrieben: Di 14. Sep 2021, 12:52 Die länge vom anlöten der Koppelschleife bis zum Stecker ist das noch relevant?
Hallo Martin

Ja, mach die Koppelschleife nochmal, vielleicht ist da was schief gelaufen. Der "Stummel" von der Lötstelle bis zum PL-Stecker ist bei mir rund 20cm lang, siehe Foto:

Bild

Gutes Gelingen!

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
13HN2277
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Sep 2021, 17:32
Standort in der Userkarte: 49.2364109,8.24835

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#138

Beitrag von 13HN2277 »

Hallo

Hätte da mal eine frage zur Antenne.
Habe mir jetzt die letzten 4 Std. die Videos angesehen.
Wie werden eigentlich die Alu Flachprofile bearbeitet,
damit diese gleichmäßig gebogen werden?
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8455
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#139

Beitrag von Krampfader »

.
Hallo 13HN2277
13HN2277 hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 18:18 Habe mir jetzt die letzten 4 Std. die Videos angesehen.
Wow, ganze 4 Std., Du beweist damit Durchhaltevermögen ... das ist notwendig im Antennenbau ;)


13HN2277 hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 18:18 Wie werden eigentlich die Alu Flachprofile bearbeitet,
damit diese gleichmäßig gebogen werden?
Das Rundbiegen ist ganz einfach, gelingt mit einer (in der Mitte zersägten) Hartholzleiste aus dem Baumarktes, quasi als "Biegevorrichtung". Aus dieser Hartholzleiste werden dann auch die beiden T-förmigen miteinander verleimten Holzstückchen angefertigt bzw. abgesägt, siehe Bild:

Bild
Weitere Fotos siehe: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=600535#p600535

Wenn man nicht gerade "zwei Linke" hat ist der Bau dieser Loop ganz einfach. Falls noch Fragen, jederzeit.

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8455
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Bezugsquelle Flach-Aluminium

#140

Beitrag von Krampfader »

.
Schönen Guten Vormittag :), Nachtrag:

Aufgrund mehrerer Anfragen "wo man denn so ein durchgehendes rohes Alu-Profil" bekommt hier meine Auskunft diesbezüglich: Ganz einfach, beim örtlichen Aluminium-Halbzeughändler ;) ... ich habe mein Alu-Flachprofil dort auch gleich auf die richtige Länge zuschneiden lassen (und dann zwei Tage später nur mehr abgeholt). Anbei die Rechnung dafür (Material + Zuschnitt: EUR 20,--), siehe:

Bild
Meine Bezugsquelle: https://www.fixmetall.at

Bin überzeugt auch in Eurer Nähe gibt es einen (vielleicht sogar noch günstigeren) Alu-Halbzeug-Händler :tup:

Möge Euch die Loop ganz locker von der Hand gehen.

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
13HN2277
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Sep 2021, 17:32
Standort in der Userkarte: 49.2364109,8.24835

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#141

Beitrag von 13HN2277 »

Hallo Andreas

Habe da ein prblem was meine SWR angeht.
Weiß nicht wo mein Fehler ist....
Wollte dich erst über PN dann über Mail abschreiben.
Beides ging nicht.... :clue:
Benötige etwas hilfe...... :wall:
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8455
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#142

Beitrag von Krampfader »

Hallo 13HN2277 (Du hast doch bestimmt auch einen Namen, und bist nicht nur ne Nummer ;) )

Musste die PN deaktivieren und E-Mail Filter aktivieren, es gibt ja hier nicht nur nette Zeitgenossen, jetzt muss ich mir deren wirre Absonderungen nicht mehr reinziehen.

Zu Deinem Problem: Gerne. Mach aber mal bitte ein paar (Detail-)Fotos und stell sie hier rein. Und schildere etwas Deine Situation. Kann ja nur eine Kleinigkeit sein, viel kann man ja nicht falsch machen. Ist ja eine primitive Loop, noch einfacher gehts ja nicht.

