Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#1

Beitrag von Wolf » Fr 12. Aug 2016, 15:27

http://www.youtube.com/watch?v=UZh2TeN_o-g

Aus der Einführung: "Sofern jemand nicht feinstofflichen, esoterischen Versuchen abgeneigt ist, kann er einmal diese Methode zur Bekämpfung von Elektrosmog ausprobieren!" :dlol:

Immerhin kostets nix - was selten ist in der Elektrosmog-Scharlatanerie-Branche...

Gruß
Wolf :-)

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2159
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#2

Beitrag von 13 RF 071 » Fr 12. Aug 2016, 15:37

Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge... :dlol: :dlol: :dlol: :dlol:

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 526
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#3

Beitrag von chasee60 » Fr 12. Aug 2016, 19:46

Nach 44 Sekunden sagt er es ja selber: "Die Methode ist umsonst".
Weiß ja nicht wer solchen Quatsch erfindet.
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

Kanalratte I
Santiago 7
Beiträge: 632
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#4

Beitrag von Kanalratte I » Fr 12. Aug 2016, 21:32

Nur weil sowas umsonst ist, muss es nicht zwingend Kostenlos sein :D
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#5

Beitrag von doeskopp » Sa 13. Aug 2016, 08:39

Na, dann werde ich mich mal daran machen solche Zettel in der Nachbarschaft verteilen. Man wird für mich beten und ich habe obendrein ein ruhiges Gewissen.

Grüße from Doeskopp

13AlphaCharlie
Santiago 4
Beiträge: 278
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 07:09
Standort in der Userkarte: Chicago

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#6

Beitrag von 13AlphaCharlie » Sa 13. Aug 2016, 13:41

Auch die Schweizer sind vor Geisteskrankheiten nicht gefeit :dlol:

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3906
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#7

Beitrag von KLC » So 14. Aug 2016, 11:25

Ihr lacht jetzt , aber das kann man , finde ich , nicht so einfach als Lachnummer hier in einem Funkforum abtun.
Sonst hätte ich es auch in dem von mir installierten Thread beantwortet. :link: http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=31&t=41989

:nono: Das hier hat aber nicht die gleichen Dimensionen, und auch die Eso-Gemeinschaft ist nicht dem globalen Zeitgesist entkommen oder hat bisher unbeschadet die Merkelsche Europa-Matrix überstanden. :book: Auch beim harmonisierten Allesgläubigen ist der Geldbeutel irgendwann leer , und/oder man kommt auf dem Schlauder , daß man nicht immer zutiefst in die Tasche greifen muß, wenn die meiste "Arbeit" im Kopf & im Geist stattfinden soll.

Hier kann man aus einer grundlegenden Geometrischen Form (Kreis) ein komplexes Gebilde formen, das viel Platz für fantasievolle Hinein-Interpretationen bietet.


Im WWW-Zeitalter von Open-Source-Programmen und offenen Quellcodes, in dem zum Beispiel IrfanView, das Bildbtrachtungsprogram seinen "Trade-gemarketen" Profi-Mitstreitern seit Jahren/Jahrzehnten den Rang abläuft, muß es such in der parallelen Harmonie-Welt was für lau ohne Konto-Implosion geben.

Der Trend scheint erkennbar:
In einem anderm Blog muß man sich nicht mehr von irgendeinem Guru gesegneten "Handy-Socken" zum Preis von 1 bis 2 modernen-Thai-Massagen für sein Smart-Phone leisten um immer erreichbar und bei Fake-Book, What's-Nepp & NSA zu sein.
Einfach Nummer in den Speicher , ohne was mit 0190 zu wählen oder 5€/Message.
Guckst du hier : :link: http://www.heiler-forum.net/index.php?t ... Crs-handy/
Nummer: 222222210

Aber ich bin ja noch nicht ganz HEIDEI.
Ich bin etwas in mich gegangen , und habe hier, ähnlich dem gefunden Nummer-Speicher-Trick, etwas für meine Kollegen und YOUTUBE-Konsumenten gefunden.
Durch die Audiovisuelle Darstellung , die direkt bei YOUTUBE abrufbar ist, tritt eine positive zeitnahe Harmonisierung & kosmonelle Beruhigung unmittelbar ein.
Auch ältere Generationen hatten hierdurch teilweise schon Ende 60er/Anfang 70er postive Energieen erfahren.
Inwieweit hier gar die Geburt einiger von uns zu Grunde gelegen haben könnte , will ich nicht mutmaßen. :opa:
333
Guckst du hier : https://www.youtube.com/watch?v=H7PeCbbBSWw :thup: Mit begleitetem Text unter dem Clip zur eingehenden beruhigenden Menstruation... äh ich meine Meditation ....

