Probleme mit ROS

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Probleme mit ROS

#1

Beitrag von 13CVH015 » Sa 23. Feb 2013, 09:56

Hallo,
seit einigen Tagen habe ich nun Probleme mit ROS v7.1.3.
Es lief bisher alles einwandfrei. Nun habe den Transceiver von vormals President Lincoln auf Yaesu FT-857 D getauscht. Egal was ich mache, ROS dekodiert nicht. Ich sehe und vor allem höre das Startsignal. Dieses befindet sich zwischen den 2 Balken der AFC. Ich höre das Signal einwandfrei, aber keine Dekodierung. Nahversuch von Transceiver im Wohnzimmer zu Transceiver im Wohnzimmer zeigte auch keinen Erfolg. Alle anderen digitalen Betriebsarten funktionieren einwandfrei. Muss allerdings gestehen, daß ich versucht habe ein Update auf V7.1.7 zu machen. Dies klappte jedoch nicht, da der Rechner vom Funk nicht am Internet hängt. Also alles gelöscht und neu installiert. Trotzdem geht nichts.
Einstellungen am TRX:
DIG-Mode : User-U
0 Hz Shift
AGC an oder aus bringt keinen Unterschied.
Filter sind alle aus.

Vielleicht hat hier noch jemand die rettende Idee. Ich hoffe es zumindest

Gruß
Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

waldo
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 11:00
Standort in der Userkarte: hasenmoor

Re: Probleme mit ROS

#2

Beitrag von waldo » Sa 23. Feb 2013, 11:02

Ähnliche Probleme hatte ich auch schon mehrfach festgestellt.
Ich habe fast das Gefühl daß es eine Art "Ablaufdatum" gibt, etwa 1-2 Wochen nach erscheinen einer neuen Version funktioniert der Empfang mit der alten nicht mehr richtig ?!

Mach mal das Upgrade und probiere nochmal.

gruß Waldo

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Probleme mit ROS

#3

Beitrag von 13CVH015 » Sa 23. Feb 2013, 11:19

Würde ich gerne. Geht aber ja nicht, weil der Rechner nicht am Internet hängt.

Gruß Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

13PL
Santiago 8
Beiträge: 769
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 17:35
Standort in der Userkarte: Höhnstedt

Re: Probleme mit ROS

#4

Beitrag von 13PL » Sa 23. Feb 2013, 11:29

Update auf nem anderen PC laden, und dann per Stick rüber auf den PC wo du es drauf haben willst ?? :clue:

73 de Patrick
13TH2362 oder 13PL Loc.:JO51UM
https://www.ag-spiel.de/?bonus=70135

Benutzeravatar
dop234
Santiago 4
Beiträge: 213
Registriert: Do 13. Sep 2012, 18:24
Standort in der Userkarte: 21007 Huelva España
Wohnort: Andalusien/Spanien

Re: Probleme mit ROS

#5

Beitrag von dop234 » Sa 23. Feb 2013, 11:36

Hallo Denis
Hier schreibst du doch auch also mit irgendein Rechner hast du wohl Internet zugang.Besorge dir doch eine SD Karte oder CD lad dir die neue Version drauf,nimm dein ohne Internet Rechner und spiele es drauf,sollte doch möglich sein.
Auf,warte auf dich :mrgreen:

peter190
Santiago 3
Beiträge: 162
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit ROS

#6

Beitrag von peter190 » Sa 23. Feb 2013, 11:40

Hallo.

Wenn es wirklich zeitlich begrenzt sein sollte würde ich mal probieren das Programm über DKILL95 zu starten. :tup:

73 Peter
Bitte keine Antworten auf Fragen die ich nicht gestellt habe !

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Probleme mit ROS

#7

Beitrag von 13CVH015 » Sa 23. Feb 2013, 11:45

Habe jetzt alles mal mit zig wirr verlaufenden Kabeln quer durch die ganze Wohnung an den anderen Computer gehängt. Mal schauen was passiert. Langsam macht mich das echt kirre.

