3. Version meiner Logper Duo Antenne

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 520
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

3. Version meiner Logper Duo Antenne

#1

Beitrag von heavybyte »

Hallo Gemeinde,
ich stelle das mal hier ein, weil ich mir denken kann, dass es viele OMs, auch nichtlizensierte, gibt, welche ganz gerne ohne Umschaltgeraffel einen weiten Bereich von UHF bis VHF mit einer einzigen Antenne abdecken möchten.

Dazu hatte ich mir schon vor geraumer Zeit die Logarithmisch-Periodische Antenne ausgesucht und schon umfangreiche praktische Versuche damit angestellt. Angefangen mit einer 10-Element, dann 12-Element und jetzt 15-Element.

Ich möchte hier keine wissenschaftliche Abhandlung abladen, sondern nur ein paar praktische Erfahrungen posten. Die Wissenschaft dazu gibt es zu Hauf im Netzt.

Die 15-Element bringt auf 2m ca. 11,3dBd und auf 70cm 13,7dBd.

Das ist für eine so kurze Antenne eine ausgezeichnete Leistung. Die Gesamtlänge beträgt gerademal 125cm.

Ich habe jetzt die neue 15-Element provisorisch aufgehängt, zum Abstimmen, aber da gab es nichts zum Abstimmen.
Auf 2m-Bandmitte auf Anhieb SWR 1:1,1 oder besser gesagt, Zeigerbreite über Null.

Auf 70cm Bandmitte 1:1,3, da mache ich auch nichtsmehr dran.

Auch im Freenet und PMR446 geht das SWR nicht über 1:1,5.

Kosten: Ein bisschen Alu aus dem Baumarkt, ca. 25€

Jetzt muss sie zusammen mit dem Rotor in den nächsten Tagen aufs Dach. Da muss dann aber auch das Wetter mitspielen, für heute wird das nichts mehr.

Im ersten Bild meine frühere 12Elem. und im zweiten Bild meine neue 15Elem.
Logper.JPG
logper2.JPG

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5050
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#2

Beitrag von Krampfader »

Hallo Lothar (heavybyte)

Gratuliere, sieht gut aus Deine Antenne, gefällt mir! :tup:

Hätte Lust sie nachzubauen, mein PMR446 mit 10W bräuchte eine leistungsstarke, kompakte Antenne ;) ... Spaß beiseite, darf ich ja nicht ;) ... doch, ich dürfte sie ja zumindest nachbauen ;)

Hier gibt es einen nett gestalteten Bauplan dafür, siehe: http://archiv.oe5.oevsv.at/technik/ante ... ic2_70.pdf

Für 2m wäre ich damit dann ebenfalls gerüstet ;) ... natürlich nur horchend, ganz klar!

Weiterhin viel Spaß und Erfolg damit!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 520
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#3

Beitrag von heavybyte »

Danke Andreas, für das Kompliment.

Den Link kenne ich, ist schon etwas älter.
Im Netzt kursieren mehrere Baupläne mit kleinen Unterschieden.
Ich habe mich diesmal für einen Bauplan entschieden, der im DARC veröffentlicht wurde. Selbiger hat geringfügig andere Abstände der Elemente: https://www.darc.de/fileadmin/filemount ... t4p4n1.pdf

Die Antennen zuvor hatte ich aus diesem Link nachgebaut: https://www.dl9hcg.a36.de/

Bei meinen ersten zwei Antennen hatte ich etwas Abstimmschwierigkeiten, wenn das SWR auf 2m bestens war, war es auf 70cm schlechter und umgekehrt.

Das ist diesmal anders. Das SWR ist auf beiden Bändern hervorragend.

Antennenbasteln ist so ziemlich mein Hobby im Hobby. Deshalb habe ich mir beim Chinesen dieses kleine Gerätchen geordert, ist leider noch nicht da:
https://www.ebay.de/itm/4-3-LCD-Display ... 1438.l2649

Damit kann ich dann genaueres sagen.

