Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

hf-doktor

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#16

Beitrag von hf-doktor » Mo 14. Mai 2018, 13:32

Wenn ich sowas selbst entwickeln und aufbauen/umsetzen will, brauche ich natürlich ein Konzept i.R. meiner Planung.

Aber dem Fragesteller ist das egal, er sucht was, das auch ohne Vorkenntnisse zusammengebaut wird, ohne das Detail- und Hintergrundwissen erforderlich ist.

Nur gibt es sowas nicht (mehr). Die CB Geräte Bausätze damals setzten auch keine Vorkenntnisse voraus.... es musste nur hinterher i-wie funktionieren.... ;)

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 177
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#17

Beitrag von heavybyte » Mo 14. Mai 2018, 16:31

hf-doktor hat geschrieben: Aber dem Fragesteller ist das egal, er sucht was, das auch ohne Vorkenntnisse zusammengebaut wird, ohne das Detail- und Hintergrundwissen erforderlich ist.
Also deiner Interpretation des Eingangspostes kann ich nicht folgen.
Ich lese da nichts davon, dass kein Hintergrundwissen vorliegt.
Meines Erachtens kann man ohne Hintergrundwissen sowas garnicht erstellen.
Auch solch einfache Gerätchen wie ein Audion oder Quarzoszillator kann man nicht ohne Hintergrundwissen erstellen.

Warum auch immer, er möchte eben so ein kleines Dingelchen bauen.
Natürlich wäre es besser wenn genauer beschrieben werden würde, was das Gerätchen leisten soll, denn so werden Vorschläge in die Luft gehauen die eventuell per se garnicht in Frage kommen.

Nurmal ein paar grundlegende Überlegungen zur AM-Modulation des Senders.
Zu meiner Zeit gab es die Faustregel: NF_Verstärker soll die gleiche Leistung haben wie die HF-Endstufe. Moduliert wurde die Versorgungsspannung der Endstufe.
Das erforderte schon ein ordentliches Powersupply.

Heutzutag hat man mit modernen Halbleitern ganz andere Möglichkeiten. Vorstufenmodulation und sauber abgestimmte Verstärkerstufen sind kein Problem mehr.
Man spart sich den aufgeblasenen NF-Verstärker.
Ein SSB-Sender macht auch nichts anderes.

Beim Empfänger wird es schon etwas komplizierter, da kommt es auf Rauschen, Trennschärfe, Spiegelfrequenzunterdrückung und mehr an.

Aber ohne zu wissen was der TO eigentlich wirklich beabsichtigt, kann man nur ins Blaue hinein raten.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#18

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 14. Mai 2018, 21:46

Rolf, bevor Du den Lötkolben anheizt, solltest Du vorab einmal grundsätzliche Fragen klären:

Müll
Wenn der Ballon später irgendwo in der Ferne oder noch weiter weg in einem einsamen Naturschutzgebiet mangels H₂ landet, dann ist das, wenn niemand kömmt, um die Reste einzusammeln, Müll, der in der Natur liegt. Wenn die Grünen ganze Urwälder roden lassen, um uns mit vermeintlichem Bio-Kraftstoff zu beglücken, dann ist das Politik. Wir Bürger sollten aber mehr Umweltbewußtsein als die Politik haben und gemäß dem, was wir in der guten Kinderstube gelernt haben, darauf achten, daß kein Müll in der Natur landet und dort verbleibt. Ich denke, soviel Verantwortungsbewußtsein muß sein.

Stromversorgung
Ich weiß nicht, was Du alles mitschleppen willst und was das alles rund um die Uhr an Strom fressen wird. Außerdem kann es in luftigen Höhen sehr kalt werden, wie Du weißt (unter 0 °C). Und dann ist es zusätzlich noch nachts kälter als draußen. Da kann Deine Batterie schon etwas erschlaffen. Das heißt, Du brauchst eine Stromversorgung, die trotz eisiger Kälte noch genügend Saft für sämtliche Stromverbraucher an Bord bieten kann. Bedenke außerdem, daß GPS ein wahrer Stromfresser ist!

