Springer vs. Adblocker

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1653
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: Springer vs. Adblocker

#16

Beitrag von criticalcore5711 » Fr 23. Okt 2015, 23:29

Katastrophen Schutz Kräfte (auch wenn unwahrscheinlich ) sollte hier mal Deutschland weit was passieren, haben wir ein echtes Versorgungsproblem!

DRK, THW, FFW ect. Wären s OK sehr an ihre Grenzen getrieben....
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2185
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Springer vs. Adblocker

#17

Beitrag von Lattenzaun » Sa 24. Okt 2015, 02:06

...wenn HIER wirklich mal WAS passieren sollte, dann stehen innerhalb von 24 Stunden die ganzen Soldaten der Besatzermächte auf den Straßen...kurzerhand ist das Zivilrecht außer Kraft. Die haben vereint genug Leute :wink:


PS : Ich musste damals leider volle 24 Monate zu dem Verein...Munsterlager...glaubste wirklich, die geben uns je wieder die Möglichkeit ner eigenständigen, ausreichend aufmunitionierten Armee ?
Zuletzt geändert von Lattenzaun am Sa 24. Okt 2015, 02:11, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

flatratte
Santiago 3
Beiträge: 160
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:35
Standort in der Userkarte: 63263 Neu-Isenburg

Re: Springer vs. Adblocker

#18

Beitrag von flatratte » Sa 24. Okt 2015, 02:11

Lattenzaun hat geschrieben:...wenn HIER wirklich mal WAS passieren sollte, dann stehen innerhalb von 24 Stunden die ganzen Soldaten der Besatzermächte auf den Straßen...kurzerhand ist das Zivilrecht außer Kraft. Die haben vereint genug Leute :wink:
Die haben aber Schutzanzüge ...

Gruß
flatratte

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2185
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Springer vs. Adblocker

#19

Beitrag von Lattenzaun » Sa 24. Okt 2015, 02:12

...und noch ganz andere Sachen :lol:

Problem dabei ist...die geben uns das alles nicht :wink:
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Springer vs. Adblocker

#20

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 24. Okt 2015, 02:46

Lattenzaun hat geschrieben:dann stehen innerhalb von 24 Stunden die ganzen Soldaten der Besatzermächte auf den Straßen...kurzerhand ist das Zivilrecht außer Kraft. Die haben vereint genug Leute :wink:
Das halte ich aber für ein Gerücht. Die Franzosen sind Freunde von uns und das beruht auf Gegenseitigkeit. Und damit meine ich nicht nur die Deutsch-Französische Brigade. Von den Tommys droht keine Gefahr, die können ja nicht mal die richtige Straßenseite benutzen, trinken ihr Bier warm und essen zum Steak Pfefferminzsoße, womit sie sich den Zorn der Franzosen aufgehalst haben. Die Russkis sind ja nun schon weg. Die wirklich Einzigen, die hier noch eine nennenswerte Besatzungsmacht sind, das sind die Amis, aber zumindest die, die ich persönlich kenne, sind hochanständige Leute. Nur das mit der deutschen Mülltrennung kriegen sie noch nicht ganz hin. ;)

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2185
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Springer vs. Adblocker

#21

Beitrag von Lattenzaun » Sa 24. Okt 2015, 03:06

...so gaaanz wäre ich mir da nicht sicher.. :wink:

http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet


..73 und vollen, souveränen Gruß..

Bernwarde
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1653
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: Springer vs. Adblocker

#22

Beitrag von criticalcore5711 » Sa 24. Okt 2015, 08:36

@Doc:
:dlol:
Hat mir den Tag gerettet! Lange nicht mehr so gelacht!
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3964
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Springer vs. Adblocker

#23

Beitrag von KLC » Sa 24. Okt 2015, 09:01

Zum Saar-Referendumm
Natürlich wäre bei einem Saar-Statut dieser die politische Grundlage für eine "Wirtschaftliche Angliederung" an Frankreich gewesen. Die Saar wäre aber wohl nicht einfach verschluckt, eingegliedert, anektiert, wiedervereinigt worden.
Und damals, auch direkt nach dem Krieg, gab es einen "europäischen Gedanken/Traum". Und man hatte unmitelbar im Krieg schon gesehen, welche Vorteile das haben könnte, und welchen Gefahren man wie begegnen könnte (z.B: großer Völker-/Nationen-Verbund). Naja , eigentlich hatten ein paar Leute vor 60 - 70 Jahren bestimmt auch schon raus, daß man Hanf nicht nur flechten und verseilen kann.
Jedenfalls hätte die Saar die Chance gehabt, das erste europäische Land bzw. die Keimzelle eines vereinten Europas zu sein.
Die BeNeLux-Staaten sind ja direkt nebendran.
Und damals war die Vorstellung eines geeinten Europas nicht unter solchen kapitalistischen oder neoliberalen Aspekten gewünscht wie es dann später war; Eine geebnete Plattform für globale Spekulanten und Wirtschaftsmächte.

