Wer hört den Ballon ?

amimichael

Wer hört den Ballon ?

#1

Beitrag von amimichael » Di 1. Mär 2011, 12:27

Am 5.3 ist es soweit, ein erster Versuchsballon startet zwischen 20 und 22Uhr in Gummersbach.

Kleinsender mit ca.200mW(CE Modul aus der Fernsteuertechnik(zugelassen))-
MP3 Player und einer Überraschung ausgerüstet.
Startgewicht ca. 450g. Die Flughöhe wird voraussichtlich 25km übersteigen.
Die Flugdauer ca. 2 - 8 Stunden, typ.3 Stunden.
Die Batteriekapazität ist für ca. 15 Stunden berechnet.
Gefüllt wird der Ballon mit Wasserstoffgas.
Füllmenge ca. 1m³, das ist nur ein Fünftel des Ballons im Avatar.
1110.jpg
Sender
1110.jpg (78.19 KiB) 8154 mal betrachtet
1111.jpg
Sender
1111.jpg (108.33 KiB) 8154 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wiesel
Santiago 9+15
Beiträge: 2295
Registriert: So 26. Apr 2009, 15:39
Wohnort: Rheinische Frohnatur

Re: Wer hört den Ballon ?

#2

Beitrag von Wiesel » Di 1. Mär 2011, 12:32

Na das ist doch mal ein durchdachtes Projekt :thup: . Ich werde brav rapportieren. Du solltest Kanal und Betriebsart rechtzeitig bekanntgeben.
- Wenn Sie nichts vorhaben sind Sie hier genau richtig -

amimichael

Re: Wer hört den Ballon ?

#3

Beitrag von amimichael » Di 1. Mär 2011, 13:07

Fernsteuersender machen nur FM und Kanal wird die 23 27.255MHZ

Die meisten Audioaufnahmen sind aus youtube, z.b. vom RAD, Funkstaffel oder NRW Runde.

Mal schauen ob ich die Fuchsjäger interessieren kann den Ballon zu suchen.

Kosten für einen Ballon liegen bei ca. 130€, wobei das ganze Projekt mittlerweile weit über 300€ gekostet hat.

Das liegt daran das die Flaschenmiete recht hoch war und ich diese mittlerweile 8 Monate liegen habe.
Zukünftig zahle ich 87€ pauschal im Jahr und 50€ pro 9,3m³.

Wer hier im Kreis einen Ballonversuch mal machen möchte, dem kann ich mit Bezugsquellen und Gas aushelfen.
1m³ trägt 1kg. Beim Fesselballon darf aber nur die halbe Last berechnet werden da sich dieser bei Wind zu stark neigt.

5m³ Ballons habe ich immer hier.
Na , was wiegt eine Schweißfuß und wie hoch bekommt man diese mit einem H155 Kabel ? Wer kann rechnen?

Clerence
Santiago 8
Beiträge: 844
Registriert: So 26. Okt 2008, 14:34
Standort in der Userkarte: Baden-Württemberg
Wohnort: JN48MT
Kontaktdaten:

Re: Wer hört den Ballon ?

#4

Beitrag von Clerence » Di 1. Mär 2011, 13:23

Klingt sehr interessant. Mich würde wirklich interessieren, wie lang der Sender "am Leben" (Akkus, Ballon-Platzgrenze in der Höhe, etc.) und hörbar bleibt, und vor allem, welche Reichweite er erzielt. Das ist sicher für die Leute interessant, die - zumindest grob - schon mal über verschiedene Möglichkeiten theoretisiert / phantasiert haben, eine Antenne in größere Höhe zu bringen (eben z.B. mit einem Ballon).
CB Daktari, Op. Clerence, JN48MT
Infos zum Thema CB-Funk für Einsteiger und Neugierige:
http://clerenceshobbyfunkportal.npage.de

Benutzeravatar
Wiesel
Santiago 9+15
Beiträge: 2295
Registriert: So 26. Apr 2009, 15:39
Wohnort: Rheinische Frohnatur

Re: Wer hört den Ballon ?

#5

Beitrag von Wiesel » Di 1. Mär 2011, 13:23

Wollen wir hoffen das am Samstag nicht wie angesagt Sturm aufzieht. Ich werde mal sehen inwiefern ein "Tracking" des Ballons möglich ist und die Daten hier reinstellen.
- Wenn Sie nichts vorhaben sind Sie hier genau richtig -

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6211
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Wer hört den Ballon ?

#6

Beitrag von odo » Di 1. Mär 2011, 13:36

Clerence hat geschrieben:Klingt sehr interessant. Mich würde wirklich interessieren, wie lang der Sender "am Leben" (Akkus, Ballon-Platzgrenze in der Höhe, etc.) und hörbar bleibt, und vor allem, welche Reichweite er erzielt.
Ungefähre Anhaltswerte gibt es ja aus vorangegangenen ähnlichen Projekten.
Das ist sicher für die Leute interessant, die - zumindest grob - schon mal über verschiedene Möglichkeiten theoretisiert / phantasiert haben, eine Antenne in größere Höhe zu bringen (eben z.B. mit einem Ballon).
Eher nicht. 5- 25 km vs. 50 bis 150 mtr Höhe ist doch schon ein "kleiner" Unterschied.
Der lässt sich auch nur sehr bedingt durch höhere Sende(r)leistung ausgleichen.
:wave: :wave:
odo

amimichael

Re: Wer hört den Ballon ?