Legalität
Das Abdudeln von Musik von einem MP3-Spieler ist eine rundfunkähnliche Aussendung und verboten. Das Senden im CB-Band mit selbstgebauten Sendern auch. Also das ganze Unternehmen ist so oder so illegal, es sei denn, Du machst das im AFu-Band mit einem entsprechendem Rufzeichen. Wenn Du es trotzdem machst, dann benutz wenigstens Bandfilter als Zeichen guten Willens, damit nicht die BNetzA mit weißen Hubschraubern dem Ballon hinterherfliegen muß. ;)

Sender
Also einen ollen AM-Sender kann man sich wirklich selber zusammenschrauben. Als Nutzsignal mußt Du Dir halt überlegen, was keine rundfunkähnliche Aussendung ist und andererseits nicht allzu schnell die von der Kälte geschundene Batterie auslutscht. Ich hatte Dir da ja im Chat schon Vorschläge gemacht.

Bis nachher im Chat!

73 de Daniel

Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 1
Beiträge: 48
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37
Standort in der Userkarte: Im Süden

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#19

Beitrag von sparkling_water » Mo 14. Mai 2018, 23:02

Servus zusammen,

... mal ganz naiv gefragt ... schon mal den Gockel nach "27 MHz Sender Schaltplan" oder "27 MHz Sender bauen" gefragt?

Bei mir kommen da einige dutzend Pläne und Skizzen so wie einige Links zu diversens Bastelseiten...


55, Markus

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3663
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#20

Beitrag von KLC » Di 15. Mai 2018, 08:17

sparkling_water hat geschrieben: schon mal den Gockel nach "27 MHz Sender Schaltplan" oder "27 MHz Sender bauen" gefragt?
Latürnich !!

:seufz: ... und da ich nicht in der Elektronik beruflich und täglich unterwegs bin, bin ich nicht auf dem aktuellen Stand.
:wall: Bei Gockel werde ich dann mit Bildchen & Textchen überschüttet, von denen ich mir dann aussuchen kann, ob ich eine Fernbedienung für das Garagentor friemeln will, was ganz hochtrabenden, oder einfachen Möglichkeiten, viele am Thema vorbei , dazu viel Werbung.

:banane: Es soll ein kleiner Funksender werden , der bei Verlust keine Trauer hervorruft, sonst könnte man ne AE6110 dranbinden und hätte 80Kanäle.
Dabei soll er aber so leicht & klein sein, sonst hätte ich auch ne olle Universum HaFu-CB-Funkzelle nehmen können.

:holy: Weil ich elektronisch nicht aktuell bin, hatte ich anfangs nach einem/mehreren passenden fertigen IC gefragt, der die meisten Funktionen wie HF Frequenzerzeugung mitbringt. Den scheint es nicht zu geben. NF-Aufbereitung scheinbar ja.

:wink: Und weil ich mir mit dem Teil auch die elektronisch-entwicklerische Zeit nach Adam & Eva sparen, sowie das Rad (nicht den R.A.D.) nicht neu erfinden wollte , und erfahrungsfaul an die Sache rangehen, hatte ich die Frage so ins Forum gestellt, in der Hoffnung, hier hätte schon jemand sinnvolle Vorschläge.

:paper: Im Netz favorisiere ich einen YT-Clip, auf dem ein Stefan0719 einen Sender baut.
Hierzu wede ich mir mal den Plan abzeichnen und probieren , ob das für mich paßt. Steckbrett habe ich ja auch noch irgendwo.

:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 177
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#21

Beitrag von heavybyte » Di 15. Mai 2018, 08:50

@KLC, du solltest einfach mal die technischen Anforderungen nennen, kleines Senderchen alleine reicht nicht.

