Frequenzzähler

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Frequenzzähler

#1

Beitrag von Mikado » Mi 2. Dez 2015, 18:06

Moin!

Ein Frequenzzähler, der in ein Gerät verbaut werden kann oder in einem Extra-Gehäuse (z.B. defektes SWR-Meter) welches ja in das Antennenkabel eingeschleift wird. Dann ist die Anzeige eben nur bei TX.

Vorteile:
1. Er ist klein (Displayplatine 48x15mm, Sichtfenster 42x5mm mind.)
2. Wenig Stromaufnahme (üblich <100mA)
3. Er ist klein. Hatte ich das schon angemerkt?
4. Gute Empfindlichkeit durch zwei Vorverstärkerstufen
5. Er ist programmierbar (ZF-Verrechnung)
6. Er ist immer noch klein (Zählerplatine ca. 43 x 31 mm)
7. Displays in Rot, Gelb, Grün und Blau möglich
8. Anzeige ist fixiert für XX.XXX.X (ausreichend für SSB und gut für FM/AM)
9. Er ist klein und wächst nicht mehr
10. Man kann ihn dazu bringen, nach einiger Zeit die Anzeige abzuschalten und erst bei Änderung der Frequenz erscheint die Anzeige wieder (Power-Save)

Nachteile:
1. Die blauen Displays sind leider viermal so teuer wie die Roten
2. Für spezielle "Ablagen" braucht man einen Messsender
3. Dezimalpunkte müssen separat angesteuert werden wenn man sie braucht
4. Er ist klein (für das Löten der Displays braucht man gute Augen und ´nen sehr
feinen Lötkolben)

Der Zähler fusst auf einer Entwicklung von DL4YHF rund um den PIC 16F628 und einer Erweiterung von F8FII, alles darüber ist im Internet dokumentiert inclusive der HEX- und hochsprachlichen Programmdateien. Man suche jeweils nach dem "Call + Counter". Ich habe "lediglich" eine Zählerplatine und besagte Displayplatine für 5mm hohe Anzeigen (0,2 Zoll) neu geroutet.
Wer das aufbauen möchte, benötigt (s.o) für die Anzeigenplatine eine feine Lötspitze! Ca. 1,2mm sind gut.

Größter Vorteil des Zählers ist die programmierbare "Ablage", sodass beim Einfach- oder Doppelsuper dennoch die Arbeitsfrequenz dargestellt werden kann. Das Verrechnen von "exotischen" ZF-Frequenzen benötigt einen ausreichend genauen Mess-Sender und kann so programmiert werden. Beim "spielen" mit der Programmierfunktion kann man das auch schnell wieder verstellen!

Leider warte ich derzeit noch auf die Hauptplatinen, dann kann ich die Zähler als vollständigen Bausatz incl. programmiertem PIC oder im Einzelfall auch als fertiges Modul anbieten. Möglich ist auch eine CB-übliche vor-eingespeicherte ZF. Z.B. 10,695 kHz, die ist leider in der Tabelle des PIC nicht enthalten)
Counter01.jpg
Counter01.jpg (98.97 KiB) 4458 mal betrachtet
Counter03.jpg
73 Mikado / DL4OBG
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

deltasierra08
Santiago 3
Beiträge: 154
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 01:48
Kontaktdaten:

Re: Frequenzzähler

#2

Beitrag von deltasierra08 » Mi 2. Dez 2015, 18:27

Lieber Mikado,

da kann ich nur sagen: R E S P E K T :thup: :thup: :thup:

73 aus Berlin
Daniel

Benutzeravatar
Bobby1
Santiago 8
Beiträge: 817
Registriert: Do 29. Sep 2005, 01:03
Standort in der Userkarte: Bornum am Harz
Wohnort: JO51BX

Re: Frequenzzähler

#3

Beitrag von Bobby1 » Do 3. Dez 2015, 23:32

Bei allem Respekt sowas selbst hingekriegt zu haben, so ist es doch mittlerweile brotlose Kunst.
Neulich hatte ich mir ein Zählermodul aus China für 11€ inclusive Versand schicken lassen das auch ZF verrechnen kann, 8-Stellig ist und bis 2,4GHz zählt.
Es war auch überraschend genau. An einen 5MHz Frequenznormal zeigte es nach 15 Minuten Warmlauf schwankend 1 bis 3Hz zuviel an.
73, Carsten

df2tb
Santiago 6
Beiträge: 478
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Frequenzzähler

#4

Beitrag von df2tb » Fr 4. Dez 2015, 00:21

Schön für Dich Bobby. Vermutlich hat aber Mikado wesentlich mehr Befriedigung durch die funktionierende Entwicklung als Du. Kaufen kann jeder D..., entwickeln wohl nur die Minderheit. Und persönlich möchte ich so wenig wie möglich in China kaufen. Eben jeder wie er will oder kann.

Ach ja, Mikado, was soll denn der Spaß kosten?

73 Andreas DF2TB

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2111
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Frequenzzähler

#5

Beitrag von Lattenzaun » Fr 4. Dez 2015, 01:17

...ich habe auch schon ein paar komplette (ziemlich fette) Zählermodule verbaut über die Zeit...hatte Lutz eigentlich erwähnt, dass sein Zähler dabei SEHR KLEIN ist ??? :lol: ...man beachte die Unterschiede...das Display vom Lutz z.B. kriegste locker im S-meter ner Soka oder 2000er Grundig unter...

