Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#1

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 29. Aug 2018, 04:34

URL: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung
Zum Glück ist die Sache für FAe oder SWLer relativ einfach: Hier ist ja UTC üblich. :banane:
Ganz so einfach ist es aber dennoch nicht: Von den 80%, die für eine Abschaffung der Zeitumstellung sind, will der überwiegende Teil am liebsten die Sommerzeit haben. Nun wird das Zeitzeichen über NTP oder z.B. DCF77 in UTC gesandt. Von UTC in der Uhr abgeleitet wird dann die Normalzeit, die bei uns die MEZ (engl. CET) oder z.B. in London GMT ist. Von dieser Normalzeit wiederum wird die Sommerzeit (DST), bei uns MESZ (engl. CEST oder CET-1DST) abgeleitet. (Eine Winterzeit gibt es nur umgangssprachlich.)

Nun die Schwierigkeit:
Eine direkte Ableitung von UTC zur Sommerzeit gibt es gar nicht, d.h. die Sommerzeit ist keine Normalzeit. Wenn man z.B. einen Rechner einrichtet, dann wird man beim Installationsprozeß gefragt, welche Uhrzeit und ob gerade Sommerzeit sei (sprich, ob ein Korrekturwert angegeben werde müsse). Gäbe ich nun als Uhrzeit fälschlicherweise CET an, wäre dies nicht die gewünschte Sommerzeit. Gäbe ich CET zusammen mit DST an, schaltet mir der Rechner die Zeiten zu den bekannten Zeitpunkten im Jahr die Zeit aber um. Gäbe ich eine falsche Zeitzone an (z.B. eine, die weiter östlich ist), wäre das ebenfalls nicht korrekt. Mit anderen Worten: Mit einfachen Mitteln könnte ich eine neue, um eine Stunde versetzte Normalzeit gar nicht einstellen. Und das betrifft alle Rechner bis zu denen, die z.B. in Digitalkameras eingebaut sind. :?

Eine Abschaffung der Sommerzeit zugunsten der Normalzeit könnte ich mir vorstellen, aber beim "Verbiegen" der Normalzeit sehe ich einige, äußerst massive Probleme auf uns zukommen, die die damalige Jahr-2000-Problematik noch weit in den Schatten stellen würde. :x
Und je bekloppter eine Idee ist, desto lieber setzen sie sie in Brüssel um.

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Jack4300
Santiago 8
Beiträge: 791
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#2

Beitrag von Jack4300 » Mi 29. Aug 2018, 06:32


DocEmmettBrown hat geschrieben:Von den 80%, die für eine Abschaffung der Zeitumstellung sind, will der überwiegende Teil am liebsten die Sommerzeit haben.
Das ist ja auch von der Tapete bis zur Wand gedacht. Sonnenaufgang am 21.12. um 9:34 bei mir. Weiter im Westen sieht das noch viel besser aus. Das ist bestimmt gut für den Biorhythmus.

Orion252
Santiago 4
Beiträge: 244
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#3

Beitrag von Orion252 » Mi 29. Aug 2018, 08:17

Die Türkei hat vor einigen Jahren ihre Sommerzeit zur neuen Normalzeit gemacht. Man könnte jetzt natürlich sagen, seitdem geht dort alles drunter und drüber...
Auch einige andere Staaten haben in der Vergangenheit ihre Zeitzone gewechselt.

Nichts anderes wäre auch eine entsprechende Umstellung in Europa. Mitteleuropa gehörte dann nicht mehr zur Zone "Mitteleuropäische Zeit (UTC+1)", sondern zu "Osteuropäische Zeit (UTC+2)". Diese im Rechner einzustellen, wäre IMHO kein Problem.

Das bedeutet nicht unbedingt, daß ich für diese Form der Zeitumstellung wäre. Zumal unsere Normalzeit, die sich ja auf den 15. Längengrad bezieht, sowieso schon der mittleren Sonnenzeit voraus ist.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#4