Welche Ausgangsleistung, welche Stromversorgung, avisierte Reichweite, welche Antenne kommt zum Einsatz?

Erst wenn man weiss, was das Dingelchen leisten soll, kann man über das Konzept nachdenken.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3663
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#22

Beitrag von KLC » Di 15. Mai 2018, 13:48

Welche Ausgangsleistung, ?
1 Watt müßten reichen, etwa was die entsprechende Schaltung ohne viel Aufwand hergibt ,
ich will nicht den Roten Baron wegdrücken ! und damit nicht aus dem Südwesten in die NDKW-Runde reinbreaken :sup:
deswegen wird auch Amplitudenmodulation favorisiert, damit ein hören des (schwachen) Senders angenehmer wird.
welche Stromversorgung?
kleine -leichte- Batterien/Akkus/galvanische Elemente
avisierte Reichweite
10 bis 100 km oder mehr
welche Antenne ?
wahrscheinlich Drahtdipol
Erst wenn man weiss, was das Dingelchen leisten soll, kann man über das Konzept nachdenken.
steht schon fast alles auf der ersten Seite.
Ich wollte , wie oben beschrieben, einen leichten/unkomplizierten Bastelvorschlag, und hatte gehofft, auf diesem Wege sinnvolle Hinweise zu finden.
Den Vorschlag , jedes Googel-Ergebnis nachzubasteln , wollte ich wegen meines fortgeschrittenen Alters nicht wirklich aufgreifen. Deswegen hier die Abkürzung.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
pömmf
Santiago 2
Beiträge: 72
Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:49
Standort in der Userkarte: Steinfurt

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#23

Beitrag von pömmf » Di 15. Mai 2018, 15:41

Moin!


Hier nen Vorschlag:

Es gab damals einfache RC Autos die über 27MHz gesteuert wurden.
Die Fernsteuerung war genau so ein einfachst Sender mit AM.
Fernsteurbefehle wurden mit unterschiedlichen aufmodulierten Tönen übertragen.
TX Power war ca 0,5W, Frequenz wurde per Quarzoszillator erzeugt. (Grundwelle)
Ich denke der Sender aus solche einer Fernsteuerung wäre nach Modifikation genau das richtige.

73!
Hermes SDR plus Doppel-BLF188xr PA, Windom. 11m: AE5800 + Fuchskreisantenne

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 177
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#24

Beitrag von heavybyte » Di 15. Mai 2018, 15:45

Bei deinem Unterfangen gibt es einige Ungereimtheiten:
1 Watt müßten reichen, etwa was die entsprechende Schaltung ohne viel Aufwand hergibt ...snip..
deswegen wird auch Amplitudenmodulation favorisiert, damit ein hören des (schwachen) Senders angenehmer wird.
AM steht nicht gerade in dem Ruf besonders gut hörbar zu sein, da gibt es rauschärmere Modulationsarten.
welche Stromversorgung?
kleine -leichte- Batterien/Akkus/galvanische Elemente
Bei einem Watt Sendeleistung wird der Sender eine Stromaufnahme von geschätzt 3Watt haben. Ich gehe von 33% Wirkungsgrad aus, weil die Endstufe im AB-Betrieb laufen muss und die Vorstufen nichts zur Sendeleistung beitragen.
Die Batterie sollte entsprechend auf die Laufzeit ausgelegt sein.
avisierte Reichweite
10 bis 100 km oder mehr
Das ist sportlich. Da fällt ein Audion als Empfänger schonmal aus der Wunschliste.
Gute geographische Positionen sind da Bedingung.
welche Antenne ?
wahrscheinlich Drahtdipol
Ein Drahtdipol wird eine Spannweite von mindestens 5m haben, damit bist du horizontal polarisiert, das musst du beim Empfang beachten.
Kommt auch drauf an wie hoch über Grund der Dipol gespannt werden kann.