Auch habe ich die mechanischen Belange etwas vereinfacht, z.B. die Befestigung der Elemente am Boom.
Die Elemente bestehen aus 6mm Alurohr, 1mm Wandstärke. Somit ein Innendurchmesser von 4mm.
Der Boom bekommt auf der einen Seite eine 6mm-Bohrung und auf der Gegenseite eine 4mm-Bohrung.
Element durch die 6mm-Bohrung stecken bis es an der 4mm-Bohrung ansteht, 4mm-Niete durch und festziehen.
Sitzt bombenfest.

Die Antenne ist nichtnur für die Afu-Bänder zu gebrauchen, sondern für den gesamten UHF/VHF-Bereich. Auf 864MHz kann ich hören was die Nachbarn im TV sehen, bezw. hören, dort finde ich einige Kopfhörer-Übertragungen :sup:

Ich warte jetzt sehnlichst auf den bestellten Nano VNA.

73 de Lothar

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5050
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#4

Beitrag von Krampfader »

Hallo Lothar

Vielen Dank für die Links zu den Bauplänen, werde ich mir genauer angucken :tup:
heavybyte hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 15:32
Antennenbasteln ist so ziemlich mein Hobby im Hobby. Deshalb habe ich mir beim Chinesen dieses kleine Gerätchen geordert, ist leider noch nicht da:
https://www.ebay.de/itm/4-3-LCD-Display ... 1438.l2649

Damit kann ich dann genaueres sagen.

Ich warte jetzt sehnlichst auf den bestellten Nano VNA.
Sieht gut aus das Teil. Für einen Antennen-Bastler ein nicht zu unterschätzendes Hilfsmittel. Ich vergleiche es immer mit einer Brille: Ein simples SWR-Meter entspricht zusammengeschliffenen trüben Bleikristall-Aschenbechern, eingesetzt in eine Brillenfassung. Klar, damit kann man hell und dunkel unterscheiden, ja sogar grobe Umrisse erkennen ... Ein grafischer Analyzer hingegen entspricht einer modernen Gleitsichtbrille aus dünnem, leichten, vergütetem Hightech-Kunstoffglas. Mit einer derartigen Brille lassen sich dann auch feinste Details auflösen ...

Bin schon gespannt was Dein Nano VNA dann ausspuckt!

Mögest Du ihn bald in Händen halten! :)

Schönen Abend! :wave:

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2454
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#5

Beitrag von DK5VQ »

Ein Tip noch an alle Nachbauer. Die von Lothar genannte Methode der Elementbefestigung mit Nieten hat sich auch bei mir bewährt. Ich rate aber die 4 mm auf 4,2mm aufzubohren. Dadurch hat man erstens das Material nochmal blank und zweitens reißen die Nieten nicht zu früh ab, das war bei mir so. Außen an der 4 mm Bohrung am Boom am besten auch das Material schmirgeln. Die Kontaktgabe bei der Logper ist äußerst wichtig....

...von unterwegs aus.

vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 520
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#6

Beitrag von heavybyte »

Moin moin,

Jupp, kann man so machen. Ich habe die von mir genannte 6mm-Bohrung eigentlich mit nur 5,9mm gebohrt. Dazu habe ich mir eigens einen 5,9mm-Bohrer bei ebay bestellt.
Den Boom bekommt man im Baumarkt sowohl eloxiert, alsauch roh. Man sollte das Roh-Aluminium nehmen.
Die Elemente sind auf jeden Fall eloxiert.
Die Elemente habe ich mit der Seite die am Boom befestigt wird, kurz in Caustic Soda getaucht. das kocht ein bisschen auf und entfernt sogleich das Eloxal.
Dann habe ich die Elemente mit leichten Hammerschlägen durch das 5,9mm-Loch gekloppt, das hält bombenfest und gewährleistet sichere galvanische Verbindung.
Die 4mm-Nieten machten keine Probleme.

