PC für RSP-1

Antworten
Der_René
Santiago 1
Beiträge: 35
Registriert: Di 1. Aug 2017, 19:04
Standort in der Userkarte: 21337 Lüneburg

PC für RSP-1

#1

Beitrag von Der_René »

Moin, ich wollte mal fragen wie ihr das mit euren PC beim SDR empfang macht?
Ich hab einen Intel NUC im Alu Fanless Gehäuse und mein RSP-1 empfängt ganz schön Intermodulation.
Auch habe ich ohne Antenne schon ein Grundrauschen von S2. Im VHF/UHF Bereich hab ich mehrere Peak´s.
Sobald irgendwas am Antenneneingang angeschlossen wird, schießt der Rauschteppich hoch und die Peak´s ebenfalls.
Ein Laptop hab ich auch schon probiert, der Rauschteppich ist auch dort, nur die Peak´s sind weniger.
Ich hab den RSP-1 in ein Alugehäuse gestopft, ohne Erfolg.
Wären Bandfilter vllt. sinnvoll? Vllt.PC erden?

Die Bilder von der SDR Console sind ohne Antenne gemacht.
Dateianhänge
DSC_0538 50%.jpg
Screenshot 2021-06-11 160239.png
Screenshot 2021-06-11 155954.png
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: PC für RSP-1

#2

Beitrag von DF5WW »

Hallo Rene´,

was meinst Du mit Intermodulation ? Intermodulation ist eigentlich das Phenomen das Signale (modulierte)
von Frequenzen in der Nähe der RX-Frequenz eingefangen werden. Also bspw. Überlagerung durch Signale
des KW-Rundfunks oberhalb 7300 kHz die dann auch im AFu-Bereich hörbar wären.

Was ich Deinen Bildern entnehme sind eher Pfeiffstellen (die Peaks) und sowas kann durchaus auch durch
ein Schaltnetzteil entstehen. Auch ein erhöhter Rauschpegel kann aus solchen Gründen entstehen der
dann natürlich extrem werden kann wenn die Störung in Deine RX-Antenne einstrahlt.

Für Frequenzen oberhalb 30 MHz hab ich keine Antenne aber mein RSP1A hängt am Midi-Tower (Dell Latitude
7010) per USB, die MLA-30 ist direkt (ohne BiasTee) am Antenneneingang des SDR angeschlossen und Spannung
bekommt die Via RSP1A und BiasTee aktivierung in SDRuno und SDRconsole V3.

Ich hab ein solches Phenomen hier nicht. :clue: :clue:
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Dirk_SDR
Santiago 1
Beiträge: 42
Registriert: Sa 7. Mär 2020, 16:34
Standort in der Userkarte: Bad Oeynhausen

Re: PC für RSP-1

#3

Beitrag von Dirk_SDR »

Was da stört ist sicher nicht nur dein PC, sondern auch der ganze weitere heutige Störnebel:
Lampen, Netzteile, PC, WLAN, Telefon, Handy, ...

Dagegen hilft:
1. Störer vom Empfänger entfernen oder ausschalten.
2. Antennen aus dem Störnebel heraus nach draußen bringen.
3. Antennen benutzen, die weniger Störungen aufnehmen.
4. Vieles mehr ...
Airspy HF+ Discovery, HackRF One Portapack H1 & H2, Nesdr SMArtee V2 und XTR, mcHF
Der_René
Santiago 1
Beiträge: 35
Registriert: Di 1. Aug 2017, 19:04
Standort in der Userkarte: 21337 Lüneburg

Re: PC für RSP-1

#4

Beitrag von Der_René »

Mit Intermodulation meinte ich eigentlich die Peak's. Gut, hab noch Mal die Definition Intermodulation gegoogelt, sorry mein Fehler.

Wenn ich so drüber nachdenke, ich hatte ein Target HF 3 und ein FT747 den ich hier auch nicht am Stromnetz betreiben konnte, weil die beide dann QRM von S7-8 hatten.
Komischerweise lief aber der Alinco DX-8R am Netz. Und mein Belka DX läuft auch an der Mini Whip sorglos. Eine Mini Whip ist natürlich ungünstig. Die Mini Whip ist aber am Balkongeländer montiert, mit einer LKW Spiegelhalterung und einem PL Fuß. Dann noch 10 Ferritkerne auf dem Kabel als Mantelsperre. Das gleiche drinnen an der Phantomspeisung auch.
Dachte das es vllt. mit der Abschirmung der Geräte zu tun hatte und man es vllt. beim RSP-1 auch in den Griff bekommen kann.

Was hier im Hausnetz reinstreut kann ich nicht sagen. Ist ein altes Mehrfamilien Haus mit ca. 12 WLAN Netzen in Reichweite und auch ein IT'ler wohnt hier im Haus, wo ich mir vorstellen könnte das er auch Powerlink's betreibt.
Ist echt Mist. Vllt schnappe ich Mal den Lappi und fahre Mal raus damit.
Dirk_SDR
Santiago 1
Beiträge: 42
Registriert: Sa 7. Mär 2020, 16:34
Standort in der Userkarte: Bad Oeynhausen

Re: PC für RSP-1

#5

Beitrag von Dirk_SDR »

Hallo Rene,

hast du mal probiert, wie sich der RSP1 an deiner Mini Whip macht?
Hast du den RSP1 oder RSP1a? Der 1a hat ja noch deutlich verbesserte Filter.
Bei mir hat sich bei hohem Störpegel (6 Parteien im Haus) eine NCPL ganz gut bewährt:
https://airspy.com/youloop/
Airspy HF+ Discovery, HackRF One Portapack H1 & H2, Nesdr SMArtee V2 und XTR, mcHF
Antworten

Zurück zu „SDR“