Viel Spass beim Basteln :sup:

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#25

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 15. Mai 2018, 21:53

heavybyte hat geschrieben:AM steht nicht gerade in dem Ruf besonders gut hörbar zu sein, da gibt es rauschärmere Modulationsarten.
Rauscharmheit für was denn? Ich weiß nur, daß das Ding AM machen soll, nicht aber, was Rolf auf AM oben draufpacken will.

73 de Daniel

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 177
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#26

Beitrag von heavybyte » Mi 16. Mai 2018, 09:01

DocEmmettBrown hat geschrieben:Rauscharmheit für was denn? Ich weiß nur, daß das Ding AM machen soll, nicht aber, was Rolf auf AM oben draufpacken will.
Er packt auf jeden Fall etwas drauf das er hören will, er schrieb: "deswegen wird auch Amplitudenmodulation favorisiert, damit ein hören des (schwachen) Senders angenehmer wird".

Aber das wird nicht sein eigentliches Problem, denn 10-100km mit 1Watt zu überbrücken, halte ich für ausgeschlossen.

Die Bodenwelle des 11m-Signals wird sich vorher aufgelöst haben.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3663
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#27

Beitrag von KLC » Mi 16. Mai 2018, 23:56

Kein Grund hier den Thread in Richtung "City-Star-Thematik" zu ziehen.
Ich hatte gehofft , daß hier im CB-Bereich die Elektronik-Entwicklung ein paar einfache Bastelmöglichkeiten ermöglichen.
Ist wohl nicht so, also wird die klassische kleine Sendeeinrichtung zusammengebastelt, wie man sie halt schon im Prinzip seit den Siebzigern bewährt ist.

Dann werde ich mich etwas in die Schaltungen einarbeiten und schauen , was am besten paßt. Ich will ja auch Funker sein.

:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

VictorPapa
Santiago 3
Beiträge: 121
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 19:55
Standort in der Userkarte: .

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#28

Beitrag von VictorPapa » Do 17. Mai 2018, 16:13

Rolf,

ich hätte da ein Bauplan für ein kleines AM Handfunkgerät für 28 MHz welches per Modifikation passen könnte.

Wenn Du willst, schicke mir Deine E-Mail Adresse per PN, dann schicke ich Dir den Bauplan als PDF Scan die Tage zu.

73 Victor.

Zintus
Santiago 9
Beiträge: 1206
Registriert: So 17. Jul 2005, 11:30
Standort in der Userkarte: Haren (Ems)

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#29

Beitrag von Zintus » Do 17. Mai 2018, 17:23

heavybyte hat geschrieben:
DocEmmettBrown hat geschrieben:Rauscharmheit für was denn? Ich weiß nur, daß das Ding AM machen soll, nicht aber, was Rolf auf AM oben draufpacken will.
Er packt auf jeden Fall etwas drauf das er hören will, er schrieb: "deswegen wird auch Amplitudenmodulation favorisiert, damit ein hören des (schwachen) Senders angenehmer wird".

Aber das wird nicht sein eigentliches Problem, denn 10-100km mit 1Watt zu überbrücken, halte ich für ausgeschlossen.

Die Bodenwelle des 11m-Signals wird sich vorher aufgelöst haben.
Das kommt darauf an. Wenn das Senderchen an einem Ballon in der Stratosphäre baumelt, hört man es auch 200 oder 300 km weit. Ich wühle heute Abend mal in meinen Unterlagen.

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 177
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Suche aktuellen Bastelvorschlag für 27MHz AM Mini-TRX

#30

Beitrag von heavybyte » Do 17. Mai 2018, 20:07

Zintus hat geschrieben: Das kommt darauf an. Wenn das Senderchen an einem Ballon in der Stratosphäre baumelt, hört man es auch 200 oder 300 km weit. Ich wühle heute Abend mal in meinen Unterlagen.
Dann frage ich dich mal, wie willst du einen Drahtdipol an einem Ballon in der Luft aufhängen?

Antworten

Zurück zu „Eigenbau“