Welches Exportgerät kaufen ?

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9+15
Beiträge: 1583
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#16

Beitrag von ax73 »

Sprich mal mit einem der Forensponsoren. Dort kaufen und falls was ist hast Du einen
Ansprechpartner. Da kannst du auch fragen was evtl. noch sinnvoll ist.
Aber hier laufen fünf Stück einwandfrei aus der Kiste.

ThorstenDK
Santiago 8
Beiträge: 903
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 15:19
Standort in der Userkarte: Helgoland (Heligoland)
Wohnort: Helgoland

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#17

Beitrag von ThorstenDK »

ss9900 beim Benson gekauft. Modulation mit O-Mike klar und deutlich mit einem Abstand Micro/Mund ca 30-40 cm.
Also kein vv Mike nötig.
QTH: Helgoland (Nordsee)
Skip:Kamikaze
DX: 13 AD 011/ Osna Radio 65
QRV mit SS 9900 und CRT Micron

Benutzeravatar
EifelSucht
Santiago 1
Beiträge: 23
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 02:02
Standort in der Userkarte: Rheinbach

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#18

Beitrag von EifelSucht »

Also die 9900 läuft wirklich gut!
Im Zusammenspiel mit einem Road Devil Mike von Astatic alles wunderbar (auch auf FM eine klare Modulation).
Und den leichten Frequenzdrift auf USB/LSB hast du definitiv auf allen Exportgeräten in dieser Preisklasse.
Klar wird die an der Heatsink bei TX warm, aber solange du nicht TX Durchgänge von 30min durchgehend machst,
stellt dies kein wirkliches Problem dar.
Ein Lüfter ist dann definitiv nicht vonnöten.

Gruss Rolf

Benutzeravatar
Habicht
Santiago 2
Beiträge: 74
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 09:34
Standort in der Userkarte: Region Anhalt

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#19

Beitrag von Habicht »

Ich greife das Thema nochmal auf... Meine Enscheidung ist ebenfalls auf die SS9900 gefallen und ich habe sie inzwischen paar Tage getestet. Das Gerät wurde vor dem Versand vom Händler abgeglichen und wieder versiegelt, auch aus meiner Sicht gibt es hier nichts nachzubessern. Einzig aufgefallen ist mir die starke Erwärmung des Kühlkörpers, selbst mit kleiner Sendeleistung bei bester Stehwelle ist das deutlich mehr als an der SS6900. Wenn ich auf das Amperemeter schaue was sie an Strom zieht, bilde ich mir ein das es normal ist... Wie ist es euren Geräten ?
Wird die 9900 bei längerem Betrieb auch so heiß das man den Kühlkörper kaum noch anfassen kann ? Damit meine ich jedoch keine 5 Minuten Durchgänge bei Maximalleistung.

73, der Chris
55 + 73 from Habicht
Locator: JO61AU
DX Call: 13ST069
QSL: 13st069@web.de

Eine gute Antenne ist immer noch der beste Verstärker :wink:

Benutzeravatar
Habicht
Santiago 2
Beiträge: 74
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 09:34
Standort in der Userkarte: Region Anhalt

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#20

Beitrag von Habicht »

Hat sich eigentlich schon erledigt, ich habe das Video bei YT gefunden wo es erklärt wird :thup:
55 + 73 from Habicht
Locator: JO61AU
DX Call: 13ST069
QSL: 13st069@web.de

Eine gute Antenne ist immer noch der beste Verstärker :wink:

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4412
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#21

Beitrag von KLC »

Und was sind das für Erkenntnisse ? Ich habe das Video nicht gesehen.
Wird die Leistung verheizt und deswegen wird die Breake so warm ?
Wird sie bei voller und mittlerer Leistung weniger warm ?

:clue:
:wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Habicht
Santiago 2
Beiträge: 74
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 09:34
Standort in der Userkarte: Region Anhalt

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#22

Beitrag von Habicht »

Ich empfand die Wärmeentwicklung gegenüber der 6900 deutlich stärker und wollte wissen ob dies normal ist.
Das Video fand ich in einem anderen Tread, hatte ich übersehen.

https://www.youtube.com/watch?v=BLSfzJCCl8M&t=3714s

So ziemlich am Ende, ab 1:38:00 spricht er drüber.
55 + 73 from Habicht
Locator: JO61AU
DX Call: 13ST069
QSL: 13st069@web.de

Eine gute Antenne ist immer noch der beste Verstärker :wink:

Markus-Gamma
Santiago 3
Beiträge: 127
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 11:47
Standort in der Userkarte: Sundern

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#23

Beitrag von Markus-Gamma »

Ja die 9900 wird warm kann man nicht abstreiten, aber Lüfter finde ich überflüssig und übertrieben.
Wenn das Gerät so betrieben wird das die Abwärme nach oben abziehen kann passiert da nichts.

Einen Frequenzdrift konnte ich nicht feststellen und wurde mir bei der letzten NRW Runde auch nicht bestätigt.
Sie liegt genau auf der Frequenz.
Die Modulation ist super zu verstehen, etwas dumpf.
Aber das liegt ja am Geschmack der Gegenstation.

