Allgemeine Neuvorstellung und natürlich FRAGEN !

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Allgemeine Neuvorstellung und natürlich FRAGEN !

#16

Beitrag von heavybyte » Fr 21. Okt 2016, 08:14

Moin Gemeinde,

Frank, ich weiß jetzt nicht, warum du ständig an den Einstellungen herumschraubst. Bei mir ist, einmal eingestellt, immer alles gleich.
Gut, wenn du auch Rundfunk empfängst, musst du die Bandbreite umschalten, mehr aber nicht.
Was ich besonders gut bei HDSDR finde, ist der Frequenzmanager. Das ist eine Liste die schon vorkonfiguriert ist für sämtliche Ham-Bänder, Rundfunkstationen und eine persönliche Liste wo man alle möglichen eigendefinierten Stationen eintragen kann. Diese Liste kann man auch mit Excel editiern. Da habe ich alle Relaisstation die ich empfangen kann und auch andere bevorzugte Empfangsfrequenzen eingetragen, sodaß ich mit einem Mausklick sofort auf der gewünschten Frequenz bin.
Auch alle anderen Einstellungen, wie Modulationsart u.s.w. sind in dieser Liste hinterlegt, sodaß nach einem Frequenzwechsel die Einstellungen nicht erneut vorgenommen werden müssen.

Das A&O ist natürlich eine gute Antenne.

Nachdem ich auf VHF/UHF eine Zeit lang mit dem Lambda 1/4 Stäbchen gewerkelt habe, musste eine bessere her.
Die eierlegende Wollmilchsau gibt es natürlich nicht. Deshalb habe ich mich erstmal für einen besseren Rundstrahler entschieden und eine Topfkreisantenne gebaut: http://files.frequences-aeronautiques.w ... %20144.jpg
Diese Antenne funktioniert hervorragend und ist recht simpel aufzubauen. Die ist durchaus nicht so schmalbandig wie ich anfänglich befürchtet hatte und liefert auch hervorragende Ergebnisse auf 70cm. SWR auf 145, 1,1 und auf 70cm 1,2.
Nachdem ich dann einen Antennenrotor ersteigert habe, musste auch eine gute Richtantenne her.
Habe mich für eine logarithmisch-periodische 10 Element entschieden: http://www.adl303.oevsv.at/technikecke/ ... index.html
Diese Antenne ist der Hammer.

Für die kurze Welle habe ich dann erstmal mit verschiedenen Nachbauten einer Miniwhip gearbeitet. Drei verschiedene Versionen liegen mittlerweile in meiner Kiste.
Die Ergebnisse haben mich nicht überzeugt.
Erst mit dem Dipol für 40m kommen soviele Stationen herein, auch auf anderen Bändern, daß ich abends abregeln muß.

Soviel erstmal für heute :sup:

Gruß
Lothar

knarf
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:58
Standort in der Userkarte: Leubsdorf

Re: Allgemeine Neuvorstellung und natürlich FRAGEN !

#17

Beitrag von knarf » Fr 21. Okt 2016, 10:00

Hallo Lothar !
Die ständige Einstellerei resultiert aus Unwissenheit , Hoffnung auf Verbesserung und Neugier . Also einmal eingestellt sollte es immer funktionieren ! Ist gespeichert ! Was nimmt man am Besten zum Einmessen der Antenne ? Auch eine Feldstärkeanzeige wäre gut . Wäre für diese Arbeiten ein Stehwellenmessgerät vom CB-Funk geeignet ?
Lauter Fragen .
lg Frank

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Allgemeine Neuvorstellung und natürlich FRAGEN !

#18

Beitrag von heavybyte » Fr 21. Okt 2016, 11:29

knarf hat geschrieben:Hallo Lothar !
Die ständige Einstellerei resultiert aus Unwissenheit , Hoffnung auf Verbesserung und Neugier .
Das ist auch gut so. So lernst du am schnellsten :tup:
Was nimmt man am Besten zum Einmessen der Antenne ? Auch eine Feldstärkeanzeige wäre gut . Wäre für diese Arbeiten ein Stehwellenmessgerät vom CB-Funk geeignet ?
Diese CB-Funk-Dinger gehen meist nur bis 150MHz, ich habe sowas auch hier. Aber für höhere Frequenzen geht das nichtmehr. Dafür habe ich das Maas RS-1000 angeschafft.
Am besten aber, du baust dir eines selbst, so wie ich es letztendlich auch gemacht habe, denn dem vertraue ich am meisten. 2 N-Buchsen, ein bisschen Kupferrohr, 2 Schottky-Dioden, ein Poti, einen Widerstand, ein paar Kondensatoren und ein Messinstrument, mehr brauchst du nicht dazu.

