Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906W

DK9DE
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Sa 28. Mai 2011, 14:13

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#106

Beitrag von DK9DE » Sa 15. Mär 2014, 13:54

Ebenfalls Moin ...

Alles klar, Markus, vielen Dank.

73, Lothar

Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 475
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#107

Beitrag von Ulrichstein1 » Fr 18. Apr 2014, 14:56

Hallo,

bin nun seit einigen Wochen auch stolzer Besitzer des Presi Liberty.
An einer AE 5890 EU tut es anstandslos seinen Dienst. Das einzige, was ich vermisse, ist eine Kanalwahlmöglichkeit am Mike.
Die Mod soll auch noch mal deutlich besser sein als mit dem O-Mike der 5890 sagen meine Gegenstationen.
Reichweite bei Sichtkontakt ist deutlich über 100 m.

Jetzt kommt das "aber":
Heute wollte ich mit meiner AE5890 durch die Gegend fahren und meinen Eltern zu Hause das Mike in die Hand drücken.
Also musste eine andere Funke an die Hochantenne. Ich habe einige Geräte durchprobiert, und dabei durchweg negative Ergebnisse.
An keinem anderen Gerät läuft das Mike richtig, die Gründe sind verschieden:
* Albrecht Alpha 4000: Im Prinzip läufts, aber die Rausschperre funktioniert nicht. Dabei ist es egal, ob man die Verbindung über die Lautsprecherbuchse benutzt oder nicht.
* Stabo XM7082: Spannung am Pin 6 scheint nicht ausreichend zu sein
* Anlan 78D: Man hört immer ein komisches brummiges Prasseln und die Kanäle laufen rückwärts durch, so als ob man die Ch. down Taste gedrückt hält
* Maxon MX2000: Man hört immer ein komisches extrem lauter brummiges Prasseln und die Kanäle laufen rückwärts durch, so als ob man die Ch. down Taste gedrückt hält

Gut bei der Alpha 4000 versteh ichs noch, die ist etwas "eigen" was die Impedanz und die Beschaltung von RX am Mike und die externe Lsp Buchse angeht, das weiß ich noch aus Packet Radio Zeiten. Dafür hatte sie das schnellste TX-Delay aller Funkgeräte (3-4 ms) und war somit das beste auf PR, was es gab, (wenn man sie richtig verkabelte: externe Lautsprecherbuchse mit einem 2 kilo-ohm-Widerstand "kurzschließen"/überbrücken, werd ich nachher mal probieren, ob das auch hier was bringt).
Aber die anderen? Hat Presi. bei dem Mike den Pin 4 auf Masse gelegt oder so was?
Für Packetradio hat die Spannung der XM7082 immer ausgereicht, komisch... Muss ich wohl mal n Adapter bauen, der die Spannung von Extern einschleift...

Und noch was:
hat es jemand schon mal geschafft, das Mike über einen Dect-Repeater laufen zu lassen? Welches "Passwort" hat das Mike?
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

Benutzeravatar
genesis91
Santiago 9+15
Beiträge: 2010
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 20:41
Standort in der Userkarte: Ditzingen

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#108

Beitrag von genesis91 » Fr 18. Apr 2014, 16:04

Die Steckerbelegung bei President ist wegen der U/D-Schaltung anders als GDCH...

Wenn ich das richtig im Hinterkopf habe irgendwas mit Pin 2 und 4.
Gruß, Martin

Skip: Kaffee / DX: Triple 9
23FM /38LSB@home.... 9AM mobil

Chypie
Santiago 4
Beiträge: 229
Registriert: So 8. Sep 2013, 17:58
Standort in der Userkarte: JN59LC

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#109

Beitrag von Chypie » Fr 18. Apr 2014, 16:05

Pin 4 Kappen !

Gruß Chypie

13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2161
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#110

Beitrag von 13 RF 071 » Fr 18. Apr 2014, 16:10

an der CRT 6900 läuft es auch einwandfrei.

Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 475
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#111

Beitrag von Ulrichstein1 » Fr 18. Apr 2014, 16:17

genesis91 hat geschrieben:Die Steckerbelegung bei President ist wegen der U/D-Schaltung anders als GDCH...

Wenn ich das richtig im Hinterkopf habe irgendwas mit Pin 2 und 4.
Da das Mike keine UD-Tasten hat, sollte man doch davon ausgeheen, dass Pin 4 einfach nicht geschaltet ist oder benutzt Presi den Pin 4 für ganz was anderes?

Da die 5890 (nur V3!), Alan 78D und Maxon MX2000 alle GDCH-konform belegt sind, verstehe ich auch nicht, warum das bei der 5890 kein Problem ist, bei den anderen Kisten aber schon.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

Benutzeravatar
genesis91
Santiago 9+15
Beiträge: 2010
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 20:41
Standort in der Userkarte: Ditzingen

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#112

Beitrag von genesis91 » Fr 18. Apr 2014, 16:23

Hatte das selbe Erlebnis bei Alinco DR-135-DX und AE497.

Da schaltete es die Kanäle durch.