Das mit dem Kopieren geht leider nicht. Sobald man es installiert, verlangt das Programm einen Internetzugang.

Vielleicht meldet sich Rene mal rein. Mit ihm hat es auf ROS eigentlich immer Prima geklappt.

Fazit: Und wieder wurde ein halber Tag mit experimentieren verbracht. Ist unser Hobby nicht schön? Wird einem nie langweilig.

Gruß Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit ROS

#8

Beitrag von Alexander » Sa 23. Feb 2013, 12:15

Hallo Dennis...

... Wo hast du denn Dein Interface angeschlosen? An der Mike-Buchse oder hinten am Datenanschluss?
Wenn Du - was richtig ist - User U verwendest, funktioniert der Mikrophoneingang natürlich nicht mehr!
Dann schau doch nochmal nach, welche Modulationsstärke Du für den Digi-Mode eingestellt hast, allerdings kenne ich an Deinem TRX die Menue-Bezeichnung nicht, beim FT817ND nennt sich diese Funktion DIG-MIC (Menuepunkt 25).
Wenn Du kein Interface verwendest - was ja einige auch tun - dann musst Du noch die VOX aktivieren, für die Digi-Modes gibt es bei Deinem TRX bestimmt ne eigene Menuefunktion, bei meinem FT450 ist das "DIG VOX". Ist die nicht aktiviert geht es in diesem Fall gar nicht. Aber dieses Funktion nur einstellen, wenn Du "kein" Interface hast.

ROS hat kein Verfallsdatum, es funktioniert immer, ich habe noch eine der ersten Versionen auf dem Rechner und alle aktuellen dazwischen auch, da ist noch nier was vor dem Erscheinen einer neuen Version abgelaufen. Wozu auch? Jose Alberto verdient mit dem Programm ja nix.

Gruß Alexander
bei dem in der Nacht fast 10cm Schnee gefallen sind
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Probleme mit ROS

#9

Beitrag von 13CVH015 » Sa 23. Feb 2013, 12:42

Selbe Hardware. anderer Rechner mit anderem Softwarestand geht nicht. Neuer Rechner mit aktueller Version funktioniert einwandfrei.
Ich fall vom Glauben ab.

Gruß Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

Benutzeravatar
dop234
Santiago 4
Beiträge: 213
Registriert: Do 13. Sep 2012, 18:24
Standort in der Userkarte: 21007 Huelva España
Wohnort: Andalusien/Spanien

Re: Probleme mit ROS

#10

Beitrag von dop234 » Sa 23. Feb 2013, 12:49

Ich habe das problem vor jahren auch mal gehabt,da lag es an der Onboard Soundkarte.Bei MM eine externe Soundkarte geholt und dann gings wieder,beim rumprobieren des Interfaces hatte ich mich die Soundkarte geschossen.

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Probleme mit ROS

#11

Beitrag von 13CVH015 » Sa 23. Feb 2013, 12:56

Ist aber sogar die gleich externe Soundkarte. Das ist ja das was ich nicht verstehe. Alles gleich. Nur die Software und der Rechner sind anders. Früher hat das auch alles einwandfrei funktioniert. Versteckt sich beim ROS ausser der ini noch irgendwo eine Datei, die das blockieren kann?

Gruß Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit ROS

#12

Beitrag von Alexander » Sa 23. Feb 2013, 13:10

13CVH015 hat geschrieben:Ist aber sogar die gleich externe Soundkarte. Das ist ja das was ich nicht verstehe. Alles gleich. Nur die Software und der Rechner sind anders. Früher hat das auch alles einwandfrei funktioniert. Versteckt sich beim ROS ausser der ini noch irgendwo eine Datei, die das blockieren kann?

