Teleskopmast

AlbatrosHH
Santiago 2
Beiträge: 63
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 19:05
Standort in der Userkarte: Hamburg

Teleskopmast

#1

Beitrag von AlbatrosHH »

Moin zusammen,

Eine kurze Frage, wie stell ihr eure Teleskopmasten auf.
Erst komplett auseinanderziehen und dann aufrichten oder Segment für Segment nach oben schieben und festklemmen.
Auch bei Antennen mit und ohne Stahler
Ich bin auf eure Antworten gespannt.
Gruß Albatros, Jørgen am Mike.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5229
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Teleskopmast

#2

Beitrag von DocEmmettBrown »

Probier doch mal beide Varianten aus und entscheid dann, welche besser ist!

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

AlbatrosHH
Santiago 2
Beiträge: 63
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 19:05
Standort in der Userkarte: Hamburg

Re: Teleskopmast

#3

Beitrag von AlbatrosHH »

Hallo Daniel,

Ich habe noch keinen Mast. Ich bin noch in der Vorermittlung.
Am liebsten wäre mir ein Kurbelmast wie ich ihn damals beim Bund an meinem Unimog hatte, Die liegen aber um die 400 bis 500 €.
Das ist mir etwas zuviel.
Ja, ich könnte auch ne Draht mit Angelrute nehmen aber ich möchte mich erstmal auf Mast und 5/8 mit Strahler konzetrieren.
Gruß Albatros, Jørgen am Mike.

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2035
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Teleskopmast

#4

Beitrag von Charly Whisky »

Hallo,

willst du den Mast fest installieren oder für den Portabelbetrieb verwenden?

Für den Portabelbetrieb sollte noch ein Maststativ angeschafft werden.
Zunächst den Mast aufstellen und fixieren. Dann die Antenne aufpflanzen und dann nach oben schieben.

Einen Alumasten mit aufgesetzter Antenne aufrichten ist fast nicht möglich (allein).
Da 5/8 Antennen in der Regel Radiale besitzen gehts nur mit teleskopieren nach aufstellen.

VG
Christian

AlbatrosHH
Santiago 2
Beiträge: 63
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 19:05
Standort in der Userkarte: Hamburg

Re: Teleskopmast

#5

Beitrag von AlbatrosHH »

Hallo Christian,

Ich meine die mobile Varinte für Bergfunk, DX ect.
Ich denke auch dass das die bessere Lösung ist. Das ist aber die Theorie.
Wie sieht es dann tatsächlich in der Praxis aus?
Wie sind die Erfahrungen.
Gruß Albatros, Jørgen am Mike.

Benutzeravatar
Niels
Santiago 1
Beiträge: 18
Registriert: So 24. Mai 2020, 00:25
Standort in der Userkarte: Aalten (NL)
Wohnort: Aalten (NL)

Re: Teleskopmast

#6

Beitrag von Niels »

Ich habe meinen 10 Meter langen DX-Drahtmast aufgebaut, indem ich ihn mit 2 Spannbändern an einer Stange befestigt habe.
Dies reicht für den 10-Meter-Minimast mit einer Drahtantenne.

Bild
Entschuldigung, mein Deutsch ist nicht gut.

Team HAM Mobilecom 1011.
5/8 DIY Antenne.
Glasfieber Mast.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5229
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Teleskopmast

#7

Beitrag von DocEmmettBrown »

Also das Aufstellen geht so: https://www.youtube.com/watch?v=VVlldW9FBH4

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

AlbatrosHH
Santiago 2
Beiträge: 63
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 19:05
Standort in der Userkarte: Hamburg

Re: Teleskopmast

#8

Beitrag von AlbatrosHH »

:dlol: :dlol: :dlol:
Eben so solls nicht sein.
Gruß Albatros, Jørgen am Mike.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4932
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Teleskopmast

#9

Beitrag von Krampfader »

AlbatrosHH hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 21:54
Ich habe noch keinen Mast. Ich bin noch in der Vorermittlung.
Ja, ich könnte auch ne Draht mit Angelrute nehmen aber ich möchte mich erstmal auf Mast und 5/8 mit Strahler konzetrieren.
AlbatrosHH hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 22:08
Ich meine die mobile Varinte für Bergfunk, DX ect.
Ich denke auch dass das die bessere Lösung ist. Das ist aber die Theorie.
Wie sieht es dann tatsächlich in der Praxis aus?
Wie sind die Erfahrungen.
Guten Morgen Jørgen (AlbatrosHH)

Ich mache es in der Praxis so wie Christian (Charly Whisky). Zuerst eingeschobenen GFK-Mast fixieren, am Auffahrfuß. Danach Antenne aufpflanzen. Und erst danach Mastelement für Mastelement ausziehen (und mit 30mm-PVC-Isolierband fixieren). Mit einer ultra-leichten 5/8 (aus Angelruten und Blumendraht, lediglich 1,79kg) ist das Hochschieben der einzelnen Mastelemente kein Problem. Abbauen dann in umgekehrter Reihenfolge, alles ohne Helfer. Siehe Foto:

Bild

Weitere Fotos unter: viewtopic.php?p=548403#p548403

Das Ganze lässt sich natürlich auch bei einem schweren Alu-Schiebemast + z.B. Blizzard 2700 (mit ihren 6 kg) anwenden.