Das Gerät wurde abgeglichen, aber nicht bei Benson oder Neuner.
Also alles ok so weit.
Mobil, Funkkoffer: President Jackson 2 Classic muRata, Messplatz abgeglichen
Antenne: Diverse Drahtantennen, Eigenbau

Benutzeravatar
Habicht
Santiago 2
Beiträge: 74
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 09:34
Standort in der Userkarte: Region Anhalt

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#24

Beitrag von Habicht »

Mit dem Originalmike und Mic Gain auf 32 macht sich zumindest meine 9900 auf FM schon recht gut. Besser klingt sie mit dem Motorola Bombermike von Funklaedle, wie mir Gegenstationen bestätigten, allerdings dann Mic Gain auf 15 wieder runter nehmen. Ob diese Anschaffung sinnvoll ist, darüber lässt sich streiten, denn z.B. die Up DOWN Tasten fallen weg. Mehr als eine kostenlose Feinabstimmung beim Händler wurde nicht gemacht, bin damit echt zufrieden.
55 + 73 from Habicht
Locator: JO61AU
DX Call: 13ST069
QSL: 13st069@web.de

Eine gute Antenne ist immer noch der beste Verstärker :wink:

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3245
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#25

Beitrag von Grundig-Fan »

Lass sie doch heiß werden. Meine schmeißt laut Benson 72 Watt auf FM und ist mittlerweile in 3 Jahren auch ohne Lüfter nicht abgeraucht. Bild

Gesendet von meinem SM-G981B mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 388/color] Geräten.
zZt. stabo xf 9082 pro 2 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + stabo xm5000 + Grundig CBH3000 + DNT Cockpit + stabo xm5012
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (DFH999)

HaiViehHarald
Santiago 1
Beiträge: 37
Registriert: Do 13. Aug 2020, 18:34
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#26

Beitrag von HaiViehHarald »

Wenn SWR gut eingestellt ist, kommt natürlich weniger Leistung zurück, die dann nicht in Wärme umgewandelt werden muss.

Benutzeravatar
Wingman
Santiago 9+15
Beiträge: 2439
Registriert: So 31. Aug 2003, 20:01
Standort in der Userkarte: 27367, Sottrum
Wohnort: Sottrum
Kontaktdaten:

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#27

Beitrag von Wingman »

Was hat es eigentlich mit dieser Mod auf sich, außer, dass sie fast so viel kostet wie das Gerät neu?
https://www.ebay.de/itm/202662442009


Kann man denn eigentlich sagen, welches Exportgerät oder von mir aus auch CB Gerät mit Exportmöglichkeiten - zumindest von den technischen Daten - aktuell das Beste ist?
Ich weiß, das ist immer auch subjektiv aber vielleicht kann man ja nach all den Jahren eine Tendenz erkennen.
Wichtig wären mir auf jeden Fall die Punkte Empfängerqualität, Frequenzstabilität, Verarbeitung und die Bedienfreundlichkeit.
Nachdem ich mich heute etwas eingelesen habe kam ich am Ende immer wieder zur CRT Superstar 9900 V4, was denkt ihr?
Ist eigentlich anzusehen ob hier auch noch eine V5 kommen wird oder ist die V4 noch zu frisch am Markt?

Gruß


Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


13EK222 - 13DK725 - 13TH725 - 13GD725 - QTH: Nähe Bremen (Niedersachsen) - 19m ü.NN. [JO43OC]

Benutzeravatar
Wingman
Santiago 9+15
Beiträge: 2439
Registriert: So 31. Aug 2003, 20:01
Standort in der Userkarte: 27367, Sottrum
Wohnort: Sottrum
Kontaktdaten:

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#28

Beitrag von Wingman »

Ich hatte es jetzt mit einem Funkfreund über das Thema, er hatte schon alle möglichen Geräte auf seinem Messplatz (er macht das im professionellen Bereich beruflich) und er sagt, dass die President McKinley, wenn sie denn richtig abgestimmt ist, sogar noch ein Stück besser spielen soll als die Superstar 9900, hat jemand also schonmal beide Geräte gegeneinander verglichen?

Wenn man wirklich Freeband DX'en möchte greift man in der Regel ohnehin zu einem erweiterten Amateurfunkgerät, da die in der Regel besser und genauer laufen.

Gruß
Wingman - Stefan

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

13EK222 - 13DK725 - 13TH725 - 13GD725 - QTH: Nähe Bremen (Niedersachsen) - 19m ü.NN. [JO43OC]

Benutzeravatar
Wingman
Santiago 9+15
Beiträge: 2439
Registriert: So 31. Aug 2003, 20:01
Standort in der Userkarte: 27367, Sottrum
Wohnort: Sottrum
Kontaktdaten:

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#29

Beitrag von Wingman »

Hab mir jetzt ne preiswerte SS 9900 V4 von einem Funkamateur abgekauft, knapp ein halbes Jahr alt und kaum benutzt.
Mal schauen wem ich sie dann zum Optimieren schicke, ob dem HF-Doktor, TEHA, DO6RBA auf Ebay oder dem Funkfreund aus Österreich.

Was würdet ihr empfehlen?

Gruß
Wingman - Stefan

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

13EK222 - 13DK725 - 13TH725 - 13GD725 - QTH: Nähe Bremen (Niedersachsen) - 19m ü.NN. [JO43OC]

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3245
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Welches Exportgerät kaufen ?

#30

Beitrag von Grundig-Fan »

Maurer oder Benson.

Gesendet von meinem SM-G981B mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 388/color] Geräten.
zZt. stabo xf 9082 pro 2 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + stabo xm5000 + Grundig CBH3000 + DNT Cockpit + stabo xm5012
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (DFH999)

Antworten

Zurück zu „Die geliebten Exportgeräte (10m Band, alles ohne CB-Zulassung, ohne KW-TRX usw.)“