Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit Homöopathie gegen das Sommerloch :-)

#31

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 8. Aug 2018, 20:54

DK3NH hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 20:44
Aber ganz aktuell, für alle, die es besser wissen:https://www.gwup.org/infos/nachrichten/ ... -challenge
Einfach mal ein paar Euro kassieren.
Dazu mußt Du erst einmal eine aussagekräftige Reihe an Probanden auftreiben, die tatsächlich das gleiche Krankheitsbild haben. Das dürfte ziemlich unmöglich sein.

73 de Daniel

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 6
Beiträge: 444
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Karlsruhe
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#32

Beitrag von Charly Whisky » Mi 8. Aug 2018, 20:55

Bei den „Impfschäden“ spreche ich nicht vom Wirkstoffe (das ist ein anderes Thema), sondern den verwendeten Adjuvanzen.
Zur Erinnerung: Früher Quecksilber heute Aluminium.
Der Körper hat kein Programm für die Ausscheidung und lagert ein. Beides sind Nervengifte. Du weisst was da passieren kann.
Nach Ablauf der Immunisierung müssen diese Stoffe eigentlich ausgeleitet werden, was aber keiner macht. :think:

Zum Thema Masern gibt es unterschiedliche Meinungenhttp://www.anonymousnews.ru/2017/01/20/ ... ren-nicht/

73
Christian

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#33

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 8. Aug 2018, 21:01

Charly Whisky hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 20:55
Zum Thema Masern gibt es unterschiedliche Meinungenhttp://www.anonymousnews.ru/2017/01/20/ ... ren-nicht/
Ach, Masern gibt es nicht? Und was hatte ich da als kleines Kind? Ich habe sie nämlich durchgemacht.

Was kommt als nächstes? Elfenbeauftragte gegen Verkehrsunfälle?

73 de Daniel

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#34

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 8. Aug 2018, 21:21

Zum Thema Masern: https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... eit-heraus
Quod erat demonstrandum!

73 de Daniel

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 671
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#35

Beitrag von Kid_Antrim » Mi 8. Aug 2018, 22:16

Ich hatte auch Masern! :) Aber keine Röteln.

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 6
Beiträge: 444
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Karlsruhe
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#36

Beitrag von Charly Whisky » Mi 8. Aug 2018, 22:26

ich meine mich zu erinnern, gelesen zu haben, dass die Existens des Virus nicht bewiesen ist.

Manche Kinderärzte vertreten die Auffasung, dass Kinder diesen „Ausschlag“ als Folge seelischer Konflikte bekommen, insbesondere dann, wenn sie mit anderen Kindern im Kindergarten (Gruppe), um die gesellschaftliche Position streiten (müssen).
:book:

Aber noch etwas zum Thema „Impfen“:

Das RKI betreibt eine langjährige Studie zu Gesundheit von Kindern. Die Daten kann man sich auf der Homepage der RKI anschauen und interpretieren.
Hier eine Interpretation [urlhttps://www.efi-online.de/wp-content/uploads/20 ... uender.pdf][/url]

73

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit der Impfung gegen das Sommerloch :-)

#37

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 8. Aug 2018, 22:31

Charly Whisky hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 22:26
Manche Kinderärzte vertreten die Auffasung, dass Kinder diesen „Ausschlag“ als Folge seelischer Konflikte bekommen, insbesondere dann, wenn sie mit anderen Kindern im Kindergarten (Gruppe), um die gesellschaftliche Position streiten (müssen).
Und da stecken sie sich bei den anderen schlicht und ergreifend an, besonders dann, wenn die anderen die Sprößlinge von milionkels militanten Impfgegnern sind.

73 de Daniel

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 6
Beiträge: 444
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Karlsruhe
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#38

Beitrag von Charly Whisky » Mi 8. Aug 2018, 22:45

Daniel,

meine 3 Kinder (20/17/13) sind durchgeimpft.
Ich gehe nur der Frage nach, warum sich manche Dinge so entwickelt haben.
Ich weiss ja nicht wie alt Du bist, aber ich frage mal: Wie hoch ist Dein Quecksilberpegel?

73

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit Hg-Pegel gegen Elektrosmog :-)

#39

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 8. Aug 2018, 22:49

Charly Whisky hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 22:45
Ich weiss ja nicht wie alt Du bist, aber ich frage mal: Wie hoch ist Dein Quecksilberpegel?
???????????????????

