POL-PDLD: Verdächtige Wahrnehmung

Antworten
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2332
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

POL-PDLD: Verdächtige Wahrnehmung

#1

Beitrag von DK5VQ » Di 10. Mai 2016, 16:48

...lustiger Artikel, gelesen auf Presseportal.de


Polizeidirektion Landau
POL-PDLD: Verdächtige Wahrnehmung
09.05.2016 – 13:26

Herxheim (ots) - 07.05.2016, 21 Uhr Ein besorgter Bürger sah einen Pkw auf einem Feldweg bei Herxheim stehen, aus dem Schläuche heraushingen. Da er vermutete, dass sich der Fahrzeugführer was antun würde, informierte er die Polizei. Auch die Feuerwehr wurde verständigt und kam vor Ort. Die Befürchtungen bestätigten sich nicht. Die ganze Sache war harmlos. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen Amateurfunker handelte, der über Nacht an einer Meisterschaft teilnahm. Die Schläuche entpuppten sich als Kabel für eine aufgebaute Funkantenne.

Link: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117686/3322305
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4978
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Ist man als Funkamateur gleich suizidgefährdet ?

#2

Beitrag von doeskopp » Di 10. Mai 2016, 17:04

Verlustarme Strippe eben.......und scheinbar unsichtbare Tarnantennen. 8)

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3714
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Ist man als Funkamateur gleich suizidgefährdet ?

#3

Beitrag von KLC » Di 10. Mai 2016, 17:26

Herxheim (ots) - 07.05.2016, 21 Uhr Ein besorgter Bürger sah einen Pkw auf einem Feldweg bei Herxheim stehen,
.... der über Nacht an einer Meisterschaft teilnahm.
:think: War da nicht das 45. Deutschland-Berg-DX ???? :clue:

:link: http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=7&t=42673
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

13RF279

Re: Ist man als Funkamateur gleich suizidgefährdet ?

#4

Beitrag von 13RF279 » Di 10. Mai 2016, 17:46

Ne Ne Ne
Vielleicht melden die Bürger als nächstes, eine Zeitmaschine mit so komischen Antennen.

:dlol: :dlol: :dlol: :lol: :lol:

73.Peter
Zuletzt geändert von 13RF279 am Di 10. Mai 2016, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
Beiträge: 2405
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 21:21
Standort in der Userkarte: Naila
Kontaktdaten:

Re: Ist man als Funkamateur gleich suizidgefährdet ?

#5

Beitrag von Foliant » Di 10. Mai 2016, 17:49

Baut einer nen Mast auf will er sich bestimmt erhängen...
Trägt jemand ne Kabeltrommel auf nen Turm will er sich bestimmt erhängen...
Fummelt jemand mit langen Drähten in der freien Natur umeinander will er sich bestimmt äähhh...verstromen...
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker
Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3714
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Ist man als Funkamateur gleich suizidgefährdet ?

#6

Beitrag von KLC » Di 10. Mai 2016, 17:57

Warum muß ich da auch nicht nur ans Funken , sondern an Otto denken .... ??
Herxheim (ots) - 07.05.2016, 21 Uhr Ein besorgter Bürger sah einen Pkw auf einem Feldweg bei Herxheim stehen, ....
Polizei, ! Polizei !! da hinten liegen Zwei !!
- Doppelmord ?? -
Nein, die mo..eln dort ...
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
OE9TKH
Santiago 2
Beiträge: 50
Registriert: Di 19. Jan 2016, 14:09
Standort in der Userkarte: Lustenau
Wohnort: Lustenau

Re: Ist man als Funkamateur gleich suizidgefährdet ?

#7

Beitrag von OE9TKH » Do 12. Mai 2016, 16:39

War da nicht das 45. Deutschland-Berg-DX ????
An dem Wochenende war auch der DARC UKW Mai Contest.
Hab ein paar Stunden auf 2m SSB vom Berg aus mitgemacht und das Band noch nie so voll gesehen. Hat extrem Spaß gemacht :tup:
Ob ich den "verdächtigen" OM auch gearbeitet habe? :lol:

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2332
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Ist man als Funkamateur gleich suizidgefährdet ?

#8

Beitrag von DK5VQ » Do 12. Mai 2016, 18:06

...einfach mal im Logbuch nachschauen... es war der Mathias, DH1WM, aus K14.
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

13RF279

Re: Ist man als Funkamateur gleich suizidgefährdet ?

#9

Beitrag von 13RF279 » Fr 13. Mai 2016, 06:39

Demächst baue ich mir einen Antennenhelm, mit jeweils einem Schlauch, zu den seitlich befestigten Bierdosen und gehe dann Mobilerweise nach Herxheim. Ob ich damit auch als Gefährdet eingestuft werde???
:dlol: :dlol:

Antworten

Zurück zu „Im Internet gefunden“