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
13HN2277
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Sep 2021, 17:32
Standort in der Userkarte: 49.2364109,8.24835

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#143

Beitrag von 13HN2277 »

:) Ja klar habe ich einen Namen .... Marco

IMG_20210917_130512.jpg
IMG_20210917_135433.jpg
Habe als Koppelschleife ein RG-213 von 110cm genommen.
Die Schleife hat einen außen durchmesser von 17cm.
Den Innenleiter hatte ich auf den Außenleiter gelötet ... Typ B
Alles wie beschrieben ......

Der Kondensator RG-213 habe ich nach 18cm auf den ring gelegt.
Abisoliert hatte ich 8cm zum abgleichen.

Also alles wie beschrieben .... aber :sdown:

73
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8455
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#144

Beitrag von Krampfader »

Guten Morgen Marco, ist doch gleich viel persönlicher als nur ne Nummer ;)

Also:

Danke für die Bilder und Deine Beschreibung. Auf den ersten Blick sieht ja alles recht gut aus (obwohl dann doch offensichtlich andere Materialien verwendet wurden als von mir empfohlen wie z.B. das RG213 und auch schmalere Abmessungen des Flach-Alu‘s).

Ich erlaube mir daher folgende Fragen:

- Hast Du die drei Alu-Flachprofile an den Berührungsstellen von der nicht leitenden Eloxal-Schicht befreit/abgeschliffen ??

- Verwendest Du bei der Verschraubung scharfkantige Zahnscheiben aus Federstahl welche sich tief ins weiche Alu graben ??

- Das RG213 besitzt eine andere Kapazität als das HIGHFLEXX_7 (100pF/m statt 75pF/m). Die Länge Deines Kondensators wird also eine andere sein wie bei meiner Loop.

- Aus welchem Material besteht die Stange an der Deine Loop befestigt ist ?? (sollte kein Metall sein sondern Kunststoff, Holz oder GFK).

- Wie lange (und aus welchem Material) ist Dein Zuleitungsksbel ??, besitzt es Spiegellänge ??

- Das Abschirmgeflecht ist auf Deinem Foto ganz zusammen geschoben. Versuche mal dass es einen schönen sanften Bauch bildet und stelle Deinen Analyzer auf einen möglichst großen Messbereich. Irgendwo muss die Loop dann resonant sein, sprich der Analyzer einen möglichst tiefen „Dip“ anzeigen (wenn auch nicht im 27 MHz Bereich).

Falls dIes der Fall ist dann funktioniert Deine Loop schon mal prinzipiell und wir können sie in Richtung 27 MHz hin optimieren.

Viel Erfolg :)

Andreas :wave:

PS: Außerdem würde ich die Loop etwas vom Regenfallrohr entfernt aufstellen (und auch mit der Höhe über Grund experimentieren).
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8455
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Die Askari-Loop beim Funkertreffen

#145

Beitrag von Krampfader »

.
Schönen Guten Abend! :)

Im Zuge unseres heutigen kleinen Funkertreffens war auch meine Loop wieder erfolgreich im Einsatz. Leider nicht sehr lange, als es wie aus Eimern zu schütten begann habe ich sie abgebaut (und nachdem der Regen wieder nachgelassen hat eine meiner Drahtantennen hochgezogen). Trotzdem konnte ich noch einige QSO´s damit führen, siehe Fotos + Messwerte:

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bilder vom Funkertreffen siehe: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=43&t=51734

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
13HN2277
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Sep 2021, 17:32
Standort in der Userkarte: 49.2364109,8.24835

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#146

Beitrag von 13HN2277 »

Hallo Andreas

Habe mal das Kabel vom Kondensator gegen ein RG-58 getauscht.
Das andere Kabel muß ich mir erst noch bestellen.

Hatte inzwischen über einen Manuellen Matcher das SWR auf 1:1,8 bringen können.
Konnte auch von hier aus schon ein kurzes QSO mit Karlsruhe S7 und dem Königstuhl S3 führen.
Also... denke, wenn ich das andere Kabel habe, werde ich es nochmal verbessern und bestimmt
wird dann mein SWR auch besser werden.
Mit dem Kondensator, gibt es bestimmt auch noch eine bessere lösung.

