Kalibrate-RTL - zu hoher ppm Wert

Antworten
TheFantomas
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 18:12
Standort in der Userkarte: Jockgrim

Kalibrate-RTL - zu hoher ppm Wert

#1

Beitrag von TheFantomas » Sa 13. Aug 2016, 22:53

Hallo,

ich benutze nun seit ein paar Monaten einen SDR-Stick und da mir aufgefallen ist dass dieser kleine Abweichungen in der Frequenz hat wollte ich diesen nun einmal kalibrieren. Nach kurzer Suche sties ich auf "Kalibrate-RTL" welches mithilfe einer umliegenden GSM Station die Abweichung berechnet.

Allerdings gibt mir dieser einen ppm-Wert von "1397126298.974" aus.

Gebe ich ihm mit dem Parameter "e" einen wahrscheinlichen Wert von 41 vor (wie es in manchen Anleitungen gemacht wird) erhalte ich einen Wert von 34,8ppm, was jedoch nicht ganz passt.

Verwendeter Stick:
-Salcar TStick+
-RTL2832U
-R820T2

Anleitung1: http://rtl-sdr.sceners.org/?p=193 :link:

Code: Alles auswählen

D:\Funk\Kalibrate>kal.exe -e 41 -c 38
Found 1 device(s):
  0:  Generic RTL2832U (e.g. hama nano)

Using device 0: Generic RTL2832U (e.g. hama nano)
Found Rafael Micro R820T tuner
Exact sample rate is: 270833.002142 Hz
meh: Calculating clock frequency offset.
Using GSM-900 channel 38 (942.6MHz)
average         [min, max]      (range, stddev)
+ 5.889kHz              [5872, 5906]    (34, 8.112159)
overruns: 0
not found: 0
average absolute error: 34.753 ppm
Anleitung2: https://www.youtube.com/watch?v=-FZeTDbzXrM :link:

Code: Alles auswählen

D:\Funk\Kalibrate>kal.exe -c 38
Found 1 device(s):
  0:  Generic RTL2832U (e.g. hama nano)

Using device 0: Generic RTL2832U (e.g. hama nano)
Found Rafael Micro R820T tuner
Exact sample rate is: 270833.002142 Hz
meh: Calculating clock frequency offset.
Using GSM-900 channel 38 (942.6MHz)
average         [min, max]      (range, stddev)
- 32.781kHz             [-32802, -32762]        (40, 10.809011)
overruns: 0
not found: 0
average absolute error: 1397126298.777 ppm
Kann mir jemand sagen was ich falsch mache? :?: :clue:
Vielen Dank

salat
Santiago 5
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: Kalibrate-RTL - zu hoher ppm Wert

#2

Beitrag von salat » So 14. Aug 2016, 08:05

Warum benutzt Du unterschiedliche GSM Kanäle? In beiden Anleitungen wird doch empfohlen den stärksten Kanal zu wählen.
Das Programm schaut sich einfach den Kanal an und versucht die bekannte Mittenfrequenz bzw. die Abweichung dazu zu messen.
Wenn Du jetzt einen schwach empfangenen GSM Kanal nutzt misst du Mist.

Die aufgerundeten 35 ppm kommen doch gut hin..

73, Sascha

Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 7
Beiträge: 509
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22
Standort in der Userkarte: Mühlhausen/Thüringen

Re: Kalibrate-RTL - zu hoher ppm Wert

#3

Beitrag von andy_gi » So 14. Aug 2016, 09:40

Guten Morgen,

ich habe bei meinem Stick festgestellt, dass nicht nur die Temperatur, sondern auch die Frequenz abhängig ist. Ich habe im 2 m Band einen anderen Versatz als im 70 cm Band. Ich habe mir bei SdrSharp, eine Frequenz im 2m Band mit dem richtigen Versatz und eine im 70 cm Band abgespeichert. Im 70cm Band habe ich ein Relais genommen und im 2m Band Aprs Frequenz, seitdem klappt es relativ gut mit dem Versatz. Ich lasse den Stick jetzt auch etwas "warm laufen " bevor ich ihn benutze.