Schönes funkfrohes Rest-Wochenende und Maria Himmelfahrt
Rolf :wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#8

Beitrag von Wolf » Mi 17. Aug 2016, 10:08

Bei psychisch kranken Menschen kann Elektrosmog-Phobie und Angst vor Handys offenbar auch schon mal zu Ausrastern führen:

http://diepresse.com/home/panorama/oest ... ys-bedroht

Gruß
Wolf :-)

gernstel
Santiago 6
Beiträge: 444
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 10:47

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#9

Beitrag von gernstel » Mi 17. Aug 2016, 11:12

Ein Hoch auf die Blume des Lebens!

Eine tolle Sache, wenn dadurch der Nachbar gesundet und gesund bleibt und ich somit ungestört meinem Hobby nachgehen kann und Antennen aufbauen und funken darf!

Dann soll mir alles recht sein, auch die Blume des Lebens. Es ist doch reichlich egal, ob es wirkt oder nicht und wie es wirkt, solange es nur die Gemüter beruhigt.

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#10

Beitrag von Wolf » Mi 17. Aug 2016, 15:09

Schon etwas älter, aber auch nicht schlecht: "Strahlenmonster Barcode":

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 33019.html :-) :-) :-)

Gruß
Wolf :-)

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3906
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#11

Beitrag von KLC » Mi 17. Aug 2016, 17:32

Wolf hat geschrieben:Schon etwas älter, aber auch nicht schlecht: "Strahlenmonster Barcode":
War hier auch schon Thema, weiß nur nicht wo.
Da kann eine "Biobrauerei" Lammsbräu http://www.lammsbraeu.de/ bestimmt ein Lied von singen: Siehe Guurgel :link: bestimmt ein trauriges Lied von singen.

Haben die doch , für die mehr oder weniger informierte und aufgeklärte Kundschaft, den Barcode durch einen simplen Strich "entschärft , damit diejenigen , die sich durch einen "Barcode" bedroht fühlen, sich bei Lammsbräu Angstlos & beruhigt "einen in die Mütze knallen" können. :beer:
Ich persönlich bevorzuge eher Bier und nicht Chemikalien, "Säure/Acid", psychoaktive Amphetamine( nicht mit Vitamine verwechseln) , weil ich auch Angst habe , " aufem Trip" auch von Barcodes, Teppich-& Fliesenmuster, wehrlosen Insekten oder sonstwas bedroht werde. :shock:

Leider haben die nicht nur den Barcode entschärft, sondern sind auch offiziell in die sozialen Netzwerke abgestiegen.
Da hat man sich nen schönen "Shitstorm" eingefangen. Sieher zweiter Link oben.

Was wohl passiert, wenn die den Barcode entschärfen? Aufstand und Revolution ?? In St. Anger ?? oder überall auf der Welt ?
Pißwasser-Flasche.PNG
entnommen von:http://de.gta.wikia.com/wiki/Pi%C3%9Fwasser
Pißwasser-Flasche.PNG (61.35 KiB) 2114 mal betrachtet
http://de.gta.wikia.com/wiki/Pi%C3%9Fwasser

FURCHTBAR !!!! :shock:
:seufz:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3667
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Zugvögel und Elektrosmog

#12

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 7. Aug 2018, 22:21

Im Schlußsatz dieses Artikels steht:
"So habe man 2014 unter anderem nachweisen können, dass Elektrosmog einen negativen Einfluss auf Zugvögel habe, indem er diese bei der Orientierung störe."
Mehr steht nicht da, aber vielleicht haben sich die Zugvögel (nicht die Rotkehlchen), die bekanntlich auf Magnetfelder reagieren, im MRT verflogen. Au, weia! :wall:

73 de Daniel

Charly Whisky
Santiago 8
Beiträge: 942
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#13

Beitrag von Charly Whisky » Di 7. Aug 2018, 23:41

Naja,

ihr habt ja alle keine Ahnung :book: :nono: :dlol:

Aber Spass bei Seite!
Es gilt ja nicht die elektromagnetische Stahlung abzuschirmen, denn das ist nicht möglich, da wir überall und jederzeit durchstrahlt werden.
Einfaches Beispiel: An Orten, an denen das Händi „Netz“ hat sind wir mindestens vom Providernetz „durchstrahlt“.
Aber es gibt noch andere Strahlungsquellen, auch natürlichen Ursprungs.

Aber was genau passiert denn eigentlich im elektromagnetischen Feld mit unserer Biomasse?

Warum wird das Futter in der Mikrowelle warm?

Warum verwendet man da 2.5 GHz?

Und wie genau kommt es zur Erwärmung und passiert nicht das gleiche in abgeschwöchter Form, wenn wir das Telefon an den Kopf/ in der Hand halten mit uns?

Ja, da kann das Lachen vergehen: Elektromagnetische Strahlung regt das Atomgitter der Stoffe (gemäss Periodensystem) zu Schwingungen an. Diese Schwingungsenergy kommt in der Erwärmung zum Ausdruck. Und dann passiert etwas völlig „von der Wissenschaft noch unerkanntes“: Jeder Stoff schwingt in einer eigenen (Resonanz-)Frequenz und strahlt dabei diese Frequenz auch ab. Ist die zugeführte Energie über einem bestimmten Level, wird durch die Resonanzausbildung diese atomare Struktur zerstört. Daraus können sich im schlimmsten Fall, körperfremde Zerfallstrukturen bilden, die, wenn sie autonom werden, sich als Krebszellen verselbstständigen...

Also, es gilt, die hochenergetische Sekundärstrahlung der atomaren Strukuren abzuschirmen. Und das geht einfacher als man glaubt, denn es sind nur sehr geringe Energien zu vernichten. Da genügt es schon mal, gewisse Strukturen in den Raum zu bringen (Ringe, geschlossene geometrische Strukturen, etc.), um diese Dinge zu eliminieren.

Woher ich das weiss?

Ist mir grade so eingefallen :seufz:

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3667
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#14

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 7. Aug 2018, 23:48

Charly Whisky hat geschrieben:
Di 7. Aug 2018, 23:41
Also, es gilt, die hochenergetische Sekundärstrahlung der atomaren Strukuren abzuschirmen. Und das geht einfacher als man glaubt, denn es sind nur sehr geringe Energien zu vernichten. Da genügt es schon mal, gewisse Strukturen in den Raum zu bringen (Ringe, geschlossene geometrische Strukturen, etc.), um diese Dinge zu eliminieren.
Ist grundsätzlich richtig. Solche geometrischen Strukturen sind z.B. nach oben geschlossene Kegel, die man sich, um mal ein Beispiel zu nennen, aus Alufolie selber anfertigen und auf den Hutständer setzen kann.

73 de Daniel

Charly Whisky
Santiago 8
Beiträge: 942
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Mit der "Blume des Lebens" gegen Elektrosmog :-)

#15

Beitrag von Charly Whisky » Di 7. Aug 2018, 23:57

Nein.
Der „Abschirmmechanismus“ bedarf keiner metallischer Strukturen. Die durch die Schwingung auf atomarer Ebene losgetretene Schwingung ist nicht elektromagnetischer Struktur sondern hat eher Schallcharakter. Physiker, die sich mit dem Phänomen auseinandergesetzt haben sprechen aufgrund der hohen Frequenz im Terra-Hertz-Befeich von Hyperschall.

Ein besonder starker Emitent von Hyperschall ist übrignes die Sonne, die uns sogar nachts durch die Erde hindurch mit Hyperschall bestrahlt.

Antworten

Zurück zu „Im Internet gefunden“