#7

Beitrag von amimichael » Di 1. Mär 2011, 13:41

Wetter und Wind kann man hier sehr gut im Auge behalten.
http://www.windfinder.com/forecast/ecke ... attenbach#

Nach dem Start werde ich dann zum Blockhaus fahren und den Grill aufbauen.
Falls jemand kommen möchte, Fleisch und Getränke nicht vergessen.

dco333
Santiago 3
Beiträge: 116
Registriert: So 26. Dez 2004, 12:18
Kontaktdaten:

Re: Wer hört den Ballon ?

#8

Beitrag von dco333 » Di 1. Mär 2011, 14:12

Was sagt eigentlich das Luftfahrtbundesamt dazu? (oder wie auch immer die Behörde heißt die den Luftraum kontrolliert)

13RC0005

Re: Wer hört den Ballon ?

#9

Beitrag von 13RC0005 » Di 1. Mär 2011, 14:15

Hallo !

Der Ballon muss mit einem Radarreflektor ausgerüstet und der Start auch angemeldet werden.
Sonst stellt das ein Risiko für die Luftfahrt dar!

Jörg

Benutzeravatar
Tamino
Santiago 5
Beiträge: 365
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 19:58
Standort in der Userkarte: Odenthal Scheuren

Re: Wer hört den Ballon ?

#10

Beitrag von Tamino » Di 1. Mär 2011, 17:34

amimichael hat geschrieben: Nach dem Start werde ich dann zum Blockhaus fahren und den Grill aufbauen.
Falls jemand kommen möchte, Fleisch und Getränke nicht vergessen.
Schöne Aktion, da könnte man sich glatt noch mal sehen. Das Wetter soll ja nicht schlecht werden. :)

Die Einweisung machst du dann auf NY, wegen dem "Trägerdrücker" auf K23, oder? :dlol:

73!

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4920
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Wer hört den Ballon ?

#11

Beitrag von doeskopp » Di 1. Mär 2011, 17:58

Na das ist doch mal ne Nummer :thup:
Den aktuellen Wetterprophezeihungen nach könnte alles passen. Ich halte die Ohren gespitzt und werde lauthals berichten wenn ich was höre. Man könnte ja mal über einen mobilen Live-Stream vom "ruhigen" Berg aus nachdenken.......
Viel Glück für Samstag.

Grüße from Doeskopp

13GT115

Re: Wer hört den Ballon ?

#12

Beitrag von 13GT115 » Di 1. Mär 2011, 18:15

Tamino hat geschrieben:
amimichael hat geschrieben: Nach dem Start werde ich dann zum Blockhaus fahren und den Grill aufbauen.
Falls jemand kommen möchte, Fleisch und Getränke nicht vergessen.
Schöne Aktion, da könnte man sich glatt noch mal sehen. Das Wetter soll ja nicht schlecht werden. :)

Die Einweisung machst du dann auf NY, wegen dem "Trägerdrücker" auf K23, oder? :dlol:

73!
Das Wetter soll ab Samstag wieder besch...en werden hier im Westen :angry:

Benutzeravatar
schweißfuß
Santiago 9+15
Beiträge: 2400
Registriert: Do 23. Okt 2003, 10:50
Standort in der Userkarte: Groß-Umstadt
Kontaktdaten:

Re: Wer hört den Ballon ?

#13

Beitrag von schweißfuß » Di 1. Mär 2011, 18:49

Der Ballon muss mit einem Radarreflektor ausgerüstet und der Start auch angemeldet werden.
Sonst stellt das ein Risiko für die Luftfahrt dar!
Muß er nicht ! Einzelaufstiege von Ballons mit einem Gespanngewicht unter 500 Gramm außerhalb der Kontrollzonen von Flugplätzen sind genehmigungsfrei... :thup:

Wurde hier schonmal exerziert und diskutiert: :mrgreen:

http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=11& ... ld#p184246

In diesem Sinne, viel Glück mit dem Ballon und
10-4
Tom
Groß-Umstadt ** JN49KU ** ** TH548 ** 13GD007 ** http://www.sofafunker.de

amimichael

Re: Wer hört den Ballon ?

#14

Beitrag von amimichael » Di 1. Mär 2011, 20:57

Hat Tom recht § 16a Abs.3 schreibts vor.

Als Modellballon darfst du sogar bis 5kg - :sup: - nur schade das das Modell danach weg ist. :holy:

Radarreflektoren sind zwar sinnvoll aber nicht zwingend vorgeschrieben.

Genau so wie der Fallschirm, es giebt auch andere Arten den Fall zu bremsen.

Aber auf jeden fall sollte man eine Haftpflicht haben und da bin ich durch die DMO versichert.

Bei der Auflassgenehmigung von meinem Blimp hatte ich mich mit den Genehmigungsverfahren schon auseinandergesetzt.
Dateianhänge
erlaubnis1.jpg

Benutzeravatar
ludwig
Santiago 2
Beiträge: 79
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 21:07
Wohnort: Sohland/Spree und Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wer hört den Ballon ?

#15

Beitrag von ludwig » Di 1. Mär 2011, 21:35

sehr schönes Projekt! da freut sich doch das Bastlerherz :tup:

gibts genauere Daten zu dem Ballon und Ausrüstung?
Habt ihr nen Fallschirm mit eingebaut? soll die "Gondel" mit Sender usw. wiederverwendbar sein?
Ich werd am Wochenende mal schaun, vll. reicht das Funksignal ja die weite Strecke bis zu mir, was ich aber nicht glaube. Aber Wunder gibt es ja bekanntlich immer wieder mal.
Sendet der Ballon eine bestimmte Kennung aus?

Gruß,
Ludwig

Antworten

Zurück zu „Eigenbau“