Zum Bürgerfest
mir ist halt nur seit ein paar Tagen, seit die Party propagiert ist, richtig übel. Ärgerlich , wie unverhohlen die Polit-Kaste und ihre Protegen die Dummheit des Volkes feiern. Und keiner stellt Fragen oder dementiert und stellt was richtig. Deswegen bin ich wohl etwas verknittert und ranzig.

:shock: Zu BILD :
Ich verste nicht , warum dieses ekelhafte Schmierblatt immer noch so hohe Auflagen hat. Aber das scheint ein umfassendes komplexes Problem , nicht nur , in unserem Land zu sein. Angie ist nach der nächsten Wahl wieder Kanzlerin. Die Dummheit , nicht nur des deutschen Volkes , hat einen ziemlich hohen , gefestigten Grad erreicht.

Und zu These eines Aufstandes:
Ich denke schon , daß unsere eigenen Polizisten und Soldaten auf uns schießen müßten , bevor überhaupt ein Soldat (!) einer Besatzungs- oder anderen NATO-Streitkraft in Alarmbereitschaft versetzt würde. An Charter-Special-Forces oder Geheimagenten , die von den USA gerne eingesetzt werden, will ich mal gar nicht denken.
Bewaffnete offene Häuser- & Straßenkämpfe, wie man es sich unmittelbar im (Ende) letzten Jahrhundert hätte vorstellen könen, wären wohl eher schon ein Höhepunkt einer Auseinandersetzung.
Bevor es aber zum offenem Kampf käme , würde es geheime und unauffällige Maßnahmen geben. Mit der elektronischen Vernetzung kann man schon sehr viel steuern, und dies wird täglich vervollkommnet. Und wenn du nur ein paar Videos downloadest ....

Und wer jemanden kennt , der .... wie unser Doc in der Pfalz , wo Wohnsiedlungen teilweise aussehen wie amerikanische Vororte.
Daniel, da kommst du bei dir zuhause nicht drumrum. Wer bei dir keine Bekanntschaft mit Amerikanern hat, hat nicht realisiert daß wir nicht mehr 1943 haben oder ein trauriges psychosoziales Problem und kennt auch so gut wie keine Deutschen.
Aber wenn es darum geht , einen Volksaufstand niederzumachen, wird wohl keiner gefragt , ob er das mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Nach Möglichkeit werden Kämpfer, denen das Spaß bereiten würde oder die krank genug sind, bevorzugt eingesetzt. Aber wenn der Marschbefehl da ist , gehts los, oder du darfst auch Opfer sein.
criticalcore5711 hat geschrieben:... Lange nicht mehr so gelacht!
Neee, so wollte ich es nicht gerade ausdrücken.
Und im "V"-Fall wird nicht mehr nach Freundschaften gefragt.
Und was soll die Diskussion um Bewaffnung und Wunderwaffen. Der nächste Krieg findet erst statt , wenn die globalen Fädenzieher & Marionettenspieler der internationelen Wirtschaft keine anderen Möglichkeiten der Wertschöpfung mehr sehen. Vielleicht hier in EU auch mal ein paar Bürgerkriege. Die Zuwanderung hat wohl auch bald ihren Höhepunkt erreicht.
Es kann also noch richtig schlimm werden , bevor wir erschossen werden.

Ich sag mal so .. :clue: Rolf :wave:
:shock: Ich nutz mal das Wetter und räum mal ein bißchen Funk-Kram zusammen. :banane: Außerdem soll das 11m-Band auf sein.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5255
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Springer vs. Adblocker

#24

Beitrag von doeskopp » Sa 24. Okt 2015, 13:34

Update.

Juristisch gesehen müsste eine detaillierte Anleitung zum entfernen der Adblock-Blocker-Blockierregel doch einwandfrei sein oder? Sie würde denen sogar entgegen kommen.:holy:
Wo sind die Juristen?

