Grundlegende Verbesserungen der President George

illmatix
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: Do 14. Dez 2017, 22:58
Standort in der Userkarte: bochum

Grundlegende Verbesserungen der President George

#1

Beitrag von illmatix » Do 22. Mär 2018, 19:19

Hallo liebe George Liebhaber & Kenner...

Ich habe, wie in einem anderen Theard schon berichtet, seit kurzen eine neuertige George für kleines Geld geschnappt.

wIe jeder weiss, der dieses Gerät hat, hat es ein paar Kinderkrankheiten...Ich habe viel im Forum gelesen, was diverse Verbesserungen anbelangt.

Nr. 1: Dürftige Mod ohne "pepp" - dazu habe ich den Beitrag mit dem all-mode kompressor gelesen. leider werden bei mir nicht alle hoch geladenen bilder gezeigt, und der eine schreibt, das klappt wenn man dies und das ändert, was wer anderes wieder wiederlegt - deshalb bin ich mir nun unsicher, was ich wo ändern soll damit die mod breitbandiger wird und mehr pepp bekommt.ich möchte aber keine brüllaffen-mod :clue: Kann mir bitte jemand eine gute Empfehlung geben, was ich ändern soll?

Nr. 2: S - Meterproblematik. Ich habe d19 schon gegen bat43 (wie bat 85) getauscht und es reagiert deutlich besser bei schwachen Stationen. ich babe so eine Tabelle im netz gefunden mit soll und ist werten gefunden.bezieht sich das nur auf die Diode oder muss noch mehr umgebaut werden? zwischen s5 - s9 soll das s-meter ja dann stimmen.

Nr. 3: Hat jemand schon mal die Endstufen auf MOSFET umgebaut ? zb. Erf2030 oder irf520 ?

Nr.4: Die Bernsteinbeleuchtung falckert ein paar Sekunden nach dem einschalten und ist deutlich dunkler als die grüne. kann es sein, das q421 oder q422 platt ist?

Das Thema George wUrde ja híer schon oft disskutiert - allerdings bin ich unsicher durch verschiedene antworten zu vorgeschlagenen verbesserungen und hoffe auf eure Unterstüzung.

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für jede Brauchbare Hilfestellung!!!

MfG - Andre - ill-matix

illmatix
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: Do 14. Dez 2017, 22:58
Standort in der Userkarte: bochum

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#2

Beitrag von illmatix » Do 22. Mär 2018, 20:18

ein weiterer punkt der mir einfiel, viele viele geräte habe dieses manko, das ploppen zischen tx-rx. es ist einfach störend und nervend. auch das möchte ich gerne beheben. jemand eine Idee wie ich eine art delay hinbekomme?

das Service Manual original habe ich, auch das polnische extra Service Manual. kann ich gerne bei bedarf schicken.

illmatix
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: Do 14. Dez 2017, 22:58
Standort in der Userkarte: bochum

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#3

Beitrag von illmatix » Fr 23. Mär 2018, 02:51

Thema Beleuchtung ist geklärt und repariert :banane:

illmatix
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: Do 14. Dez 2017, 22:58
Standort in der Userkarte: bochum

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#4

Beitrag von illmatix » Di 27. Mär 2018, 18:10

Danke für die rege Teilnahme..

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3912
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#5

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 27. Mär 2018, 20:30

illmatix hat geschrieben:Danke für die rege Teilnahme..
Sei doch nicht gleich gram, nur weil man nicht so recht weiß, was man dazu schreiben soll. :)

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1081
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#6

Beitrag von Charly Whisky » Di 27. Mär 2018, 20:46

Hallo Andre,

ich habe auch eine George.

Ja, sie liegt hier mit der Tendenz, in die Vitrine "Helden vergangener Tage" zu wandern.

An der George ist "nichts wirklich gut" schrieb mal einer hier im Forum. Das ist eine Sichtweise, der man sich anschließen kann.

Der angesprochene Umbau auf MosFets: Was erwartest Du davon? Die Kiste ist so was von instabil: Dreht man am Power- Regler wandert (zumindest auf SSB beobachtet) die Trägerfrequenz.

Ich würde sie lassen wie sie ist, ein Zeuge seiner Zeit. Richtig gut in allen Disziplinen wird sie nicht. Jedenfalls nicht zu einen Preis, wo Du anderswo besseres neu bekommst.

73
Christian

PS: Doch noch etwas auf der Festplatte liegen: http://malzev.tripod.com/cb-radio/2sc1674g.htm
Zuletzt geändert von Charly Whisky am Di 27. Mär 2018, 20:52, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3912
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#7

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 27. Mär 2018, 20:49

Charly Whisky hat geschrieben:Die Kiste ist so was von instabil: Dreht man am Power- Regler wandert (zumindest auf SSB beobachtet) die Trägerfrequenz.
Wie wäre es mit einem nachgerüsteten OCXO, falls ein TCXO nicht geht?