Da ich für KW noch keinen TRX habe, musste ich mir was einfallen lassen:
Habe meinen Signalgenerator über 50Ohm in Serie an die Antenne angeschlossen und sowohl parallel zum Ausgang des Generators, alsauch parallel zu der Antenne die HF mit einem 2-Kanal Oszilloscope dargestellt.
Wenn man jetzt mit der Frequenz hoch und runter fährt, sieht man am Antennenanschluß sehr schön den Dip wenn die Antenne in Resonanz kommt.
Wenn du sowas nicht hast, empfehle ich dir den Bau eines Grid-Dippers. Damit kann man auch sehr gut die Resonanz einer Antenne ermitteln.
Auch solch ein Gerät habe ich mir selbst gebaut, ganz nobel mit digitaler Frequenzanzeige, alles ganz billig vom Chinesen.
Wenn du an sowas Interesse hast, kann ich dich tatkräftig unterstützen.

Gruß
Lothar

knarf
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:58
Standort in der Userkarte: Leubsdorf

Re: Allgemeine Neuvorstellung und natürlich FRAGEN !

#19

Beitrag von knarf » Fr 21. Okt 2016, 15:15

Hallo Lothar !
Du bist ja bestens ausgerüßtet ! Ein Oszi EO 211 ist vorhanden aber ist nur ein Einstrahler . Signalgenerator habe ich nur für NF . Also würde ich doch ein gutes Dipmeter bauen wollen. Hast du eine Schaltung für HF-Anfänger ? Auch dieser Maasnachbau würde mich interessieren . Ich möchte schon das die Eigenbauantennen auch einigermaßen passen . Dein Unterstützungsangebot nehme ich sehr gerne an und bedanke mich dafür !
Mfg Frank

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Allgemeine Neuvorstellung und natürlich FRAGEN !

#20

Beitrag von heavybyte » Sa 22. Okt 2016, 09:57

Hallo Frank,
ich möchte diesen Thread nicht weiter mit anderen Dingen aufblähen, weshalb ich dir eine Zusammenstellung meiner Eigenbauten als pdf-datei per PN zukommen lassen werde.
Ich muss das alles nur ein bisschen ordentlich dokumentieren, was ein paar Tage dauern kann.

Gruß
Lothar

knarf
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:58
Standort in der Userkarte: Leubsdorf

Re: Allgemeine Neuvorstellung und natürlich FRAGEN !

#21

Beitrag von knarf » Sa 22. Okt 2016, 13:00

Ich Danke Dir !

knarf
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:58
Standort in der Userkarte: Leubsdorf

Re: Allgemeine Neuvorstellung und natürlich FRAGEN !

#22

Beitrag von knarf » Fr 28. Okt 2016, 18:36

Wünsche Allen einen Guten Abend !
Möchte mich wieder melden . Nicht das Ihr denkt ich habe die Lust verloren . Aber sicher weiß ein jeder wie man am Anfang zu lernen hat ! :book: Stand der Dinge : Kurzwelle läuft und erschlägt mich mit der Fülle von Signalen . Alles läuft noch mit improvisierten Antennen . Kurzwelle z.B. mit 10m 4adrigen unabgeschirmten Kabel welches ich jeweils an den Enden verschachtelt habe . Alles nur zum Probieren ! Im höherfrequenten Bereich bin ich auch noch nicht zufrieden . Hier muß eine bessere Antenne gebaut werden ! Meine jetzige Groundplan reicht da nicht aus . Ich denke hierbei an so eine J-Antenne mit diesen drei Strahlern auf einer Winkelschiene . Hat jemand damit Erfahrungen ? Die J-Antennen werden ja mit einen um 3 dB höheren Gewinn genannt ! Oder kann mir jemand zu einer anderen "guten" Antenne raten ? Wäre nett ! Weiterhin müßte ich ja auch die empfangenen Signale auf Kurzwelle zuordnen können . Gib es da Sendertabellen ? Fragen über Fragen .Was mir auch gefällt ist der Flugfunk um 125 MHz . Nimmt man dafür am Besten eine spezielle Antenne oder die für 2 m ? Hallo Lothar ! Der Dipper muß noch etwas warten. Alles auf einmal geht halt nicht !
lg Frank

Antworten

Zurück zu „SDR“