Feines Ding, das hellblaue Display hat was...


73,
Frequenzus
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

df2tb
Santiago 6
Beiträge: 478
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Frequenzzähler

#6

Beitrag von df2tb » Fr 4. Dez 2015, 01:29

Und wat is dann mit die Essmeter? :crazy:

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2655
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frequenzzähler

#7

Beitrag von DocEmmettBrown » Fr 4. Dez 2015, 11:44

Lattenzaun hat geschrieben:das Display vom Lutz z.B. kriegste locker im S-meter ner Soka oder 2000er Grundig unter...
Da vielleicht schon, aber nicht in Deiner DNT Start 1. :banane: :banane: :banane:

Mir gefällt dieser Selbstbauzähler übrigens auch besser als irgendein Fertiggerät aus CN.

73 de Daniel

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: Frequenzzähler

#8

Beitrag von Mikado » Fr 4. Dez 2015, 15:28

Moin!

@Bobby: Ich weiss, es gibt viel wunderbares in/aus China, und egal woher, es gibt auch Baugruppen, die noch viel mehr können.
Mir ging es um die "Kleinizität". Was nützt ein 2x16LCD und ne Auflösung von 1 Hz von der man nix hat und wenn man es noch viel schlechter unterbekommt.

@df2tb: Ja, der Basteltrieb war ein nicht unerheblicher Motor dabei... ;O) Wegen Preis schreib ich dir ne PN gleich. Wenn die Platinen da sind, gibts aber eh wie geplant was im Bereich "Markt".
Wenn das Nadelinstrument im Zweifel einer anderen Baugruppe weichen soll, dann gibts noch die gar nicht mal so schlechte Alternative mit dem LM3914. Den kann man wegen viel "Leuchtibunti" auch noch kaskadieren.

@DocBrown: Bitte keinen Wettbewerb an Geräten, wo es einfach NICHT geht.

Ansonsten danke für den Zuspruch! :)

73 Mikado / DL4OBG
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

DD1GG

Re: Frequenzzähler

#9

Beitrag von DD1GG » Sa 5. Dez 2015, 07:54

Sieht klasse aus. Da sieht man wieder, was alles geht. Ich hatte mit Lutz darüber gesprochen, dass die alten Anzeigen im allgemeinen Schrott sind. Zupp, paar Monate später was aus dem Hut gezaubert.

73
Peter

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2655
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frequenzzähler

#10

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 5. Dez 2015, 13:12

Mikado hat geschrieben:@DocBrown: Bitte keinen Wettbewerb an Geräten, wo es einfach NICHT geht.
Ich sagte doch nur, daß er mir besser gefiele als CN-Geräte. Hätte ich das nicht sagen sollen?

73 de Daniel

PS: .oO( Was hat den denn gestern gebissen? )

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: Frequenzzähler

#11

Beitrag von Mikado » Sa 5. Dez 2015, 15:26

Hey, Daniel!

Mich hat doch gar nichts gebissen :crazy: Ich möchte nur keine Diskussion über viele Beiträge, wo es z.b. leider auch nicht passt.
Du kennst doch den Haufen hier....

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: Frequenzzähler (auch in Grün!)

#12

Beitrag von Mikado » Mo 7. Dez 2015, 23:24

Moin!

Für die Freunde des Farbfernsehens mal was Grünes (das Gelbe (vom Ei) ist noch nicht vollständig angetreten):
Counter4a.jpg
Counter4b.jpg

(ich warte sehnsüchtig auf die Platinen... und die warten auf ihr Flugzeug oder Ruderboot.)

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2655
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frequenzzähler

#13

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 8. Dez 2015, 10:48

Ist doch das gleiche in grün.

Du hast anfänglich etwas von "Bausatz" geschrieben. Sind dabei SMD-Lötkenntnisse nötig? :shock:

73 de Daniel

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: Frequenzzähler

#14

Beitrag von Mikado » Di 8. Dez 2015, 12:19

DocEmmettBrown hat geschrieben:Ist doch das gleiche in grün.

... Sind dabei SMD-Lötkenntnisse nötig? :shock:

73 de Daniel
Hi Daniel!

...ja! Nur für die Displays, der Rest ist konventionell alles mit bedrahteten Bauteilen. Wer sich das mit den Displays nicht zutraut, dem kann ich das selbstverständlich vorfertigen.
Und von wegen 'das Gleiche in Grün': Nääähäää! Ist doch jeweils ne andere Frequenz! :grrr:

:wink: Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

Benutzeravatar
Delta-Lima61
Santiago 9+15
Beiträge: 1882
Registriert: Sa 22. Mai 2010, 11:32
Wohnort: Lummerland

Re: Frequenzzähler

#15

Beitrag von Delta-Lima61 » Di 8. Dez 2015, 13:01

Eine kurze Zwischenfrage hätte ich.

Könnte man den Frequenzzähler mit einer Sprachausgabe für einen befreundeten blinden CB Funker ergänzen ?

Uwe
"Mitarbeiterführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet."

Antworten

Zurück zu „Eigenbau“