Gruß Dennis
Dennis,

wenn vorher alles funktioniert hat, muss es auch mit dem neuen Gerät funktionieren! Wenn es das nicht tut, dann hast Du an den Anschlüssen des Funkgerätes noch was falsch oder ganz einfach die Einstellungen des Menues stimmen nicht. Andere Möglichkeiten gibt es nicht. Vielleicht hst Du ausser ROS gleichzeitig noch ein anderes Programm laufen, welches die CAT-Funktion des TRX braucht (HRD, Multipsk usw). Wenn ja muss zumindest eine CAT-Funktion abgeschaltet werden. Wenn ich z.B. HRD und ROS gleichzeitig laufen lasse, dann schalte ich die CAT-Funktion bei HRD ab, so dass DM780 und das Logbuch läuft, die HRD-Oberfläche nicht. Bei ROS kann ich so auch die Frequenzen umschalten und den TRX steuern.

Es ist mit Sicherheit keine Funktion in ROS die da irgendwas hindert, es ist ne Einstellungssache.

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Probleme mit ROS

#13

Beitrag von 13CVH015 » Sa 23. Feb 2013, 13:18

Alexander,
vorhin gerade mit Rene probiert. Am Internet-Rechner prima. Ziehe den USB-Stecker der Soundkarte ab und stecke ihn in den alten Rechner. COM-Adapter weg und am alten Rechner direkt auf die COM-Schnitstelle. Im ROS-Programm sehe ich auch wunderbar die Signale reinkommen. Aber keine dekodierung. Null. Trotz sehr gutem Signal. Also die beiden Stecker wieder an den neuen PC und siehe da. Läuft. Verstehen tu ich das selber nicht. CAT nutze ich nicht. Nur ein relativ simples Interface. Und dieses ist ja auch unverändert an seinem Platz geblieben.

Gruß Dennis

PS: Werde in Zukunft dann mit Kabeln quer durch´s Wohnzimmer leben müssen :-)
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

Benutzeravatar
xplane
Santiago 7
Beiträge: 560
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 14:49
Standort in der Userkarte: Wachtberg-Werthoven

Re: Probleme mit ROS

#14

Beitrag von xplane » Sa 23. Feb 2013, 13:36

Warum erwähnst Du hier besonders die COM-Schnittstelle? Die ist doch für die PTT-Tastung bzw. CAT-Schnittstelle zuständig. Die eigentliche Codierung/Dekodierung läuft doch über die Soundkarte?

Schon mal mit Taskmanager nachgesehen, ob evt. ein nicht richtig beendetes ROS-Programm noch parallel im Hintergrund läuft? Bei mir auf einem Win7 System passiert das sehr häufig. Der Defunct-/Zombie-Process lässt sich dann auch nicht zwangsweise beeden. Ich muß den Computer dann immer komplett neu starten, um den hängen gebliebenen Process endlich wieder loszuwerden.

73+55 Dirk

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit ROS

#15

Beitrag von Alexander » Sa 23. Feb 2013, 13:46

13CVH015 hat geschrieben:Alexander,
vorhin gerade mit Rene probiert. Am Internet-Rechner prima. Ziehe den USB-Stecker der Soundkarte ab und stecke ihn in den alten Rechner. COM-Adapter weg und am alten Rechner direkt auf die COM-Schnitstelle. Im ROS-Programm sehe ich auch wunderbar die Signale reinkommen. Aber keine dekodierung. Null. Trotz sehr gutem Signal. Also die beiden Stecker wieder an den neuen PC und siehe da. Läuft. Verstehen tu ich das selber nicht. CAT nutze ich nicht. Nur ein relativ simples Interface. Und dieses ist ja auch unverändert an seinem Platz geblieben.

Gruß Dennis

PS: Werde in Zukunft dann mit Kabeln quer durch´s Wohnzimmer leben müssen :-)
Hallo Dennis....

... hast Du eventuell schon mal dran gedacht, dass auch die Treiber - also für die USB- Soundkarte und (sofern vorhanden) für den Schnittstellenwandler von USB<>COM - installiert werden müssen?
Ist die Lautstärke richtig eingestellt? Erkennt ROS die Soundkarte? Hast Du - wenn überhaupt - die richtige COM-Schnittstelle eingetragen?

Es gibt absolut keinen Grund hektisch zu werden , 99% aller Fehler werden von Menschen gemacht.

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Antworten

Zurück zu „Digitalfunk“