Die Antenne muss jetzt nurnoch aufs Dach, zusammen mit dem Rotor.

73de Lothar

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2454
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#7

Beitrag von DK5VQ »

Nochmal kurz... Ich meinte den Innendurchmesser der Röhrchen auf 4,2mm zu vergrößern. Dadurch haben bei mir die Nieten besser gezogen. Beim original Durchmesser rissen die mir zu früh weg...
Nachbau lohnt in jedem Fall, die Antennen gehen super. Ich hatte glaube ich 2* die 11-Element Version gebaut, müsste ich Mal nachzählen. Dafür reichte jedenfalls eine Boomlänge von 1m

Viel Erfolg beim basteln


...von unterwegs aus.

vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5050
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#8

Beitrag von Krampfader »

Mahlzeit!

Passt jetzt thematisch nur am Rande zu obiger Antenne, generell eher zur Verarbeitung von Alu aus dem Baumarkt, folgendes:

Bei uns in den Baumärkten findet man leider so gut wie immer nur eloxiertes Alu-Halbzeug :( Diese Eloxal-Schicht isoliert elektrisch und muss deshalb chemisch und/oder mechanisch entfernt werden. Danach ist rasches Arbeiten angesagt, ansonsten bildet sich recht bald wieder eine neue Oxidschicht, zusammen mit dem Luftsauerstoff ...

Ich habe daher beim Bau meiner Loops die Kontaktstellen mit der Feile blankgeschliffen und unmittelbar danach mittels dicker Schrauben und Zahnscheiben verbunden. Die Zahnscheiben graben sich dabei durch den hohen Anpressdruck tief ins Alu und ermöglichen eine oxidfreie, niederohmige Verbindung, siehe Fotos:

Bild Bild

Vielleicht hilft es ja dem einen der anderen beim Bau seiner Alu-Antenne, wie die auch immer aussehen mag ...

Schöne Grüße :wave:

Andreas

PS: Ab und zu die Verschraubungen nachziehen, das weiche Alu fließt mit der Zeit ein wenig ...
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 520
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#9

Beitrag von heavybyte »

DK5VQ hat geschrieben:
Di 7. Jan 2020, 12:09
Nochmal kurz... Ich meinte den Innendurchmesser der Röhrchen auf 4,2mm zu vergrößern. Dadurch haben bei mir die Nieten besser gezogen. Beim original Durchmesser rissen die mir zu früh weg...
Ja, habsch schon richtig verstanden, das kann man machen.
Kannst aber auch 3,5mm-Nieten nehmen, geht auch, ist einfacher als aufbohren.
Ich habe jedoch mit den 4mm-Nieten keine Probleme, sitzen bombenfest.
Kommt vielleicht auch auf die Nieten an, vielleicht auch auf deren Länge.
Nachbau lohnt in jedem Fall, die Antennen gehen super. Ich hatte glaube ich 2* die 11-Element Version gebaut, müsste ich Mal nachzählen. Bild Dafür reichte jedenfalls eine Boomlänge von 1m...
Ich bin Pragmatiker :wink: Da es im Baumarkt Vierkantrohr 15,1mm, mit einer Länge von 2,50m gibt, ist billiger als zwei Einzelstücke, habe ich selbiges genau in der Mitte durchgeschnitten.
Jetzt habe ich nurnoch geschaut wieviele Elemente ich auf den 125cm-Stücken unterbringe und bin somit bei 15 Elementen gelandet, inclusive der Befestigung am hinteren Ende.

Ja, der Nachbau lohnt auf jeden Fall, die Antenne geht super.

73de Lothar

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 520
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#10

Beitrag von heavybyte »

Hallo Andreas,

ja, das mit dem Eloxal habe ich schon erwähnt. Oxidieren tut Alu sowieso, immer und sofort, das kannst du garnicht verhindern, so schnell bist du nicht, aber diese Oxidschicht ist nicht isolierend, nur das Eloxal.
Beim Boom ist das kein Problem, den gibt es auch als Roh-Alu, nur die Elemente gibt es ausschliesslich eloxiert.