Mfg
Andy
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL

TheFantomas
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 18:12
Standort in der Userkarte: Jockgrim

Re: Kalibrate-RTL - zu hoher ppm Wert

#4

Beitrag von TheFantomas » So 14. Aug 2016, 09:56

salat hat geschrieben:Warum benutzt Du unterschiedliche GSM Kanäle? In beiden Anleitungen wird doch empfohlen den stärksten Kanal zu wählen.
Das Programm schaut sich einfach den Kanal an und versucht die bekannte Mittenfrequenz bzw. die Abweichung dazu zu messen.
Wenn Du jetzt einen schwach empfangenen GSM Kanal nutzt misst du Mist.

Die aufgerundeten 35 ppm kommen doch gut hin..

73, Sascha
Benutzt wurde doch beide male Kanal 38?
Nur eben einmal mit Parameter "-e 41" und einmal ohne oder irre ich mich?

TheFantomas
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 18:12
Standort in der Userkarte: Jockgrim

Re: Kalibrate-RTL - zu hoher ppm Wert

#5

Beitrag von TheFantomas » So 14. Aug 2016, 10:08

andy_gi hat geschrieben:Guten Morgen,

ich habe bei meinem Stick festgestellt, dass nicht nur die Temperatur, sondern auch die Frequenz abhängig ist. Ich habe im 2 m Band einen anderen Versatz als im 70 cm Band. Ich habe mir bei SdrSharp, eine Frequenz im 2m Band mit dem richtigen Versatz und eine im 70 cm Band abgespeichert. Im 70cm Band habe ich ein Relais genommen und im 2m Band Aprs Frequenz, seitdem klappt es relativ gut mit dem Versatz. Ich lasse den Stick jetzt auch etwas "warm laufen " bevor ich ihn benutze.

Mfg
Andy
Jetzt wo sie es sagen, das Gefühl habe ich auch. :idea: Im 2 Meter Band stimmt noch alles, je höher die Frequenz jedoch wird, desto ungenauer ist es. Da könnte ein Durschnttswert von 35 hinkommen. Warum ohne Parameter "e" jedoch einen riesen Wert rausbekomme ist trotzdem etwas komisch :zzz:

Danke

salat
Santiago 5
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: Kalibrate-RTL - zu hoher ppm Wert

#6

Beitrag von salat » So 14. Aug 2016, 19:50

TheFantomas hat geschrieben:Benutzt wurde doch beide male Kanal 38?
Nur eben einmal mit Parameter "-e 41" und einmal ohne oder irre ich mich?
Jetzt seh ich's auch - egal.. Wie schon erklärt versucht das Programm nur die Mitte eines Downlink GSM Kanals zu erkennen und der Parameter "-e" hilft der Software das Signal erst mal zu erkennen - spiel evtl. mal mit dem Gain..

TheFantomas
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 18:12
Standort in der Userkarte: Jockgrim

Re: Kalibrate-RTL - zu hoher ppm Wert

#7

Beitrag von TheFantomas » Di 16. Aug 2016, 12:44

salat hat geschrieben:
TheFantomas hat geschrieben:Benutzt wurde doch beide male Kanal 38?
Nur eben einmal mit Parameter "-e 41" und einmal ohne oder irre ich mich?
Jetzt seh ich's auch - egal.. Wie schon erklärt versucht das Programm nur die Mitte eines Downlink GSM Kanals zu erkennen und der Parameter "-e" hilft der Software das Signal erst mal zu erkennen - spiel evtl. mal mit dem Gain..
Ok, bin jetzt auf einen Wert von 38 im kalten Zustand und 42 im warmen/heißen Zustand gekommen.
Danke nochmal :wink:

Antworten

Zurück zu „SDR“