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 54649.html

Grüße from Doeskopp

DO1HBK

Re: Springer vs. Adblocker

#25

Beitrag von DO1HBK » Sa 24. Okt 2015, 13:51

Hallo,
also ich nutze in meinen Browsern uBlock Origin. Habe u.a. im Menü die Easylist abonniert und habe BLÖD besucht mit aktiviertem UBLock Origin und konnte keine Blockade feststellen.

Werde ich nun abgemahnt? Gut, ich bin im Ausland, aber könnte BLÖD nun die IP Adressen der Besucher speichern und die Leute abmahnen die beim Besuch von BLÖD unerwünschte Filter verwenden ?

Meine Filterliste wird automatisch aktualisiert.Würde mir von keinem Verlag vorschreiben lassen das ich dies nicht tun solle.

Es gibt aber schöne Seiten wo ich gerne freiwillig uBlock Origin deaktiviere, z.B. bei Heise,Golem,Spiegel....


Ist die Werbung aber zu aufdringlich , blinkt auch noch und ist Bildschirm füllend, dann wird sie geblockt.

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5255
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Springer vs. Adblocker

#26

Beitrag von doeskopp » Sa 24. Okt 2015, 15:14

DO1HBK hat geschrieben:Hallo,
also ich nutze in meinen Browsern uBlock Origin. Habe u.a. im Menü die Easylist abonniert und habe BLÖD besucht mit aktiviertem UBLock Origin und konnte keine Blockade feststellen.
Auch mal testen......
Werde ich nun abgemahnt? Gut, ich bin im Ausland, aber könnte BLÖD nun die IP Adressen der Besucher speichern und die Leute abmahnen die beim Besuch von BLÖD unerwünschte Filter verwenden ?
Im Augenblick geht es darum, das die jemanden abgemahnt haben, der bei YouTube eine Anleitung veröffentlicht hat. Es würde ihnen sicher gut gefallen wenn Adblocker verboten würden. Allerdings stecken die betroffenen Inhalte nicht hinter einer Paywall. Insofern ist das kein Hack und Adblocker dienen zudem der Sicherheit.
Meine Filterliste wird automatisch aktualisiert.Würde mir von keinem Verlag vorschreiben lassen das ich dies nicht tun solle.
Die werden eher versuchen die Filterlisten verbieten zu lassen. Ein sinnloses Unterfangen. Dieses Spielchen können die nur verlieren.
Es gibt aber schöne Seiten wo ich gerne freiwillig uBlock Origin deaktiviere, z.B. bei Heise,Golem,Spiegel....
Beim denen ist es ja auch noch erträglich. Zudem sehen die sich nicht als reine Werbeplattformen und bieten teils Inhalte von Wert.
Ist die Werbung aber zu aufdringlich , blinkt auch noch und ist Bildschirm füllend, dann wird sie geblockt.
:thup:

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Springer vs. Adblocker

#27

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 24. Okt 2015, 16:36

KLC hat geschrieben:Zu BILD :
Ich verste nicht , warum dieses ekelhafte Schmierblatt immer noch so hohe Auflagen hat. Aber das scheint ein umfassendes komplexes Problem , nicht nur , in unserem Land zu sein. Angie ist nach der nächsten Wahl wieder Kanzlerin. Die Dummheit , nicht nur des deutschen Volkes , hat einen ziemlich hohen , gefestigten Grad erreicht.
Ich hab's doch erklärt: Die Schul-"Bildung" verblödet die Kinder und später kaufen die inzwischen erwachsen gewordenen Bürger eben die Bild. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Die Bild ist ein reines Unterhaltungsblatt. Sie hat nicht den Anspruch, Dich zu informieren oder gar zum kritischen Nachdenken zu bewegen (was nicht einmal politisch gewollt ist). Wer so etwas möchte, dem empfehle ich andere Blätter.
KLC hat geschrieben:Und zu These eines Aufstandes:
Ich denke schon , daß unsere eigenen Polizisten und Soldaten auf uns schießen müßten
Nicht gleich paranoid werden! So schnell schießen die Preußen nicht. Die Polizisten und Soldaten sind ja selber Deutsche und müßten auf das eigene Volk schießen, welches die gleichen Ansichten hat, wie sie selbst. Das gab es selbst beim Zusammenbruch der DDR (angeblich unblutig verlaufen, in Wirklichkeit gab es da tatsächlich aber Tote im zweistelligen Bereich - auch hier wurde und wird mal wieder in der Geschichte gelogen) nur am Rande.
KLC hat geschrieben:Vielleicht hier in EU auch mal ein paar Bürgerkriege. Die Zuwanderung hat wohl auch bald ihren Höhepunkt erreicht.
Es kann also noch richtig schlimm werden , bevor wir erschossen werden.
Bürgerkriege ja, die werden kommen. Ich billige das nicht, aber die Politik führt uns gewollt oder nicht gewollt dort hin. Es ist eine Frage der Logik.

