Lincoln II + nomute

Antworten
Benutzeravatar
13TM003
Santiago 6
Beiträge: 408
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Lincoln II + nomute

#1

Beitrag von 13TM003 » Mo 8. Apr 2019, 15:14

Hiho,

Meine Grant II hat den nomute Mod (stumpf bei SSB).
Gleiches wäre sehr gediegen bei der Lincoln II (+) ...

Dazu sollte es reichen mit Hilfe von UL8V über einen Vorwiderstand und einen Transistor (BCR135) die Basis von Q21 auf Masse (einfach parallel zu R16) zu ziehen oder hat einer einen besseren Plan ?

Viele Grüße,
Axel
-= Raven 13HN105 Dresden =-

Benutzeravatar
13TM003
Santiago 6
Beiträge: 408
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Lincoln II +, GRANT II e.c.t. nomute ... mal wieder

#2

Beitrag von 13TM003 » Mo 15. Apr 2019, 09:10

Also Nur falls es Jemanden interessiert ...

Ich fand es nicht so prickelnd das RXEN einfach stumpf auf ein Potential zu legen aber zu Glück geht es recht einfach ohne "schmerzvollen" Funktionsverlust zu machen.

für den Mod benötigt man einen Widerstand (~30k sollten passen)
damit alle Funktion ausgenommen ASQ erhalten bleibt kann das SQL Signal etwas hochohmig (bei mir 27k) abgegriffen werden.
Damit der Mod klappt muss R222 also der Basisvorwiderstand von Q21 entfernt werden, anschließend kommt an die Basis von Q21 das mit 27k abgegriffene SQL Signal...

- AM/FM/SSB kein muting mehr beim Umschalten
- Squelch geht wie gehabt
- Scan geht wie gehabt
- ASQ ist ohne Funktion!

Das Gleiche geht natürlich auch bei den anderen Verdächtigen ... :wave:

Viele Grüße,
Axel
-= Raven 13HN105 Dresden =-

Antworten

Zurück zu „Die geliebten Exportgeräte (10m Band, alles ohne CB-Zulassung, ohne KW-TRX usw.)“