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 29. Aug 2018, 17:01

Orion252 hat geschrieben:
Mi 29. Aug 2018, 08:17
Nichts anderes wäre auch eine entsprechende Umstellung in Europa. Mitteleuropa gehörte dann nicht mehr zur Zone "Mitteleuropäische Zeit (UTC+1)", sondern zu "Osteuropäische Zeit (UTC+2)". Diese im Rechner einzustellen, wäre IMHO kein Problem.
Selbstverständlich kann man das machen, aber diese neue Normalzeit wäre dann nicht mehr die CET, sondern irgendeine Athenzeit (die sind eine Stunde voraus) oder sowas. Der künftige Begriff der MEZ oder CET würde dann vermutlich auf einige Zeit-Implementierungen zutreffen und auf andere nicht. Daß wir hier das "irgendwie" hinkriegen, davon bin ich absolut überzeugt. Aber wie ist das bei den weniger technikaffinen Menschen in der EU? Und gepfuscht ist es so oder so.
Jack4300 hat geschrieben:
Mi 29. Aug 2018, 06:32
Sonnenaufgang am 21.12. um 9:34 bei mir. Weiter im Westen sieht das noch viel besser aus. Das ist bestimmt gut für den Biorhythmus.
Das ist noch ein ganz anderes, traditionelles Problem, was z.B. bei den Spaniern und Portugiesen wegen ihres Längengrads noch viel mehr ausgeprägt ist. Als Kind hatten wir mal gelernt, daß die Sonne um 12 Uhr mittags am höchsten steht. Wenn sich das Zeitmodell immer weiter verschiebt, stimmt diese Aussage immer weniger. (Irgendwie erinnert mich diese Geschichte an Menschen, die sich ihre Uhr ein paar Minuten vorstellen mit dem Glauben, sie hätten dann "mehr Zeit". :wall:) Es gab ja früher sogar mal kurzzeitig eine Sommer-Sommerzeit und es gibt tatsächlich Menschen, die so etwas fordern oder am besten noch ein paar "Sommers" dazu, damit sie, so die Begründung, die ganze Nacht noch Tageslicht hätten. Diese ganzen Begründungen haben eines gemeinsam: Rational sind sie mit Sicherheit nicht.

Aber mir geht es hier hauptsächlich um die Problematik einer "anderen" oder "verbogenen" Zeitzone und wirklich wohl ist mir dabei schon aus rein technischer Sicht nicht. :?

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#5

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 29. Aug 2018, 22:12

Was passiert eigentlich mit den ganzen DCF77-Uhren?

Das Zeitsignal wird meines Wissens in UTC gesandt. Die Umrechnung in die fest eingebrannte Zeitzone (CET, CEST) erfolgt innerhalb der Uhr. Ich kann der Uhr aber schlecht mitteilen, daß sie bitte ab sofort bis zum Atlantik keine CET mehr benutzen soll, sondern die EET. Das hieße, ich müßte im Prinzip alle DCF77-Uhren auf den Müll werfen. Die Entscheidung dafür käme von der gleichen EU, die gerade Plastikhalme verbieten will, damit weniger Müll erzeugt wird. Au, weia...

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 5
Beiträge: 307
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#6

Beitrag von DMA284 » Do 30. Aug 2018, 01:32

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Mi 29. Aug 2018, 22:12
Was passiert eigentlich mit den ganzen DCF77-Uhren?

Das Zeitsignal wird meines Wissens in UTC gesandt. Die Umrechnung in die fest eingebrannte Zeitzone (CET, CEST) erfolgt innerhalb der Uhr. Ich kann der Uhr aber schlecht mitteilen, daß sie bitte ab sofort bis zum Atlantik keine CET mehr benutzen soll, sondern die EET. Das hieße, ich müßte im Prinzip alle DCF77-Uhren auf den Müll werfen. Die Entscheidung dafür käme von der gleichen EU, die gerade Plastikhalme verbieten will, damit weniger Müll erzeugt wird. Au, weia...
Wie kommst du darauf das DCF77 die Uhrzeit in UTC sendet? DCF77 liefert die amtliche gesetzliche Zeit und das ist nicht UTC. Bit 17 und 18 zeigen an welche Zeit von DCF77 verbreitet wird. MEZ oder MESZ. Im Falle der Abschaffung der Sommerzeit würde, je nach Ausgang der Abschaffung, DCF77 dauerhaft entweder MEZ oder MESZ senden. Keine Funk Uhr müsste deswegen auf dem Müll.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#7

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 30. Aug 2018, 02:04

DMA284 hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 01:32
Wie kommst du darauf das DCF77 die Uhrzeit in UTC sendet? DCF77 liefert die amtliche gesetzliche Zeit und das ist nicht UTC. Bit 17 und 18 zeigen an welche Zeit von DCF77 verbreitet wird. MEZ oder MESZ. Im Falle der Abschaffung der Sommerzeit würde, je nach Ausgang der Abschaffung, DCF77 dauerhaft entweder MEZ oder MESZ senden. Keine Funk Uhr müsste deswegen auf dem Müll.
Dann war ich wohl fehlinformiert. Aber das hatte man mir so tatsächlich mal beigebracht irgendwann im letzten Jahrtausend. Schon lange her. Hast aber Recht, hab's gerade selber nachgeschaut. Mea culpa!

Daß es ein DST-Bit gibt, wußte ich. Zeigen die Uhren ja auch an.

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 649
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#8

Beitrag von ultra1 » Do 30. Aug 2018, 20:32

Hallo!

