Funkkoffer

Neuge

Funkkoffer

#1

Beitrag von Neuge » So 15. Apr 2012, 18:38

Hallo wollte euch mal meinen fast fertigen Funkkoffer zeigen.
Ist noch nicht ganz fertig aber für ein Bergfunken ist das sicher recht praktisch.
Hat von euch noch jemand so etwas gebaut ?
Mich würde interessieren , wie ihr das so gelöst habt .
Bild

Bild

Bild


LG aus Halle an der Saale

Benutzeravatar
xrayde
Santiago 7
Beiträge: 529
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:06

Re: Funkkoffer

#2

Beitrag von xrayde » So 15. Apr 2012, 19:23

Sieht doch recht sauber aufgebaut aus :wink:.

Was wiegt das, wird ja nicht wenig sein?

Guck sonst mal hier rein, bzw. frag ihn mal:

http://funkbasis.vps9611.alfahosting-vp ... 14&t=29149
73 de von der Ostseeküste

Benutzeravatar
Nightrider
Santiago 8
Beiträge: 988
Registriert: So 22. Dez 2002, 01:15
Standort in der Userkarte: Herford
Wohnort: 32049 Herford
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

#3

Beitrag von Nightrider » So 15. Apr 2012, 19:37

sehr schöne arbeit.....

auf sowas stehe ich ja....leider fehlt mir die zeit zum bau.....

:clue:
Viele Grüße aus JO42HC / Herford !!!

Meine Antenne , mein Funkgerät.....meine Kaffeemaschine !!!

APRS......find ich prima !!!!

aprs.fi und http://www.cbaprs.de

13GHOST oder N8rider on cbaprs.de

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1380
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

#4

Beitrag von DK4DW » So 15. Apr 2012, 19:43

Sieht seeeehr professionell aus,deine Arbeit.... :tup: :tup: :tup:
Aber was sind das für "Quaselbüchsen" unter der 5000er Maas...??? UKW..?? 2m/70cm????

Ansonsten...seeehr schön gemacht!!!!!


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Stabo xm6012 an Homebrew 1/4 GP,FT450D an 2x40m T-Antenne,FT225RD an x200,crt Micron an x30

neemann

Re: Funkkoffer

#5

Beitrag von neemann » So 15. Apr 2012, 19:55

Laut Schalterbeschriftung Freenet und PMR?

Kühlung o.k.?

Tolle Kiste!

73

Neuge

Re: Funkkoffer

#6

Beitrag von Neuge » So 15. Apr 2012, 20:00

Danke erst einmal .

Die Geräte unter der DX5000 sind 2 alte Motorola MC Micro Betriebsfunkgeräte.
Unter der Maas ist ein 2m Band und unten ein 70cm Band Gerät.
Diese sind auf Freenet und PMR programmiert. Selbst verständlich nutze ich diese nur zum hören. Sind ja auch keine Mikros dran ;-)
Ich habe leider keine Waage hier, aber so 6-7 Kg wird die Kiste schon wiegen.
Als Netzteil habe ich ein 15A Schaltnetzteil verbaut, lässt sich aber auch mit 12V betreiben.
Die Bilder sind leider nicht sehr scharf. Mein Handy macht halt keine guten Bilder ....
Kühlung ist auf der Seite, die sieht man so nicht auf den Bildern. Da ist ein Lüfter drin, nur das Gitter fehlt noch auf der anderen Seite. Soll ja auch Luft rein kommen, nicht nur raus .

Fanto
Santiago 3
Beiträge: 153
Registriert: So 20. Jun 2010, 11:30
Wohnort: JO40HE

Re: Funkkoffer

#7

Beitrag von Fanto » So 15. Apr 2012, 20:17

Schöne Arbeit.
Ich will sowas ähnliches auch bauen für meine Funke.
Ein Kistchen in der der Akku und das Gerät Platz finden.
Mir fehlen noch nbisschen die Ideen 8)

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3903
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Funkkoffer

#8

Beitrag von KLC » So 15. Apr 2012, 20:23

:respect: :respect: :respect: :respect:
:tup: :tup: :tup: :tup:
Mit dem Teil kannst du wohl in Serie gehen.
Das einzige was ich besserwisserisch zu bemängeln hätte: die äußeren Anschlüsse hatte ich in den Koffer eingelassen oder auch oben hin gemacht.
Ansonsten: Perfekt und wohl ausgereift

:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Nightrider
Santiago 8
Beiträge: 988
Registriert: So 22. Dez 2002, 01:15
Standort in der Userkarte: Herford
Wohnort: 32049 Herford
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

#9

Beitrag von Nightrider » So 15. Apr 2012, 20:24

Google doch mal .....

Funkkoffer , Notfunkkoffer , Notfunk....

sehr viele schöne Bilder

:tup:
Viele Grüße aus JO42HC / Herford !!!

Meine Antenne , mein Funkgerät.....meine Kaffeemaschine !!!

APRS......find ich prima !!!!

aprs.fi und http://www.cbaprs.de

13GHOST oder N8rider on cbaprs.de

Benutzeravatar
Krenkel
Santiago 2
Beiträge: 75
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:29
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Funkkoffer

#10

Beitrag von Krenkel » So 15. Apr 2012, 20:30

@ Neuge:

Sieht gut aus! :tup: So ein Funkkoffer (gern auch als Portabelgerät) steht auch noch auf meiner Wunschliste. :wink:
Zuletzt geändert von Krenkel am So 15. Apr 2012, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.

