Modifikation der Universe 5500

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4219
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Modifikation der Universe 5500

#16

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 13. Jun 2018, 21:25

13 RF 169 hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 21:12
Aber warum ist es dir soooo wichtig zu wissen was "MEIN" Umbau gekostet hat?
Vergiß es einfach! Ich will's schon gar nimmer wissen.

73 de Daniel

Benutzeravatar
Elo
Santiago 3
Beiträge: 131
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 22:12
Standort in der Userkarte: Hamburg-Hamm

Re: Modifikation der Universe 5500

#17

Beitrag von Elo » Mi 13. Jun 2018, 23:46

Moin Daniel,

vor etwa 1.5 Jahren habe ich eine komplett umgebaute Universe 5500 von Gerhard Maurer für € 200.-- gekauft.

Einzigen Abweichungen zu dem hier vorgestellten Gerät, es ist beim original 3-fach Bandsortenschalter geblieben.
FM wird über die Brite/Dim Taste zugeschaltet und der Frequenzbereich geht "nur" bis 27.995 MHz.

Das Gerät duddelt jetzt schon ne Weile auf einer neuseeländischen Schaffarm. :lol:

Schätze Module, Einbau, Abgleich werden etwa € 160.-- kosten ...

13 RF 169
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: So 19. Nov 2017, 12:51
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: Modifikation der Universe 5500

#18

Beitrag von 13 RF 169 » Sa 16. Jun 2018, 22:39

Preise für die Module sind gestiegen !!!

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Modifikation der Universe 5500

#19

Beitrag von bwhisky » So 17. Jun 2018, 08:58

Hallo
ist eigentlich egal was der Umbau kostet.
jedenfalls hat der Besitzer jetzt ein sehr schönes Gerät
mit einem schönem Empfänger und einer Top SSB Mod.
Bei der SSB Wiedergabe können die neuen Geräte einfach nicht mithalten.

73 Jürgen
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Antworten

Zurück zu „Die geliebten Exportgeräte (10m Band, alles ohne CB-Zulassung, ohne KW-TRX usw.)“