Bleibe aber am Ball und werde mich melden, sobald das andere Kabel verbaut ist.

73
gruß Marco / 13HN2277
Jack4300
Santiago 9
Beiträge: 1173
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#147

Beitrag von Jack4300 »

Wenn du die Loop resonant bekommst ist der Kondensator schon in Ordnung. Du musst sie, wenn das SWR noch nicht befriedigend ist au auf 50Ohm bekommen. Das geschieht über die Koppelschleife. Du brauchst entweder mehr oder weniger Kopplung. Also Koppelschleife mehr an die Loop dran oder weiter weg.
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8455
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#148

Beitrag von Krampfader »

Jack4300 hat geschrieben: So 19. Sep 2021, 06:42 Wenn du die Loop resonant bekommst ist der Kondensator schon in Ordnung. Du musst sie, wenn das SWR noch nicht befriedigend ist au auf 50Ohm bekommen. Das geschieht über die Koppelschleife. Du brauchst entweder mehr oder weniger Kopplung. Also Koppelschleife mehr an die Loop dran oder weiter weg.
Ganz genau. Ich verändere dazu jene Strecke der Koppelschleife (wenige cm) welche dann innen eng an der Loop anliegt. Das gelingt durch Verschieben der beiden Klettbandhalter an sich recht einfach. Im freien Feld hat sich die Kreisform bewährt (wenige cm liegen an), am Balkon hingegen eine ovale Form (mehrere cm liegen an). Damit lässt sich das SWR dann schön tief in die Knie zwingen.

Andreas :wave:

PS: Im Starkregen gestern stieg das SWR dann über 2,0 :wall: … hab dann bei strömendem Regen abgebaut, ist also eine reine Schönwetter-Antenne.

Bild
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Seppy2002
Santiago 1
Beiträge: 39
Registriert: Sa 7. Aug 2021, 10:33
Standort in der Userkarte: Borchen

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#149

Beitrag von Seppy2002 »

Moin Andreas

Hatte diese Woche mal ein bisschen rumgespielt.
Habe das H 155 gegen ein RG 58 getauscht an der Loop.
Das RG 58 hatte ich glaube ich auf 7,28 m gemacht.
Nach dem anschließen an den AA 35 war der SWR natürlich im nirgendwo.
Aus spaß habe ich mal ein paar Schlaufen 5 Windungen gemacht und 25 cm Durchmesser.
Dann kam der SWR in Wallung. Bin dann mit den Windungen mal Richtung Antenne und wieder
zurück gewandert. Der niedrigste SWR war dann bei 1,4 :1 . Sehr Interessant. :D
Wenn ich diese Woche wieder Zeit finde, werde ich das mal weiter verfolgen.
Hier ein paar Bilder da zu.
Die Länge der RG 58 hatte dann ( ohne die 5 Windungen mitgezählt ) eine Länge von ca. 4,04 m.

Was sind deine Einschätzungen dazu? :think:

LG
Martin
2.jpg
Der Dateianhang 3.jpg existiert nicht mehr.
4.jpg
Dateianhänge
3.jpg
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8455
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Askari-Loop für 11m (Magnetic-Loop um EUR 20,--)

#150

Beitrag von Krampfader »

Hmmm Martin, ich versteh das nicht. Das sieht für mich aus als ob Dein Zuleitungskabel vielleicht noch irgendwie Bestandteil der Antenne ist, Du Mantelwellen hast. Klar, das Kabel spielt auch bei einer Loop immer eine gewisse Rolle, dieser Einfluss dürfte aber nicht so deutlich wie bei Dir ausfallen ... irgendwo liegt da noch zumindest ein kleines (penetrant wehrhaftes) Hündchen begraben. Hoffe Du findest bald die Ursache und Deine Loop funktioniert dann endlich genauso zufriedenstellend wie meine.

Bild Bild Bild Bild

Schönen Sonntag noch!

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“