Hühnerleiter selber machen?

Antworten
oberlaender
Santiago 4
Beiträge: 221
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 10:08

Hühnerleiter selber machen?

#1

Beitrag von oberlaender »

Hallo zusammen

Ist es möglich, ganz einfach 2 parallele Drähte (bei gleichem Abstand) in Klebeband einzulegen und als Hühnerleiter zu nutzen?
Solange der Abstand beibehalten wird sollte das ja klappen oder sehe ich das falsch?

Benutzeravatar
Dandex
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Dez 2020, 11:59
Standort in der Userkarte: Saalfeld
Wohnort: Saalfeld

Re: Hühnerleiter selber machen?

#2

Beitrag von Dandex »

Prinzipiell ja, nur hat Klebeband den Nachteil, dass es sich nicht dreht, sondern zusammenklappt. Dann hast du eine Reflektion an der Stelle, weil die Drähte aufliegen. Von der UV-Beständigkeit mal abgesehen. Man müsste etwas finden, was starrer ist. Ich meine, schonmal Dichtgummis gesehen zu haben, die auf beiden Seiten Röhren und in der Mitte einen durchgehenden Steg hatten. Aber der Abstand wird wohl nicht passen.
Daniel aus Saalfeld
Freenet u. CB

oberlaender
Santiago 4
Beiträge: 221
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 10:08

Re: Hühnerleiter selber machen?

#3

Beitrag von oberlaender »

Aber der Abstand wird wohl nicht passen.
Wie müsste der idealerweise sein?

Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: Hühnerleiter selber machen?

#4

Beitrag von 13DL04 »

Vielleicht holst du dir hier mal ein paar Anregungen:

http://www.dl2lto.de/sc/HB_HL_bau.htm
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2474
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Hühnerleiter selber machen?

#5

Beitrag von DK5VQ »

Guckst du...
https://youtu.be/wGEdXkcQVxc

vy73 de Mario, DK5VQ

vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9+15
Beiträge: 1705
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Hühnerleiter selber machen?

#6

Beitrag von ax73 »

Alternativ in Leseform hier.

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1166
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Hühnerleiter selber machen?

#7

Beitrag von Charly Alfa »

Das Thema steht unter CB Antennen, was will man mit einer HL bei "diesem" ?
Es werden KEINE 50 Ohm erreicht mit den zwei Komponenten.

Man könnte einen Dipol bauen für 11m und diesen speisen mit einer HL und auch auf 50 Ohm bringen und das auch ohne einen Tuner!
Nur das ist ein "gefummel" , HL verlängern /verkürzen, mit den Dipolschenkel das gleiche und dann passt wieder was nicht.
Zum Schluss ,gegebenenfalls, ist die Antenne zu kurz und hat seinen Wirkungsgrat verloren. :sdown:

Das ganze würde für eine Eierlegende Wollmilchsau Antenne mit Tuner schön besser aussehen.
Aber eine HL ist auch Wetterabhängig, das SWR wechselt ständig und ohne einen Tuner aussichtslos !!!!

Im mom keine Zeit muss wech, werde heute Nacht was schreiben zu HL wie was , was man bauen , kaufen kann.
Auf die Idee kommen die wenigsten !

73 de Charly
TRX: FT-7800E ; UVR 5 ; IC 7400 ; IC 7300 ;PA´s Ameritron AL 80A + Alpin 100

Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 8
Beiträge: 908
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: Hühnerleiter selber machen?

#8

Beitrag von DF5WW »

Charly Alfa hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 17:58
Aber eine HL ist auch Wetterabhängig, das SWR wechselt ständig und ohne einen Tuner aussichtslos !!!!
Das stimmt allerdings so nicht mit der Wetterabhängigkeit. Das ist eigentlich bei einer "anständigen" HL
mit einem ATU bei gleichen Einstellungen immer reproduzierbar. Was Wetterabhängig ist ist die 450 Ohm
Wireman Leitung weil der Abstand der beiden Drahte relativ klein ist und die Verbindungsflächen zwischen
beiden sehr groß. Wenn das Nass wird geht das SWR laufen und dabei kann man zuschauen.

Für HL gibt es schöne Spreizer aus dem Gartenbau (Tomatenspreizer) in verschiedenen Längen. Ich nehme
meist irgendwelche 9 cm so das man einen Drahtabstand von etwa 8 cm hat. Je nachdem wie man die HL
hängen kann reicht ein Abstand von 50 - 60 cm zwischen den einzelnen Spreizern. Da ist das SWR dann
fast wie angenagelt.

Aber, wie schon geschrieben, macht eine HL für den Betrieb auf nur einem Band keinen Sinn. Da verwendet
man am besten eine abgestimmte Antenne uns speist mit Koaxkabel. Vornehmlich auch eine vertikale Antenne
denn Horizontal im CB-Funk ist für lokale Gespräche eher Kontraproduktiv, was aber nicht heissen soll das man
keine Multiband Vertikal mit HL bauen kann. Die Up and Outer wäre so ein Fall, aber halt eben eher für
Multibandbetrieb gedacht.

Sinn machen könnte eine HL auch für SWL-Betrieb mit einem manuellen ATU den man nach Gehör abstimmen
kann, so hat man nämlich auch gleich noch eine Vorselektion für das empfangene Band denn ein Preselektor
ist im Prinzip auch nichts anderes als ein manueller ATU. Nur Automatische ATU´s nutzen halt nix weil man
zum abstimmen dort senden müsste wo man es u.U. nicht darf.

:wink: :wink:
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1166
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Hühnerleiter selber machen?

#9

Beitrag von Charly Alfa »

Moin 8)

HL gibt es schöne Spreizer aus dem Gartenbau (Tomatenspreizer) in verschiedenen Längen. Ich nehme
meist irgendwelche 9 cm so das man einen Drahtabstand von etwa 8 cm hat. Je nachdem wie man die HL
hängen kann reicht ein Abstand von 50 - 60 cm zwischen den einzelnen Spreizern. Da ist das SWR dann
fast wie angenagelt.
Nur ich mag diese HL nicht weil sie einen dementsprechenden breiten Eingang in´s Haus haben muss und frei hängen muss.
Da bietet sich besser eine niederohmige 2 Drahtleitung an die man (fast) so verlegen kann wie Koaxialkabel.
Früher gab es das Twincom Kabel was leider nicht mehr hergestellt wird.
Als Alternative gibt es ein 2 Adriges dicke Kabel aus Solartechnik , was auch die gleichen Werte hat was das T.c. K.
(Ein Kollege hat es in Betrieb)
Eine andere preiswerte Alternative (das ich nutze) ist das OFC (99,9 % sauerstofffreies Kupfer ) Lautsprecherkabel aus dem Hifi Bereich.
Es wird auch als CCA Kupfer angeboten aber Finger weg davon das ist NICHT zu gebrauchen für eine HL !

Gibt es zb als Neuware bei Ebay das OFC Lautsprecherkabel auf 100m Rolle.
Man achte nur auf den Ø desto dicker desto besser.

In einem Stück gleich die Antenne in passender Länge !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

73 de Charly
TRX: FT-7800E ; UVR 5 ; IC 7400 ; IC 7300 ;PA´s Ameritron AL 80A + Alpin 100

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“