Erschossen werden wegen der Flüchtlinge können wir nicht im großen Stil, aus einem ganz simplen Grund: Einer muß ja schaffen, um den ganzen Zirkus am Leben zu halten. Die wollen jetzt das Renteneintrittsalter gerade wegen der Flüchtlinge heraufsetzen, auch für Beamte. Denn die Flüchtlinge sind in der großen Überzahl nicht kleine Kinder mit Kulleraugen, wie man sie immer auf Nachrichtenbildern sieht, sondern junge Männer im Alter zwischen 25-40 Jahren ohne Deutschkenntnisse und ohne deutsche Sozialisierung. Um Deutsch so weit zu lernen, daß man eine Ausbildung mit Prüfung machen kann, benötigt man als absolutes Minimum 5 Jahre, wahrscheinlicher aber 10. Danach haben die ein Alter erreicht, mit dem sie auf dem Arbeitsmarkt keine Chance haben. Das weiß sogar unser Bundesarbeitsministerium. Also landen die meisten Flüchtlinge, die für diesen Umstand natürlich nichts können, wohl in der Arbeitslosigkeit und wir müssen für die Politik, die das zu verantworten hat, länger schaffen und mehr Steuern bezahlen. Und die Ochsen, die den Karren ziehen, wird man wohl kaum erschießen - dann bliebe der Karren nämlich stehen. Und das will keiner.

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5255
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Springer vs. Adblocker

#28

Beitrag von doeskopp » Sa 24. Okt 2015, 17:32

Eine nüchterne(technische) Betrachtung. Sowas macht den Kopp klar.......

http://tinyurl.com/oyhovgo

Grüße from Doeskopp

Tom51

Re: Springer vs. Adblocker

#29

Beitrag von Tom51 » So 25. Okt 2015, 09:45

Hi @ All

Mir fällt noch folgendes ein , wenn ich in meinen Briefkasten keine Werbung haben möchte Signiere ich diesen damit und kann sogar Gerichtlich gegen Firma xyz. vorgehen wenn diese sich daran nicht halten !
Was ist nun der Unterschied zwischen ein Adblocker und einen Schild am Briefkasten (Bitte keine Werbung o.Ä.).
Bei der einen Variante bekommt Firma xyz. Geld bei dem anderen bezahlen Sie Geld für Werbung :think:

Bild und CO. schießen sich mal wieder selber ins Knie genauso wie bei Verlinkungen von News wo Nachrichtenagenturen dafür auch noch Geld haben wollen/wollten (Google).

Heute wollen alle Firmen nur noch Geld generieren und der Dumme Bürger Spielt meist noch mit . So lange das
so ist wird es noch mehr Firmen geben die aus Schei.. Geld machen wollen bezogen auf das I-Net.

Wir selber legen eine Leitung nach uns für NSA , BND und co., helfen Firmen Geld zu verdienen mit Werbung o.Ä.,
unsere Mails werden gelesen und wir werden kontrolliert, das bestimmte Meinungen in der Rechten Ecke sind und so nicht kundgetan werden darf.

Ich Blocke weiter !!

:think: :think: :think:

Gruß
Tom

Benutzeravatar
michael07
Santiago 6
Beiträge: 498
Registriert: Do 22. Mai 2014, 11:17
Standort in der Userkarte: 64850 Schaafheim, JN49MV Wartturm
Wohnort: 64850 Schaafheim, JN49MV

Re: Springer vs. Adblocker

#30

Beitrag von michael07 » So 25. Okt 2015, 10:46

Hallo,

Es gibt eine Internetseite, die die Falschmeldungen und den Mist der in den Printmedien geschrieben wird kommentiert:

www.bildblog.de

Schaut mal dort rein und ihr begreift, wie uns die Medien für dumm verkaufen.

Gruß
Michael

PS : lese den Schund ( Bild ) nicht.
13HN357
Leiter der Hotel November DX Gruppe

Antworten

Zurück zu „Internet“