Renntrecker
Santiago 1
Beiträge: 47
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 21:19
Standort in der Userkarte: Bisingen
Wohnort: 72406 Bisingen

Re: Funkkoffer

#11

Beitrag von Renntrecker » So 15. Apr 2012, 20:31

Schicke Sache, Dein Koffer!

Alles kompakt zusammengepackt, angeschlossen und getestet -> im Idealfall Deckel auf, Power und Antennen dran und los.
:tup:

Frage: Wie schnell kriegst Du im Wartungsfall Zugang zu den Geräten? Sprich: Du stehst auf dem Berg, etwas gibt den
Geist auf und Du must dran - oder heimfahren.

Zum Transport :
Gewicht?
Große Lufträder oder eine Sackkarrenergänzung, Rückentragegestell, Seitengriffe oder Gurtbefestigung zum Tragen
zu Zweit ?
Anschlüsse: Denk mal drüber nach, die versenkt unterzubringen. Die gesamte Anschlußplatte also
ein paar cm ins Gehäuse rein versetzen - und nen Deckel davor.
Sonst setzt du die Kiste mal ab und bleibst an einer Kante mit ner PL-Buchse hängen - dann reißt es Dir die Anschlüsse ab.
Oder schlimmer, Du hast Wackler und siehst den Fehler nicht.
Hast Du im Deckel noch Platz für Mike, Kabel Schreibzeug oder was auch immer?

Wie gesagt, ich finde das Köfferchen wirklich schick, das ist jetzt rein konstruktiv gemeint!

Viele Grüße
Holger

Benutzeravatar
xrayde
Santiago 7
Beiträge: 529
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:06

Re: Funkkoffer

#12

Beitrag von xrayde » So 15. Apr 2012, 20:41

KLC hat geschrieben:
...die äußeren Anschlüsse hatte ich in den Koffer eingelassen oder auch oben hin gemacht...
Japp, denn die Gefahr das man damit mal hängen bleibt, bzw. die abbrechen wenn da mal was rauf fällt, ist groß!

Ich hätte mir dafür eine versenkbare Lösung in dieser Art ausgedacht:

http://www.henri.de/audiotechnik/boxenb ... chsen.html

http://picture.yatego.com/images/45a271 ... chluss.JPG

Das ganze nur robuster!
73 de von der Ostseeküste

Neuge

Re: Funkkoffer

#13

Beitrag von Neuge » So 15. Apr 2012, 20:52

Ds Problem ist der Platz im Koffer . Ich kann die Platte leider nicht nach innen versetzen.
Eigentlich sollte nur die DX5000 mit Netzteil in den Koffer. Dann wollte ich ein ext. S-Meter und ein SWR Meter einbauen. Einen Antennenmatchbox sollte auch noch rein .
Dann kam mir die Idee mit den 2 anderen Geräten. Die Kiste ist nur 34x34x34 cm groß. Da passt nicht wirklich viel rein .
Jetzt sind eben die beiden Betriebsfunken, die DX5000, das Netzteil, das selbstgebaute SWR Meter mit LEDs und viele Kabel drin.
Die beiden Motorola Geräte kann man einfach aus dem Rahmen zeihen, wenn mal was defekt sein sollte.
Die DX5000 hat leider keinen Einbaurahmen. Die kann man nur ausbauen wenn man die Frontplatte ( mit 8 Schrauben befestigt ) abnimmt.
Im Moment gibt es nur einen Tragegriff am Deckel. Ich werde aber drüber nachdenken, an der Seite noch welche anzubringen.
Ist sicher noch nicht perfekt aber kann ja noch werden .

Benutzeravatar
xrayde
Santiago 7
Beiträge: 529
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:06

Re: Funkkoffer

#14

Beitrag von xrayde » So 15. Apr 2012, 21:06

Wenn Du keinen Platz mehr hast (was man schwer glauben kann, denn das versenken kostet Dich nach innen nur ein paar cm mehr), dann befestige außen wenigstens einen Metall-"Käfig" (ev. auch mit Durchbrüchen, so dass das Kabel bei geschlossenem Deckel trotzdem angeschlossen werden kann), so dass dadurch doch noch alles geschützt ist.

Das kannst Du aus vollmassiver Metallplatte oder mit Lochplatten ausführen:

http://www.web-toolbox.net/maus/fotosgross/tipps-04.jpg

Und das lässt sich auch leicht in einem Schraubstock zurecht biegen, wenn man keine Kantbank hat.

Oder Du nimmst gleich massives Weißblech, dann kannst Du die Kanten noch sauber selbst verlöten.

Oder wenn Du eine Kantbank hast, dann machst Du es halt aus massivem V2A etc., dass ist dann auch noch witterungsbeständig!
73 de von der Ostseeküste

Benutzeravatar
Balu86
Santiago 9
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 14:13
Standort in der Userkarte: Harsewinkel
Wohnort: Harsewinkel
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

#15

Beitrag von Balu86 » So 15. Apr 2012, 21:32

Hallo Neuge,

sieht Super aus was du dir da gebastelt hast.

Schon besser als meine Version 1.0 :wink:

Ich bin aber gerade dabei mir die Version 2.0 zusammen zu Suchen und dann auch zu basteln.
Die Idee bei mir war das ich einen kleinen PC mit zu integrieren.

Kannst du vielleicht mal posten wo du diesen Koffer her hast und wie du die Platte im Koffer befestigt hast?
Detailfotos wären super.
Ich suche auch noch Ideen wie ich meinen Koffer aufbaue...
73
Ralf

Antworten

Zurück zu „Eigenbau“