Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

Antworten
cudi
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Do 23. Mai 2019, 19:26
Standort in der Userkarte: Enschede

Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#1

Beitrag von cudi » So 9. Jun 2019, 09:51

Hallo,

verzeiht mir für diese vermutlich für euch simple Frage, aber ich bin noch recht neu in dem Gebiet. :D

Kurz zum Equipment:

SDR-Empfänger: Nooelec SDR
Antenne: Team Electronic Skyscan MK2 (steht auf dem Metallrahmen vom Dachfenster.)
Raspberry Pi 3 b+
____

Ich hatte tagelang Probleme mit dem Empfänger und hörte immer ein Rauschen.
Als ich Mal die Frequenz vom Flugplatz in meiner Stadt eingestellt habe, hörte ich zwar den Tower und einige Segelflieger, aber wenn dann Mal zufällig einer dabei war, der ein extrem starkes Signal hatte, war im Spektrum zwar das starke Signal zu sehen auf der eingestellten Frequenz, aber ich hörte nichts.
Schwächere Signale hörte ich dagegen schon.
Auch konnte ich keine Amateurfunk Satelliten hören.

So, gestern Abend habe ich dann Mal ein Stück Kupferdraht um das Wasserrohr gewickelt und das andere Ende an das Usb-stromkabel vom Raspberry Pi 3.
Jetzt höre ich alles sehr klar und deutlich! Flugfunk, Amateurfunk Satelliten, NOAA-18 und jedes noch so schwache Signale kommt sehr gut rein.

Nun möchte ich gerne von euch den Hintergrund dazu wissen, was dahintersteckt bzgl. dem Wasserrohr und dem Stück Kupferdraht.

Woran genau lag das ganze? Fehlende Erdung und wenn ja, wie nennt man dieses Vorgehen im Amateurfunk Bereich?
Welchen Draht nimmt man sonst noch für ein Rohr, damit man noch besseren Empfang hat? Gibt's da bessere Alternativen zum Kupferdraht?
Sorry für die laienhafte und teils fehlerhafte Formulierung, aber bin wie gesagt ein Frischling. ;D

Beste Grüße aus dem nördlichen Münsterland!

13DS29
Santiago 5
Beiträge: 342
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 09:56
Standort in der Userkarte: Allgäu

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#2

Beitrag von 13DS29 » So 9. Jun 2019, 10:46

Hallo,

das wird endlos. Kauf Dir ein Buch und lies Dich in die Materie ein. Ohne jegliches Grundlagenwissen wird das nix.

Über die Rechtslage solltest Du Dich auch dringend informieren, bevor Du Dich weiter in Teufels Küche schreibst!

73 de Michael
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.

cudi
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Do 23. Mai 2019, 19:26
Standort in der Userkarte: Enschede

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#3

Beitrag von cudi » So 9. Jun 2019, 11:21

Dass man Flugfunk in Deutschland nicht hören darf ist mir bewusst.
Ich wohne unter der Woche allerdings in Almelo und in den Niederlanden ist es erlaubt und dort habe ich es ausprobiert.

Ebenso möchte ich jetzt keine Bücher kaufen für diese eine Frage, sondern lediglich eine Antwort darauf. ;)

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1387
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#4

Beitrag von hotelsierra1 » Mo 10. Jun 2019, 00:29

cudi hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 11:21
Ebenso möchte ich jetzt keine Bücher kaufen für diese eine Frage, sondern lediglich eine Antwort darauf. ;)
Genauso gut könnte man den Papst bitten, daß er die gesamte katholische Lehre in einem Vierzeiler erklärt.
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4113
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#5

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 10. Jun 2019, 00:50

hotelsierra1 hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 00:29
Genauso gut könnte man den Papst bitten, daß er die gesamte katholische Lehre in einem Vierzeiler erklärt.
Ich versuch's mal nur mit einem Zweizeiler:

Wenn das Geld im Kasten klingt,
die Seele aus dem Fegefeuer springt.
%)

73 de Daniel

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#6

Beitrag von KLC » Mo 10. Jun 2019, 01:03

@Doc
ER nu wieder !

