Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 639
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#1

Beitrag von ultra1 » Do 9. Mai 2019, 21:23

Handy Bilder INGO sep.2017 534.jpg
Hallo Nostalgiker !

Das ist ein zwar wunderschönes Gerät, mit vielen nützlichen Funktionen und interessanter Kombination von Digital (Frequenzanzeige) und Analog (S/SWR/RF - Anzeige), jedoch auch mit einigen konstruktiven Macken. :|

Wobbelige SSB Modulation (Einschwinggeräusch).
Beim umschalten von Modulationsart und Frequenzwechsel gibt es Verzögerung.
Das liegt wohl am VCO und genau dafür hat G. Maurer ein DCO-Modul eingebaut.
Jetzt klingt SSB super und Frequenzwahl ist ohne Verzögerung. :)

Auch beinhaltet das DCO-Modul eine digitale Frequenzstabilisierung und die alte Funke (Mitte 80er Jahre) liegt genau auf Frequenz.
Im kalten und warmen Zustand ! :tup:

Ein neuer Empfangsmischer wurde eingebaut.

FM Modulation war ebenfalls viel zu dumpf bei TX.
Das wurde im Gerät umgebaut und ist jetzt laut und klar.

Als das Paket mit der Soka zurück kam, teste ich alles am Dummy-Load.
Alles super, doch beim Test an der Portable-Antenne gab es Probleme.

Mein Verdacht war HF-Einstrahlung.
Nach einigen weiteren Versuchen, entschied ich mich das Mikrofon umzubauen.
Ich verbesserte die Abschirmung, legte Masse an das äußere vom Mikrofon-Stecker um eine direkte Verbindung zum Gerät zu schaffen und legte die Channel-up/down Tasten am Mikrofon still und die Kabel ebenfalls an Masse.
Diese hatte ich unter Verdacht, HF ins Gerät zu schmuggeln.

Dann wechselte ich das Kabel zwischen PTT-Schalter und Kapsel.
Da ist jetzt ebenfalls ein 3cm langes abgeschirmtes Kabel verbaut.

Bingo !
Die Stunde basteln hat sich gelohnt und selbst direkt unter der Antenne, ist HF-Einstrahlung kein Thema.



Mit einem LiFePo4-Akku werde ich dann gelegentlich und portable mit der Soka TS-789DX QRV sein.
Das Gerät hat einen sehr guten Empfänger und mach Spaß. :banane:



Hoffe es war interessant für Euch da drüber zu lesen.
55/73, Ingo. - Ultra 1 -




p.s.: Entschuldigung, falls technische Details nicht ganz korrekt sind.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2745
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#2

Beitrag von Grundig-Fan » Do 9. Mai 2019, 21:32

Schönes Teil.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 220 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+Pan Mini Top 8012+Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Echo Master Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 639
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#3

Beitrag von ultra1 » Do 9. Mai 2019, 22:32

Hast Du auch Eine ?



73, Ingo

Benutzeravatar
MAURER
Santiago 2
Beiträge: 63
Registriert: So 14. Jun 2009, 14:32
Wohnort: Graz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#4

Beitrag von MAURER » Do 9. Mai 2019, 22:52

Jetzt muss ich mich auch mal wieder zu Wort melden, bevor sich die Fragen häufen. Nämlich was bitte ist ein DCO-Modul? Googeln hilft da auch wenig...
Es handelt sich um den Nach- Nachfolger des eigentlichen DDS-Moduls und hat mittlerweile auch eine FM-Option, das beim DDS nur bedingt möglich war. Das ursprüngliche DDS-Modul wurde mittlerweile auch durch einen Nachfolger ersetzt, ich hab die Bezeichnung aber zur Entwirrung gleich belassen. Beide sind extrem frequenzstabil und das ist auch der Haupteinsatz dieses Moduls. Das DCO-Modul nimmt man dann, wenns mit den PLL's Probleme gibt (Einschwingen, Leiern in SSB usw. wie eben bei den TS-789, Ranger 3500 und vielen alten Cybernets), manchmal bekommt man die einfach nicht in den Griff und dann ists sinnvoll, die zu ersetzen.
DCO steht für Digital Controlled Oscillator. In absehbarer Zeit wird mans auch auf meiner Seite finden.

@Ingo: Schön, daß nun alle Probleme des Gerätes beseitigt sind. Viel Spaß damit!

Gerhard

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 639
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#5

Beitrag von ultra1 » Fr 10. Mai 2019, 11:27

Hallo Gerhard!

Danke, Spaß habe ich jetzt schon mit dem schönen Gerät.
Spielt jetzt super gut nach deinen sinnvollen Modifikationen. :tup:


Deine technische Erklärung ist nochmal hilfreich, um die Zusammenhänge besser zu verstehen.
Solche alten Geräte haben ihre Eigenheiten.


LG und weiterhin gutes gelingen.
:wave:
Ingo.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2745
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#6

Beitrag von Grundig-Fan » Fr 10. Mai 2019, 11:36

@Ingo
Nein, ich habe noch nie eine Sommerkamp besessen. Hatte bisher knapp über 200 Geräte gehabt. Eine Universe 3900 war höchstens dabei, ist ja wohl fast eine 340. Glaube ich?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 220 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+Pan Mini Top 8012+Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Echo Master Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 639
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#7

Beitrag von ultra1 » Fr 10. Mai 2019, 12:28

Hallo Grundig-Fan.