Eloxal lässt sich aber gut mit Natronlauge entfernen, dazu entweder Abflussreiniger oder Maschinen-Geschirrspüler verwenden. Bei letzterem dauerts etwas länger.
Ich habe hier Caustic Soda, das ist reine Natronlauge, da dauert es nur Sekunden bis das Eloxal verdampft.

Bei meiner ersten Antenne habe ich auch selbstschneidende Schrauben verwandt, das war nicht sehr weise, denn durch permanente Belastung im Wind, gibt das weiche Alu stark nach und du musst die Schrauben permanent nachziehen. Das war mir zu umständlich.

Bei der zweiten Antenne hatte ich Vollmaterial genommen und Gewinde auf die Stäbe geschnitten. Das war auch nicht dauerhaft belastbar, hat sich auch ständig gelockert, bis das Gewinde irgendwann kaputt ging.
Alu ist halt zu weich.

Ich hoffe, mit der jetzigen Lösung eine dauerhafte Verbindung geschaffen zu haben. Die Elemente sitzen jetzt doch deutlich fester.

73de Lothar

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5050
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#11

Beitrag von Krampfader »

Vielen Dank Lothar für Deinen Erfahrungsaustausch, alles klar. Mir war lediglich bewusst dass Eloxal isoliert, dachte das wäre bei gewöhnlichem Aluminiumoxid genau so. Aber umso besser, wieder was dazu gelernt :)

Ja, Baumarkt-Alu ist sehr weich. Diverse Duraluminium-Sorten wären da sicher besser (auch besser zu bearbeiten).

Nochmals Danke und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 520
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#12

Beitrag von heavybyte »

Leute, gestern war Weihnachten für mich :sup:

Mein NanoVNA ist endlich eingetroffen und ich habe auch gleich mal meine LogPer-Antenne vermessen.

Hier das Ergebnis:
Logper-SWR.jpg
Sehr schönes Spielzeug, sehr empfehlenswert.

Was ich durch punktuelle SWR-Messungen schon vermutet hatte, mit dieser Antenne decke ich den gesamten UHF-Bereich ab.

73de Lothar

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2050
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#13

Beitrag von criticalcore5711 »

Wie sind denn die Werte von "X" also des Blindwiderstand?

War beim Nano gleich ein Kalibrierset bei?
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 520
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#14

Beitrag von heavybyte »

criticalcore5711 hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 09:50
Wie sind denn die Werte von "X" also des Blindwiderstand?

War beim Nano gleich ein Kalibrierset bei?
Also ich habe noch nicht alle Funktionen durchprobiert, wie gesagt, das Gerät kam gestern an und ich bin momentan noch am Herumspielen.

Ja, Kalibrierset ist dabei. Hier kannst du alle Infos darüber bekommen: http://deepelec.com/

...und hier bekommst du auch ein Proggi um die Ergebnisse am PC abzurufen: https://github.com/flyoob/NanoVNA-F

Ist eigentlich intuitiv zu bedienen, jedoch muss ich mich noch etwas tiefer in die Materie einlesen, VSWR ist ja nicht das Einzige was das Gerät kann.
Insbesondere mit dem Smith Diagramm muss ich mich beschäftigen.

73de Lothar

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2050
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: 3. Version meiner Logper Duo Antenne

#15

Beitrag von criticalcore5711 »

Das ist zb. das schöne am MiniVNA Pro und der App.
Hast dort auch X gleich auf dem Schirm.

Leider aber nur bis 200MHz.


Mal schauen vielleicht bestell ich mir auch so einen Nano zusätzlich.

;-)

Frohes testen.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Antworten

Zurück zu „Eigenbau“