Sommerzeit bringt uns Menschen aus unserer Mitte.
Zum Mittag steht die Sonne schliesslich am höchsten.

Wer eine solche Dummheit wie die Sommerzeit bewusst befürwortet, spielt mit Schwazmagie.

Schildbuerger waren ja eigentlich auch mal schlau !


LG, Ingo

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#9

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 30. Aug 2018, 22:15

ultra1 hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 20:32
Wer eine solche Dummheit wie die Sommerzeit bewusst befürwortet, spielt mit Schwazmagie.
Ja, und? Das ist doch kein Argument. Seit wann sind Menschen und ganz speziell Politiker denn schlau? :lol:

Gewöhnt Euch schon mal an neue Begriffe, die es bald geben wird: "Mittags- und Nachtdämmerung". Gleich mal der Dudenredaktion vorschlagen.

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

salat
Santiago 6
Beiträge: 423
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#10

Beitrag von salat » Fr 31. Aug 2018, 12:09

ultra1 hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 20:32
Sommerzeit bringt uns Menschen aus unserer Mitte.
Zum Mittag steht die Sonne schliesslich am höchsten.
Meinem persönlicher Biorythmus ist der exakte tatsächliche Sonnen(-höchst-)stand im Sommer wie Winter aber auch sowas von egal - bin zum eine Eule (Siehe https://www.stern.de/gesundheit/schlaf/ ... 62970.html oder https://de.wikipedia.org/wiki/Chronobio ... m_Menschen) zum anderen bin zumindest ich durch künstliche Quellen blauen Lichts sowieso noch mehr aus der Spur.

Benutzeravatar
Eger1
Santiago 4
Beiträge: 256
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 23:32
Standort in der Userkarte: JO60AD

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#11

Beitrag von Eger1 » Fr 31. Aug 2018, 12:42

Servus zuammen.
Da ich in 3 Schichten arbeite, bin ich froh wenn der Wechsel von Sommerzeit/Winterzeit und umgedreht mal aufhört.
Ich hoffe, dass sich da was tut:
https://www.br.de/nachrichten/deutschla ... en,R2He6aC
Hier die Nachteile der Umstellung:
https://www.infranken.de/ratgeber/somme ... 83,2943099
Mehr brauche ich dazu nicht schreiben.
Ich bin schon lange dafür.
73 & 55 von Eger1 (Armin)
DX-Call: 13FR013 und 13HN566
Locator: JO60AD
President Grant II Premium, Sirio Blizzard 2700

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#12

Beitrag von DocEmmettBrown » Fr 31. Aug 2018, 15:52

Nachdem es hier innenpolitisch etwas angespannt ist, hat sich die Staatsratsvorsitzende aus Afrika in sicherer Entfernung zum Thema geäußert und sich ebenfalls für eine Abschaffung der Zeitumstellungen ausgesprochen. Sieht also gut aus; ich denke, wir faffen daff.

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

gernstel
Santiago 6
Beiträge: 450
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 10:47

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#13

Beitrag von gernstel » Fr 31. Aug 2018, 16:46

hat sich die Staatsratsvorsitzende aus Afrika in sicherer Entfernung zum Thema geäußert
Ist das so eine Art Austauschprogramm? :lol:

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 468
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#14

Beitrag von DK3NH » Fr 31. Aug 2018, 17:34

Es soll von Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) mit alberner Sommerzeit auf ganzjährige Osteuropäische Zeit (OEZ) umgestellt werden, weil fast 2% der erwachsenen EU-Bürger dafür gestimmt haben. Tolle Demokratie!

73 Werner

der_Jeff
Santiago 4
Beiträge: 252
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 16:37
Standort in der Userkarte: NRW

Re: Große Mehrheit in EU-Umfrage für Abschaffung der Zeitumstellung

#15

Beitrag von der_Jeff » Fr 31. Aug 2018, 17:55

DK3NH hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 17:34
Es soll von Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) mit alberner Sommerzeit auf ganzjährige Osteuropäische Zeit (OEZ) umgestellt werden, weil fast 2% der erwachsenen EU-Bürger dafür gestimmt haben. Tolle Demokratie!
So funktioniert Demokratie aber.
Die anderen 98% hätten ja dagegen stimmen können.
Aber sie haben sich enthalten weil ihnen das Thema wohl egal war.
Ist wie bei der Bundestagswahl: Wer nicht wählt darf sich auch nicht aufregen wenn die Partei gewinnt die die anderen mit Mehrheit dann gewählt haben.
Wer halt seine Stimme nicht nutzt: Selbst Schuld, aber dann auch Klappe halten und mit der Konsequenz leben.

Antworten

Zurück zu „Im Internet gefunden“