Gutes Gelingen und viel Erfolg!

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

AlbatrosHH
Santiago 2
Beiträge: 63
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 19:05
Standort in der Userkarte: Hamburg

Re: Teleskopmast

#10

Beitrag von AlbatrosHH »

Moin Andreas,
Das sieht ja mal richtig gut aus.
Insbesondere die verlinkten Bilder.
Das wäre eine Alternative zu einer einfachen Angelrute.
Gibt es da einen Bauplan zu? Ich nehme mal an die ist nicht von der Stange.
Heute Nachmittag gucke ich mal bei Jörn vorbei und kaufe mal etwas ein.
Eine Mc Kinkley und etwas Antenne fürs Auto :D
Einen schönen Tag für dich.
Und auch euch alle
Gruß Albatros, Jørgen am Mike.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4932
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Teleskopmast

#11

Beitrag von Krampfader »

AlbatrosHH hat geschrieben:
Mo 25. Mai 2020, 06:16
Das sieht ja mal richtig gut aus.
Insbesondere die verlinkten Bilder.
Das wäre eine Alternative zu einer einfachen Angelrute.
Gibt es da einen Bauplan zu? Ich nehme mal an die ist nicht von der Stange.
Danke Jørgen (AlbatrosHH)

Nach dieser Antenne fragen mich immer wieder Leute. Nein, ist nicht von der Stange. Ich habe sie mit Coil64 berechnet, gebaut und mittels "AA-35 Zoom" feinabgestimmt . Spielt gut das Teil, wie eine "Große" eben ;) ... Bauplan findest Du hier, siehe: viewtopic.php?p=545256#p545256

Viel Spaß bei Jörn, er hat den richtigen "Stoff" für Dich ;)

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2035
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Teleskopmast

#12

Beitrag von Charly Whisky »

Bei Jörn gibt es diesen schönen Alu- Schiebemast

https://www.bensons-funktechnik.de/zube ... -9-5m.html

Das obere Rohr hat 40 mm, ideal für die meisten Aluantennen.
Die Länge ist durchaus ausreichend und das Austeleskopieren ohne Leiter noch möglich- ca. 1.9 m Körpergrösse vorausgesetzt. Für das Aufsetzen muss man allerdings rund einen halben meter „grösser“ sein.
Falls du später mit Drahtantennen experimentieren willst, kannst du an diesen Alu- Mast ohne weiteres einen GFK- Mast dranbinden. Ich mache das ab und zu mit einem 10 m HD- Mast und habe dann ca. 19 m Spitzenhöhe.
Abspannen ist erforderlich- in jedem Fall


VG
Christian
Zuletzt geändert von Charly Whisky am Mo 25. Mai 2020, 08:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
13RF299
Santiago 2
Beiträge: 83
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:00
Standort in der Userkarte: Krefeld

Re: Teleskopmast

#13

Beitrag von 13RF299 »

:dlol: :dlol: :dlol:
DocEmmettBrown hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 22:18
Also das Aufstellen geht so: https://www.youtube.com/watch?v=VVlldW9FBH4

73 de Daniel
Schwarzer Milan, Reiner
13RF299



Diverse Geräte, Aktuell mit President George und AKE FM Select, auf Sendung,
Mikes: Astatic Silver Eagle K , Sadelta Echo Master,
Antenne: Sigma Mantova Turbo

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2044
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Teleskopmast

#14

Beitrag von criticalcore5711 »

:dlol:

15m HD GFK.
Wird entsprechend fixiert, die antenne am spitzensegment mit Kabelbinder angebracht und danach Segmente für Segment hochgeschoben und gegeneinander verdreht.

Alles andere ist für einen alleine einfach zu umständlich.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Haflinger73
Santiago 3
Beiträge: 106
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: Teleskopmast

#15

Beitrag von Haflinger73 »

Bau dir ein passendes Stativ :tup:
Für meine 18m Spyderbeam Masten, habe ich ein Tilley Gasscheinwerfer Stativ umgebaut (Englischer Hersteller, auch bei der Schweizer Armee im Einsatz) gibt es hin und wieder Gebraucht zu kaufen

Bild

Damit lässt sich der 18m Mast mit einer leichten Drahtantenne (Tripel Leg, J-Pole, T2LT auch bei mässigem Wind ohne Abspannen aufstellen. Zur Sicherheit kann ich unten noch 3 Erdnägel setzen. GFK-Mast wie schon geschrieben, Segment für Segment ausfahren und Antenne mit Isoband befestigen. Falls die Antenne länger stehen sollte (24h+) Jedes Segment mit Isoband sichern (Temeraturunterschied> Material arbeitet)

Für SWR Anpassungen, Antennenmessungen, lässt sich das ganze auch voll ausgezogen, über die 2 Schenkel des Dreibeins gefühlvoll ablegen, um 1-2 cm Abzuschneiden :wink:

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“