Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

35LG01
Santiago 1
Beiträge: 19
Registriert: So 17. Aug 2014, 18:03
Standort in der Userkarte: Österreich

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#16

Beitrag von 35LG01 »

Mein Albrecht SWR-30 sieht genauso aus wie das vom Bild von Krampfader. Auch das CE Zeichen. Also hat mir der österreichische Händler vor 6 Jahren eine Fälschung angedreht. Ist meine Albrecht AE5890EU von selben Händler vielleicht auch eine Fälschung? Sch**e, ja, das CE Zeichen schaut auch genauso aus.

Nebenbei, der Shop in Polen ist ein großer polnischer Fachhändler, hab dort schon eingekauft. http://konektor5000.pl/

Nordic
Santiago 8
Beiträge: 897
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#17

Beitrag von Nordic »

Die Dinger kommen doch fast alle aus der selben Klitsche, werden jedoch nur umgelabelt....
13RF1262 / QRP / 13HN1262 / EndFedX1

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4178
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#18

Beitrag von Krampfader »

35LG01 hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 17:39
Mein Albrecht SWR-30 sieht genauso aus wie das vom Bild von Krampfader. Auch das CE Zeichen. Also hat mir der österreichische Händler vor 6 Jahren eine Fälschung angedreht. Ist meine Albrecht AE5890EU von selben Händler vielleicht auch eine Fälschung? Sch**e, ja, das CE Zeichen schaut auch genauso aus.
Heutzutage wird alles gefälscht bzw. nachgebaut. Sogar Flugzeugersatzteile, mitsamt "Echtheitszertifikat". Ist angeblich lukrativer als Drogenhandel. Derartige Teile finden sich in fast jedem Flugzeug. Es lebe der freie, internationale Handel mit Ersatzteilen. Und es lebe das EUR 19,-- Ticket nach Übersee :tup:

Bild
Quelle: https://www.china-gadgets.de/ratgeber/k ... s-fcc-etc/


Und selbst wenn es keine Fälschung ist. Das echte originale CE-Zeichen wird ja wie folgt vergeben, siehe Zitat:

"Die CE-Kennzeichnung ist daher kein Qualitätssiegel, sondern eine Kennzeichnung, die durch den Inverkehrbringer in eigenem Ermessen aufzubringen ist"
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichnung

Also nach eigenem Ermessen. Irgendwo in Fernost. CE-Aufkleber gibts z.B. hier: https://www.amazon.de/s?k=CE+aufkleber& ... _sb_noss_2

Weiterhin viel Spaß beim Hobby! :wave:

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Nordic
Santiago 8
Beiträge: 897
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#19

Beitrag von Nordic »

Hallo Andreas,

Willst du mir jetzt etwa sagen, ich hätte meine selbst hergestellte Antenne gefälscht 🤔 😂?

https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=536479#p536479

Sei(d) gegrüßt

Stefan
13RF1262 / QRP / 13HN1262 / EndFedX1

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4178
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#20

Beitrag von Krampfader »

Nordic hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 18:32
Willst du mir jetzt etwa sagen, ich hätte meine selbst hergestellte Antenne gefälscht 🤔 😂?
Nö Stefan, Dein in eigenem Ermessen angebrachtes CE-Zeichen sieht original aus und entspricht exakt den grafischen Vorgaben! :tup: ;)

Bild
Quelle: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=536479#p536479

Grüße

Andreas

PS: Nächstes mal (mit Laser) aufs Gehäuse gravieren (lassen), sieht dann besser aus als wie gekauft! ;)
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Nordic
Santiago 8
Beiträge: 897
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#21

Beitrag von Nordic »

Das wäre auch gut machbar...

So ein schöner Pulslaser von Rofin steht mir zur Verfügung 😜
13RF1262 / QRP / 13HN1262 / EndFedX1

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4178
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#22

Beitrag von Krampfader »

Schönen Guten Morgen!
Nordic hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 19:17
Das wäre auch gut machbar...

So ein schöner Pulslaser von Rofin steht mir zur Verfügung 😜
Na dann mach das Stefan, sieht dann perfekt aus. Allerdings solltest Du dann folgendes beachten, siehe Richtlinie unserer Wirtschaftskammer:

Bild
Quelle: https://www.wko.at/service/innovation-t ... ichen.html

Wichtig ist also die exakte Einhaltung der grafischen Vorgaben. Nur so lässt es sich dann von diversen Fälschungen unterscheiden (z.B. "China Export") ... obwohl, kommt nicht sowieso schon alles aus China ?? ;)

Schönen Tag wünsch! :wave:

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4206
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#23

Beitrag von KLC »

Krampfader hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 11:53
Ich würde aber trotzdem bei einem Fachhänder bestellen, sicher ist sicher, z.B. folgendes Gerät: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :8488.html
naja .... ähemm .....
China Export 25032020 kl.jpg
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :2505.html
so in etwa ???

:seufz:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Paradoximus
Santiago 1
Beiträge: 13
Registriert: So 22. Mär 2020, 21:10
Standort in der Userkarte: Rehfelde

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#24

Beitrag von Paradoximus »

Ooops ... :dlol:

Aber warum sollten die Chinesen schlecht bauen?
Früher kam gute Elektronik aus Japan - iss lange her!

13STW
Santiago 7
Beiträge: 713
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Wiedereinsteiger: Antennenproblem Bungalow EFH

#25

Beitrag von 13STW »

Das CE Kennzeichen alleine ist ohne die zugehörige Komformittserklärung nichts wert.Mit auch nicht unbedingt, ist ein anderes Thema.
Rechtlich ist as Anbringen von CE Kennzeichen ohne diese Erklärung ist verboten, man macht sich so oder so zum Hersteller im Sinne des Produktsicherheitsgesetztes. Man könnte weiter spinnen, ob hier ungesetzlich Waren in verkehr gebracht werden, interessiert vielleicht auch das Finanzamt.

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“