Verstärkerschaltug für AM MOdulator gesucht

Benutzeravatar
Wobbler
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: Do 15. Jan 2015, 12:27
Standort in der Userkarte: Haverlah

Re: Verstärkerschaltug für AM MOdulator gesucht

#16

Beitrag von Wobbler » Di 27. Dez 2016, 20:13

DocEmmettBrown hat geschrieben:
KLC hat geschrieben:Der wollte nur drauf hinweisen, und dich nicht belehren (stimmt doch Daniel, oder ? )
[...]
Nochmal zum Mitschreiben: Mir doch wurscht!
73 de Daniel
Supi, die richtige Einstellung.Endlich.
Der Scheitel wäre sehr klein, ebenso wie die Antenne.

Wir schauen mal auf Sendeantennen der Lang und Mittelwelle. Die sind so 200 Meter bis 100 Meter hoch.
Um Reichweiten zu erreiche sollte die Antenne eine gewisse Höhe über Grund haben. So Lamba 1/4 oder so. Macht bei 500kHz noch immer 150 Meter.
Deutschlandfunk machte etwa 200kW.

Der Wirkungsgrad nimmt mit kürzer werdender Antenne und kleinerer Höhe ab. Und liegt bei einem 2 - 3 Meter Draht etwa 2 Meter über Grund wohl nur noch im Promillebereich, wenn überhaupt.
K.A . was man mit einer kleinen Transistorschaltung erreichen kann , dürften auch nur wenige mW sein .Mit dem schlechtem Wirkungsgrad der Antenne bleibt da eh so gut wie nichts an HF über.
Es geht nur ums können , wenn man will. Nicht drum einen schwarz Sender zu betreiben.Nur der AHA Effekt.

Auch interessant wäre LW. Na ggf. next Time.


Aber nun sind soviele Antworten hier, und nur 2 beschäftigen sich mit dem Thema.
Nicht eine Lösung oder Erklärung.

Ich hätte gedacht bei so niedrigen Frequenzen wäre es so einfach das man fast eine "Audioverstärkerschaltung" nutzen kann. D.h. hoch ohmig einkoppeln über OPV und ein T zum Verstärken.
Aber offensichtlich weiss wohl keiner weiter, oder mag sein Wissen weiter geben wie es richtig gehen würde. Schade.
Stay tuned !

Benutzeravatar
Wobbler
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: Do 15. Jan 2015, 12:27
Standort in der Userkarte: Haverlah

Re: Verstärkerschaltug für AM MOdulator gesucht

#17

Beitrag von Wobbler » Di 27. Dez 2016, 20:24

df2tb hat geschrieben:Einfache Lösung: Setz den Obertroll DocDingsbums auf die Ignorierliste und wech isser. Hab ich auch gemacht. Der kann nur dummes Zeug schreiben.

Andreas
Na soweit bin ich noch nicht. Er handelt ja bestimmt im gutem Glauben.Und für den Einen oder Anderen kann ja auch der Hinweis auf Rechtliche bedenken nicht schaden.

WENN denn dann auch noch etwas Sachdienliches kommen würde, könnte er zum Helden mutieren. Aber bei dem :grrr: bleibt leider nur der pfade Beigeschmack des Sabblers, der sich gerne selber reden hört.

Tut mir leid, ist so. :seufz:

Aber ich geben jedem die Chance mich vom Gegenteil zu überzeugen. Und dafür darf man ihn nicht "muten" :lol:

Wir werden sehen.
Stay tuned !

Antworten

Zurück zu „Eigenbau“