@Holger
Du mußt aber auch nicht päpstlicher sein als der Papst ..... :sup: :mrgreen:

@cudi
Aber wenn du etwas mit dem Glauben am Hut hast, dann danke Gott, daß du mit deinem drumgetüttelten Draht jetz so einen dollen Empfang hast .
Andererseits hat uns der Liebe Gott viel Wissen & Literatur & andere Funker & mehr als einen Vierzeiler zur Seite gestellt , um selbst drauf zu kommen , daß man das irgendwie nachrechnen und physikalisch erklärbären kann.

Aber das ist wirklich etwas sehr komplex ...
....oder als Einzeiler : du hattest grade Glück, daß dein Getüddel so gut auf deine Anforderungen paßte.
So wie ich mit meinen ersten erfolgreichen CB-Funk-Versuchen , mit einem Grillständer mittels Schraubzwinge am Kamin festgeknaupt und zusammengeflicktem Einzeladerdraht quer durch die Bude.

... und zufällig hat dein Konstrukt noch ein bißchen selektiert:
Vergleiche: https://funkbasis.de/viewtopic.php?f=125&t=47550 , weitere Stichworte : Antennegüte, Selektion, Großsignalfestigkeit ....
:wink: Bleib ruhig noch ein bißchen , Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut & abgeglichen worden .... :nono:
:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

heavybyte
Santiago 4
Beiträge: 294
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#7

Beitrag von heavybyte » Mo 10. Jun 2019, 08:08

cudi hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 09:51
Nun möchte ich gerne von euch den Hintergrund dazu wissen, was dahintersteckt bzgl. dem Wasserrohr und dem Stück Kupferdraht.
Zufälle kann man nicht erklären.
Schon garnicht, wenn man keinerlei Angaben über die Beschaffenheit und Geometrie der beteiligten Stoffe hat.
Selbige sind nämlich entscheidend und bestimmend über die elektrischen Eigenschaften eines Konstruktes.

Benutzeravatar
Rosnatrucker
Santiago 3
Beiträge: 101
Registriert: So 4. Nov 2018, 08:31
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#8

Beitrag von Rosnatrucker » Di 11. Jun 2019, 02:23

Ich versuche es mal mit einfachen Worten. Dein Draht an der Wasserleitung erdet dein Gerät, da du es ja um die Stromversorgung gewickelt hast ( usb ). Daraus lässt sich vermuten, das dein Versorgungsnetzteil bzw die Quelle für dein USB eben Störungen mit bringt. Das wiederum lässt den Gedanken zu, dass dein USB Kabel nicht " entstört " ist, es fehlt also der Magnet um das Kabel. ( Knubbel mit ca 3 cm Länge und etwa Finger dick )

Wie vor mir schon ein Kollege schrieb, wer nichts sieht,kann nur vermuten. Ein Zwei Bilder würden da helfen. :tup:
:station:
9AM /69FM
73/55 Gruss Nick
13db17 Donau-Bussen Runde
13HN98
Einsamer Wolf Mobil

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 35
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#9

Beitrag von FunkCH » Di 11. Jun 2019, 06:25

Habe gestern selbst feststellen müssen das Raspberry Pi‘s ziemliche Drecksschleudern sind was den Funk angeht. Musste meinen (ist ein älteres Modell) ausstecken um Gold Radio aus London auf Mittelwelle zu hören.

Ich kann jetzt nicht sagen was dein Raspberry Pi 3 für Störungen erzeugt.