200 Gräte ist eine Menge, verteilt sich bei Dir bestimmt über eine längeren Zeitraum.

Besaß einmal eine CBM 100, die mit dem kleine vertikalen S-Meter.
War ein gutes Mobilgerät.

Z.Zt. besitze ich 5 Geräte und 5 SWR-Messinstrumente.
Davon sind je 3 Funk- und 3 SWR Sammlergeräte die auch häufig im Einsatz sind.

Ich mag die Haptik an den alten Geräten sehr und auch die gute Verarbeitungsqualität.



Wünsche Dir viel Spaß mit unserem Hobby,
Ingo.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2745
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#8

Beitrag von Grundig-Fan » Fr 10. Mai 2019, 14:42

Die habe ich nicht mehr alle in meinem Besitz. Aber seit 1977 oder so gezählt und dokumentiert. Neuester Zugang ist eine Braun SE411 aus der alten 12 Kanal Zeit. Ist glaube ich Nummer 203 oder 204. Müsste ich jetzt selbst nachschauen. Da kommt demnächst noch eine Fieldmaster. Gibt wohl auch mal Zeit für eine Sommerkamp und für eine Mader.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 220 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+Pan Mini Top 8012+Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Echo Master Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#9

Beitrag von Kid_Antrim » Fr 10. Mai 2019, 15:34

Ich hatte mal eine Sommerkamp FT 101 (also eine Yaesu).

Der Traum was Grundig betrifft war die CBH 2000 als die herauskam, die in Konsolenform mit dem Schwanenhals Mikrofon.

Frank: hattest Du mal so ein Gerät? Offenbar gibt es eine Website wo Umbauten auf 80 Kanäle usw angeboten werden.

Benutzeravatar
Eger1
Santiago 4
Beiträge: 252
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 23:32
Standort in der Userkarte: JO60AD

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#10

Beitrag von Eger1 » Fr 10. Mai 2019, 15:55

Kid_Antrim hat geschrieben:
Fr 10. Mai 2019, 15:34
Der Traum was Grundig betrifft war die CBH 2000 als die herauskam, die in Konsolenform mit dem Schwanenhals Mikrofon.
Die Grundig CBH 3000 war das. :D
73 & 55 von Eger1 (Armin)
DX-Call: 13FR013 und 13HN566
Locator: JO60AD
President Grant II Premium, Sirio Blizzard 2700

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#11

Beitrag von Kid_Antrim » Fr 10. Mai 2019, 16:04

Ja genau, die 3000, danke für den Hinweis :)

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2745
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#12

Beitrag von Grundig-Fan » Fr 10. Mai 2019, 16:55

Ja, die CBH1000 war meine 1.KF. Nach 2 Reinfällen mit Kaiser 9015 + 9012 gab es dann eine CBH3000. Die CBH2000 viele Jahre später. Eine CBH3000 hatte ich mehrmals. Wollte immer eine umbauen lassen, hatte ich dann aber wieder verworfen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 220 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+Pan Mini Top 8012+Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Echo Master Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 639
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#13

Beitrag von ultra1 » Fr 10. Mai 2019, 20:49

ultra1 hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 21:23


Mein Verdacht war HF-Einstrahlung.
Nach einigen weiteren Versuchen, entschied ich mich das Mikrofon umzubauen.
Ich verbesserte die Abschirmung, legte Masse an das äußere vom Mikrofon-Stecker um eine direkte Verbindung zum Gerät zu schaffen und legte die Channel-up/down Tasten am Mikrofon still und die Kabel ebenfalls an Masse.
Diese hatte ich unter Verdacht, HF ins Gerät zu schmuggeln.

Dann wechselte ich das Kabel zwischen PTT-Schalter und Kapsel.
Da ist jetzt ebenfalls ein 3cm langes abgeschirmtes Kabel verbaut.

Bingo !
Die Stunde basteln hat sich gelohnt und selbst direkt unter der Antenne, ist HF-Einstrahlung kein Thema.
Hier ein paar Bilder, zu meinem Mikrofon-Umbau :
DSCF1195.JPG
Hier ist das schwarze, abgeschirmte Kabel zwischen PTT Schalter und Kapsel zu sehen.
Unten rechts ist das blaue Kabel abgetrennt, von dem stillgelegten Channel -up/down Schalter.

DSCF1196.JPG
Hier ist das extra Massekabel, zwischen Masse und Gehäuse des Mikrofonsteckers.


73 und schönes Wochenende.
Ingo

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 639
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#14

Beitrag von ultra1 » So 12. Mai 2019, 17:27

Hallo Nostalgiker !

Gestern wurde die Soka TS 789 DX im portable Einsatz von mir getestet,
mit GFK-Mast und Akku auf der Wiese.
Läuft alles super, so wie es seien sollte . :tup:

Besonders den Empfänger hatte ich sehr genossen.
Sehr empfindlich und ein runder Klang, so wie früher !


73, Ingo.

Charly Whisky
Santiago 8
Beiträge: 985
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Soka TS 789 DX von Maurer modifiziert

#15

Beitrag von Charly Whisky » So 12. Mai 2019, 18:38

Ja Ingo,

für den S-Wert sehr kräftig und „bissig“ :wave:

VG
Christian

Antworten

Zurück zu „Sammlerecke Oldies“