Mach Dir mal nen Adapter bei dem Pin4 blind legst.
Gruß, Martin

Skip: Kaffee / DX: Triple 9
23FM /38LSB@home.... 9AM mobil

Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 475
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#113

Beitrag von Ulrichstein1 » Fr 18. Apr 2014, 20:00

genesis91 hat geschrieben:Hatte das selbe Erlebnis bei Alinco DR-135-DX und AE497.

Da schaltete es die Kanäle durch.

Mach Dir mal nen Adapter bei dem Pin4 blind legst.
Werde mir mal einen Adapter mit Steckbrücke bauen, dann kann man alles ausprobieren. Muss nur noch ein mind. 6adriges kabel finden. 6pol Stecker und Buchsen habe ich genug.

Übrigens habe ich vorhin mit dem Mike 200 m bei Sichtkontakt überbrückt ("Basisstation" hing im Autog unter dem Rückspiegel).
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

Benutzeravatar
genesis91
Santiago 9+15
Beiträge: 2010
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 20:41
Standort in der Userkarte: Ditzingen

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#114

Beitrag von genesis91 » Fr 18. Apr 2014, 21:01

Ja, das Ding ist echt interessant...
Gruß, Martin

Skip: Kaffee / DX: Triple 9
23FM /38LSB@home.... 9AM mobil

kl500
Santiago 2
Beiträge: 92
Registriert: Do 21. Apr 2011, 06:02

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#115

Beitrag von kl500 » So 20. Apr 2014, 06:47

Ich würde mir das Mike auch gerne kaufen, hat es einer schon an ner President George FM und an einer AE 8000 getestet ?

Dave252
Santiago 1
Beiträge: 9
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:22
Standort in der Userkarte: 91238 Engelthal
Wohnort: Engelthal

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#116

Beitrag von Dave252 » Mi 23. Apr 2014, 20:56

Servus,
Hab jetzt auch das Liberty seit 2 Tagen. Hängt an ner CRT6900N die ich auf 6 pol Norm Buchse umgebaut hab. Pin 2 hab ich allerdings noch nicht angeschlossen. Pin 4 hab ich auch blind machen müssen, hat sonst alle mögliche durchgeschaltet. Hab auch den Mic Gain von 35 auf 47 anheben müssen, sonst war ich zu leise (35 mit dem Original Mike). Ansonsten noch keine Probleme, gute Verbindung, ca. 120m bei freier Sicht. Mit der Spannung auch keine Probleme, hab allerdings auch die 12V direkt am Spannungs-Stecker abgegriffen und direkt auf Pin6 gelegt, ohne Sicherung (bis jetzt).

Nur das mit dem LED- geblinke ist etwas kompliziert meiner Ansicht nach...
-Dave 252

Benutzeravatar
df2tr
Santiago 5
Beiträge: 301
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 04:25
Standort in der Userkarte: Minden
Wohnort: Minden / NRW

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#117

Beitrag von df2tr » Mi 24. Dez 2014, 16:15

Hallo zusammen.
Für die die sich für das President Liberty eine passende Mikrofonbox basteln wollen und ein Kenwood-Gerät haben,
hab ich eine kleine Grafik erstellt:

Bild
QRV auf http://www.dm0max.de 29,620 / 145,750 / 438,7375
Aktuelle Kranichfrequenzen: 148,155 / 148,223 / 148,243 / 148,503 / 148,5135

13sf1508

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#118

Beitrag von 13sf1508 » Do 25. Dez 2014, 10:01

Gibt's inzwischen irgendwo einen Schaltplan zu diesem DECT-Mikrofon ?

Wurde bisher leider nicht fündig, weder unter der President- noch unter der Uniden-Bezeichnung.

Das Mikrofon würde ich gerne an meinem FT-817ND ausprobieren, will dann aber bei ggf. klanglichen Optimierungen auch eingreifen können.
Der fehlende Schaltplan hat mich bisher vom Kauf abgehalten.

vy 73,
Jochen

DC9
Santiago 2
Beiträge: 68
Registriert: Do 8. Mai 2014, 21:55
Standort in der Userkarte: Mödling

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#119

Beitrag von DC9 » So 12. Apr 2015, 21:48

President Liberty Mic - gebraucht gekauft - aber sehr sehr leise

hängt an einer Grant 2 (Modifiziert von Jörn) die hat mit dem Original Mike eine echt gute und laute Mod.

Frage: gibt es was das man an dem Mic machen kann oder weiter in die Kapsel brüllen das man gerade noch verstanden wird. :grrr:
Das kleinste Kapitel eigener Erfahrung ist mehr wert, als Millionen fremder Erfahrung.
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Benutzeravatar
genesis91
Santiago 9+15
Beiträge: 2010
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 20:41
Standort in der Userkarte: Ditzingen

Re: Drahtloses Mikrofon President Liberty Mic / Uniden BC906

#120

Beitrag von genesis91 » So 12. Apr 2015, 22:39

Habe das wie folgt verbessert:

An der Mikekapsel war ein Filz davor --> entfernt
Öffnung mit warmem Schraubenzieher vorsichtig aufgeweitet.

War schlagartig nicht mehr zu leise/dumpf für die Gegenstationen
Gruß, Martin

Skip: Kaffee / DX: Triple 9
23FM /38LSB@home.... 9AM mobil

Antworten

Zurück zu „Im Internet gefunden“