Jedenfalls leitest du das nun mithilfe der Wasserleitung ab auf Erde, bevor es durchs USB-Kabel auf den SDR gelangen kann.
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus
Grahn GS5-SE (mit ML-3 und VLF-2)

Gruess aus der Schweiz

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3359
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#10

Beitrag von Alexander » Di 11. Jun 2019, 08:56

cudi hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 11:21

Ebenso möchte ich jetzt keine Bücher kaufen für diese eine Frage, sondern lediglich eine Antwort darauf. ;)
Meinst Du nicht, dass das was Du schreibst ein wenig überheblich und arrogant klingt? Ohne ein "minimalstes" Grundwissen, wirst Du kaum in der Lage sein, dass was Dir die Funkfreunde antworten zu verstehen. Und um verstehen geht es doch wohl - oder nicht?
Übrigens: Bücher muss man nicht kaufen, es gibt im kleinsten Kaff ne Bücherei - nur lesen sollte man halt können.

vy 73 de Alexander
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1178
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#11

Beitrag von Wurstauge » Di 11. Jun 2019, 15:32

Überaus freundliche Antworten! :D
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

13DS29
Santiago 5
Beiträge: 342
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 09:56
Standort in der Userkarte: Allgäu

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#12

Beitrag von 13DS29 » Mi 12. Jun 2019, 08:18

Für so viel Ignoranz und Impertinenz noch viel zu freundlich.

In einem Forum hat gefälligst jeder sofort kürzeste Antworten über die komplexesten Sachverhalte zu liefern und zwar kostenlos.
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#13

Beitrag von KLC » Mi 12. Jun 2019, 09:11

:rolleyes: Ja, aber ob es jetzt
viel Ignoranz und Impertinenz
oder
ein wenig überheblich und arrogant
klingt, oder ob der Cudi jetzt seine Fragerei unglücklich & tolpatschig formulierte und nur was wissen wollte um es in Zukunft genau so zu machen , ohne daß er einen Krischke Alwies in seinem (m.E. weil ich den schon mal was gefragt habe) "allwissenden" (paßte grad so zu seinem Vornamen) Antennenwissen rechts überholen muß. Und in ein entsprechendes Fachwissen zu investieren wäre zwar wünschenswert , aber nicht jedem (uns selbst auch nicht) zumutbar.
:sup:
Der Cudi soll jetzt dem lieben Gott dankbar sein (entgegen der Empfehlungen der Atheisten oder gar Kirchenfeinde hier), daß er jetzt so einen guten Empang hat und wenn das nicht reicht, am Sonntag ein paar Münzen in die Kollekte drücken.

:clue: Ob der jetzt einfach nur ne einfache Antwort wissen wollte , wenn es sie gäbe (die gips ja hierzu nicht) oder ob einfach generell die
Ani-Social-Media-Schwarm-Un-Intelligenz einreißt (was ich jetzt nicht glaube , weil seine Rechtschreibung bei weitem nicht so unzumutbar ist , wie sie dort üblich ist). Sollte nicht der Schwerpunkt unserer Threads in unserem Forum sein , oder ? Dazu habt ihr doch Fake-Book oder What's-Nepp oder Instacranc.
:king: Also ! einfach locker durch die Hose atmen , es gibt Wichtigeres gegen das wir angehen oder für das wir einstehen müssen, gegen den Abbau der Demokratie und der Zerstörung der gesellschaftlichen Errungenschaften in Deutschland oder einstehen für unser Funkhobby.

:tup: Es gibt genug zu tun, fangt schon mal an ! :king:

Oder wie ich zu sagen pflege :
Jammert nicht !! FUNKT !!!

:tup: Rolf :wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1178
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Stück Kupferdraht um Wasserrohr und jetzt top Empfang?

#14

Beitrag von Wurstauge » Mi 12. Jun 2019, 17:02

13DS29 hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 08:18
Für so viel Ignoranz und Impertinenz noch viel zu freundlich.

In einem Forum hat gefälligst jeder sofort kürzeste Antworten über die komplexesten Sachverhalte zu liefern und zwar kostenlos.
Überheblichkeit ist auf jeden Fall nicht sein Problem ;)
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Antworten

Zurück zu „SDR“