73 de Daniel

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 6
Beiträge: 444
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Karlsruhe
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#40

Beitrag von Charly Whisky » Do 9. Aug 2018, 09:25

Okay,

das ist normal. Wer weiß das schon?

Lass mal messen.

73
Christian

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit mmHg gegen Hg :D

#41

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 9. Aug 2018, 14:41

Charly Whisky hat geschrieben:
Do 9. Aug 2018, 09:25
das ist normal. Wer weiß das schon?

Lass mal messen.
Wie sieht denn die Messung aus? Liest Du da den Wert auf der Hg-Säule ab und gibst ihn mir als mmHg oder wie?

73 de Daniel

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1387
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#42

Beitrag von Krampfader » Do 9. Aug 2018, 16:10

So, genug der "Esoterik" (und den nicht zu vermeidenden Schwermetallbelastungen) wieder hin zur echten Wissenschaft, der Physik: Hier ein Bild des größten Neutrino-Detektors der Welt, dem "IceCube" in den tiefen des antarktischen Eises, man beachte nur den Größenvergleich zum Eiffel-Turm (welcher dagegen winzig erscheint):

Bild
Quelle: https://phys.org/news/2010-12-icecube-w ... atory.html

Bild
Quelle: https://icecube.wisc.edu/news/view/388

Und hier einige brachiale Einschläge und in diesen riesigen Detektor, manche dieser Teilchen zogen über hunderte Meter eine Spur der "Verwüstung", siehe Video: https://www.youtube.com/watch?v=2DDQYHIbL3Q

Kein Wunder also dass der eine oder andere weich wird in der Birne, bei 70 Milliarden Geschoßen (je Quadratzentimeter) welche unser Hirn jede Sekunde durchsieben ;)

Grüße

Andreas

PS: Siehe auch (für was eben auch Eure Steuergelder ausgegeben werden): https://www.youtube.com/watch?v=Dtm2-yOHiTk
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#43

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 9. Aug 2018, 17:13

Krampfader hat geschrieben:
Do 9. Aug 2018, 16:10
Kein Wunder also dass der eine oder andere weich wird in der Birne, bei 70 Milliarden Geschoßen (je Quadratzentimeter) welche unser Hirn jede Sekunde durchsieben ;)
Habe ich das jetzt richtig verstanden? HAARP wird durch einen Eiswürfel abgelöst? :dlol:

73 de Daniel

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 6
Beiträge: 444
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Karlsruhe
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#44

Beitrag von Charly Whisky » Do 9. Aug 2018, 17:18

Andreas: Die von Dir zitierte Wissenschaft ist seit mehreren Jahrhunderten bemüht, den Planeten Erde umzubringen.
Bald ist es soweit.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit Wissenschaft gegen Verblödung :-)

#45

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 9. Aug 2018, 17:52

Charly Whisky hat geschrieben:
Do 9. Aug 2018, 17:18
Andreas: Die von Dir zitierte Wissenschaft ist seit mehreren Jahrhunderten bemüht, den Planeten Erde umzubringen.
Bald ist es soweit.
Wenn ich mich mal als Nicht-Andreas einmischen darf: Nicht die Wissenschaft tötet, sondern die Lehren von Ideologien, Religionen und Denkverboten führen in den Abgrund.

Zur Wissenschaft gehört vor allem eine wissenschaftliche Vorgehensweise, Annahmen, Prüfungen, wissenschaftlich korrekt durchgeführte Studien und formal korrekt durchgeführten Statistiken. Pseudowissenschaft dagegen ist etwas völlig anderes: Diese sieht auf den ersten Blick vielleicht wissenschaftlich aus, ist sie aber nicht mehr, sobald man an der Oberfläche kratzt.

Was schädlich ist, ist der Mißbrauch von Technologien, die mit der Wissenschaft entwickelt wurden. Dafür kann aber weder die Wissenschaft an sich etwas, noch die daraus entwickelte Technologie. Und in den meisten Fällen sind leider ideologisch verblendete Politiker für den Mißbrauch verantwortlich.

73 de Daniel

Antworten

Zurück zu „Im Internet gefunden“