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

illmatix
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: Do 14. Dez 2017, 22:58
Standort in der Userkarte: bochum

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#8

Beitrag von illmatix » Do 29. Mär 2018, 13:36

hallo...

at Charly Whisky...danke für den link - ich habe ein pdf gezogen indem dieser umbau beschrieben wird

http://www.do1nmn.dxx.eu/wordpress/wp-c ... george.pdf

ich kaufe mir gerade die bauteile zusammen, den ne612 habe ich schon.

die probleme kann ich nicht bestätigen das das gerät auf ssb eiert.

was verspreche ich mir...ich versuche aus dem gerät das maximum an verbesserungen raus zu holen und dann verkaufe ich sie wieder....das gerät an sich selbst ist total neuwertig obwohl es die alte version von 93 mit schwarzen display ist.

ich habe sie sehr günstig bekommen, will sie aufpepen, verkaufen ein paar euro drauf legen und dann mal richtung kenwood ts-50 gucken...

illmatix
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: Do 14. Dez 2017, 22:58
Standort in der Userkarte: bochum

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#9

Beitrag von illmatix » Do 29. Mär 2018, 13:38

at Charly Whisky - sorry nicht richtig geguckt....dachte die converter schaltung ist das

ja q8 habe ich auch schon geändert plus varicap
Zuletzt geändert von illmatix am Do 29. Mär 2018, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.

illmatix
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: Do 14. Dez 2017, 22:58
Standort in der Userkarte: bochum

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#10

Beitrag von illmatix » Do 29. Mär 2018, 13:44

at DocEmmettBrown - finde es schade, das keiner sein wissen teilen möchte. es haben ja schon knapp 500 leute diesen beitrag gesehen, und darunter werden doch leute sein - die plan haben...

at all...würde mich echt freuen, auf mehr feedbacks... :D

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3912
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#11

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 29. Mär 2018, 23:50

illmatix hat geschrieben:at DocEmmettBrown - finde es schade, das keiner sein wissen teilen möchte. es haben ja schon knapp 500 leute diesen beitrag gesehen, und darunter werden doch leute sein - die plan haben...
Ich habe auch eine George, die schimmelt im Karton vor sich hin. Müßte mal auf den Meßplatz, dann Modifikationen und danach in die Kutsche, nur habe ich derzeit irgendwie andere Sachen im Kopf.

Alles, was ich über die George weiß, wirst Du in jedem Fall auch wissen und eher noch viel mehr. :)

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
Bobby1
Santiago 8
Beiträge: 834
Registriert: Do 29. Sep 2005, 01:03
Standort in der Userkarte: Bornum am Harz
Wohnort: JO51BX

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#12

Beitrag von Bobby1 » Sa 31. Mär 2018, 15:26

Ich habe auch noch ne George in der neueren Ausführung (Schwarz-auf-Bernstein-Display, kleinere Trimmer) in gelegentlichem Betrieb.
Auffällig waren viele kalte Lötstellen an Bauteilen mit dicken Beinchen wie z.B. Spulen im Tiefpaßfilter sowie an der Mikrofonbuchse und an diversen anderen Stellen.
Echt blöd dinde ich den falsch herum zu drehenden Clarifier.
Als Mikrofon habe ich viele Varianten durch vom O-Mike über Turner Super Sidekick, Plus 3, Eigenbau-Kondensator-Handmike und externem HF-Clipper und bin jetzt bei einem Mikrofonmodul aus China geendet daß sich sehr leicht
in das O-Mike einbauen ließ und wirklich sehr laut ist und vernünftig klingt.
Das S-Meter-Problem besteht immer noch.
Ansonsten finde ich den Empfänger gut, besser als meine Stabo xm4012n.
73, Carsten

Benutzeravatar
Deckelwuppi
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 16:15
Standort in der Userkarte: 72160 Horb am Neckar
Wohnort: Horb am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#13

Beitrag von Deckelwuppi » Mi 4. Apr 2018, 18:26

Also ich benutze die George nur

Wahlweise mit einem Turner +3B oder dem Sadelta HM350 (ein HM500 muss ich noch testen)

mein Erfahrungen sind durchweg positiv.

Bei meiner 2. George ist jetzt ein ELKO in der Stromversorgung hin der mir etwas Probleme bereitet. Da meine Geräte aber über 20 Jahre alt sind ist das wohl der Zahn der Zeit.
55 + 73 von 13FDZ9 /13DK209 /13HN209
Standmobil: QTH Locator: JN48HK

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3912
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#14

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 4. Apr 2018, 20:26

Deckelwuppi hat geschrieben:Bei meiner 2. George ist jetzt ein ELKO in der Stromversorgung hin
Elkos sind Verschleißteile. War auch schon immer so. Austauschen und gut!

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

illmatix
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: Do 14. Dez 2017, 22:58
Standort in der Userkarte: bochum

Re: Grundlegende Verbesserungen der President George

#15

Beitrag von illmatix » Fr 27. Apr 2018, 00:56

hi leute

schade um die rege teilnahme....

hat noch jemand daten zu dem allmode mike kopressor?

Antworten

Zurück zu „Die geliebten Exportgeräte (10m Band, alles ohne CB-Zulassung, ohne KW-TRX usw.)“